Andreas Grellmann Führung zwischen Hierarchie und Teamorientierung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Führung zwischen Hierarchie und Teamorientierung“ von Andreas Grellmann

Diese Untersuchung stellt reichhaltige Forschungsergebnisse aus einem Veränderungsprozess in einem mittelständischen Unternehmen vor. Die Systemtheorie des Bielefelder Soziologen Niklas Luhmann bildet hierbei das Theoriefundament. Aus dieser leitet der Autor ein aus der qualitativen Sozialforschung entwickeltes Forschungsdesign mit dem Ziel einer Bedarfsanalyse ab. Die aus dem empirischen Material generierte Bedarfsanalyse mündet schließlich in eine Beratungsempfehlung in Form einer Beratungsarchitektur. Die Untersuchung zeichnet sich durch ihren transdisziplinären Interventionsforschungsansatz aus. Dem Autor gelingt es, die Systemtheorie als eine Theorie von und für die Praxis zu entfalten. Er leitet aus der systemtheoretischen Perspektive prozessorientiertes Vorgehen bei Organisationsberatungsprojekten ab. Damit fundiert er theoretisch diese spezielle Form der prozessorientierten Beratung. „Die Arbeit sticht durch eine ungewöhnlich klare und konsistente Übertragung systemtheoretischer Gedankenfiguren in die konkrete Unternehmenspraxis aus der Masse der systemischen Arbeiten heraus." Dr. Bernhard Krusche

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Führung zwischen Hierarchie und Teamorientierung" von Andreas Grellmann

    Führung zwischen Hierarchie und Teamorientierung
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    17. September 2012 um 11:54

    Kompetenzen zur „Gratwanderung“ Gründlich und strukturiert wendet sich Andreas Grellmann einer durchaus bedeutsamen Schnittstelle der betrieblicher Führung zu. Die Formen strikt hierarchischer Arbeitstrukturen und Führungssysteme sind bereits seit Längerem im kritischen Fokus und werden fundiert und angesichts der dynamischen und schnellen Entwicklung der Gesellschaft zu Recht grundlegend in Frage gestellt, Dabei weichen diese althergebrachten Strukturen zu Recht mehr und mehr team- und prozessorientierten Führungsstrukturen. Ein Wandel allerdings, der bei aller Einsicht in die Sinnhaftigkeit nicht immer „einfach so“ vollzogen werden kann und für den es eine Gratwanderung auch braucht eben zwischen klarer Führung und der Stärkung des Teams, zwischen klaren Zielvorgaben und einer offenen Prozessorientierung. Anhand eines konkreten Beispiels eines mittelständischen Produktionsunternehmens dekliniert Grellmann nun den aktuellen Forschungsstand anhand seines Praxisbeispiels durch und weist vielfältig auf jene Impulse und Entwicklungen hin, die zu einem Gelingen des Änderungsprozesses entscheidend beitragen. Eine Untersuchung, die sich vor allem an jene Adressaten richtet, welche als Schlüsselakteure für den Prozess fungieren sollen (und müssen, so die Veränderung gelingen soll), die Führungskräfte des mittleren Managements. Wie kann ein Unternehmen sich praktisch der Erkenntnis öffnen, das beständig „alles im Fluss“ ist und diese Erkenntnis in die Strukturen und die Kultur des Unternehmens hinein implementieren? So legt Grellmann nach einer ausführlichen, einführenden theoretischen Betrachtung der Organisationen aus der Perspektive der Systemtheorie den Schwerpunkt seiner Darstellung auf die einzelnen empirischen Schritte des Wandels von Struktur und Kultur zu einer teamorientierten und prozessoffenen Unternehmensstruktur. Eine Struktur, die flexibel genug ist, „das für die Bewältigung ständig komplexer werdender Problemlagen erforderliche Know-How stetig zu mobilisieren“ (Wimmer 1999 im Buch). Fundiert gibt Grellmann in seiner Untersuchung Antworten und Impulse für die Bedingungen und Möglichkeiten der Veränderung von Organisationen an die Hand. Von der Entscheidungsübernahme zur Implementierung notweniger Kommunikationswege zwischen Bereichsleitern, Mitarbeitern und Bereichen hin zu kooperativen Arbeitsformen und möglichen Stolpersteinen, findet der interessierte Leser auf, sprachlich wie inhaltlich, hohem, wissenschaftlichem Niveau eine detaillierte Begleitung, Eine Schilderung und Auswertung eines konkreten Veränderungsprozesses, von dem aus sich allgemeine Regeln und Impulse für eigene Prozesse leicht ableiten lassen. Das hierzu eine gründliche Visions- und Strategiearbeit gehört, eine arbeitsfähige Steuerungsgruppe und projektbezogene Teambildungen versteht sich fast von selbst, wird aber im Buch noch einmal in den notwendigen Bedingungen konzentriert dargestellt. Andreas Grellmann legt eine gründliche und hilfreiche „Fallbeschreibung“ zu einem wichtigen Thema der Veränderung von Führungsstrukturen in Unternehmen vor, mittels derer er nicht nur den möglichen Weg einer solchen Veränderung beschreibt, sondern auch die zu Grunde liegenden Motive für eine solche Veränderung argumentativ überzeugend darlegt.

    Mehr