Andreas Eschbach Eine Trillion Euro

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(7)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Trillion Euro“ von Andreas Eschbach

Seit Jahrzehnten steht sie im Schatten der angloamerikanischen SF: die europäische Science Fiction. Und das völlig zu Unrecht, wie diese Anthologie, zusammengestellt von Bestsellerautor Andreas Eschbach, beweist. Sie enthält Geschichten von den jeweils führenden SF-Autoren der Länder der Euro-Zone, u. a. von Pierre Bordage (F), Jean Claude Dunyach (F), Valerio Evangelisti (I), Wim Maryson (NL), Elia Barceló (E), Pasi Jääskaläinen (FIN), oder aus Deutschland Marcus Hammerschmitt, Michael Marrak, Andreas Eschbach selbst und nicht zuletzt Wolfgang Jeschke, der sich seit Jahrzehnten um die SF in Deutschland verdient gemacht hat. Die repräsentativste europäische SF-Anthologie aller Zeiten!

Stöbern in Science-Fiction

Die Neunte Stadt

Die Idee ist gut, aber die Umsetzung? Naja...

TheBookAndTheOwl

Arena

Zu selbstherrlich und vorhersehbar

brokkolino

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Genial, kompliziert und wieder superspannend! Science Fiction der Extraklasse!

Buchgespenst

Spiegel

Eine gelungene Novelle, die einzig unter ihrer Kürze leidet. Gerne mehr!

killmonotony

Die Mission

Nicht die erhoffte Offenbarung

Chorchill

QualityLand

Zukunftssatire mit erschreckenden Parallelen zur Gegenwart und mit einem Schuss Känguru ;-) Den Stempel "witzig" hat sich das Buch verdient

Fernweh_nach_Zamonien

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine Trillion Euro" von Andreas Eschbach

    Eine Trillion Euro

    Ramona63

    18. March 2010 um 20:17

    Das Buch enthält eine Sammlung unterschiedlichster Science-Fiction-Geschichten, die so bunt und vielfältig ist, dass jeder auf seine Kosten kommt. Da es sich um eine Taschenbuchausgabe handelt, ist das Ganze auch Geldbeutel schonend und geeignet für Leser, die sonst kein Science-Fiction mögen, aber mal in das Genre reinschnuppern wollen. Diese Kollektion machte mir jedenfalls sogleich Appetit auf neue Lektüre. Ich bekam einen akuten Rückfall in die Lesegewohnheiten meiner weltraumbegeisterten Jugendzeit, in der ich alles an Science-Fiction verschlungen habe, was ich nur ergattern konnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Trillion Euro" von Andreas Eschbach

    Eine Trillion Euro

    Loki

    04. May 2008 um 17:40

    " .... nichts als die Wahrheit."

  • Rezension zu "Eine Trillion Euro" von Andreas Eschbach

    Eine Trillion Euro

    h33rk4

    25. February 2007 um 22:54

    Super Sammlung von Kurzgeschichten, die sehr unterhaltsam eine mögliche Zukunft beschreiben. SIe sind alle sehr gesellschaftkritisch geschrieben und zeigen wie sich die Welt entwickeln kann. Der Titel bezieht sich auf die erste Kurzgeschichte, aber in alle spielt Geld eine große Rolle.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks