Andreas Behm Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers“ von Andreas Behm

Ein prominenter Hamburger Schönheitschirurg wird in seiner Praxis ermordet aufgefunden. Harald Hansen, Hauptkommissar der Mordkommission, übernimmt den Fall. Er sieht Parallelen zu früheren Morden und glaubt an einen Auftragskiller als Täter. Hansen hat einen höchst riskanten Plan, den er im Alleingang verwirklichen will. Doch er gerät bald in Schwierigkeiten. Der neue Kollege Thomas Bernstein wird misstrauisch und die russische Mafia schätzt seine Schnüffelarbeit überhaupt nicht. Hansen weiß nicht, wem er noch vertrauen kann. In seinem verbissenen Kampf für Gerechtigkeit ist er in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich und läuft Gefahr, selbst die Grenze zur Kriminalität zu überschreiten.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers" von Andreas Behm

    Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers
    marion_gallus

    marion_gallus

    24. October 2011 um 21:37

    In Hamburg wird ein bekannter Schönheitschirurg ermordet. Präzise, schnell, ohne Spuren, durch einen gezielten Schuss. Kommissar der Mordkommission Harald Hansen wird auf den Fall angesetzt. Als er den Tatort besichtigt, ist er sich ziemlich schnell sicher, den Mörder zu kennen. Er ist überzeugt, dass der Mörder ein Profikiller ist, dem er schon lange auf der Spur ist. Dummerweise bekommt Hansen einen neuen, jungen Kollegen an seine Seite gestellt, der ihn unterstützen soll. Das passt „Harry“ (er hasst es bei seinem richtigen Namen genannt zu werden!) absolut gar nicht. Erstens kann Hansen Veränderungen in seinem beruflichen Umfeld schon gar nicht leiden und zweitens muss er nun in seiner Arbeit ziemlich aufpassen. Denn um dem Mörder auf die Schliche zu kommen hat er vor, Methoden zu benutzen, die nicht unbedingt den Dienstvorschriften entsprechen. Hansen geht dennoch seinen Weg, absolut ungewöhnlich, teilweise steht er selber mit einem Bein im Knast und mit dem anderen im Leichenschauhaus….. Weiterlesen: http://buchwelten.wordpress.com/2011/10/24/andreas-behm-die-moral-eines-killers-55-teil-i-der-trilogie-um-harald-hansen/ © Buchwelten 2011

    Mehr
  • Rezension zu "Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers" von Andreas Behm

    Hamburg - Deine Morde. Die Moral eines Killers
    dark_angel

    dark_angel

    15. September 2011 um 09:25

    Hauptkommissar Harald Hansen übernimmt den Mordfall an einem prominenten Hamburger Schönheitschirurgen. Schon bald stellt er Parallelen zu früheren Morden fest und glaubt, einem langjährigen Auftragskiller auf der Spur zu sein. Er entwickelt einen riskanten Plan, den er im Alleingang verwirklichen will. Doch der neue Kollege Thomas Bernstein, den man ihn zur Unterstützung gegeben hat, wird bald misstrauisch und auch die russische Mafia schätzt Hansens Schnüffelarbeit nicht... Andreas Behm stellt mit "Die Moral eines Killers" den Auftakt zu einer Krimi-Reihe rund um Hauptkommissar Harald Hansen vor, die in Hamburg spielt. Die Geschichte ist fast ausschließlich aus der allwissenden Perspektive geschrieben. Hauptsächlich verfolgt der Leser jedoch die Handlungen und Gedanken von Harald Hansen und dem mysteriösen Auftragskiller. Wer glaubt, dass sich der Krimi ab einer bestimmten Stelle geradlinig entwickelt und zu einem 08/15-Krimi mutiert, der darf sich auf einige Überraschungen gefasst machen. Die Handlung entwickelt eine Eigendynamik und das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte lebt hauptsächlich von den Hauptpersonen, so dass etwaige Ermittlungsmethoden nur eine Nebenrolle spielen. Den Leser erwartet hier ein unterhaltsamer Krimi, der nicht mit Spannung und Action-Szenen geizt. Und wer sich weiter für den Ermittler Harald Hansen interessiert: Der zweite Teil ist unter dem Titel "Der Lippennäher" erhältlich.

    Mehr