Andreas Gruber

(1.911)

Lovelybooks Bewertung

  • 1539 Bibliotheken
  • 61 Follower
  • 56 Leser
  • 504 Rezensionen
(1110)
(622)
(146)
(20)
(13)

Lebenslauf von Andreas Gruber

Andreas Gruber, geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und lebt als freier Autor mit seiner Familie und vier Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Mittlerweile erschienen seine Kurzgeschichten in über hundert Anthologien, liegen als Hörspiel vor oder wurden als Theaterstück adaptiert. Seine Romane erschienen als Übersetzung in Frankreich, Türkei, Brasilien, Japan und Korea. Dreifacher Gewinner des Vincent Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik Preises. Arbeitsstipendium Literatur 2006, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Gruber spielt leidenschaftlich gern Schlagzeug und wartet bis heute auf einen Anruf der Rolling Stones.

Bekannteste Bücher

Todesreigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schwarze Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Engelsmühle

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesmärchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Jakob Rubinstein

Bei diesen Partnern bestellen:

Apocalypse Marseille

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schwarze Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Racheherbst

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwielicht Classic Nr. 7

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesurteil

Bei diesen Partnern bestellen:

Herzgrab

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesfrist

Bei diesen Partnern bestellen:

Ghost Writer

Bei diesen Partnern bestellen:

Rachesommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der fünfte Erzengel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Engelsmühle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Fahrt der Enora Time

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwarze Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Eulentor

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Andreas Gruber
  • Rachesommer

    Rachesommer
    NicoleP

    NicoleP

    27. July 2017 um 17:30 Rezension zu "Rachesommer" von Andreas Gruber

    Kommissar Walter Pulaski hat Zweifel an dem Selbstmord einer 19-jährigen Frau, welche Patientin in einer Leipziger psychiatrischen Klinik war. Pulaski hört von ähnlichen Todesfällen. Er glaubt nicht an Zufall und fragt sich, wer es auf kranke Jugendliche abgesehen haben könnte.In Wien sterben vier Männer – alle unter ähnlichen Umständen. Anwältin Evelyn Meyers versucht herauszufinden, was dahinter steckt.Zwei Städte – zwei verschiedene Fälle. Pulaski und Meyers kommen jeder für sich der Lösung des eigenen Falles sehr nahe. Doch ...

    Mehr
  • Sehr spannend!

    Todesfrist
    KathaaaBeee

    KathaaaBeee

    25. July 2017 um 11:57 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Der erste Band der Trilogie war sehr spannend :) Empfehlenswert :)

  • Ein Thriller, der nicht nur schockiert, sondern auch ans Herz geht!

    Todesmärchen
    Ashimaus

    Ashimaus

    23. July 2017 um 20:26 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Auch diesen Teil habe ich wieder als Hörbuch gehört, da mir der Sprecher so unglaublich gut gefällt! Für mich definitiv einer der Besten! Das Buch ist durchweg spannend, spielt wieder an verschiedenen Handlungsorten und es gibt auch Rückblicke zu den Morden in der Vergangenheit. Beim Hörbuch muss man deswegen anfangs ziemlich aufpassen, damit man nichts durcheinander würfelt, was sich aber mit der Zeit legt Das Taschenbuch hat zwar eine recht kleine Schriftgröße, dafür jedoch einen großzügigen Zeilenabstand. Die Kapitel sind ...

    Mehr
  • Ein guter Thriller

    Todesmärchen
    Lee-Lou

    Lee-Lou

    23. July 2017 um 13:45 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Maarten S. Sneijder gehört zu meinen Lieblingsfiguren. Ich mag seine arrogante, exzentrische Art. Und auch die Tatsache, dass ihm immer wieder Fehler unterlaufen, macht ihn irgendwie sympathisch. Zudem hat er immer einen Joint in der Tasche, was vor meinen inneren Auge ein seltsames Bild ergibt, wenn man daran denkt, dass er einen Mörder fassen muss. :)Ein Ermittlerduo, das sich angeblich nicht leiden kann und daher immer wieder gegenseitig mit unterhaltsamen Sprüchen aufzieht - was dem ganzen Verlauf der Geschichte und die doch ...

    Mehr
  • Spannend, aber nicht ohne Makel

    Todesmärchen
    Flamingo

    Flamingo

    18. July 2017 um 19:35 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Ich stehe so ein bisschen auf Kriegsfuß mit dieser Trilogie. Spannend waren alle drei Bände, auch dieser. Ich habe sie mehr oder weniger in einem Rutsch durchgelesen. Und das, obwohl der Täter hin und wieder schon bekannt war. Und ich bin sicher eine der wenigen, die Maarten S. Sneijder mag. Die Überreaktionen seiner Umwelt, inbesondere von Sabine Nemez, auf ihn kann ich nicht nachvollziehen. Chill ma' kann ich da nur sagen ;) Was mir auch gut gefällt, dass es hier einen schwulen Ermittler in einem Mainstream-Verlag ganz ...

    Mehr
  • Spannender und fesselnder Thriller

    Racheherbst
    Popi

    Popi

    18. July 2017 um 15:08 Rezension zu "Racheherbst" von Andreas Gruber

    RACHEHERBST von Andreas Gruber Klappentext: Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Gemeinsam stoßen sie auf die blutige Fährte eines Serienmörders, die sich über Prag und Passau bis nach ...

    Mehr
  • Spannender zweiter Teil der Reihe um Walter Pulaski und Evelyn Meyers!!

    Racheherbst
    ReadAndTravel

    ReadAndTravel

    16. July 2017 um 18:46 Rezension zu "Racheherbst" von Andreas Gruber

    Seine Opfer sind junge Frauen, ermordet im Zeichen des Skorpions und er zieht eine blutige Spur durch Europa.Walter Pulaski wird zu einem Leichenfund unter einer Leipziger Brücke gerufen. Eine junge, tschechische Frau hat sich in den Schrauben einen Boots verfangen. Sie war Prostituierte, drogensüchtig und der Mörder hat ihr alle Knochen gebrochen und sie ausbluten lassen.Bei der Befragung der Mutter erfährt er, dass sie eine junge Schwester hat,  mit der sie gemeinsam aus Berlin abgehauen ist. Die 16-jährige ist nun verschwunden ...

    Mehr
  • Einblicke in die Psyche eines Mörders

    Todesfrist
    bookstagram_93

    bookstagram_93

    12. July 2017 um 14:13 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    "WEH, JETZT GEHT ES KLIPP UND KLAPP MIT DER SCHERE DIE DAUMEN AB ... "Klappentext:»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, ...

    Mehr
  • Der kann nicht nur Krimi, der kann auch SF!

    Apocalypse Marseille
    Galladan

    Galladan

    09. July 2017 um 15:42 Rezension zu "Apocalypse Marseille" von Andreas Gruber

    Apocalypse Marseille: 13 utopische Geschichten - von Steampunk bis Science von Andreas Gruber, erschienen im Luzifer Verlag am 02.07.2017 Als Einleitung zu den Geschichten schreibt der Autor wann und wo diese Geschichte veröffentlicht wurde und spickt das Ganze mit Zitaten und Anmerkungen. Schon alleine dieses Vorgeplaenkel sind das Geld fuer das Buch wert. Diese Geschichten überraschen. Das Andreas Gruber besonders ist wusste ich schon. Ich habe ihn als Autor mal in einer Leserunde zu einem anderen Buch kennengelernt und fand ...

    Mehr
  • "Scheiß drauf, wir machen es trotzdem"

    Todesfrist
    Amilyn

    Amilyn

    03. July 2017 um 21:13 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Mit einem Hinweis per Post und der Frage "Warum habe ich sie entführt?" gibt ein brutaler Serienmörder Angehörigen seiner Opfer 48 Stunden Zeit, ihm eine Antwort zu geben, bevor er die Gefangene tötet. Sabine Nemez vom KDD München wird plötzlich tiefer in die Mordserie verwickelt als ihr lieb ist und muss mit dem exzentrischen Maarten S. Sneijder vom BKA zusammenarbeiten. Nachdem ich nur positives von dem Beginn der neuen Thriller-Reihe von Andreas Gruber gehört hatte, habe ich mich nun auch an Todesfrist gewagt und muss sagen, ...

    Mehr
    • 3
  • weitere