Andreas Herteux

 4.7 Sterne bei 243 Bewertungen
Andreas Herteux

Lebenslauf von Andreas Herteux

Andreas Herteux hat bereits Sachbücher, Kinderbücher, Fantasybücher, Romane und eine Biographie veröffentlicht. Er wurde 1981 geboren und ist Verleger, Schriftsteller und der Kopf hinter dem Erich von Werner Verlag.

Alle Bücher von Andreas Herteux

Andreas HerteuxAus dem Leben eines Teufels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aus dem Leben eines Teufels
Aus dem Leben eines Teufels
 (89)
Erschienen am 23.12.2015
Andreas HerteuxDas Sternenkind und der Rabe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Sternenkind und der Rabe
Das Sternenkind und der Rabe
 (51)
Erschienen am 12.10.2016
Andreas HerteuxGrundlagen der Weltenphilosphie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grundlagen der Weltenphilosphie
Grundlagen der Weltenphilosphie
 (40)
Erschienen am 20.07.2015
Andreas HerteuxAugen in der Finsternis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Augen in der Finsternis
Augen in der Finsternis
 (34)
Erschienen am 25.11.2016
Andreas HerteuxIdentitätsorientierte Führung einer politischen Marke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Identitätsorientierte Führung einer politischen Marke
Andreas HerteuxDas Herz am linken Fleck
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Herz am linken Fleck
Das Herz am linken Fleck
 (10)
Erschienen am 01.09.2017
Andreas HerteuxThe Star Child and the Raven
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Star Child and the Raven
The Star Child and the Raven
 (8)
Erschienen am 31.03.2017
Andreas Herteuxسارة و الغراب
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
سارة و الغراب
سارة و الغراب
 (0)
Erschienen am 08.12.2017

Neue Rezensionen zu Andreas Herteux

Neu
J

Rezension zu "Das Herz am linken Fleck" von Andreas Herteux

Unterhaltsam
JolandaYvor einem Jahr

Das Herz am Linken Fleck handelt von Gregor Asmas. Er ist Mitte 40, war früher ein Linke, hat sich extrem engagiert, ist der Szene aber entwachsen und wurde zum Spießer. Sein Leben dümpelt so dahin und sein linkes Bewusstsein, findet fast nur noch mit Spenden statt. 


Weil seine Firma die Filiale schließt, zieht er in die Zentrale. Genauer gesagt in ein kleines Dorf. Zeitgleich stellt er sich die Sinnfrage. Alle seine linken Ideale kommen wieder hoch und aufgrund einer absoluten Midlife- und Sinnkrise beschließt er, die primitiven Dorfbewohner  auf den "linken" Weg zu führen. 


Die Story klingt erstmal toll, allerdings ist die Gefahr gigantisch, nur wandelnde Klischees vorgesetzt zu bekommen. Das passiert hier nicht.


Das besondere für mich war, dass Asmas kein Loser ist. Er ist keine Karikatur. Im Gegenteil, ist er ein Überzeugungstäter, der einfach nicht merkt, wann er über das Ziel hinausschießt und nicht aufhören kann. Dadurch wirken viele Begebenheiten zwar urkomisch, aber die Figur ist niemals lächerlich. Sie hat auch nicht immer unrecht, aber sie kennt kein Maß. 


Auch die anderen Figuren sind keine Karikaturen, auch wenn Asmas sie oft so betrachtet, weil er sie in Schubladen backen will, die ihnen nicht gerecht werden.


Für mich eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
Katzenauges avatar

Rezension zu "Das Herz am linken Fleck" von Andreas Herteux

Originelle und humorvolle Unterhaltung
Katzenaugevor einem Jahr

Mit „Das Herz am linken Fleck“ ist dem Autor Andreas Herteux ein origineller und amüsanter Roman gelungen.

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht. Die Protagonisten erwecken größtenteils durch ihre manchmal schrullige, aber auch liebenswerte Art, Sympathie. Der Hauptprotagonist Gregor Asmas ein „Pseudo-Gutmensch“, meint es zwar oft gut mit seinen Mitmenschen, aber gut gemeint, ist nicht immer auch gut gemacht, dieses Sprichwort trifft recht passend auf die Figur zu.

Die Atmosphäre wird bildhaft geschildert, so dass sich der Leser gut in das Buch hineinversetzen kann.

Durch seinen flüssigen und geschliffenen Schreibstil gelingt es Andreas Herteux den Leser kurzweilig und humorvoll zu unterhalten.

Ganz wenige Stellen gestalteten sich ein wenig zäh, da meiner Meinung zu ausschweifend gerade auf politische Themen eingegangen wurde. Dies nimmt aber nur einen kleinen Teil des Buches ein, weshalb mich dies in der Gesamtbetrachtung nicht sehr störte.

Wie bereits in seinen vorherigen Büchern wagt sich der Autor auch an Themen, die trotz des heiter-amüsanten Grundtenors des Buches, eine Brise Gesellschaftskritik durchblicken lassen. Mit teils bissigem Humor nimmt er auf intelligente Art gängige Klischees auf die Schippe, ohne dabei auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln.

Fazit: Mit seinen manchmal schrägen Charakteren und viel Witz hat mir dieser Roman heitere Lesestunden beschert. Ich wurde sehr originell und humorvoll unterhalten.

Ich danke dem Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Kommentieren0
81
Teilen
H

Rezension zu "Das Herz am linken Fleck" von Andreas Herteux

Wer gute Komödien mag, die den Zeitgeist parodieren, ist hier genau richtig!
HigleHaschenvor einem Jahr

Ich durfte das Buch "Das Herz am linken Fleck" von Andreas Herteux vorab in einer Leserunde des Verlages lesen.

Inhalt:
Gregor Michael Asmas ist ein überzeugter Linker. Irgendwie zumindest. Einst wollte er die Welt verändern, mutierte am Ende aber doch zum spießigen Buchhalter.
Ein erzwungener Umzug in ein kleines fränkisches Dorf und der Rat eines sprechenden Leguans geben ihm allerdings eine neue, vielleicht seine letzte Chance, die alten Ideale zu leben und zu vermitteln. Und zwar allen im Dorf. Wirklich allen.
Eine noble Idee, wenn da nicht die störrischen Ureinwohner, Schwager Versicherungs-Harry und all die anderen Probleme wären.
Gregors Kampf hat gerade erst begonnen.

Genre:
Komödie, manchmal Tragödie, aber auch Satire in den Konfliktfeldern Zeitgeist, Stadt/Land und konservativ/linksextem/rechtsextrem

Kritik:

"Das Herz am linken Fleck" ist die Geschichte von einem Mann, der seinem Leben einen Sinn geben will, in dem er anderen seine (linken) Ideale aufdrängt und sie "zum Guten" (Zitat) erziehen will. Die Einwohner des Dorfes in das er berufsbedingt ziehen muss, sehen das nicht ganz so. Dabei ist Gregor Michael Asmas selbst ein lebender Widerspruch, da auch bei ihm Ideal und Realität nicht immer zusammen passen. Fast immer kompensiert er das aber durch Spenden an gemeinnützige Organisationen.

Das Gute an Gregor Asmas (-> Nachnamen mal rückwärts lesen!) ist, dass er kein Parodie ist. Keine Klischeefigur. Asmas ist Buchhalter. Er ist erfolgreich und verdient so viel Geld, dass er sich zwar schämt, aber er hat etwas drauf. Er ist kein Versager, nur einer, der sich hineinsteigert und einen Sinn sucht. Er ist auch nicht vollkommener Ideologe. Das zeigt sich, dass er linke Theorien hinterfragt und nur die übernimmt, die Sinn machen. Das passiert häufig aber nur dann, wenn sie ihn einschränken würden. Insgesamt ist Gregor Asmas eine sehr interessante, vielschichtige Figur, der man als Leser gerne zusieht, wie sie von einer schrecklichen und komischen Situation in die nächste Gerät.
In dem Buch treten eine Vielzahl von tollen Figuren auf, die sich später oft als vielschichtiger zeigen, als sie eingeführt werden.

Was mich an dem Buch aber noch mehr begeistert hat, als die eigentliche Geschichte, ist dass, es dem Autor gelingt, den Zeitgeist perfekt einzufangen. Von korrupten Politkern, bis zu links- und rechtsextremen Idiotien bekommt alles sein Fett weg und das teilweise so clever zwischen den Zeilen, dass der Leser das erst zwei Seiten weiter bemerkt.

Fazit:
Wer gute Komödien mag, die den Zeitgeist parodieren, ist hier genau richtig!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ErichvonWernerVerlags avatar
„Ein Roman passend zur Bundestagswahl“

Der Erich von Werner Verlag lädt Euch recht herzlich zur Buchverlosung des neuen Romans „Das Herz am linken Fleck“ von Andreas Herteux ein.

Das erwartet Euch:

Gregor Michael Asmas ist ein überzeugter Linker. Irgendwie zumindest. Einst wollte er die Welt verändern, mutierte am Ende aber doch zum spießigen Buchhalter. Ein erzwungener Umzug in ein kleines fränkisches Dorf und der Rat eines sprechenden Leguans geben ihm allerdings eine neue, vielleicht seine letzte Chance, die alten Ideale zu leben und zu vermitteln. Und zwar allen im Dorf. Wirklich allen. Eine noble Idee, wenn da nicht die störrischen Ureinwohner, Schwager Versicherungs-Harry und all die anderen Probleme wären. Gregors Kampf hat gerade erst begonnen.

Erste Stimmen beschreiben das Buch so:

"Das Herz am linken Fleck" ist auf den ersten Blick eine humorvolle Geschichte mit einzigartigen, vielschichtigen und sympathischen Figuren, bei der das klassische Schema der Marke "Landei kommt in Großstadt" auf den Kopf gestellt wird. Eine klassische Komödie und scheinbar leichte Unterhaltung. Auf den zweiten Blick ist "Das Herz am linken Fleck" eine beißende politische Satire und Groteske, die erstaunlich tief den Zeitgeist einfängt, wiedergibt und dabei mit keinem Extrem zimperlich umgeht: Linksradikalismus wird ebenso hinterfragt, wie Rechtsextremismus. Der Kapitalismus und Machtmissbrauch bekommt ebenso Hiebe, wie der Glaube an die eigene moralische Überlegenheit. Und auf den dritten Blick zeigt sich "Das Herz am linken Fleck" als Fortsetzung der dörflichen Erzählung aus "Aus dem Leben eines Teufels" und besitzt den gleichen Erzähler wie "Augen in der Finsternis".

Du möchtest „Das Herz am linken Fleck“ von Andreas Herteux lesen und im Anschluß rezensieren?

Dann bewirb Dich, mit Klick auf den blauen Bewerberbutton, um eines der 3 Taschenbücher bzw. 2 Ebooks (aktuell nur für den Amazon Kindle erhältlich), und beantworte folgende Frage: 

Weshalb möchtest Du das Buch gerne lesen?

Wir drücken Dir die Daumen und wünschen viel Glück bei der Verlosung!

Team des Erich von Werner Verlag

*** Hinweis***
Mit dem Erhalt eines Rezensionsexemplares verpflichtest Du Dich zur Veröffentlichung einer Rezension innerhalb von 3 Wochen nach Erhalt des Titels.
Erwiesene Nichtrezensenten werden bei zukünftigen Leserunden/Buchverlosungen nicht mehr berücksichtigt. Wir bitten hier um Verständnis im Hinblick auf die Fairness gegenüber allen Bewerbern.

Zur Buchverlosung
Katzenauges avatar
Liebe BücherfreundInnen,

der Erich von Werner Verlag lädt Euch ganz herzlich zur Leserunde seines neuen Romanes "Augen in der Finsternis" von Andreas Herteux ein.

An interessierte LeserInnen, die gerne Rezensionen verfassen möchten, verlosen wir kostenlos Exemplare des packenden Liebesdramas (Printausgaben sowie 4 Ebooks). 
Die Printausgabe steht sofort zur Verfügung, die Ebook-FreundInnen müssten sich noch bis 26.11.16 gedulden.

Noch ein wichtiger Hinweis zu den Ebooks: 
Momentan werden diese nur exklusiv über Amazon.de vertrieben. 
Das bedeutet, zum Lesen wird ein Kindle bzw. die Kindle App benötigt.

Zum Inhalt des Buches:

Deutschland am Ende des 19. Jahrhunderts. Getrennt voneinander blicken die junge Adelige Elena von Rathau und Gottfried von Heldern, der Sohn eines reichen Emporkömmlings, verzweifelt auf ihr Leben zurück – und auf ihre Liebe. Eine Liebe, durchgesetzt in schwersten Schlachten. Gegen die Konventionen. Gegen die ganze Welt.

Hat wahre Liebe keinen Bestand? Muss sie scheitern? Lohnt es sich nicht, für sie zu kämpfen? Mit allen Mitteln?

Ein wahres Drama der Liebe. Am Schicksal gescheitert, wahrscheinlich.

Oder doch an teuflischen Mächten?

Bewerbung für die Teilnahme an der Leserunde:

Wer eines der 6 Bücher/Ebooks gewinnen und rezensieren möchte, darf sich ab sofort hier bewerben.

Nun freuen wir uns auf eine interessante Leserunde mit Euch.

Herzliche Grüße und viel Glück bei der Verlosung.

Mehr Informationen zu Buch und Autor findet ihr unter folgenden Links:

http://www.erichvonwernerverlag.de/programm-1/augen-in-der-finsternis/

https://www.facebook.com/erichvonwernerverlag/

https://de-de.facebook.com/AndreasHerteux/
Lese-Susis avatar
Letzter Beitrag von  Lese-Susivor 2 Jahren
Zur Leserunde
Katzenauges avatar

Liebe BücherfreundInnen, 

wir möchten Euch ganz herzlich zur Leserunde des Buches "Das Sternenkind und der Rabe" einladen.

An interessierte LeserInnen, die gerne Rezensionen verfassen, verlosen wir kostenlos 6 Bücher (Printausgabe).

Zum Inhalt des Buches: 

In einer wunderschönen Nacht fällt ein Stern vom Himmel. Ihm entschlüpft ein kleines Mädchen, ein Sternenkind. Verwirrt und neugierig wandert es umher. Bald trifft das zarte Wesen von den Sternen auf den Raben Albrecht, der ihr zwar den Namen Sara gibt, aber ansonsten nur eines über die Zweibeiner weiß: Sie streben nach der Liebe. Was das aber ist, vermag der Rabe nicht zu sagen. Da auch das Sternenkind Sara noch nie von der Liebe gehört hat, beschließen sie, gemeinsam nach ihr zu suchen und sie zu ergründen.

Obwohl auch viele jüngere Kinder Freude an dem Buch haben, empfehlen wir ein Mindestalter von 6-8 Jahren. 


Das Buch selbst ist gleichzeitig auch Teil eines sozialen Projektes für arabischsprechende Kinder und Jugendliche. Näheres erfahrt Ihr hier:

https://www.startnext.com/dassternenkindundderrabe


Bewerbung für die Teilnahme an der Leserunde:

Wer eines der 6 Exemplare gewinnen und rezensieren möchte, darf sich ab sofort hier bewerben. 

Nun freuen wir uns auf eine interessante Leserunde mit Euch.

Herzliche Grüße und viel Glück bei der Verlosung. 

Mehr Informationen zu Buch und Autor findet ihr unter folgenden Links:

www.erichvonwernerverlag.de/programm-1/das-sternenkind-und-der-rabe-1/

https://de-de.facebook.com/AndreasHerteux/


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Andreas Herteux im Netz:

Community-Statistik

in 176 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 55 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks