Andreas D. Hesse Schattensturm

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattensturm“ von Andreas D. Hesse

Wie hat Alex es geschafft, bei einem Brand in der Schule seine Mitschüler aus der Feuerhölle zu retten und die Flammen unter Kontrolle zu bringen? Weder er noch seine Schwester Sonja wissen eine Antwort darauf. Da taucht plötzlich ein Fremder auf und behauptet, Alex richtiger Vater sei der mächtigste Magier gewesen, den die Erde je gesehen habe, und seine Fähigkeiten schlummerten auch in Alex. Er überredet den Jungen, mit ihm nach Rom zu reisen, denn dort liegt der Zugang zu der geheimnisvollen goldenen Stadt, dem ehemaligen Zentrum der Macht. Sonja zweifelt an den Motiven des Fremden. Gemeinsam mit ihrem Schulfreund Simon und dem Nachbarn ihrer Eltern reist sie ihrem Bruder hinterher und muss feststellen, dass sich ihre schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten...

Wer Fantasy mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen =)

— Nana90
Nana90

Stöbern in Fantasy

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Wahnsinnig tolles Ende dieser Reihe. Schade das es schon zu Ende ist.

ReadAndTravel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute deutsche Fantasy

    Schattensturm
    JuliaO

    JuliaO

    15. May 2014 um 23:14

    Schattensturm hat mir wirklich gut gefallen! Es ist schön mal wieder einen Jugend-Fantasy-Roman in Händen zu haben, der NICHT übersetzt ist. Da es um zwei Geschwister geht - ein Junge und ein Mädchen - lässt  es sich auch von allen beiden gut lesen. Die beiden sind ganz normale Teenies, die erst einmal selbst nicht wissen woher sie diese Fähigkeiten haben, die sie an sich entdecken - geschweige denn was sie den nun genau tun können. 

    Mehr
  • Rezension zu "Schattensturm" von Andreas D. Hesse

    Schattensturm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2012 um 15:20

    Rezi hier:

    http://twineetys.blog.de/2010/10/15/schattensturm-schattenglut-9631337/

  • Rezension zu "Schattensturm" von Andreas D. Hesse

    Schattensturm
    Nana90

    Nana90

    23. November 2009 um 20:28

    Der Fantasy – Roman „Schattensturm“ wurde von Andreas D. Hesse geschrieben. Der Mädchenschwarm Alex rettet seine Mitschüler unversehrt aus den riesigen Flammen der Schule. Schnell wird klar dass Alex nicht normal ist, denn wie sollte ein 17 Jähriger Junge so viele Menschen aus einem Feuer retten, ohne das sie sich verletzen? Keiner weiß das genau, Alex nicht, Sonja nicht und die Schüler auch nicht. Doch dann trifft Alex einen Mann, der behauptet, er sei der Sohn des mächtigsten Magiers aller Zeiten. Doch kann er dies einfach glauben? Da dieser Mann vertrauenswürdig ist geht er mit Konstantin mit, denn dieser will ihn vor der anderen Seite schützen. Als bemerkt wird, dass Alex verschwunden ist, werden Sonja und ihr Nachbar Herr Ramic nervös. Herr Ramic macht sich mit seinem Freund Julien auf dem Weg um Alex zu suchen, denn sie vermuten, dass er in die Falschen Hände geraten ist. Unbemerkt folgen auch Sonja und ihr Schulkamerad Simon den zwei älteren Herren. Was ihnen auf dieser Reise widerfährt und geschieht, werden sie nie vergessen. Doch wer gehört nun zur bösen Seite? Was wird den Geschwistern alles passieren? Erfahren sie die ganze Wahrheit über ihre Herkunft? Meiner Meinung nach ist die Geschichte gut ausgedacht und auch individuell auf die Charaktere angepasst. Am Anfang verläuft es leicht schleppend aber da man gespannt ist, wer nun der Böse ist, überliest man diese Stelle schnell. Vor allem ab der Mitte wird das Buch fesselnd bis zum Ende hin. Das Ende kann man einfach nicht voraussehen. Trotzdem gibt es 1 Stern Abzug, da ich einfach schon bessere Bücher gelesen habe. Den zweiten Teil „Schattenglut“ werde ich allerdings trotzdem lesen, da ich nun ziemlich neugierig geworden bin.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattensturm" von Andreas D. Hesse

    Schattensturm
    Miles

    Miles

    11. October 2009 um 15:38

    Inhalt/Buchrücken: Wie hat Alex es geschafft, bei einem Brand in der Schule seine Mitschüler aus der Feuerhölle zu retten und die Flammen unter Kontrolle zu bringen? Weder er noch seine Schwester Sonja wissen eine Antwort darauf. Da taucht plötzlich ein Fremder auf und behauptet, Alex? richtiger Vater sei der mächtigste Magier gewesen, den die Erde je gesehen habe, und seine Fähigkeiten schlummerten auch in Alex. Er überredet den Jungen, mit ihm nach Rom zu reisen, denn dort liegt der Zugang zu der geheimnisvollen goldenen Stadt, dem ehemaligen Zentrum der Macht. Sonja zweifelt an den Motiven des Fremden. Gemeinsam mit ihrem Schulfreund Simon und dem Nachbarn ihrer Eltern reist sie ihrem Bruder hinterher und muss feststellen, dass sich ihre schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten... Nun zu meiner eigenen Meinung zu dem Buch: Ich war durchweg begeistert. Anfangs weiß man gar nicht so Recht wer denn nun zu den Guten gehört und wer die Bösen sind aber im Laufe der Zeit kristallisiert sich ein klarer Bösewicht ehraus. Es gibt kein einziges Kapitel, das nicht spannend wäre und man fühlt teilweise richtig mit mit den Hauptpersonen. Fazit: Ein rundum super Buch, bei dem man spätestens ab dem hinteren Drittel einfach nicht mehr aufhören kann weiter zu lesen.

    Mehr