Andreas Friesecke Die Audio-Enzyklopädie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Audio-Enzyklopädie“ von Andreas Friesecke

Die Audio-Enzyklopädie bietet einen Gesamtüberblick über die Tonstudiotechnik und stellt ihre Grundlagen zu den einzelnen Feldern wie z. B. Akustik, menschliches Hören, Elektro- und Digitaltechnik umfassend und verständlich dar. Moderne Verfahren in der Audiotechnik werden ebenso behandelt wie bau- und raumakustische Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten als Tontechniker bei öffentlichen und privaten Medien oder bei Film-, Werbe- und Musikproduktionen. Ausführlich werden z.B. verschiedene Effektgerättypen und Mischpultkonzepte vorgestellt oder Themen wie Synchronisation, Mehrkanalton oder Mastering erläutert. Über 850 Abbildungen und Tabellen machen die Inhalte anschaulich, zahlreiche Beispiele liefern wertvolle Hinweise für die tontechnische Praxis. Damit ist die Audio-Enzyklopädie zugleich Nachschlagewerk für Profis, Handbuch für Praktiker und Lehrbuch für Ausbildung und Selbststudium. Besonderes Augenmerk richtet der Autor, selbst Dozent für Tontechnik, Multimedia, Digital-Film, 3D-Animation und Game Design sowie aktiver Musiker, auf die Verbindung von Tontechnik zu anderen Medien wie Kino, Video und Internet. Der Einbezug aktueller Entwicklungen und der ausgeprägte Praxisbezug machen das Werk insbesondere auch für Seiteneinsteiger interessant.

Stöbern in Sachbuch

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

Ab ins Bett!

Kurzweilig, lehrreich und sehr humorvoll

Frau_J_von_T

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Audio-Enzyklopädie – Die heilige Schrift des Tontechnikers

    Die Audio-Enzyklopädie

    -JM-

    03. December 2013 um 15:12

    Von A, wie Abtastfrequenz, bis Z, wie Zumischeffekt - Ein Buch, das das Leben der Tontechniker erleichtert und ihnen zu jedem Thema helfend zur Seite steht. „Die Audio-Enzyklopädie – Ein Nachschlagewerk für Tontechniker“ von Andreas Friesecke erschi­en 2007 beim Münchener K.G. Saur Verlag und ist seitdem ein fester Bestandteil vieler Bücherrega­le von Tontechnikern, oder solcher, die es werden wollen. Auf über 800 Seiten werden nahezu alle wichtigen Aspekte und Themen, die den Bereich Audio betreffen, ausführlich und verständlich er­läutert. Der Autor Andreas Friesecke ist selbst seit 1992 Tontechniker und arbeitet seit 1993 als Dozent am SAE Institute in München. Außerdem ist er aktiver Musiker, war am Bau mehrerer Tonstudios be­teiligt und entwickelte verschiedene tontechnische Geräte. Die Audio-Enzyklopädie ist, im Gegensatz zu vielen anderen Fachbüchern, verständlich geschrie­ben und lässt sich gut und flüssig lesen. Zahlreiche Tabellen und Abbildungen erläutern zusätzlich die jeweiligen Sachverhalte und tragen zum schnellen Verständnis des Themas bei. Befasst man sich mit dem Thema Tontechnik, wird man um die ein oder andere Formel nicht her­umkommen. Auch wenn diese einem Mathe- und Physik-schwachen Leser teilweise Angst einjagen können, werden auch sie von Friesecke alle erläutert und es werden teilweise Möglichkeiten zur Umschreibung gegeben. Die Kapitel sind logisch und aufeinander aufbauend angeordnet, so dass ein flüssiges Lesen ge­währleistet ist, und man schrittweise in die Materie eingeführt wird. Friesecke beginnt mit den Grundlagen, wie Schwingungen und dem menschlichen Gehör, behandelt im Verlauf des Buches Themen wie Elektro- und Digitaltechnik und erläutert dann komplexere Themen, wie Mehrkanalton und Mastering. Obwohl dem Leser zu nahezu jedem Thema ein Blick in die Audio-Enzyklopädie reicht, um seine Frage zu beantworten, fehlt das Segment Software völlig. Digital Audio Workstations wie Pro Tools, sowie die dazugehörigen PlugIns nehmen heutzutage einen so großen Stellenwert ein, dass dieses Thema in einem Fachbuch wie diesem seinen Platz fin­den sollte. Der Preis von 89,95 Euro ist zwar gerechtfertigt, für einen Studenten ist dies jedoch sehr viel Geld. Insgesamt ist die Audio-Enzyklopädie ein verlässlicher Begleiter durch das Studium oder die Aus­bildung. Es eignet sich sehr gut, um Vorlesungen nach- und Prüfungen vorzubereiten. Aber auch er­fahrene Tontechniker können ihr Wissen mit diesem Buch bereichern und auf offene Fragen eine Antwort finden. Lediglich die fehlende Behandlung des Themas Software fällt negativ auf. JMT 16132 BAP1013

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks