Andreas Flitner Einführung in pädagogisches Sehen und Denken

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einführung in pädagogisches Sehen und Denken“ von Andreas Flitner

Seit seinem ersten Erscheinen 1967 ist dieser inzwischen mehrfach gründlich überarbeitete Band ein unentbehrliches Lehr- und Lesebuch für Pädagogen, Studenten und alle, die mit der Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Neben "Klassikern" der Pädagogik wie Maria Montessori, Jean Piaget, Martin Wagenschein oder Janusz Korczak kommen Pädagogen und Philosophen zu Wort, die die gegenwärtige Bildungs- und Erziehungsdiskussion entscheidend prägen. Die pädagogische Theorie tritt heute in der Regel als Fachwissenschaft auf und gebraucht eigene Begriffe, die oft als abstrakt und wirklichkeitsfern empfunden werden. Der Weg aus der täglichen Anschauung und Praxis in die erziehungswissenschaftliche Theorie und zurück in eine geklärte und verbesserte Praxis ist darum für viele Erzieher zu mühsam. In diesem Band wird anders vorgegangen als in den Einführungswerken und systematischen Darstellungen der Pädagogik. Es wird zunächst eine Reihe von Beobachtungen, von Fällen und "Phänomenen" der pädagogischen Praxis dargeboten. Diese werden beschrieben und analysiert. Familien-, Schul- und Sozialerziehung liefern das Material, anhand dessen Grundphänomene und immer wiederkehrende Themen der Erziehung behandelt werden: Autorität und Gehorsam, Leistungsforderung und Spontaneität, Überforderung und Nachgiebigkeit, Anpassung und Widerstand, persönlicher Umgang, anonyme Sozialzwänge und anderes mehr. In jedem dieser Themen soll deutlich werden, was die pädagogische Situationsbetrachtung und Theoriebildung ausmacht. Den Abschluss bilden Ausblicke auf die Verfahren pädagogischen Denkens.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen