Andreas Gößling OPUS - Die Bücherjäger

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „OPUS - Die Bücherjäger“ von Andreas Gößling

In letzter Sekunde entkommen Klara und Amos den Häschern von der Zensurbehörde. Bei der Bruderschaft des Opus Spiritus finden sie Unterschlupf. Doch die Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen, sie wollen das Buch der Geister um jeden Preis an sich bringen und vernichten! Um es zu retten, bleibt Amos nur noch eine Möglichkeit! "Historie und Fantasy werden hier aufs Faszinierendste verknüpft." Eselsohr

Stöbern in Jugendbücher

No Return 2: Versteckte Liebe

Eine schöne Fortsetzung, auch wenn sie nicht so gut wie der erste Band war. Ein Buch, das auch zum Nachdenken angeregt hat. Empfehlenswert!

Claves

Bodyguard - Der Anschlag

actionreich in Russland

Monalisa73

Zerrissen zwischen den Welten

Ein gelungener Abschluss einer absolut lesenswerten Buchreihe, die auch die ältere Leserschaft zu begeistern weiß.

seschat

Bis die Sterne zittern

Ein Roman der zeigt was es heißt um seine Freiheit zu kämpfen

Jani182

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Ich war einfach maßlos enttäuscht von diesem Buch und kann leider keine Leseempfehlung geben.

Smalin

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Sehr spannend und kurzweilig.

AnnieDSH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Opus Spiritus

    OPUS - Die Bücherjäger
    _Ravenna_

    _Ravenna_

    01. November 2014 um 20:29

    Inhalt: Amos von Hohenstein lebt seit dem Tod seiner Eltern bei seinem Onkel dort in der Nähe lebt Valentin Kronus ,er ist im Begriff ein Werk zu verfassen das es bisher nie gegeben hat. Das Buch der Geister es ist Kronus Lebenswerk und Amos ist bei seiner Vollendung dabei. Dem 15 jährigen Jungen wird dieses Buch anvertraut, denn in Kronus wächst der Wunsch es in alle Himmelsrichtungen zu verteilen das ein jeder an dem Wunder des Buches teilhaben lässt. Denn wer es liest in dem werden magische Fähigkeiten wach. Auch Amos darf in dem Buch lesen bevor er einen Auftrag für Kronus erfüllt. So erweckt die erste und zweite Geschichte die sogenannte Gefühls- und Gedankenmagie. Doch noch ahnt er nicht worauf er sich da einlies.Denn Amos Auftrag das Buch der Geister zu der Zensurbehörde zu bringen ist schwieriger als gedacht,bereits an der Stadtmauer wird es ihm beinahe entwendet. Doch einem geheimnisvollen Mädchen gelingt dies. Es weckt Gefühle in Amos die er sich nie hätte Träumen lassen. Doch da ist immer noch der gottesfürchtige Johannes der das Buch für die Zensurbehörde lesen soll, jedoch  weckt es teuflische Pläne in ihm,lockt ihn mit süßen Worten und so wird die Inquisition auf das Buch aufmerksam. Klara, jenes geheimnisvolle Mädchen, ist an Amos Seite,  denn auch sie hat die Geschichte des Buches gelesen.Sie müssen noch eine Menge lernen,kleine und große Abentauer bestehen bis sie bereit sind für die dritte und vierte Geschichte.Begleitet Johannes, Amos und auch Klara auf der Reise durch Deutschland des Jahres 1499, die Versuchen das Buch der Geister vor einer Vernichtung zu bewahren Eigene Meinung: Ich habe diesese Bücher verschlungen habe sie beide nicht einen Moment aus der Hand legen können. Die Geschichte ist ausgeschmückt bis ins kleineste Detail und ich habe mit den Charakteren mitleben können. Ich wurde in keinem Moment enttäuscht sogar sehr positiv überrascht. Auch finde ich es überaus interessant wie sich die Geschichten des Buch der Geister durch beide Bücher zieht. Darin geht es um einen gewissen Ritter Laurentius der immer wieder Aufgaben bestehen muss bis er schließlich zu seiner Geliebten gelangt. Schon die Tintenwelt hat mich überaus fasziniert, denn ich liebe Bücher in denen es um Bücher geht, sodass ich mich dewegen und Aufgrund des Covers für die beiden Bücher interessierte. Wem also ein historischer Aspekt in einem eigentlichen Fantasy-Jugendroman gefällt ist bei diesen hier an einer sehr guten Adresse!

    Mehr