Andreas Gloge Gabriel Burns 17. Was ist das Leben?

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gabriel Burns 17. Was ist das Leben?“ von Andreas Gloge

Bleigrauer Dunst hatte dem Tag seine letzte Wärme genommen. Nasses Laub bedeckte Gras und Steine. Ein letztes Mal spiegelte sich der Mahagoni-Sarg in ihrer dunklen Sonnenbrille. „Jemand wird dafür bezahlen. Früher oder später.“ Die Luft roch nach Moos und Trauer. Tief unter Vancouver ist der nackte, ausgemergelte Leib von Schläuchen umspannt. Der Mann stirbt. Die Zeit wird knapp. Es bleibt keine Wahl!

Zusammen mit Folge 18 spielt diese Doppelfolge im Katmaital in Alaska. Eher wirr ohne viele neue Erkenntnisse. Kein Highlight der Reihe.

— Originaldibbler
Originaldibbler

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Toller Krimi mit sympathischem Ermittler

Lieschen87

Die Kinder

Kein typischer Wulf Dorn... interessante Grundstory, aber nur wenig packend :(

Inibini

Freier Fall

Mittelmässig spannend. Konnte mich nicht wirklich überzeugen.

antonmaria

Totenstarre

Eine tolle und interessante Idee der Autorin, wenngleich man doch einige Seiten hätte streichen können.

ChattysBuecherblog

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein Highlight der Serie

    Gabriel Burns 17. Was ist das Leben?
    Originaldibbler

    Originaldibbler

    "Was ist das Leben" ist die 17. Folge der Mystery-Hörspielserie "Gabriel Burns" und bildet mit Folge 18 ("Neun Morde") eine Doppelfolge. Da bei dieser Serie alle Folgen auf einander aufbauen, sollten sie in der entsprechenden Reihenfolge gehört werde. Von daher setzte ich hier auch die vorhergehenden Folgen als bekannt voraus. Als Joyce auf ihre  Dachboden zwei Puppen mit dem Antlitz ihrer Eltern findet, hält Bakerman das für einen paranormalen Hilferuf und schickt Joyce und Steven ins Katmaital (Alaska) um der Sache nachzugehen. Dort erfährt Steven (und mit ihm der Hörer) einiges über Joyce und ihre Familie aber auch über das Katmai-Tal. Leider habe ich diese Folge eher als wirr als als spannend empfunden. Auch die neuen Erkenntnisse über Joyce reißen das nicht raus. Eine eher schwächere Folge.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Gabriel Burns 17. Was ist das Leben?" von Andreas Gloge

    Gabriel Burns 17. Was ist das Leben?
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 13:29

    Bakerman bekommt die Leiche des in Gabriel Burns (14) - Die Verbündeten verschwundenen Steward Bloomberg per Expresskurier zugesand. Joyce und Steven machen sich auf, Joyce Eltern zu retten, die vor langer Zeit eine Endeckung machten, die sie in eine Art Koma fallen ließ, aber sie auch nicht altern lässt. Joyce und Bakerman hoffen, dass Steven mit seiner Gabe Kontakt zu den beiden aufnehmen kann. Wir erfahen, dass Joyce Indianerin ist, auch wenn man es ihr nicht anzieht. Sie hat einige Jahre in einer Anstalt verbracht, aus welcer Bakerman sie rausholte und ihr diesen Job anbot. Bakerman versucht währenddessen Chris Evens aus dem Koma zu holen. Er hat einen Archeteutis, einen Riesenkalamar, gefangen, in dessen Magen sich ein Vasco befindet. Mit Hilfe des Sekrets aus dessen Haut, will er Evans wieder erwecken. Endlich wurde mir auch klar wer Evans ist: Der Betrunkene aus Gabriel Burns (14) - Die Verbündeten der von der Beobachterin entführt wurde. Larry Newman ist auch wieder zurück. Mein Lieblingssatz in diesem Teil "Das Tal erwachte zu totbringendem Leben."

    Mehr