Andreas Eschbach

 4,1 Sterne bei 7.465 Bewertungen
Autor von Das Jesus-Video, Eine Billion Dollar und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andreas Eschbach (© pro event Andreas Biesenbach)

Lebenslauf

Deutscher Bestsellerautor und Mitglied des PEN: Andreas Eschbach wurde am 1959 in Ulm geboren. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik, schloss aber nie ab und wechselte in die EDV-Branche. Er arbeitete als Softwareentwickler und Unternehmer, bevor er sich aufgrund seines Erfolgs als Schriftsteller voll und ganz auf das Schreiben konzentrieren konnte. Sein Debütroman "Die Haarteppichknüpfer" veröffentlichte er 1995. Ebenso wie die darauf folgenden Werke ist sein erster Roman dem Science-Fiction-Genre zuzuordnen. Mit "Jesus Video" gelang ihm im Jahre 1998 erstmals ein echter Bestseller, der sich gleichzeitig von der Phantastik entfernt und eher dem Thriller-Genre zuzuordnen ist. Der Roman wurde bereits von einer deutschen Produktion verfilmt. Mit seinem ersten Jugendbuch "Das Marsprojekt", welches 2002 erschienen ist, fasste er auch einen Fuß in diesem Genre. Viele seiner Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Eschbach ist mehrfacher Träger des "Deutschen-Science-Fiction-Preises", des "Kurd-Laßwitz-Preises", sowie des "Deutschen-Phantastik-Preises". Seit September 2003 lebt Eschbach mit seiner Frau Marie in der Bretagne, Frankreich.

Neue Bücher

Cover des Buches Der schlauste Mann der Welt (ISBN: 9783404193141)

Der schlauste Mann der Welt

 (42)
Erscheint am 29.08.2024 als Taschenbuch bei Lübbe.
Cover des Buches Die Abschaffung des Todes (ISBN: 9783785786857)

Die Abschaffung des Todes

Erscheint am 29.08.2024 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Die Abschaffung des Todes (ISBN: 9783757700515)

Die Abschaffung des Todes

Erscheint am 29.08.2024 als Gebundenes Buch bei Lübbe.

Alle Bücher von Andreas Eschbach

Cover des Buches Das Jesus-Video (ISBN: 9783404170357)

Das Jesus-Video

 (782)
Erschienen am 07.10.2014
Cover des Buches Eine Billion Dollar (ISBN: 9783404192892)

Eine Billion Dollar

 (711)
Erschienen am 23.11.2023
Cover des Buches Ausgebrannt (ISBN: 9783404191994)

Ausgebrannt

 (393)
Erschienen am 26.01.2023
Cover des Buches NSA - Nationales Sicherheits-Amt (ISBN: 9783404179008)

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

 (338)
Erschienen am 27.02.2020
Cover des Buches Der Letzte seiner Art (ISBN: 9783404180233)

Der Letzte seiner Art

 (383)
Erschienen am 27.07.2020
Cover des Buches Herr aller Dinge (ISBN: 9783404177943)

Herr aller Dinge

 (304)
Erschienen am 30.01.2019
Cover des Buches Aquamarin (ISBN: 9783401510118)

Aquamarin

 (315)
Erschienen am 07.06.2018
Cover des Buches Black*Out (1) (ISBN: 9783401508672)

Black*Out (1)

 (289)
Erschienen am 08.01.2018

Videos

Neue Rezensionen zu Andreas Eschbach

Cover des Buches NSA - Nationales Sicherheits-Amt (ISBN: 9783404179008)
supersusis avatar

Rezension zu "NSA - Nationales Sicherheits-Amt" von Andreas Eschbach

erschreckend
supersusivor 6 Tagen

Was für ein Alptraum : Die Nazizeit mit Computern und Smartphones (Volkstelephon) ! Das Bargeld wurde abgeschafft und alles wird mit dem Volkstelephon bezahlt, sodass die SS genau sieht, wer wann welches Bahnticket gekauft hat oder wieviel Kalorien die gekauften Lebensmittel einer Familie haben. Auf diese Weise wird schnell entdeckt, wer Juden versteckt. Schon auf den ersten Seiten wird dadurch Anne Franks Versteck entdeckt. Aber das ist nur der Anfang...

Das Buch ist nicht wie erwartet (ich hatte mir eher totale Überwachung wie bei "Staatsfeind Nr.1 " vorgestellt), aber dennoch richtig gut und spannend. Es geht vor allem um zwei Mitarbeiter, die beim NSA (Nationales Sicherheits-Amt) arbeiten. Eugen Lettke, der die Informationen für einen persönlichen Rachefeldzug nutzt und  Helene Bodenkamp, eine sogenannte Programmstrickerin. Helene entwickelt Programme und Algorhythmen, nicht ahnend, was dies für Folgen hat. Das Buch liest sich gut und immer wieder werden historische  Ereignisse oder Figuren in die Geschichte geschickt eingeflochten ( Attentatsversuch von Elser, Flugblätter der weißen Rose etc.). Wir leiden mit Helene in ihrer entsetzlichen privaten Hölle und haben immer im Hinterkopf, dass bald 1945 ist und dann der Schrecken ein Ende hat. Aber hat er das ?

Der Schluß des Buches ist entsetzlich und unfassbar schrecklich. Man mag gar nicht darüber nachdenken. Dem Autor ist es gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, bei dem das Private im Vordergrund steht und die aus den Computerprogrammen entstehenden schrecklichen Folgen für z.B. die Juden nur am Rande zu erwähnen. Es ist also nicht so reißerisch wie gedacht, sondern es überlässt dem Leser sich auszumalen, wie ohnmächtig, auswegslos und hilflos die Menschen den Greultaten ausgeliefert sind und was das Kriegsgeschehen für die Menschen bedeutet.

Klare Leseempfehlung

Ich lese gern Bücher von Andreas  Eschbach. Sie sind facettenreich und gut geschrieben. Doch diesmal war die Geschichte ziemlich unglaubwürdig und konnte mich nicht so überzeugen.

Finn ist der Außenseiter in seiner Familie. Er liest gern, macht sich nichts aus Fernsehen und ist ziemlich introvertiert. Als die Familie in eine neue Stadt umzieht, findet er kaum Anschluß. Doch eines Tages geschieht etwas sehr merkwürdiges. Finn kommt von der Schule nach Hause in eine Wohnung die von Fremden bewohnt wird. Seine Nachbarin kennt ihn nicht mehr. Seine Eltern und Geschwister sind nicht mehr zu erreichen und einfach verschwunden. Die ganze Stadt hat sich verändert, Geschäfte sind unauffindbar und sogar seine Schule ist plötzlich ein Büro Gebäude. Finn zweifelt an seinem Verstand. Oder wird ihm hier übel mitgespielt? Was verbirgt sich hinter der scheinbar neuen Wirklichkeit. Er muss es herausfinden.

Diese Geschichte ist einfach unglaubwürdig. Die Idee dahinter ziemlich abstrus. Manche Dinge auch nicht ganz schlüssig. Leider nicht so gelungen , wie ich finde. Schade.

Cover des Buches Der schlauste Mann der Welt (ISBN: 9783404193141)
E

Rezension zu "Der schlauste Mann der Welt" von Andreas Eschbach

Lesenswerte Non-Sci-Fi, moralisch bedenklich
EddieDeanThePrisonervor 9 Tagen

Ich liebe den Autor. Ich mag dieses lesenswerte Buch. Ich komme aber nicht umhin den Protagonisten für sein Tun zu verurteilen. SPOILER Sein Verbrechen am Anfang seiner Reise schafft die Grundlage seines gesamten Lebens. Erstes NOGO für mich. So bunt und abwechslungsreich, friedlich und sorgenfrei sein Leben auch scheinen mag, fehlt hier das wichtigste mMn was ein Mensch braucht: Verbindung. Der einzige Versuch des "Helden" der Geschichte sich mit Nicht-Materiellem zu verbinden, geht leider schief und er versucht es nie wieder. Der Held ist in Anführungszeichen, weil ihm die entsprechende Eigenschaft fehlt: Mut. Die tatsächliche Lebensunfähigkeit in der wirklichen Welt, die er am Ende der Geschichte zugibt, gipfelt in der Flucht in den Freitod. NOGO Nr. zwei. Jens kommt mir vor wie ein verwöhntes Kind, dass anfängt zu weinen beim ersten Anzeichen von Unlust. Eschbach mag mit dem Aspekt der Nicht-Arbeit etwas anderes mit diesem Buch verfolgt haben, aber ich kann abgesehen von der Aussage "Meditation ist gut und sinnvoll" leider nichts mitnehmen. Mir erscheint Jens' Leben leer, da bedeutsame Beziehungen mit anderen Menschen ab dem Diebstahl des Geldes mit Ausnahme seiner "Investition ins Gute" bis zu seinem gewählten Ende, nicht vorhanden sind. Materieller Wohlstand wird hier dargestellt als Grundlage seiner Sorglosigkeit und Harmonie mit der Welt. In dieser Geschichte mag das funktionieren, nicht aber in der Realität. In der wirklichen Welt wäre Jens, meiner Auffassung nach, ein sehr einsamer und unglücklicher Mensch. Es war interessant in seine Welt einzutauchen, aber meine ist es nicht...

Gespräche aus der Community

Ich habe gerade das Buch *Das Jesus Video* von Andreas Eschbach gelesen und war sowas von begeistert - meine Frage, gibt es noch andere Romane von diesem Autor, die empfehlenswert sind?
Zum Thema
7 Beiträge
A
Letzter Beitrag von  Amelie2014vor 10 Jahren
Ich kenne fast alle Bücher von Andreas Eschbach. Die Black Out Trilogie fand ich auch echt klasse, aber am allerbesten gefallen hat mir: Ausgebrannt. Einfach super spannend und fast schon beängstigend gut.
LovelyBooks präsentiert Türchen Nr. 2: Epubli Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Geschenke, sondern eben vor allen Dingen - auch wenn das im Stress oft untergeht - der Besinnlichkeit und die Zeit, in der wir an andere denken sollten. Deswegen gibt es gerade in dieser Zeit viele Projekte für einen wohltätigen Zweck. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Auch epubli hat sich zu Weihnachten daran erinnert und zusammen mit Starautoren ein ganz besonderes Literaturprojekt ausgedacht: Für die Weihnachtsanthologie „Weihnachtsglanz − Ein Sack voll Geschichten“ haben sich 21 Bestseller-Autoren der Agentur Schlück zusammengeschlossen, um für den guten Zweck zu schreiben. Entstanden ist eine Kurzgeschichten-Sammlung, die vielfältiger nicht sein könnte. Gemeinsam ist den Geschichten nur die Thematik Weihnachten und Winterzeit - Das eBook wird über epubli, buecher.de, den Apple iBookstore sowie den Amazon Kindle Store vertrieben, wobei alle Erlöse gespendet werden - Die Erlöse gehen zu gleichen Teilen an zwei gemeinnützige Einrichtungen: "Writers in Prison", die verfolgte und inhaftierte Autoren unterstützen, die aufgrund kritischer Meinungsäußerungen zum Schweigen gebracht wurden, sowie den hannoverschen Trauer-Fuchsbau, in welchem u.a. trauernde Kinder und Jugendliche betreut werden Alle Informationen zu dieser Aktion findet Ihr hier: http://www.epubli.de/weihnachtsglanz Die teilnehmenden Autoren mit ihren Geschichten sind bereits echte Bestsellerstars: Andreas Eschbach; Sarah Lark, Vincent Kliesch, Claudia Toman, Tanja Heitmann, Dora Heldt, Gisa Klönne, Carla Federico; Marcel Feige; Katia Fox; Robert Gernhardt; Anke Greifeneder; Thomas Gsella; Caroline Hartge; Gunnar Homann; Christoph Lode; Laila El Omari; Fran Ray; Michaela Schwarz; Jana Seidel und Ines Thorn ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Zusammen mit Epubli verlosen wir vom 02. bis 31.12.2011 5x das eBook "Weihnachtsglanz" sowie dazu jeweils einen 20€-Gutschein für Epubli.de d.h. Ihr könnt dort dann Euer eigenes Buch drucken lassen. Kommentiert einfach bis zum 31.12.2011, welcher Autor der Anthologie Euer Lieblingsautor ist und warum! Die Auslosung findet am 02. Januar 2012 statt. Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Teilnahme!
Zum Thema
91 Beiträge
Lyannas avatar
Letzter Beitrag von  Lyannavor 12 Jahren
Klasse, ich bin schon ganz gespannt. Jetzt drücke ich euch anderen mal für den Rest die Daumen. :-)

Zusätzliche Informationen

Andreas Eschbach wurde am 14. September 1959 in Ulm (Deutschland) geboren.

Andreas Eschbach im Netz:

Community-Statistik

in 5.332 Bibliotheken

auf 671 Merkzettel

von 192 Leser*innen aktuell gelesen

von 212 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks