Andreas Englisch Habemus Papam Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI.

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Habemus Papam Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI.“ von Andreas Englisch

Aufbruch oder Bewahrung? Der erste deutsche Papst seit 482 Jahren ist gewählt. Ist Benedikt XVI. der Mann, für den wir ihn alle halten? Als Kardinal und Präfekt der Kongregation für Glaubenslehre hat Joseph Ratzinger die katholische Kirche und Kurie unter Johannes Paul II. entscheidend geprägt. Wird er diese Linie als Papst fortsetzen? Wird es ihm gelingen, aus dem mächtigen Schatten seines Vorgängers zu treten? Oder ist er nur ein Übergangspapst? Andreas Englisch, seit über 17 Jahren Vatikankorrespondent, Autor der Papstbiografie "Johannes Paul II." und intimer Kenner der Vorgänge im Vatikan, ist tagtäglich im Kirchenstaat; er weiß, was sich dort abspielt, kennt die Amtsträger und die Akteure hinter den Kulissen, war in den Privaträumen des Papstes sowie am Tag vor der Papstwahl in der Sixtinischen Kapelle. Sein neues Buch handelt vom Sterben und Tod des "Medienpapstes" Johannes Paul II., dem Konklave, er bietet ein Porträt des neuen Papstes und stellt sich der Frage, wohin die katholische Kirche mit Benedikt XVI. aufbrechen wird. Vatikanexperte Andreas Englisch beschreibt aus der Nahperspektive das öffentliche und das private Sterben des "Medienpapstes" Johannes Paul II., die alles Bekannte in den Schatten stellenden Trauerkundgebungen, die Ereignisse beim Konklave und den deutschen Nachfolger auf dem Stuhle Petri, Benedikt XVI. "Wer regierte eigentlich den Vatikan während der langen Krankheit Johannes Paul II? Machen Kardinäle Wahlkämpfe? Warum wurde ein Deutscher Papst, und welche Aufgaben erwarten ihn? Solche Fragen beantwortet Andreas Englisch, der den alten wie den neuen Papst aus nächster Nähe kennengelernt hat." Bild "Das umfangreichste Buch legt Andreas Englisch vor. (.) Er streut seine persönlichen Gefühle und Deutungen ein, dann greift er in seinen großen Fundus an Anekdoten und Insider-Kenntnissen. (.) Durch präzise Zeitangaben versucht Englisch beim Bericht der Ereignisse immer wieder Spannung aufzubauen, um die LeserInnen dadurch ebenso zu fesseln wie durch die Darlegung seiner persönlichen Betroffenheit." Deutschlandradio "Der Journalist Andreas Englisch versteht es wie kein Zweiter, den Wechsel von Johannes Paul II zu Benedikt XVI hautnah darzustellen. (.) Andreas Englisch zeigt einmal mehr, wie lebendig und interessant Geschichte aus einer der wichtigsten Schaltzentralen der Macht sein kann - und dazu noch brillant verpackt." Fränkische Nachrichten

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Habemus Papam Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI." von Andreas Englisch

    Habemus Papam Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI.
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2007 um 18:02

    In diesem Buch beschreibt Andreas Englisch, der seit vielen Jahren als Reporter im Vatikan tätig ist, die letzten Wochen im Leben von Papst Johannes Paul II sowie die Zeit des Konklaves und die ersten Wochen des neuen Papstes Benedikt XVI im Frühjahr 2005. Er gibt viele Einblicke in das Leben der Päpste im Vatikan und in zahlreiche Details innerhalb der kath. Kirche, die ich so noch nicht gelesen habe. Ich fand es sehr interessant in diesem Buch mehr über den Vatikan zu erfahren sowie über die menschliche Größe beider Päpste, die Englisch an zahlreichen persönlichen Beispielen schildert. Mir hat das Buch sehr gut gefallen!

    Mehr