Andreas Herrmann Justus

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Justus“ von Andreas Herrmann

Justus wird scheinbar eines Verbrechens verdächtigt. Er beschließt, die Verdachtsperson, eine seiner Patientinnen, ihn lieben zu lassen, um sie auf diesem Weg unschädlich zu machen. Als dies zu misslingen scheint, fasst er den Entschluss, sie zu töten, wider seine Natur, deshalb muss sein Plan scheitern. Aus der Perspektive des eingeschalteten Ermittlers wird Justus bewegende Geschichte, sein Erwachsenwerden, sein Ringen um Anerkennung und Liebe mit Motiven eines Road Movies, in pointierten, packenden und virtuosen Sprachbildern erzählt. Als Schüler gedemütigt und von seinen Eltern im Stich gelassen, beginnt ein Parforceritt durch eine wechselvolle, an Abenteuern, Begegnungen und auch kulinarischen Genüssen reiche Lebensgeschichte von der Kindheit bis zum Prozess. Justus, ein verheißungsvoller Mensch, ein Hoffnungsträger, der unter Schicksalsschlägen, einem dominanten Vater, einer, sich in eine Sekte flüchtenden Mutter und durch Ungerechtigkeit Schritt für Schritt zum Zyniker wird, auf der unerfüllten Suche nach dauerhafter Liebe. Seine Liebenswürdigkeit, sein Humor, seine Freundlichkeit, werden immer weiter verschüttet, jedoch nicht vollkommen, eine Hoffnung bleibt. Das Thema ist eine Variation des Bildes "it should have begun" von Roy Lichtenstein; es hätte beginnen sollen ...

Stöbern in Romane

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen