Andreas Gruber

(2.175)

Lovelybooks Bewertung

  • 1680 Bibliotheken
  • 66 Follower
  • 69 Leser
  • 585 Rezensionen
(1275)
(701)
(165)
(21)
(13)
Andreas Gruber

Lebenslauf von Andreas Gruber

Andreas Gruber, geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und lebt als freier Autor mit seiner Familie und vier Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Mittlerweile erschienen seine Kurzgeschichten in über hundert Anthologien, liegen als Hörspiel vor oder wurden als Theaterstück adaptiert. Seine Romane erschienen als Übersetzung in Frankreich, Türkei, Brasilien, Japan und Korea. Dreifacher Gewinner des Vincent Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik Preises. Arbeitsstipendium Literatur 2006, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Gruber spielt leidenschaftlich gern Schlagzeug und wartet bis heute auf einen Anruf der Rolling Stones.

Bekannteste Bücher

Todesreigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesfrist

Bei diesen Partnern bestellen:

Rachewinter

Bei diesen Partnern bestellen:

Der fünfte Erzengel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schwarze Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Jakob Rubinstein

Bei diesen Partnern bestellen:

Apocalypse Marseille

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesmärchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Racheherbst

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwielicht Classic Nr. 7

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesurteil

Bei diesen Partnern bestellen:

Herzgrab

Bei diesen Partnern bestellen:

Ghost Writer

Bei diesen Partnern bestellen:

Rachesommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Engelsmühle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Fahrt der Enora Time

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwarze Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Eulentor

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Judas-Schrein

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Andreas Gruber
  • Eichkätzchen die Erste!

    Todesfrist

    inourfaults

    20. November 2017 um 19:47 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Beginnen Wir wie mit jeder meiner Rezensionen, mit den Protagonisten. Wir beginnen mit dreierlei Geschichten. Einmal mit dem Leben von Sabine Nemez, die zugleich auch Tochter eines der Opfer ist und bei der Kripo arbeitet. Sie ist der totale Familienmensch und versucht an ihrer Karriere seither etwas zu erreichen um letzten Endes zum BKA (Bundeskriminalamt) einsteigen zu können.Helen Berger, eine Psychotherapeutin und verheiratete Frau, die früher ebenfalls bei der Polizei gearbeitet hat, aber nicht ganz freiwillig verlassen ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2500
  • Spannung bis zum Schluss

    Todesfrist

    Luminella

    18. November 2017 um 19:16 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Schon der Einband des Buches lässt spricht für sich. Ein Thriller, bei dem es dem Autor durch verschiedene Zeitebenen gelingt den Leser bis zum Schluss in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, da es mich von der ersten Minute an gefesselt hat. Die Mutter der Polizistin Sabine Nemez wird brutal ermordet, ihr Vater und sie selbst gerät unter Verdacht. Weitere rätselhafte und brutale Morde folgen, bei den das Kinderbuch „Der Struwwelpeter“ eine Schlüsselrolle spielt. Die Hauptfigur Sabine Nemez war mir von ...

    Mehr
  • Hmmmm

    Todesreigen

    andre-neumann

    18. November 2017 um 17:23 Rezension zu "Todesreigen" von Andreas Gruber

    Ich fand die ersten Bände um das Ermittlerduo Nemez/Snijder so toll, dass ich mir dieses Hörbuch bei Amazon vorbestellt habe, um es schnellst möglich zu bekommen.Leider kann dieser Band mit den Vorgängern nicht mithalten. Es kommt keine richtige Spannung auf. Und die beiden einzigen integeren Ermittler im BKA scheinen Frau Nemez zu sein (die sich aber auch nach Belieben über Gesetzesvorschriften hinweg setzt - und vor Gericht in einem Mordfall Meineid begangen hat!) sowie Herr Snijder (Mörder + Drogenkonsument, der sich ebenfalls ...

    Mehr
  • Spannend von Anfang bis Ende

    Todesreigen

    TuffyDrops

    16. November 2017 um 18:09 Rezension zu "Todesreigen" von Andreas Gruber

    Klappentext:Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der fünfte Erzengel: Erzählband - 15 erschreckende Geschichten, von Horror bis Phantastik (Andreas Gruber Erzählbände 4)" von Andreas Gruber

    Der fünfte Erzengel

    LUZIFER_Verlag

    zu Buchtitel "Der fünfte Erzengel" von Andreas Gruber

    Liebe Lovelybooks-Community, Lust auf 15 erschreckende Geschichten von Horror bis Phantastik? Denn wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Der fünfte Erzengel von Andreas Gruber. Die Leserunde wird vom Autor begleitet. Andreas Gruber serviert ein deftiges 15-Gänge-Menü phantastischen Schreckens und menschlicher Abgründe. Treten Sie ein in Friedhöfe, Nervenheilanstalten, verlassene Herrenhäuser und düstere Altbauten, in denen der Wahnsinn nistet. Seien Sie gefasst auf ein unheimliches Brüderpaar, einen geheimnisvollen Fahrstuhl, ...

    Mehr
    • 551
  • Eine neue Trilogie beginnt

    Todesreigen

    BuecherVonInnen

    09. November 2017 um 17:44 Rezension zu "Todesreigen" von Andreas Gruber

    Klappentext: Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. ...

    Mehr
  • Absolut fesselnd

    Todesreigen

    santina

    05. November 2017 um 20:59 Rezension zu "Todesreigen" von Andreas Gruber

    Die Protagonisten und ihre GeschichteWer Maarten S. Sneijder noch nicht kennt, dem empfehle ich das Interview mit Maarten S. Sneijder auf randomhouse.de. Wer sich dieses Interview zu Gemüte geführt hat, kann den niederländischen Profiler schon sehr gut einschätzen.Er war polizeilicher Fallanalytiker, Entführungsspezialist und forensischer Kripopsychologe beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Außerdem war er Dozent an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs. Am Ende der ersten Trilogie hat er einen Mann erschossen, weswegen ...

    Mehr
  • Spannender Plot

    Rachesommer

    santina

    05. November 2017 um 16:03 Rezension zu "Rachesommer" von Andreas Gruber

    Inhalt Die Wiener Anwältin Evelyn Meyers sieht Verbindungen bei verunfallten Todesopfern, die außer ihr niemand sehen möchte, schon gar nicht ihr Chef. Deswegen stellt sie auf eigene Faust Ermittlungen an. Der Leipziger Emittler Walter Pulaski hat Zweifel an einem Selbstmord und weil er sich sicher ist, dass der Fall bei den Kollegen keine hohe Priorität haben wird, stellt auch er eigene Ermittlungen an. Unabhängig voneinander stoßen Meyers und Pulaski auf eine Schiffahrt, die tragisch geendet hat und die jetzt Nachwirkungen hat. ...

    Mehr
  • Perverse Killer-Spielchen

    Todesfrist

    NiWa

    31. October 2017 um 20:26 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    „Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.“ Mit diesem Ultimatum hält ein Serienkiller die Polizei in Deutschland und Österreich auf Trab. Als ob die Morde nicht schlimm genug wären, laden noch dazu die Methoden zu furchtbaren Träumen ein.„Todesfrist“ ist der erste Band der mehrteiligen Thrillerreihe um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez, die bei diesem Fall einem grausamen Mörder auf der Spur sind. Eine Frau wird lebendig einbetoniert, ...

    Mehr
    • 4
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks