Andreas Elter

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Bierzelt oder Blog?

Bei diesen Partnern bestellen:

Propaganda der Tat

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kriegsverkäufer

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu " Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Die Kriegsverkäufer

    bibliophilist1985

    10. November 2014 um 22:31 Rezension zu "Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Der Grundkonflikt zwischen freier Meinungsäußerung und dem Argument für eine Zensur im Sinn der nationalen Sicherheit im Kriegsfall liefert beiden Standpunkten triftige Argumente. Strittig und bedenklich wird es jedoch, wenn mit Beendigung der Kampfhandlungen die Zensur und Beeinflussung der Presse sukzessive weiter ausgebaut werden, wie es momentan der Fall ist. In den Kinderschuhen der Propaganda zu Zeiten des ersten und zweiten Weltkriegs gab es zum Frohlocken der Zensoren weder schnelle Datenübertragung noch Fernsehen. Somit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Die Kriegsverkäufer

    amyjo

    05. February 2008 um 11:59 Rezension zu "Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Sehr guter Überblick über die Pressepolitik und die Entwicklung der Kriegskommunikation der US-Regierung und des US-Militärs; gelesen für Examensvorbereitung und für alle zu empfehlen, die sich für Militär-PR und Propagandastrategien interessieren. Nachteil: Es werden kaum Studien und konkrete Zahlen angeführt, eher explorativer Charakter.

  • Rezension zu "Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Die Kriegsverkäufer

    Buecherfrosch

    22. January 2008 um 18:14 Rezension zu "Die Kriegsverkäufer" von Andreas Elter

    Spannender historischer Abriss der amerikanischen Propagandamaschinerie. Von den 'Four-Minute Men' über Frank Capra's "Why We Fight" bis zu den 'Embedded Journalists' im 3. Golfkrieg ist alles enthalten was die US Regierungen unternommen haben, um der eigenen Bevölkerung ihre Kriege zu verkaufen. Getrübt wir der Gesamteindruck einzig durch kleine Fehler, die aber vermutlich nich in jedem Fall dem Autor anzulasten sind.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks