Andreas Hoppe , Jacqueline Roussety Allein unter Gurken

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allein unter Gurken“ von Andreas Hoppe

Bio war gestern – jetzt ist regional essen angesagt. Doch wie schafft man es, nur das zu essen, was in der Nähe wächst? Ruft da gleich der Schrebergarten? Und gibt’s im Winter mehr als Rüben? Andreas Hoppe hat es ausprobiert. Und stellt fest: 'local food' ist alltagstauglich, macht einen Heidenspaß – und man kann vor allem grandios scheitern. Denn wie kommt man nach einem Zehn-Stunden-Drehtag an Tomaten aus der Region? Und was, wenn die Lust auf einen Espresso überhand nimmt? Ein kulinarischer Selbstversuch – amüsant und gut fürs Gewissen.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Allein unter Gurken" von Andreas Hoppe

    Allein unter Gurken

    Tshael

    12. January 2011 um 21:06

    Schade, ich hatte mir mehr von dem Buch versprochen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, der Autor konnte sich nicht entscheiden worüber er nun schreiben will: Über seine glückliche Kindheit im Schrebergarten seiner Großeltern, über seine Streifzüge durch Bioläden, die sich kaum ein Normalbürger leisten kann, über seinen eigenen Gemüseanbau oder über seine Dreharbeiten ... EIN Thema hätte er wählen sollen, oder zwei ... Ansonsten war mir das alles zu viel heile Welt - aussäen und ernten - fertig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das leider nicht so einfach ist, es gehört schon ein wenig mehr dazu.

    Mehr
  • Rezension zu "Allein unter Gurken" von Andreas Hoppe

    Allein unter Gurken

    11heute

    09. October 2010 um 11:41

    Nee was ist er im Überzeugungswahn und wiederholt Thesen soooo alt wie heute die 68. Dennoch an manchen Stellen recht witzig.

  • Rezension zu "Allein unter Gurken" von Andreas Hoppe

    Allein unter Gurken

    Anja_Lev

    10. May 2010 um 09:29

    Andreas Hoppe, Schauspieler vor allem im Tatort, reicht es irgendwann einfach: schlechtes, zu schweres Essen beim dreh, einheitspampe ohne Geschmack. Aus diesem Frust entsteht zunächst eine gute Idee: warum das eigene Essen nicht stärker an regionalen und saisonalen Gegebenheiten ausrichten, regional, bio, ökologisch kaufen? Der Selbstversuch ist ambitioniert, alle Lebensmittel sollen aus einem Umkreis von 100km stammen, gerechnet um Berlin bzw. um das Dorf, wo Hoppe gerade ein Haus gekauft hat, gerechnet. Was zunächst nach einem für den Leser sehr interessanten Projekt klingt, gelingt leider trotz Co-Autorin nur schlecht. Hoppe schwankt zwischen sehr persönlichen Kindheitserinnerungen an den Schrebergarten seiner Großeltern, in dem alles wunderbar war und Monologen über Gartenbautechniken, die sich sehr trocken lesen. Einstreuungen über Indianer und Ideale sollen das Ganze wohl auflockern, aber passen nur entfernt zum Thema. Gefehlt hat mir ein schlüssiges Bild, Einkaufsberichte werden nach der Entdeckung eines Bioladens in der Nachbarschaft schnell abgetan, Zeiten, in denen die rgeionale Ernährung aufgrund von berufsbedingten Reisen nicht klappt, werden nur kurz als "Sünde" erwähnt. Hier hätte ich mir ein ausgewogeneres Bild gewünscht, statt nur immer wieder von erfolgreichen Ernten zu lesen und Informationslisten zu Gemüse und Obst, die sich für ein ernährungswissenschaftliches Studium eignen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks