Konrad, sprach die Frau Mama . . .

Konrad, sprach die Frau Mama . . .
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Konrad, sprach die Frau Mama . . ."

Zu den Hauptformen verfehlter Erziehung gehören heute nicht nur Zwang und Demütigung, sondern ebenso die Beziehungslosigkeit, die häufig mit Freiheit verwechselt wird. Ein Essay darüber, was Erziehung leisten kann, leisten sollte - und was nicht. Zu den exemplarischen Figuren des Erziehungsversagens in unserer Zeit gehört nicht mehr nur der "Konrad" aus dem Struwwelpeter - das autoritär gedemütigte, misshandelte und bestrafte Kind -, sondern auch der "Kaspar Hauser", das verlassene Kind, das sich nur noch mit sich selbst beschäftigt. In Auseinandersetzung mit der von Alice Miller beschriebenen "schwarzen Pädagogik" und unter Berufung auf das philosophisch-pädagogische Erbe eines Schleiermacher, Korczak oder Martin Buber entwickelt Andreas Flitner Grundsätze für eine Menschwerdung, die keiner Modeströmung folgt und die man dem Kind nicht anerziehen, sondern ihm nur vorleben kann. Es geht um die Behütung des Kindes, darum, schädlichen Einflüssen entgegenzuwirken, und um die Unterstützung seiner individuellen wie sozialen Entwicklung; um Liebe, Verantwortung und Gemeinschaftssinn.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492203579
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Piper

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks