Andreas Gruber

(1.837)

Lovelybooks Bewertung

  • 1508 Bibliotheken
  • 60 Follower
  • 58 Leser
  • 485 Rezensionen
(1070)
(595)
(139)
(20)
(13)

Lebenslauf von Andreas Gruber

Andreas Gruber, geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und lebt als freier Autor mit seiner Familie und vier Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Mittlerweile erschienen seine Kurzgeschichten in über hundert Anthologien, liegen als Hörspiel vor oder wurden als Theaterstück adaptiert. Seine Romane erschienen als Übersetzung in Frankreich, Türkei, Brasilien, Japan und Korea. Dreifacher Gewinner des Vincent Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik Preises. Arbeitsstipendium Literatur 2006, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Gruber spielt leidenschaftlich gern Schlagzeug und wartet bis heute auf einen Anruf der Rolling Stones.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Andreas Gruber
  • Todesmärchen - Nicht für Kinder

    Todesmärchen
    Dirk1974

    Dirk1974

    28. May 2017 um 14:55 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Todesmärchen ist bereits das dritte Hörbuch von Andreas Gruber in welchem die Kommissare Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez ermitteln. Sabine hat mittlerweile ihre Ausbildung beim BKA abgeschlossen. Das Cover passt sehr gut zu Geschichte. Einerseits vermittelt der Fliegenpilz den Inbegriff für Giftig und damit tödlich und andererseits beschreibt der Titel Todesmärchen sehr gut die Motive des Serienmörders. Weiter will ich jedoch nicht auf den Inhalt eingehen, um nicht den Spaß am hören zu nehmen.Andreas Gruber ist es auch ...

    Mehr
  • Spannung Pur

    Todesmärchen
    Reneesemee

    Reneesemee

    24. May 2017 um 21:50 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Inhalt:Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann. In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem ...

    Mehr
  • Durchaus spannend, aber auch vorhersehbar

    Rachesommer (Walter Pulaski 1)
    Aglaya

    Aglaya

    24. May 2017 um 21:07 Rezension zu "Rachesommer (Walter Pulaski 1)" von Andreas Gruber

    In Wien sterben mehrere reiche Geschäftsmänner unter mysteriösen Umständen, während sich in deutschland die Suizide junger Psychiatriepatienten zu häufen scheinen. Zwei Ermittler verfolgen die Fälle, da beide nicht an einen Zufall glauben... Wer schon die "Snejider & Nemez"-Reihe des Autors Andreas Gruber kennt, dem wird der Aufbau der Geschichte gleich sehr bekannt vorkommen. Da ist einerseits die junge weibliche Ermittlerin, in diesem Fall die Wiener Anwältin Evelyn Meyers, die einen Kriminalfall untersucht, andererseits der ...

    Mehr
  • Ein sehr gelungendes Buch

    Todesmärchen
    Ankerliebe

    Ankerliebe

    17. May 2017 um 00:32 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Ich war erst skeptisch, aber ich habe das Buch in einem durchgelesen. Es war die perfekte Kombination aus Spannung und Ermittlung. Ich fand auch die Rückblenden sehr gelungen die Stück für Stück den Fall unterstützt haben. Die Charaktere waren auch sehr schön aus geschmückt und haben sich toll entwickelt.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 4267
  • Klipp und klapp, mit der Scher' die Daumen ab!

    Todesfrist
    Karin_Kehrer

    Karin_Kehrer

    07. May 2017 um 17:26 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Eine Frist von 48 Stunden gewährt ein perverser Serienmörder, in der Angehörige oder Bekannte von Entführten den Grund herausfinden sollen, warum er es tut. Seine Inspiration holt er sich aus dem Kinderbuch „Struwwelpeter“ und so lässt er seine Opfer verhungern, umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton oder ertränkt sie in Tinte.Eines der Opfer ist die Mutter von Sabine Nemez, einer Münchner Kriminalkommissarin. Gemeinsam mit dem niederländischen Profiler Maarten S. Sneijder arbeitet sie mit Hochdruck an den grausigen ...

    Mehr
  • Ich habe sogar Martin S. Sneijder ins Herz geschlossen

    Todesurteil
    santina

    santina

    06. May 2017 um 20:56 Rezension zu "Todesurteil" von Andreas Gruber

    ProtagonistenKommissarin Sabine Nemez war beim Münchner Kriminaldauerdienst als ihre Mutter entführt und getötet wurde. Bei ihren eigenen Nachforschungen traf sie auf den BKA-Profiler Maarten S. Sneijder, einen Mann, dem es offenbar an Höflichkeit und anderen guten Eigenschaften fehlt. Ab dem Zeitpunkt, ab dem sie wichtige Erkenntnisse zur Aufklärung einer Mordserie beitragen konnte, genießt sie den Respekt von Sneijder.In diesem zweiten Band erhält Sabine Nemez auf Zutun von Sneijder die Chance, eine Ausbildung beim BKA zu ...

    Mehr
  • Beinahe mein Lieblingsteil aus der Serie

    Todesmärchen
    Weltverbesserer

    Weltverbesserer

    01. May 2017 um 11:38 Rezension zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    In Bern wird eine grausam zugerichtete Frauenleiche an einer Brücke hängend entdeckt. Auf ihrem Körper hat der Täter eine Zahl eingeritzt. Einen Tag später wird die nächste Frauenleiche entdeckt in deren Körper der Täter wieder eine Zahl eingeritzt hat. Schnell wird klar, dass es sich um ein und den selben Täter handeln muss und dass die Opfer alle in Verbindung mit Maarten S. Sneijder stehen.Den erinnern die Morde an eine Mordserie, die 5 Jahre zuvor stattgefunden hat und von Piet van Loon begangen wurden. Dieser sitzt ...

    Mehr
  • Zu Anfang verwirrend, am Ende fesselnd

    Todesfrist
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    30. April 2017 um 18:23 Rezension zu "Todesfrist" von Andreas Gruber

    Wirdischen der Roman zu Anfang aus verschiedenen Sichtweisen und unterschiedlichen Zeitpunkten erzählt und wirkt dadurch langatmig und verwirrend, ergibt sich später ein sinnvoller Zusammenhang und höchste Spannung.  Die Charaktereinführung des holländischen Ermittlers hältere genauer und seine Darstellung nicht ganz so exzentrisch sein dürfen. Außerdem erscheinen mir manche Sachverhalte schon seeeehr an den Haaren herbeigezogen und unrealistisch. Aber alles in Allem ein gutes Buch, das Lust auf mehr macht 

  • Ein perfekter zweiter Teil!

    Todesurteil
    Ashimaus

    Ashimaus

    29. April 2017 um 17:52 Rezension zu "Todesurteil" von Andreas Gruber

    Das Buch habe ich über Audible als Hörbuch gehört und bin begeistert über den Sprecher Achim Buch! Er macht einen wirklich tollen Job und spricht Sneijder sogar mit niederländischem Akzent! Klasse, absolut klasse! Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen! Die Story fand ich dieses Mal noch interessanter und auch spannender als beim ersten Teil. Was natürlich mitunter daran lag, dass der Täter nicht so früh dem Leser bekannt gegeben wurde. So konnte ich fröhlich miträtseln und Vermutungen anstellen… und was soll ich sagen… ich ...

    Mehr
  • weitere