Andreas Campobasso

 3.6 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Das Prinzip, Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andreas Campobasso

Andreas CampobassoDas Prinzip
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Prinzip
Das Prinzip
 (3)
Erschienen am 15.07.2009
Andreas CampobassoStopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses
Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses
 (2)
Erschienen am 11.08.2008
Andreas CampobassoDer Meisterweg des Kybalion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Meisterweg des Kybalion
Der Meisterweg des Kybalion
 (0)
Erschienen am 15.03.2010
Andreas CampobassoSieben - Die Stille Revolution hat begonnen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sieben - Die Stille Revolution hat begonnen
Sieben - Die Stille Revolution hat begonnen
 (0)
Erschienen am 15.03.2010
Andreas CampobassoSTOP - Die Umkehrung des Alterungsprozesses
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
STOP - Die Umkehrung des Alterungsprozesses
STOP - Die Umkehrung des Alterungsprozesses
 (0)
Erschienen am 01.11.2006

Neue Rezensionen zu Andreas Campobasso

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Das Prinzip" von Andreas Campobasso

Kann man sich in die Glückseligkeit wünschen?
R_Mantheyvor 3 Jahren

Wenn man Menschen beobachtet, die in schwierigen Situationen stecken, dann kann man ganz unterschiedliche Reaktionen feststellen. Und wenn wir uns ehrlich selbst überprüfen, dann können wir nicht daran vorbeisehen, dass die Art, wie wir die Realität wahrnehmen, ganz entscheidend davon abhängt, in welcher Grundstimmung wir uns gerade befinden. Fühlen wir uns schlecht oder übellaunig, dann trifft uns jeder Schlag doppelt hart. Selbst wenn wir uns in einer solchen Situation vornehmen, positiv zu denken, wird uns das nur ungenügend gelingen.

Man kann nicht positiv denken, wenn man keine grundsätzliche positive Haltung zum Leben tief in sich verwurzelt hat. Jeder Versuch, es dennoch zu tun, wirkt aufgesetzt und verkrampft. In der Folge ist er eher lächerlich und nutzlos. Der Autor dieses etwas übertrieben esoterisch aufgemachten Buches verspricht uns nun Abhilfe. Und, um es gleich zu sagen, es funktioniert, denn seine Methode ist erprobt, weil alt und bewährt. Aber natürlich klappt das alles nicht im Selbstlauf. Man muss diszipliniert trainieren. Und das ist nach der ersten Euphorie nicht ganz selbstverständlich.

Die vom Autor hier vorgestellte Technik des Wünschens sieht zwar sehr esoterisch aus und wird auch so eingeführt, sie ist es aber nicht. Was uns der Autor in seinem Buch vorstellt, läuft folgendermaßen ab. Zunächst müssen wir unsere Gehirnwellen in den Alpha-Zustand bringen. Das geht nur über Entspannungstechniken. Eigentlich kann man dazu jede bekannte Methode nehmen, sei es nun eine Yoga-Methode, autogenes Training, Atementspannung oder die progressive Muskelentspannung. Befindet sich unser Gehirn im gewünschten Zustand, dann sprechen wir unseren Wunsch aus. Dies muss unbedingt positiv und in der Gegenwartsform formuliert werden. Das ist das "Prinzip". Diesen Vorgang müssen wir nun so oft wie möglich wiederholen. Wer ähnliche Bücher zu dieser Methode sucht, der kann zum Beispiel in den Klassiker "Autosuggestion und Heilung" von Erich Rauch schauen

Der Entspannungstrick überlistet unseren Verstand, der in kuscheliger Laune vergisst seine Zweifel anzumelden und so das Tor zum Unterbewusstsein öffnet. Wirklich neu ist an diesem Buch nur die beiliegende CD mit Klängen, die zur Synchronisation beider Gehirnhälften und zur Entspannung führen soll. Ob man durch sie tatsächlich zum gewünschten Ergebnis kommt, könnte wohl nur ein Neurologe überprüfen. Meine Erfahrung ist jedoch durchweg positiv.

Kann man sich nun wünschen, was man will, und es geht in Erfüllung? Dass man darüber trefflich streiten kann, ist nur natürlich. Die oben vorgestellte Methode macht zunächst nur den Weg ins Unterbewusstsein frei und hilft, das zum Wachsen zu bringen, was schon in uns steckt. Ob tatsächlich mehr möglich ist, mag jeder für sich entscheiden. Wünschen in der vom Autor beschriebenen Form schadet jedenfalls nicht. Darüber hinaus vermittelt der Autor eine ganz wichtige Erkenntnis: Wenn wir im Leben für oder gegen etwas kämpfen, dann ist das nicht der optimale Weg, weil dieser sich immer leicht und unverkrampft anfühlt.

An einer Stelle seines Werkes irrt sich der Autor allerdings. Er suggeriert, dass man auf dem von ihm vorgestellten Weg einen Zustand erreichen kann, der in der Bibel "Glückseligkeit" heißt, und den die Buddhisten "Erleuchtung" nennen. Wenn man sich etwas wünscht, fängt jede Affirmation wenigsten in diesem Buch mit "ICH" an. Glückseligkeit oder Erleuchtung ist aber gerade ein ich-freier Zustand, den man umso weniger erreicht, je mehr man danach strebt.

Fazit.
Dieses Buch vermittelt sehr gut, wie man zu einer positiven Grundeinstellung zum Leben kommen kann. Die vorgestellten Techniken sind weniger geheimnisvoll als der Autor uns einreden möchte. Sie funktionieren, weil sie alt und erprobt sind. Man kann sicher geteilter Meinung über die Darstellung des Textes und das esoterische Herumgeheimnissen in diesem Buch sein. Aber am Ende ist das egal, wenn das Buch hilft. Und das tut es.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks