Andreas Föhr Schwarze Piste, 6 Audio-CDs

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwarze Piste, 6 Audio-CDs“ von Andreas Föhr

Anfang Dezember: Kreuthner eröffnet am Wallberg die Skisaison. Statt die letzte Gondel zu nehmen, fährt er zusammen mit einer Bekannten nachts ab. Leider verfehlen sie die Piste – und entdecken auf einer Lichtung den steifgefrorenen Körper einer Frau. Doch damit nicht genug: Bei der Toten liegt ein Foto, auf dem eine halbverweste Leiche zu sehen ist.

Spannender Krimi. Ein Hörgenuss!

— Wedma

Als Hörbuch sehr gut zu hören

— brauneye29

Ganz nett mit einigem schwarzen Humor und diffusen Szenen

— rocky75

Polizeiobermeister Kreuthner und Kommissar Wallner sind für mich ein perfektes Ermittlerduo. Dazu der sagenhaft gute Sprecher Michael Schwar

— Eliza08

Stöbern in Krimi & Thriller

Deine Seele so schwarz

War nicht so ganz mein Ding

brauneye29

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Habe gern gehört!

    Schwarze Piste, 6 Audio-CDs

    Wedma

    11. December 2017 um 11:14

    Den Krimi habe ich gern gehört, daher empfehle ich den auch gern weiter. Klappentext: „Anfang Dezember: Kreuthner eröffnet am Wallberg die Skisaison. Statt die letzte Gondel zu nehmen, fährt er zusammen mit einer Bekannten nachts ab. Leider verfehlen sie die Piste - und entdecken auf einer Lichtung den steifgefrorenen Körper einer Frau. Doch damit nicht genug: Bei der Toten liegt ein Foto, auf dem eine halbverweste Leiche zu sehen ist...“ Wie auch bei anderen Krimis von Andreas Föhr sind die Figuren sehr gut ausgearbeitet worden, sie sind wie dem wahren Leben entsprungen. Ihre authentischen Geschichten führen in die jüngere Vergangenheit, in die Zeit, in der es unter Studenten noch viele Anhänger von RAF gab und man sich mit den Gedanken der Umverteilung a lá Robin Hood noch beschäftigte. Auch eine V-Frau gibt es hier. Ihre Rolle war sehr interessant und glaubhaft. Viele Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Liebe, Familienzusammenhalt, Umgang mit Tieren, uvm. sind gekonnt in den Erzählteppich eingewoben worden. Manches in der Handlung war mir allerdings, wie so oft bei Andreas Föhr, etwas überzogen, Glaubwürdigkeitsfragen tauchten hier und dort auf. Aber das hält sich in Grenzen. In seinen späteren Werken wurde er in der Hinsicht noch bombastischer und unglaubwürdiger. Hier ist er im Vergleich dazu noch recht gut. Atmosphärisch, urig ist das Ganze. Ein nettes Wiedersehen mir Wallner, Kreuthner& Co. Am Ende wurde alles aufgeklärt und alle Motive freigelegt. Das Hörbuch ist ganz nett fürs Nebenbei, beim heimischen Werkeln oder unterwegs zu hören. Michael Schwarzmeier hat sehr gut gelesen. Bei ihm ist es immer, als ob man einem Hörspiel beiwohnt, das von nur einem Schauspieler bestritten wurde. Und das mit Bravour. Dieses Urige kommt auch von seiner Art, die Dialoge im Dialekt vorzutragen. Ganz wunderbar. Fazit: Ein guter, spannender Krimi. Ein Hörgenuss. Hörbuch, Spieldauer: 7 Stunden und 15 Minuten, gelesen von Michael Schwarzmeier.

    Mehr
  • Angenehmer Alpenkrimi

    Schwarze Piste, 6 Audio-CDs

    Schugga

    27. August 2017 um 17:30

    Polizeiobermeister Kreuthner erfüllt den letzten Wunsch seines verstorbenen Onkels und verstreut dessen Asche auf dem Wallberg. Dass er dabei versehentlich eine junge Frau mit seinem Onkel bestreut kann ja mal passieren. Als die beiden kurz darauf die von Schnee gepuderte Leiche einer Frau auf einer Bank sitzend entdecken, weckt dies jedoch den Spürhund in dem etwas ruppig-frechen Ermittler. Zumal dies nicht die einzige Leiche bleiben wird. Der Fall des ungleichen Ermittlerduos Wallner und Kreuthner gestaltet sich ausreichend komplex und verleitet zum Miträtseln. Leider beginnt der Krimi mit einer Rückblende, welche auf den ersten Blick erstmal nichts mit dem Fall zu tun zu haben scheint und mir etwas zu albern ausfiel. Für einen Start in den Roman war dies keine gute Wahl. Das Hörbuch wird gelesen von Michael Schwarzmaier, welcher der Story nicht nur Dank seines gekonnten Dialekts einen mörderisch guten Charme verleiht. Auch für Norddeutsche ist das Hörbuch hervorragend verständlich.  

    Mehr
  • Als Hörbuch sehr gut zu hören

    Schwarze Piste, 6 Audio-CDs

    brauneye29

    16. November 2016 um 07:51

    Zum Inhalt: Anfang Dezember: Kreuthner eröffnet am Wallberg die Skisaison. Statt die letzte Gondel zu nehmen, fährt er zusammen mit einer Bekannten nachts ab. Leider verfehlen sie die Piste – und entdecken auf einer Lichtung den steifgefrorenen Körper einer Frau. Doch damit nicht genug: Bei der Toten liegt ein Foto, auf dem eine halbverweste Leiche zu sehen ist. Meine Meinung: Ich bin nicht davon überzeugt, dass mich das Buch, wenn ich es gelesen hätte, bei der Stange gehalten hätte. Da ich es aber gehört habe und der Sprecher mir ausgesprochen gut gefallen hat, bekommt das Hörbuch 4 Sterne. Die Story insgesamt zieht sich meiner Meinung nach ein wenig, Die Auflösung des Falles ist schon überraschend. Fazit: Als Hörbuch hat es mir gut gefallen.

    Mehr
  • Perfekte Krimi-Unterhaltung

    Schwarze Piste, 6 Audio-CDs

    Eliza08

    28. March 2013 um 12:22

    Polizeiobermeister Kreuthner und Kommissar Wallner sind für mich ein perfektes Ermittlerduo. Dazu der sagenhaft gute Sprecher Michael Schwarzmaier und ein grandioses Hörvergnügen ist garantiert. Kreuthner’s Onkel Simon ist tot, wie es sich für den Lieblingsneffen gehört, erfüllt er seinem Onkel den letzten Wunsch. Er verstreut die  Asche seines Onkels am Wallberg. Doch das gelingt ihm nur bedingt, denn die Asche wird vom Wind direkt in das Gesicht einer Skifahrerin getrieben. Als Wiedergutmachung fährt er mit der Frau die berüchtigte „Schwarze Piste“ hinab und stolpert dort über eine Leiche. Doch diese Leiche ist nicht irgendwer, sondern die Schwester seiner Begleitung. Zu allem Übel trägt die Tote auch noch ein Foto von einer verwesten Leiche bei sich. Kreuthner und Wallner ermitteln und schon bald wird eine weitere Leiche gefunden. Für mich ist es immer wieder erstaunlich, wie Andreas Föhr es schafft Lokalkolorit und anspruchsvolle Spannung zu verbinden. Mich hatte er mal wieder in die Irre geführt und somit tappte ich lange im Dunkeln über den wahren Täter. Besonders hervorheben möchte ich diesmal, dass es sich um ein sehr komplexes Feld der Ermittlungen handelt, denn neben der RAF-Thematik, spielen auch Drogen und Aktiengeschäfte eine wichtige Rolle. Wobei nichts so ist, wie es zuerst scheint ;-) Kreuthner und Wallner sind einfach super „Typen“ mit denen ich gerne mal einen Kaffee trinken gehen würde. Denn die beiden sind nicht nur echte Bayern sondern auch zwei Menschen mit Herz und Verstand. Besonders Kreuthner wächst einem bei diesem Fall ans Herz, denn er gibt immer mehr von sich preis… Der nächste Fall von diesem großartigen Ermittlerduo wird von mir schon sehnsüchtig erwartet, denn genau so muss gute deutsche Krimi-Unterhaltung sein!  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks