Andreas Hock

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(15)
(7)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lifehack, Selfies und down to earth

    Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?
    caduceus

    caduceus

    05. April 2017 um 11:37 Rezension zu "Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?" von Andreas Hock

    Egal ob Lifehack, Selfie oder down to earth, Anglizismen sind aus unserem alltäglichen Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken. In verschiedenen Kapiteln zeigt Andreas Hock, welche Dinge Einfluss auf unsere Sprache bzw. den Wortschatz hat.   Mir hat der Schreibstil von Andreas Hock sehr gut gefallen, sodass ich schnell durch das Buch kam, was u.a. auch an der kurzen Seitenanzahl lag. Durch mein Studium habe ich immer wieder etwas mit Sprachwissenschaft zu tun und fand es daher sehr interessant, wodurch unsere Sprache geprägt wird. ...

    Mehr
  • Rund ums Bier!

    Ein Bier - Ein Buch
    Raven

    Raven

    05. December 2016 um 01:31 Rezension zu "Ein Bier - Ein Buch" von Andreas Hock

    Das Buch "Ein Bier-Ein Buch" von Andreas Hock ist 224 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen.Das Softcover hat eine mittlere Qualität und schöne dicke Leseseiten. Der Coverumschlag ist biegsam, so dass keine Leserillen entstehen.Ein Bier- Ein Buch ist ein Sachbuch rund um das Thema Bier. Wasser, Hefe, Hopfen, Malz sind die Grundzutaten nachdem jedes Bier gebraut wird. Egal welche Sorte: Pils, Altbier, Helles, Hefeweizen, Kölsch, Export, Lager, Craft Beer oder Doppelbock, dass Bier schmeckt und ist in Maßen sogar gesund für ...

    Mehr
  • Super

    Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch!
    buechermaus25

    buechermaus25

    07. July 2016 um 20:53 Rezension zu "Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch!" von Andreas Hock

    Das Buch "Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch" von Andreas Hock, ist ein Buch, dass das Benehmen von der Vergangenheit und der Zukunft aufgestellt wird. Davon werden verschiedene Wörter beschrieben, wie z. B. die Geduld. Dort wird beschrieben, wie dem Autor seinen Großeltern die Geduld ausübte und auch wie jetzt die Geduld ausgeübt wird. Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und auch sehr informativ. Man erfährt, wie sich die Gesellschaft verändert. Und in manchen Hinsichten ist das ziemlich traurig, ...

    Mehr
  • Geht es der deutschen Sprache wirklich so schlecht?

    Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?
    seschat

    seschat

    19. June 2016 um 14:59 Rezension zu "Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?" von Andreas Hock

    Ist die deutsche Sprache wirklich im Niedergang begriffen?Diese Frage hat sich Andreas Hock gestellt und auf 192 Seiten Antworten gesucht. In kurzweiligen, sehr launigen Kapiteln arbeitet er sich an der Herausbildung der deutschen Sprache, mit ihren Anfängen bei Luther bis zur heutigen Jugendsprache, ab. Sehr pointiert wird beispielsweise auf den Einfluss der großen Dichter des 18. Jh.s eingegangen, auch die Modesprache dieser Zeit - Französisch - hat in Form diverser Fremdwörter ihre Spuren im Deutschen hinterlassen. Abgesehen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1032
  • Mein Leseeindruck

    Hatschi! Aus dem verschnupften Leben eines tapferen Allergikers
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    16. May 2016 um 09:18 Rezension zu "Hatschi! Aus dem verschnupften Leben eines tapferen Allergikers" von Andreas Hock

    Ja, auch mich hatte es in diesem Jahr wieder erwischt. Die Augen tränen, der Hals wird rauch und kratzig und die Stimme klingt wie nach mind. drei durchzechten Nächten. Dazu noch dieses ständige Jucken der Haut. Und bei allem Übel weiß ich - im nächsten Jahr wieder.   Bei all dem Übel fiel mein Blick auf dieses Buch. Klar, dass ich sofort mal reingeblättert habe. Und was soll ich sagen: Aus dem Blättern wurde interessiertes Lesen. Lesen und schmunzeln. Und ab und zu auch mal bestätigen nicken. Soll heißen, ich habe mich bei ...

    Mehr
  • Andreas Hock klagt an und klagt an. Klagt er an?

    Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch!
    aha2001

    aha2001

    11. February 2016 um 17:20 Rezension zu "Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch!" von Andreas Hock

    Andreas Hock brach sein Studium der Rechtswissenschaften vor dem Examen ab, um Journalist zu werden. Nach seiner Arbeit bei der „Nürnberger Zeitung“ und der „Abendzeitung für Nürnberg und München“ wechselte er zum Pressesprecher der CSU-Landesleitung München. Mit einem tiefen Einblick in die Politik kam er an die Spitze der Nürnberger „AZ/8-Uhr-Blatt“. Kurz nach dem Verkauf des Traditionsblattes entschloss sich Hock, als freier Journalist und Autor tätig zu werden. Seither schrieb er mehrere Bücher, die mit dem Spiegel ...

    Mehr
  • Gewinnt die 15 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2015!

    Lua und die Zaubermurmel
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Lua und die Zaubermurmel" von Alexandra Helmig

    Die Vorweihnachtszeit ist doch die schönste Zeit im Jahr für tolle Buchempfehlungen, oder? Da es ja schon eine kleine Tradition geworden ist, möchten wir vom LovelyBooks Team euch auch 2015 wieder unsere Lieblingsbücher des Jahres empfehlen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, das alle 15 Bücher enthält, glücklich machen! Bevor es mit den einzelnen Lieblingsbüchern losgeht, möchten wir euch aber ein wunderbares Kinderbuch ans Herz legen, das uns alle bezaubert hat und das Klein und Groß mit seiner berührenden Geschichte ...

    Mehr
    • 990
  • "Die schnelle Bewegung muss bei den Reisenden unfehlbar eine Gehirnkrankheit ... erzeugen."

    Like mich am Arsch
    R_Manthey

    R_Manthey

    27. July 2015 um 16:08 Rezension zu "Like mich am Arsch" von Andreas Hock

    Dieses Zitat stammt aus einem Gutachten des Bayrischen Obermedizinalkollegiums von 1838 zu den Folgen des Reisens mit dampfgetriebenen Eisenbahnen. Was der Eisenbahnverkehr nicht schaffte, droht heute angeblich den Nutzern von Smartphones und ähnlichem Teufelzeug. Jedenfalls wenn man dem Autor dieses Buches glaubt. Technische Entwicklungen sind allerdings nicht aufzuhalten, auch wenn man sich noch so sehr über die angeblichen Folgen erregt. Wahr ist jedoch, dass technische Entwicklungen nicht selten zu einschneidenden ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • weitere