Andreas Engel

 4,6 Sterne bei 23 Bewertungen
Autorenbild von Andreas Engel (©privat)

Lebenslauf von Andreas Engel

Andreas V. Engel wurde 1969 in Wien geboren.Die österreichische Hauptstadt ist auch sein Lebensmittelpunkt.

Als freier Autor schreibt er seit vielen Jahren Lyrik und Prosa, bevorzugt mit einem humoristisch, satirischen Blick auf die Gesellschaft.

Das Buch "Denk-an-Sätze" ist bereits seine zweite Veröffentlichung. Im Jahr 2017 ist sein Erstlingswerk "Gemischte Sätze" erschienen.

Seinen satirischen Blickwinkel wird er auch weiterhin behalten. In Ausarbeitung sind aber auch Sachbücher und ein Kinderbuch.

Alle Bücher von Andreas Engel

Cover des Buches Denk-an-Sätze (ISBN: 9783990934746)

Denk-an-Sätze

 (17)
Erschienen am 06.11.2019
Cover des Buches Gemischte Sätze (ISBN: 9783990578124)

Gemischte Sätze

 (6)
Erschienen am 15.05.2017

Neue Rezensionen zu Andreas Engel

Cover des Buches Denk-an-Sätze (ISBN: 9783990934746)tardys avatar

Rezension zu "Denk-an-Sätze" von Andreas Engel

Denk-an-Sätze
tardyvor 2 Jahren

Immer wenn ich in meiner Lieblingsstadt Wien bin, muss ich unbedingt mindestens einmal mit der Tram fahren. Am liebsten weit hinaus in die Vorstadt, denn dort trifft man sie ganz sicher. Leute wie die Frau Mariann und Leute wie den Havlitschek. Still, wie ein Mäuschen, lausche ich dann ihren Gesprächen, und auch, wenn ich den geliebten Wiener Dialekt nicht immer hundertprozentig verstehe, so ist es jedes Mal ein ganz großer Genuss.

Das selbe Gefühl überkommt mich, wenn ich wieder einmal eines der Bücher von Andreas V. Engel in die Hand nehme. Ich lese und habe sofort diese wunderbare Sprachmelodie, dieses einzigartige Raunzen im Ohr. Sehe Wien vor meinem inneren Auge und bekomme wieder mal eine unbändige Sehnsucht nach dieser Stadt.

Der Autor hat Wien und seinen Bewohnern ein ganz besonderes Denkmal gesetzt. Keines aus Stein und Bronze, aber eines aus wunderbaren Sätzen, die, egal ob in Reimform oder in Prosa, stets exakt den Nagel auf den Kopf treffen. Seine Gedichte und Texte sind witzig und, in einer angenehmen Art und Weise, auch spitz. Gerade so, dass es ein wenig weh tut, aber doch nicht zu sehr. Besser kann man die Wiener nicht kennenlernen, außer natürlich, man fährt direkt hin.

Der Autor zeigt uns aber nicht nur die Seele der Wiener, sondern er spricht auch Dinge an, die jeden von uns betreffen können, die manch einer lieber nicht hören möchte. Er hält uns einen Spiegel vor, der manchmal noch etwas beschlagen ist und weichzeichnet, manchmal aber in der gnadenlosen Härte eines Bahnhofsneonröhrenlichts zuschlägt. Wenn man dann, wie ich, manches reflektiert und mal über sich selbst nachdenkt, hat der Schriftsteller schon sein Ziel erreicht.

Ich wünsche uns Lesern, dass der Autor noch viele seiner zündenden Denk-an-Sätze mit uns teilt und, dass wir noch viel von ihm hören werden.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Denk-an-Sätze (ISBN: 9783990934746)AnjaKoenigs avatar

Rezension zu "Denk-an-Sätze" von Andreas Engel

humorvoll
AnjaKoenigvor 3 Jahren

so unterschiedlich die texte, mal gereimt, mal als Dialog, dann wieder als Erzählung, so unterschiedlich sind auch die Themen. sehr witzig einiges, zum nachdenken anregend anderes. nur die dialekteinlagen waren mir auf dauer dann doch etwas anstrengend zu lesen. ansonsten lesenswert und interessant

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Denk-an-Sätze (ISBN: 9783990934746)Buecherseele79s avatar

Rezension zu "Denk-an-Sätze" von Andreas Engel

Schöne Geschichten
Buecherseele79vor 3 Jahren

In seinem Buch „Denk – an – Sätze“ gibt der Autor Andreas V. Engel humoristische und doch auch nachdenkliche Ansätze zum Besten.

Ich kenne den Autor nicht und dies war mein erstes Buch von ihm, hat mich aber im Ganzen recht positiv überrascht und ist einfach mal was anderes, was interessantes.


In kleinen Geschichten, Gedichten und Anekdoten wandert man mit dem Autor seinen Vorlagen durch Wien, lernt es nur durch das Lesen kennen.

Aber nicht nur Wien bekommt hier seinen Platz sondern auch Frau Mariann und Havlitschek & Einfalt – man lacht über die Texte, man regt sich auf, man erkennt sich oder andere Mitmenschen in diesen Texten wieder und vor allem denkt man eben doch über das Gelesene nach.

Regt sich vielleicht nicht mehr über jede Nichtigkeit auf, denkt mal mehr über gewisse Dinge nach und bleibt etwas cooler.

Wie gesagt, man erkennt sich bestimmt in dem ein oder anderen Text wieder.


Interessant waren Geschichte bzw. Gedichte mit Dialekt, aber hin und wieder musste ich den Text dann doch öfter lesen weil mir nicht so ganz klar war was jetzt gemeint sein könnte.

Das hat mich hin und wieder etwas gestört bzw. ich habe diese Geschichten dann eher sein lassen.

Auch wenn ich Dialekt und das Umsetzen beim Schreiben begrüsse, das war hier und da etwas zuviel des Guten.


Ich weiss gar nicht welche Geschichten mir am Besten gefallen haben, aber ich glaube ich die meisten Leser(innen) finden die Geschichte „Schnupfen ist Männersache“ sehr gelungen.

Ist zwar fies, aber ja, ich erkenne hier meinen Mann auch hin und wieder, es ist nie böse gemeint sondern der Autor nimmt gewisse Dinge übertrieben aber trotzdem liebevoll auf die Schippe.


Wortspielereien, Veränderungen, Glaubenskrieg, Wir zuerst haben mich persönlich sehr gepackt, berührt und begeistert.

Der Autor mischt sehr gekonnt aktuelle Ereignisse, die Denkansätze der Gesellschaft, Vorurteile in manchmal übertriebene aber doch lustig und nachdenkliche Geschichten, Anekdoten, Gedichte.

Und das ein oder andere kann man gerne auf andere Menschen ummünzen oder auch gerne bei Festlichkeiten vortragen, damit hat man die Lacher auf jeden Fall auf seiner Seite.

Ich empfehle dieses Büchlein gerne weiter.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Humoristische Sichtweisen auf den Alltag...satirische Betrachtung der Menschheit und ihrer Eigenheiten...nichtalltägliche Blickwinkel...mal kritisch...mal einfach nur unterhaltsam...Entdeckt über 70 Kurzgeschichten, Gedichte, Doppelconferéncen, Interviews und andere Stilformen...

Wer traut sich? 20 Paperback-Exemplare warten auf Euch!

Denn Schreiben ist schön...gelesen werden noch schöner...

Liebe Lovelybooks Leserinnen und Leser!

Lang ist’s her…die letzte Leserunde. Aber nun freue ich mich, dass mein zweites Buch fertig ist. Es kann also wieder losgehen…und daher meine Frage an Euch: Wer von Euch möchte gerne (wieder) Post aus Wien erhalten?
Wenn ja, dann macht doch einfach bei der Leserunde zu „Denk-an-Sätze“ mit! Holt Euch eines von 20 Printexemplaren im Paperback Format. Ja, es sind ein paar mehr geworden - konnte noch ein wenig aufstocken.

Worum geht es in diesem Buch?
Auch bei „Denk-an-Sätze“ dreht sich alles um die Eigenheiten der Menschheit allgemein, und im speziellen der WienerInnen, sowie um Alltagssituationen, die von mir humoristisch-satirisch, kritisch oder einfach nur unterhaltsam in über 70 Kurzgeschichten und Gedichten betrachtet werden. Aber auch nicht ganz alltägliche Blickwinkel werden eingenommen…

Man könnte sagen, eine Fortsetzung des bereits 2017 erschienen Buches „Gemischte Sätze“. Auch in diesem Buch werden wieder unterschiedlichste Stilformen verwendet...damit es beim Lesen nicht langweilig wird…
Sowohl die hochdeutsche Sprache, als auch der Wiener Dialekt kommt nicht zu kurz.

Es werden wieder Unwahrheiten aufgedeckt (bekannte Märchen-Sprüche oder die letzten Worte von so manchem Verblichenem)…
Es wird Euch Wien und dessen „Charme“ noch näher gebracht…
 Und es werden auch wieder Entwicklungen „auf die Schaufel“ genommen (Die To Go Gesellschaft oder der Jugendwahn…)

Für alle, die die „Gemischten Sätze“ kennen: es sind auch ein paar Bekannte wieder mit dabei, wie etwa die Frau Mariann, Havlitschek und Einfalt, mein Freund Albert…und auch das A-V-E-IHS (AVEs Institut für Humor und Satire) hat wieder einiges zu bieten…


Damit Ihr einen ersten Einblick bekommt – hier geht es zu den Leseproben:

Einerseits die offizielle Leseprobe auf der Verlagsseite: https://www.mymorawa.com/self-publishing/gestaltung/publizieren/?books/ID56186/Denk-an-Saetze

Andererseits direkt auf meiner Webseite, damit Ihr Euch einen Gesamt-Eindruck verschaffen könnt:

 https://www.a-v-e.at/


Ich bin schon sehr gespannt, wer teilnehmen möchte, und freue mich auf Eure Reaktionen und Rezensionen (hier, bei Amazon, auf myMorawa, bei…).

Gewinnfrage gibt es auch diesmal keine…es würde mich einfach freuen, wenn Ihr kurz schreibt, warum Ihr gerne in das Buch „eintauchen“ möchtet.

Meldet Euch bitte bis zum 26.11.2019.

Natürlich sind auch jene herzlich eingeladen, die vielleicht schon ein eigenes Exemplar besitzen.


Ich werde mich auch dieses Mal bemühen, zeitnah zu antworten oder zu reagieren – aber nicht böse sein, wenn es einmal ein wenig länger dauern sollte.


Ich freue mich auf den Austausch mit Euch!

Mit lieben Grüßen

Andreas

265 BeiträgeVerlosung beendet
AndreasEngels avatar
Letzter Beitrag von  AndreasEngelvor 2 Jahren

Hallo an alle!

Erstens will ich mich mal bei allen bedanken, die teilgenommen haben und so wunderbare Rezensionen verfasst haben. Es macht mich schon ein klein wenig stolz ;)

Zweitens würde ich gerne - stressfrei - wissen, warum sich ein paar noch gar nicht gemeldet haben. Es kann immer was passieren und es gibt wichtigeres, als Bücher zu lesen und Rezensionen zu verfassen. Jedoch würde ich es toll finden, wenn mal ein kleines Zeichen hinterlassen wird, damit ich auch weiß, dass die Bücher angekommen sind und die Leserunde nicht ganz in Vergessenheit geraten ist. Danke schon vorab!

Liebe Grüße aus Wien!!

Hallo liebe Lovelybooks Leserinnen und Leser!

Wer von Euch möchte gerne Post aus Wien erhalten? Dann macht doch bei der Leserunde zu den „Gemischten Sätzen“ mit! Holt Euch eines von 15 Printexemplaren im Paperback Format.

Worum geht es in dem Buch?
Ein humoristisch, satirischer Blick auf den Alltag und seine Ausprägungen in Form von Kurzgeschichten, Gedichten, Doppelconferencen, Interviews oder auch andere Stilformen.

Der Mensch – mit seinen Eigenheiten - kommt nicht zu kurz, und es dürfen auch endlich mal Alltagsgegenstände zu Wort kommen! Betten, Leintücher und Matratzen klagen ihr Leid. Flaschen unterhalten sich über menschenähnliche Probleme. Hemden erzählen von ihrem Leidensdruck. Kaffee-Bohnen blicken ängstlich ihrer Zukunft entgegen.

Zu den Leseproben geht es hier…
Einerseits die offizielle Leseprobe auf der Verlagsseite: https://www.mymorawa.com/self-publishing/gestaltung/publizieren/?books/ID50256/Gemischte-Saetze

Andererseits – damit Ihr einen besseren Eindruck bekommen könnt – auf meiner Website:
http://www.a-v-e.at/tiefblick/kurze-geschichten/

Bzw.
http://www.a-v-e.at/tiefblick/humor-satire/

Bin schon gespannt, wer teilnehmen möchte und freue mich auf Eure Rezensionen (hier, bei Amazon, auf myMorawa, bei…).

Gewinnfrage gibt es keine…es würde mich einfach freuen, wenn Ihr schreibt, warum Ihr gerne das Buch in Händen halten möchtet. Meldet Euch bitte bis zum 27.8.2017
Natürlich sind auch jene herzlich eingeladen, die vielleicht schon ein eigenes Exemplar besitzen.

Ich werde mich sehr bemühen, zeitnah zu antworten oder zu reagieren – aber nicht böse sein, wenn es einmal ein wenig länger dauern sollte.
Ab und an findet Ihr Passagen oder Texte, die im Wiener Dialekt verfasst sind – wenn wer Unterstützung braucht – bitte einfach melden!!!

Liebe Grüße
Andreas
164 BeiträgeVerlosung beendet
AndreasEngels avatar
Letzter Beitrag von  AndreasEngelvor 4 Jahren
Ein Jahr liegt diese Leserunde nun zurück... Nochmal herzlichen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, daran teilzunehmen! Für alle Neugierigen... die nächsten Bücher sind in Erarbeitung... aber gut Ding braucht eben Weile... 😉 Einen schönen Rest-Sommer! Andreas

Zusätzliche Informationen

Andreas Engel im Netz:

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks