Andreas Hoppe

 3.8 Sterne bei 20 Bewertungen

Lebenslauf von Andreas Hoppe

Andreas Hoppe absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Er spielte an mehreren Berliner Theatern, darunter dem Grips-Theater, und in zahlreichen Kino- und TV-Filmen. Ulrike Folkerts, ebenfalls Absolventin der Hochschule für Musik und Theater Hannover und seit 1989 in der Rolle der Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal zu sehen, schlug Andreas Hoppe für die Rolle ihres neuen Assistenten in der ARD-Krimireihe Tatort vor. Als Kommissar Mario Kopper stand Hoppe folglich seit 1996 vor der Kamera. Er gab Anfang 2017 bekannt, dass er seine Rolle zum Ende des Jahres ablegen werde. Der Schauspieler ist außerdem ökologisch und sozial engagiert. Er setzt sich für die Verwendung regionaler Lebensmittel ein und unterstützt die Organisation Vier Pfoten und den WWF.

Alle Bücher von Andreas Hoppe

Das Sizilien-Kochbuch

Das Sizilien-Kochbuch

 (9)
Erschienen am 11.09.2017
Allein unter Gurken

Allein unter Gurken

 (11)
Erschienen am 01.10.2011

Neue Rezensionen zu Andreas Hoppe

Neu

Rezension zu "Das Sizilien-Kochbuch" von Andreas Hoppe

Sizilien im Kochtopf
suppenfeevor 8 Monaten

Dieses Kochbuch ist genau das Richtige für alle Mittelmeerliebhaber und Sizilienreisede. Neben landesüblichen Gerichten, enthält das Kochbuch auch einen lebhaften Reisebericht über Sizilien, in dem merklich Herzblut steckt. Zu jeder Station gibt es passende Gerichte und spannende Erlebnisse zu entdecken. Dieses Buch ist sehr persönlich und liebevoll von Andreas Hoppe gestaltet. Das Design überzeugt, angefangen bei der tollen Haptik des Covers, bis hin zu den wunderschönen Fotos von Land und Speisen, die Fernweh und Appetit wecken. Die Gerichte beinhalten alles von Vor- bis Nachspeise, Pasta, Kuchen, Salate und viel Fisch. Die getesteten Rezepte waren alle durchweg super lecker, sind allerdings nichts für die schnelle Feierabendküche, sondern eher für einen ausgiebigen Kochabend unter Freunden. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Das Sizilien-Kochbuch" von Andreas Hoppe

Bilder-Reise-Kochbuch mit viel Emotion
Kamimavor einem Jahr

Ich sags gleich mal vorweg: wer hier ein reines Kochbuch erwartet, sollte sich „Das Sizilien Kochbuch“ nicht kaufen! Ja, der Buchtitel täuscht... aber der Umschlagtext gibt Aufklärung: neben 60 typisch sizilianischen Rezepten gibt es atmosphärische Texte über die Reise Hoppes durch „sein“ Sizilien, gespickt mit Fotos voller Leidenschaft, dass man fast das Kochen vergessen könnte ;)


Und so nimmt uns der Autor – einigen sicherlich aus Schauspieler bekannt – mit auf eine Reise, die Abschied und zugleich Neubeginn ist. Er verabschiedet sich von seiner Rolle als „Mario Kopper“ aus Tatort und wandelt auf seinen Spuren in die leidenschaftliche Welt auf Sizilien; er bringt uns in einem sehr direkten, aber auch modernen und emotionalen Schreibstil auf den Weg und führt uns LeserInnen in einem Reisekreis von Syrakus nach Taormina, dann in die Provinz Catania nach Calatabiano und Randazzo, an die Südspitze Siziliens in den Ortsteil Marzamemi bis nach Syrakus zurück.


Hierbei berichtet er uns von Landschaften, Menschen und besonderen Begegnungen. Fast ein wenig dramatisch liest sich so mancher Reisebericht, unterstützt von vielen wirklich wunderbaren Fotos. Mir ist es ehrlich gesagt manchmal etwas zu viel Enthusiasmus und so habe ich manches auch eher überflogen und die Bilder auf mich wirken lassen...


Aber nun zu dem eigentlichen „Kochbuch“: die Rezepte sind keine „0815“-Rezepte, die man in vielen Kochbüchern findet. Sondern es sich wirklich besondere kulinarische Erlebnisse, für deren Zutaten man so manches Mal auch erst mal auf die Suche gehen muss ;) oder weiß jemand auf Anhieb, wo man „Thunfischbottarga“ bekommen kann?


Die Rezepte sind authentisch (gut, wenn man hierzu einen befreundeten Sizilianer fragen kann ;)) , nicht immer leicht zuzubereiten, aber was wir ausprobiert haben (u.a. Tagliatelle verdi ai funhi porcini) war fantastisch! Man findet Vor-, Haupt- und Süßspeisen in den einzelnen Reisekapiteln; wer eine Übersicht sucht, findet diese – einmal auf italienisch, einmal auf deutsch – am Buchende im Rezeptregister.


Alles in allem ist dieses Reise-Kochbuch ein wunderbares Werk, für welches man sich Zeit nehmen und Muse haben sollte. Ich nehme es immer mal wieder zur Hand und suche mir ein paar Seiten zum „Hineinversinken“ heraus bzw. Kochinspirationen für das gemeinsame Kochen mit Freunden. Und somit ist dieser Buchtipp kein „Schinken zum Verstauben im Buchregal“, sondern ein Bilderbuch, Kochbuch, Erfahrungsbuch zum immer wieder zur Hand nehmen. Habt viel Freude damit!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Sizilien-Kochbuch" von Andreas Hoppe

Eine Liebeserklärung an Sizilien
MamiAusLiebevor einem Jahr

Worum es geht:
Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Sizilien 
Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines mit seiner Serienfigur mit sizilianischen Wurzeln gemeinsam: die Liebe zur einfachen, mediterranen, sizilianischen Küche. 
Mehr als 20 Jahre hat Andreas Hoppe davon geträumt, mit Mario Kopper in Sizilien auf Entdeckungsreise zu gehen; das hat der Schauspieler nun getan, hat Land und Leute lieben gelernt, vor Ort gekocht und die ursprünglichsten Rezepte der sizilianischen Küche eingefangen – eine Küche, die geprägt ist von den Einflüssen anderer Kulturen, die ihr heute außerhalb von Italien hohes Ansehen verschafft haben. So brachten die Araber Gewürze, Zitrusfrüchte, Reis und Zucker mit, während die Griechen Ricotta, Oliven und den Weinanbau auf Sizilien populär machten. Die Spanier hinterließen Tomaten und Auberginen, die Hauptzutaten für das Pastagericht schlechthin: Spaghetti Siciliana. 
Seine Genussreise startet er in Syrakus, einer der ältesten Städte Siziliens. Von dort aus fährt er Richtung Norden ins antike Taormina. In Calatabiano, am Hang des Ätnas, bereitet er süße und herzhafte Gerichte mit den allgegenwärtigen Orangen zu. Überall erfährt Andreas Hoppe italienische Gastfreundlichkeit pur. Dass es auf Sizilien nicht ganz ohne Amore geht, erlebt er auf seiner letzten Station: In Marzamemi lernt er eine Sizilianerin kennen und genießt mit ihr die Spezialitäten aus dem Meer.



Cover:
Es ist modern und schlicht. Ich finde es ist ein Eyecatcher für Männer und gut als Geschenk geeignet. 


Meine Meinung:
Dieses Buch ist mehr als ein Kochbuch. Ich finde es ist eine Liebeserklärung an Sizilien. Die ausgewählten Gerichte und vor allem die prachtvoll aufgefangenen Bilder lassen dieses Buch wie eine Reise nach Sizilien wirken.
Die Gerichte sind abwechslungsreich und für mich sehr neu. 
Die Rezepte sind schlicht und gut auf den Punkt gebracht. 


Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.


Meine Bewertung:
5 Sterne

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Andreas Hoppe wurde am 01. Juni 1960 in Berlin (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks