Andreas Altmann Der Preis der Leichtigkeit: Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam (National Geographic Taschenbuch)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Preis der Leichtigkeit: Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam (National Geographic Taschenbuch)“ von Andreas Altmann

Reisen, das Unterwegssein mit leichtem Gepäck, ist für Andreas Altmann eine Daseinsform. Sein Ziel dieses Mal: Südostasien. Thailand – mit einem Abstecher nach Myanmar-, Kambodscha, Vietnam. Ohne festen Plan, einzig seiner Intuition folgend. Er meidet die Touristenströme, begegnet Bettelmönchen und Schuhputzern, Zivilisationsmüden und Gestrandeten, einem alten Schriftsteller und einer exzentrischen Architektin. Sein Bericht strotzt vor Momenten praller Sinnlichkeit, ein wilder road movie und eine Reflexion über das Fremde und das eigene, reisende Selbst.

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

ein absolut lesenswertes Buch

eurydome

Ein deutsches Mädchen

Ein informativer Erfahrungsbericht, der unter die Haut geht und mehr als nachdenklich stimmt.

seschat

Dichterhäuser

Ein farbenprächtiger Bildband, der Appetit macht, sich mit der Lebens- und Arbeitsumgebung deutschsprahiger Dichter zu beschäftigen

Bellis-Perennis

Heute hat die Welt Geburtstag

Ein durchaus gelungenes und unterhaltsames Buch mit interessanten Einblicken hinter die Kulissen einer deutschen Band

Buchraettin

Der Lukas Rieger Code

Lukas Rieger über seinen Aufstieg leider weniger über sein Leben - keine Biografie

blaues-herzblatt

Gegen alle Regeln

Bewegend - eine Geschichte von Liebe und Verlust!

SophLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Preis der Leichtigkeit

    Der Preis der Leichtigkeit: Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam (National Geographic Taschenbuch)

    jackdeck

    17. September 2015 um 08:17

    Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, denn man lernt nicht nur etwas über ferne Länder und andere Kulturen, man lernt auch etwas über sich - wenn man sich auf Andreas Altmann's Reiseberichte einlässt. Andreas Altmann reist nach Thailand, Kambodscha und Vietnam. Er besucht Orte, die nicht in den Reisekatalogen zu finden sind und Menschen, die nicht in der ersten Reihe sitzen. Er trifft Einheimische und Eingewanderte, Touristen, Alte und Junge, Arme und Reiche, Kranke, Verzweifelte, Trickser und Sucher und begibt sich mittenrein in ihr Leben - ob als Helfer im Aids-Kloster oder bei der Tsunami-Katastrophe oder einfach als Zuhörer ihrer Geschichten, ihrer Schicksale. Und er lässt den Leser an seinen Erfahrungen, Erkenntnissen, Empfindungen teilhaben: mitfühlend, mitfreuend, mittrauernd, helfend, staunend, kritisch. Flotter, flüssiger Schreibstil. Wie auch schon seine anderen Werke wirken die Worte, die er wählt sehr stimmig und beschreiben bestens erlebte Situationen. Seine Bücher halten in Atem, fesseln, und so taucht man ab in ferne Länder, die man (womöglich) nie gesehen hat und die einem auf faszinierende Weise so dicht und so nah gebracht werden. Hinzukommt seine klare, flüssige Sprache, die jedes Buch zu einem (Lese-)Vergnügen macht. Hier schreibt einer, der sein Handwerk meisterlich versteht. So ist auch dieses Buch ein weiteres "Muss" für alle Welthungrigen, für die eingeschworene Gemeinde der Altmann-Fans sowieso.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks