Schrei der Nachtigall

von Andreas Franz 
4,0 Sterne bei154 Bewertungen
Schrei der Nachtigall
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

A

Liebslingsautor

BookLover0405s avatar

Sehr spannend geschrieben...

Alle 154 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schrei der Nachtigall"

Als Landwirt Kurt Wrotzeck vom Heuschober stürzt und sich das Genick bricht, deutet zunächst alles auf einen Unfall hin. Weder bei ihm zu Hause noch in seiner Umgebung ist von Trauer etwas zu spüren, denn der Tote war im höchsten Maße unbeliebt. Peter Brandt übernimmt die Ermittlungen und glaubt nicht an einen Unfall – sehr zum Missfallen von Staatsanwältin Elvira Klein. Warum besucht der Uhrmacher Marco Caffarelli jeden Tag Wrotzecks Tochter, die nach einem Autounfall im Koma liegt? Und welche Rolle spielt die Witwe des Opfers? Peter Brandt stößt auf ein Geheimnis, das sich als der Schlüssel zu diesem Fall erweist …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426632512
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.02.2006
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.03.2006 bei Lagato Verlag e.K. erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne85
  • 3 Sterne27
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    A
    alanrickvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Liebslingsautor
    Schrei der Nachtigall

    Guter Krimi

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    RenateTauchers avatar
    RenateTauchervor 2 Jahren
    Unfall oder Mord?

    Der unbeliebte Landwirt Kurt Wrotzeck kommt bei einem Unfall ums Leben. Kommissar Peter Brandt ist sich jedoch sicher, dass es sich um Mord handelt. Spannend geschriebener Landkrimi, der tiefe Einblicke in die Untiefen der menschlichen Seele zulässt. Unterhaltsam geschrieben, wie alle Bücher von Andreas Franz. Lesenswert.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Engelchen07s avatar
    Engelchen07vor 2 Jahren
    Schrei der Nachtigall

    Das junge Paar Thomas und Allegra verunglückt mit dem Auto auf gerade Straße so heftig, dass Thomas noch am Unfallort stirbt und Allegra monatelang ins Wachkoma fällt. Wenige Monate nach dem Autounfall stirbt Allegras Vater durch einen unglücklichen Sturz vom Heuschober. Ein anonymer Anruf bei der Polizei gibt allerdings Rätsel auf: Der Tod von Allegras Vater war kein Unfall, es soll Mord gewesen sein. Peter Brand versucht bei der Familie erst mal vorsichtig anzufragen, ob es denn auch Mord gewesen sein kann und entdeckt dass der Tode keine Freunde, fast nur Feinde hatte und  ordnet die Exhumierung an. Dann wird schnell klar, es war Mord und Peter Brand’s Ermittlungen beginnen. Wie immer ein sehr unterhaltsamer und spannender Krimi von Andreas Franz.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BookLover0405s avatar
    BookLover0405vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr spannend geschrieben...
    Sehr schöner Kriminalroman

    Da ich bisher fast alle Bücher von diesem Autor gelesen habe, wurde ich auch hier nicht enttäuscht.

    Schöner flüssiger Schreibstil, der rote Faden bleibt immer erhalten und es wird nie langweilig mit dem Buch. Die Spannung bleibt bis zum Schluss greifbar.

    Fazit: sehr lesenswert wie auch alle anderen Bücher des Autors.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    H
    hymovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Kommissar Brandt und Staatsanwältin Elvira Klein Teil 3
    Kommissar Brandt und Staatsanwältin Elvira Klein Teil 3

    Band 3 um Hauptkommissar Brandt aus Offenbach!

    Der Landwirt Kurt Wrotzeck stürzt vom Heuschober und bricht sich das Genick. Unfall ? Kommissar Brandt glaubt es nicht.

    Spannendes Buch mit tollen Charaktären Hauptkommissar Brandt und als Gegenpart Staatsanwältin Elvira Klein. Die Angehörigen scheinen nicht traurig zu sein und dann gibt es da noch ein Mädchen im Koma – hat die Informationen für den Fall ?

    Wieder ein toller Krimi mit den Gegenparten Brandt und Elvira Klein.

    Privat ist der Hauptkommissar nun fest mit der Rechtsmedizinerin Andrea Sievers zusammen.

    Netter Krimi für Zwischendurch!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mcallonnecs avatar
    mcallonnecvor 4 Jahren
    Macht Lust aufs Mitdenken

    Besonders gut hat mir an diesem Peter-Brandt-Krimi gefallen, dass man als Leser immer zum Mitdenken veranlasst wird. Wer könnte als Täter in Frage kommen? Wie kam es zu den beiden tödlichen Autounfällen und warum? Die Methoden eines klassischen Whodunnit-Kriminalromans eben. Das hat der Autor sehr gut gemacht. Und sprachlich ist gegen diesen Roman nichts einzuwenden, außer dass es einem nicht gefallen mag, dass realistische Alltagsschilderungen mit überwiegend wörtlicher Rede überwiegen. Aber das trägt zur Authentizität der Geschehnisse bei.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bambelinos avatar
    Bambelinovor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Gut!
    Als Landwirt..

    ... Kurt Wrotzeck vom Heuschober stürzt und sich das Genick bricht, deutet zunächst alles auf einen Unfall hin. Weder bei ihm zu Hause noch in seiner Umgebung ist von Trauer etwas zu spüren, denn der Tote war im höchsten Maße unbeliebt. Peter Brandt übernimmt die Ermittlungen und glaubt nicht an einen Unfall - sehr zum Missfallen von Staatsanwältin Elvira Klein. Warum besucht der Uhrmacher Marco Caffarelli jeden Tag Wrotzecks Tochter, die nach einem Autounfall im Koma liegt? Und welche Rolle spielt die Witwe des Opfers? Peter Brandt stößt auf ein Geheimnis, das sich als der Schlüssel zu diesem Fall erweist ...

    Dieses ist erstes Buch um den Komissar Peter Brandt. Ich kenne allerdings fast alle Bücher von Andreas Farnz, in denen Julia Durant ermittelt und diese haben mich schon begeistert.
    Andreas Franz besitzt das Talent, absolut glaubhafte Szenarien zu erfinden.
    Auch dieses Buch ist absolut glaubhaft, sehr menschlich und spannend bis zur letzten Seite.
    Ich bin so begeistert, dass mir wohl nichts anderes übrig bleibt als auch noch die restlichen Bücher zu kaufen, die in meiner "Andreas Franz-Sammlung" noch fehlen.

    Reihenfolge der "Peter Brandt" Bücher:
    1. Tod eines Lehrers
    2. Mord auf Raten
    3. Schrei der Nachtigall
    4. Das Todeskreuz

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    trinity315s avatar
    trinity315vor 6 Jahren
    Rezension zu "Schrei der Nachtigall" von Andreas Franz

    Kann wieder nur sagen das es ein super gutes Buch war. Da kann man gar nciht mehr aufhören zu lesen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    melli.die.zahnfees avatar
    melli.die.zahnfeevor 7 Jahren
    Rezension zu "Schrei der Nachtigall" von Andreas Franz

    Als Landwirt Kurt Wrotzeck vom Heuschober stürzt und sich das Genick bricht, deutet zunächst alles auf einen Unfall hin. Weder bei ihm zu Hause noch in seiner Umgebung ist von Trauer etwas zu spüren, denn der Tote war im höchsten Maße unbeliebt. Peter Brandt übernimmt die Ermittlungen und glaubt nicht an einen Unfall - sehr zum Missfallen von Staatsanwältin Elvira Klein. Warum besucht der Uhrmacher Marco Caffarelli jeden Tag Wrotzecks Tochter, die nach einem Autounfall im Koma liegt? Und welche Rolle spielt die Witwe des Opfers? Peter Brandt stößt auf ein Geheimnis, das sich als der Schlüssel zu diesem Fall erweist ...

    Ein prima Krimi, der in Deutschland spielt mit vielen Verdächtigen und einem guten Spannungsbogen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    simonegs avatar
    simonegvor 7 Jahren
    Rezension zu "Schrei der Nachtigall" von Andreas Franz

    Als Landwirt Kurt Wrotzeck vom Heuschober stürzt und sich das Genick bricht, deutet zunächst alles auf einen Unfall hin. Weder bei ihm zu Hause noch in seiner Umgebung ist von Trauer etwas zu spüren, denn der Tote war im höchsten Maße unbeliebt. Peter Brandt übernimmt die Ermittlungen und glaubt nicht an einen Unfall - sehr zum Missfallen von Staatsanwältin Elvira Klein. Warum besucht der Uhrmacher Marco Caffarelli jeden Tag Wrotzecks Tochter, die nach einem Autounfall im Koma liegt? Und welche Rolle spielt die Witwe des Opfers? Peter Brandt stößt auf ein Geheimnis, das sich als der Schlüssel zu diesem Fall erweist...

    Zunächst fing es irgendwie langweilig an. Wrotzeck liegt schon einige Zeit unter der Erde als eine anonyme Anruferin Zweifel an einem Unfall bei der Polizei angibt. Eine Aufösung scheint aussichtslos. Nach einem Drittel wird´s dann aber spannend, weil man so langsam begreift, dass der Bauer ein Tyrann war und es daher viele Menschen gibt, die ihm beim dem Sturz gern geholfen hätten. Was Brandt dann bei seinen Ermittlungen herausfindet, ist echt hart.

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks