Andreas Heßelmann Keine Zeugen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keine Zeugen“ von Andreas Heßelmann

"Ich hatte tatsächlich gehofft, derartige Fälle vorerst nicht wieder untersuchen zu müssen."
"Und doch landen solche früher oder später weder bei uns auf dem Tisch. Die Kundschaft dafür geht einfach nicht aus. - Die Nachfrage wird immer perfider, und die Angebotsseite passt sich an."
"Vielleicht ist es auch umgekehrt", seufzte Inés.
"Könnte sein, es geht ja dabei um viel Geld."
"Mein Gott, die armen Mädchen."

"Andreas Heßelmann entspinnt geschickt eine Geschichte auf Mallorca, in der es nicht allein um das Katz-und-Maus-Spiel einer Mördersuche geht."
(Peter Bausch, Journalist, Aix-en-Provence)

viel mehr als ein Krimi. Spannend bis zur letzten Seite, faszinierend, erotisch, vielschichtig. absolut lesenswert.

— Nicolaschorm

Stöbern in Krimi & Thriller

Pannfisch für den Paten

humorvollen Krimi, Mafia in Fredenbüll?

janaka

Das Böse in deinen Augen

Psychothriller mit wenig Thrill

Schugga

Höllenjazz in New Orleans

Krimi mit viel Atmosphäre und spannender Fiktion um eine reale Mordserie.

sar89

Invisible

sehr spannend bis zum Schluss. Toller Scheibstil, klasse Idee und symphatische Protagonisten.

isa_belle

Blutschatten

Eine neue Reihe von Kathy Reichs, die aber leider für mich noch nicht ausgereift ist.

bookvamp

Wahrheit gegen Wahrheit

Einfaches Buch für Zwischendurch.

MelanieP

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nichts für einfache Gemüter!

    Keine Zeugen

    Nicolaschorm

    21. April 2018 um 13:53

    Dass es sich bei dem neuesten Buch von Andreas Hesselmann um einen Krimi handelt, steht nach dem Prolog fest. Aber es geht um weit mehr als die Auflösung dieses Kriminalfalls. Da laufen gleichzeitig so viele Geschichten nebeneinander her und ineinander über, dass die Bezeichnung "Krimi" dem wirklich nicht gerecht wird. Dass unser geschätzter Inspektor Sanchez Olivero seine etwas spröde und beizeiten sogar kratzbürstige Kollegin Ines verehrt und sich nebenbei noch als väterlicher Freund ihrer Söhne in die Nesseln setzt, ist noch das Wenigste. Da geht es um mafiöse Machenschaften von Immobilienmaklern, um junge Mädchen, die teures Lehrgeld zahlen müssen, um Liebesgeschichten verschiedenster Couleur. Mit die schönste die zweier uns bereits bekannter Holländerinnen, Anneke und Gitte. Und der Autor führt auch nach über der Hälfte des Gelesenen noch neue Figuren ein, die uns erstmal den Kopf schütteln lassen. "Was will der jetzt hier? Wer ist das jetzt wieder?"  Aber schon nach wenigen Seiten wird klar, dass genau dieser Mann eine Schlüsselfigur im vielschichtigen Ganzen darstellt. Chapeau und Applaus für den Autor, dessen Kopfwelten ein ganzes Universum darstellen, welches er uns Lesern in immer wieder neuen, auf meisterliche Weise verwebten, spannenden Krimis näher bringt. Wer einen seiner Krimis gelesen und geliebt hat, sollte es nicht versäumen, auch alle anderen zu lesen:  "Keine Rückkehr" , "Der Tote unter der Explanada" und "Schlammschlacht".  Ich freue mich auf den nächsten!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks