Andreas Izquierdo

 4,4 Sterne bei 1.127 Bewertungen
Autor von Der Club der Traumtänzer, Romeo und Romy und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andreas Izquierdo (©Jürgen Bauer)

Lebenslauf von Andreas Izquierdo

Andread Izquierdo, Sohn einer spanischen Krankenschwester und eines deutschen Ingenieurs, ist ein deutscher Drehbuchautor und Schriftsteller. Er wuchs in Iversheim auf und ging in Bad Münstereifel zur Schule. Nachdem er sein Abitur absolvierte, sammelte er erste Erfahrungen in den Massenmedien, bei Zeitungen und Rundfunk. Sein Debüt als Autor gab er mit seinem Kriminalroman „Der Saumord“. Nebenbei schrieb Izquierdo zahlreiche Sitcom- und Seriendrehbücher für renommierte Fernsehkanäle wie beispielsweise RTL, Sat 1 und den WDR. Für seine Bücher wurde er bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Sir-Walter-Scott-Preis. Darüber hinaus stehen seine Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Außerdem erhielt der Roman „Apocalypsia“ den Lovelybooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 und es wurde auch zum Buch des Jahres bei Vorablesen.de gewählt. 2018 erhielt „Romeo & Romy“ den Kammweg Literaturpreis. Im Jahr 2021 erhielt „Schatten der Welt“ den bronzenen Homer für den besten historischen Roman des Jahres. Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in Köln und ist Mitglied bei der Autorengruppe Syndikat, einem Netzwerk für deutschsprachige Krimiautorinnen und –autoren.

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe LovelyBookies, willkommen auf meiner Autorenseite! Stöbert ein bisschen rum, lernt mich kennen und wenn ihr Fragen habt, schickt mir einfach eine Mail.

Euer Andreas Izquierdo

www.izquierdo.de

Neue Bücher

Cover des Buches Schatten der Welt (ISBN: 9783832166021)

Schatten der Welt

 (104)
Neu erschienen am 13.08.2021 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Wege der Zeit".
Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: 9783832164997)

Revolution der Träume

 (60)
Neu erschienen am 13.08.2021 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Wege der Zeit".
Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: B09B3N3GNR)

Revolution der Träume

 (1)
Neu erschienen am 20.08.2021 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: 9783742420398)

Revolution der Träume

Neu erschienen am 20.08.2021 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Andreas Izquierdo

Cover des Buches Der Club der Traumtänzer (ISBN: 9783832162634)

Der Club der Traumtänzer

 (225)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Das Glücksbüro (ISBN: 9783832162252)

Das Glücksbüro

 (197)
Erschienen am 21.02.2013
Cover des Buches Romeo und Romy (ISBN: 9783458362753)

Romeo und Romy

 (204)
Erschienen am 08.05.2017
Cover des Buches Apocalypsia (ISBN: 9783000532337)

Apocalypsia

 (163)
Erschienen am 31.05.2016
Cover des Buches Schatten der Welt (ISBN: 9783832166021)

Schatten der Welt

 (104)
Erschienen am 13.08.2021
Cover des Buches Fräulein Hedy träumt vom Fliegen (ISBN: 9783458364023)

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

 (64)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: 9783832164997)

Revolution der Träume

 (60)
Erschienen am 13.08.2021
Cover des Buches König von Albanien (ISBN: 9783867890151)

König von Albanien

 (13)
Erschienen am 01.09.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Andreas Izquierdo

Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: 9783832164997)Sigismunds avatar

Rezension zu "Revolution der Träume" von Andreas Izquierdo

Spannende und unterhaltsame Geschichtsschreibung
Sigismundvor 6 Tagen

REZENSION – Im ersten Band „Schatten der Welt“ (2020) der historischen Romanreihe „Wege der Zeit“ des deutschen Schriftstellers und Drehbuch-Autors Andreas Izquierdo (53) lernten wir drei Jugendliche kennen, die sich - in ihren doch so unterschiedlichen Charakteren, Temperamenten und Talenten perfekt ergänzend - im westpreußischen Thorn ab 1910 bis in die Wirren des Ersten Weltkrieges hinein zu einem unzertrennlichen Trio verbunden hatten: Der schüchterne Carl Friedländer, Sohn eines jüdischen Schneiders, die emanzipatorische Isi, Tochter eines bürgerlichen Emporkömmlings und populistischen Reichstagsabgeordneten. Artur Burwitz, geschäftstüchtiger Sohn eines Stellmachers, der notfalls auch illegale Wege geht, um seine Träume zu verwirklichen.

Alle drei treffen sich nun im zweiten Band „Revolution der Träume“, im August beim Dumont Buchverlag veröffentlicht, nach verlorenem Krieg mehr oder minder zufällig in Berlin wieder, wo gerade der Kaiser verjagt wurde, die meisten Menschen in bitterer Armut leben und Sozialisten gegen Monarchisten in blutigen Straßenkämpfen bewaffnet gegen einander losgehen. „Hier hatte Preußens Herz zu schlagen aufgehört.“ Wieder ist Carl der Erzähler der Geschichte und schildert seine Ankunft in der Reichshauptstadt: „Ich kam mir wie der verspätete Gast des größten Feuerwerks aller Zeiten vor, der auf nasses Konfetti, leere Flaschen und zerbrochenes Glas schaute, den alkoholschwangeren, schweißigen Muff der verschwundenen Gäste in der Nase.“

Es ist diese bildhafte Sprache, die auch Izquierdos zweiten Band so leicht lesbar und die deutsche Geschichte jener Zeit trotz ihrer Komplexität auch für Nichthistoriker verständlich und nachvollziehbar erlebbar macht. Er beschreibt die berüchtigten Goldenen Jahre Berlins – geprägt durch Widersprüche, politische Verwerfungen und gesellschaftliche Gegensätze – nicht in oberlehrerhafter Art des nachgeborenen Besserwissers, sondern aus damaliger Sicht der kleinen Leute, zu denen zweifellos auch seine drei jungen Freunde gehören, wenn auch durch Kriegserfahrung reifer geworden. „So lag auch kein Schatten über unserem Wiedersehen, es war, als wären wir wieder die, die wir immer gewesen waren, außer dass ein Weltkrieg uns vor der Zeit gezwungen hatte, endgültig erwachsen zu werden.“

Mit ungebrochenem Ehrgeiz, der alle drei schon als Minderjährige in Thorn zu Unternehmern hatte werden lassen, versuchen sie nun den Wandel der Zeit für sich zu nutzen: Artur ist Clubbesitzer und steigt dank seiner Gewitztheit und Unerschrockenheit zum Paten seines Viertels auf. Isi setzt sich immer noch für Frauen in Not ein, versucht aber durch Heirat gesellschaftlich aufzusteigen. Carl wird Kameramann bei der jungen UFA-Filmgesellschaft, hängt aber den alten Werten an. „Unsere Welt ist nicht mehr Thorn“, mahnt ihn Isi deshalb. „Hier ist alles neu, alles dreht sich rasend schnell! Bleib stehen, und du wirst herausgeschleudert. Du musst nicht alles gut finden, Carl, aber finden musst du dich! Sonst bist du verloren.“

Zwar ist „Revolution der Träume“ die chronologische Fortsetzung der Lebensbeschreibung der drei Freunde. Doch durch verlorenen Krieg und Ortswechsel nach Berlin beginnt für alle drei ohnehin ein neues Leben, so dass sich dieser zweite Band gefahrlos ohne Kenntnis des ersten lesen lässt und unbedingt zu lesen lohnt. Denn wieder ist es Izquierdos sanfte, empathische, seine Leser ansprechende Erzählweise, die uns mit seinen Protagonisten mitleiden, mitfühlen, aber auch mitfeiern lässt und uns mittels humorvoller Einschübe zu verstehen gibt, dass das Leben auch in schwierigster Situation immer lebenswert ist.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Romeo und Romy (ISBN: 9783458362753)MamaSandras avatar

Rezension zu "Romeo und Romy" von Andreas Izquierdo

Wenn Shakespeares Helden Rentner wären ...
MamaSandravor 11 Tagen

Inhalt:

Romy wollte Schauspielerin sein, aber bekommt meist nur die kleinen Rollen oder die Souffleuse. Diesen letzten Job verliert sie und kehrt zurück in ihre Heimat. Erst vor wenigen Tagen ist ihre Oma plötzlich verstorben du Romy erbt den Hof. Als sie erfährt, dass es Selbstmord war, weil die Oma einen der letzten 3 Plätze des örtlichen Friedhofs haben wollte, traut Romy ihren Ohren und Augen nicht. Sämtliche ältere Dorfbewohner fordern Gevatter Tod heraus und streiten um die letzten zwei verbliebenden Plätze der letzten Ruhestätte. Romy kann es kaum glauben.

Die geerbte Scheune bringt sie auf eine tolle Idee: Warum nicht ein Theater bauen? Und ein eigenes Stück aufführen? Zusammen mit allen Dorfbewohnern?  Nicht jeder ist davon begeistert, aber nach einer Weile packen alle mit an. Sogar Ben, der Mann aus der Waschmittel-Werbung für den alle alten Damen des Ortes schwärmen. Romy vielleicht auch?

 

Meine Einschätzung:

Der Einstieg in das Buch war sehr amüsant. Man konnte sich regelrecht vorstellen wie die Alten im Dorf vergeblich versuchten sich vom Bus überfahren zu lassen. Der Autor hat dies auf eine sehr humorvolle und dezente Art und Weise gut in Szene gesetzt.

Die Idee des Theaterstückes ist toll. Auch ältere Personen können das super inszenieren und eine ganz eigene schöne Version daraus zaubern. Und wie man sieht, wurden die Lebensgeister erweckt. Mit wunderbarem sächsischem Charme wurde noch so mancher Dialog aufgelockert. Die Atmosphäre eines ostdeutschen Dorfes wurde sehr gut hergestellt. Da ich aus Thüringen stamme (oder auch „Randsachsen“) waren mir einige Dinge vertraut und ich fühlte mich ebenfalls heimisch in diesem kleinen Dorf.

Trotz allem Witz hat der Autor aber auch wieder ernste Töne angeschlagen und mir mehrere Tränchen abgerungen. Nicht nur das Rahmenthema, dass man im Dorf geboren wird und dort auch die letzte Ruhestätte finden möchte, wo man Heimat gefunden hat, gehörten dazu. Auch die Zwischenmenschlichen Geschichten fand ich sehr berührend. Es gab verschiedene Konstellationen, die betrachtet wurden und verschiedene Personengruppen, die gemeinsam in Großzerlitzsch eine Heimat und Familie gefunden haben. Einige Nebengeschichten haben mich dabei sehr berührt.

Insgesamt ein schönes kurzweiliges Buch.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Revolution der Träume (ISBN: 9783832164997)ReadingFoxys avatar

Rezension zu "Revolution der Träume" von Andreas Izquierdo

Tolle Fortsetzung
ReadingFoxyvor 13 Tagen

Tolle Fortsetzung


Schon der erste Teil hat mich sehr berührt und ich habe mich schon sehr auf diese Fortsetzung gefreut.


Die Geschichte rund um Isi, Artur und Carl geht weiter. Der historische Roman nimmt uns mit in die Zeit rund um  1918. Die drei Freunde Carl, Isi und Artur haben sich bis in die Hauptstadt durchgeschlagen und erleben die Zeit des Umbruchs alle auf ihre Weise.


Die Geschichte ist gut und nachvollziehbar geschrieben. Ich war sofort wieder drin und konnte es nicht aus der Hand legen. Durch die detailreichen Beschreibungen hat man oft das Gefühl mittendrin zu sein und die Orte sehen und die Gefühle miterleben kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Nach dem Erfolg von „Schatten der Welt“ erscheint nun der zweite Band zur Geschichte von Carl, Isi und Artur. Nachdem die drei Freund*innen sich bis nach Berlin durchgeschlagen haben, müssen sie nun im Jahr 1913 – nach dem Sturz des Kaisers – ihren Weg ins Leben finden. Zusammen mit DuMont vergeben wir 50 Bücher unter allen, die es gerne lesen und auf LovelyBooks sowie 3 weiteren
Seiten rezensieren möchten.

Herzlich Willkommen zur Premiere von "Revolution der Träume"!

Kenntnisreich und fesselnd erzählt Andreas Izquierdo vom Berlin vor den goldenen Zwanzigern und von drei Freund*innen, die versuchen in einer Welt im Wandel zu bestehen. Auf der einen Seite steht Carl, der sich nach wahrem Frieden sehnt und endlich seinem Traum als Kameramann bei der berühmten UFA hinterherjagen will. Auf der anderen Seite ist Artur, der sich einen Namen als König der Berliner Unterwelt macht und damit zur Zielscheibe wird. Und mittendrin steht Isi. Kämpferisch und voller Visionen. Doch ihre Prinzipien geraten ins Wanken, als sie einem Adelssprössling begegnet, der sie diese hinterfragen lässt ...

Gemeinsam mit DuMont verlosen wir 50 Exemplare des spannenden historischen Romans für Herz und Kopf.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis spätestens 09.08.2021 sowohl hier auf LovelyBooks zu teilen, als auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Bitte beantwortet folgende Fragen, um an der Verlosung teilzunehmen.

Habt ihr den ersten Band "Schatten der Welt" gelesen? Auf welchen drei Seiten würdet ihr eure Rezension teilen?

Haltet außerdem eure Stifte und Notizblöcke bereit, denn Autor Andreas Izquierdo beantwortet zu unserer Freude im Unterthema "Fragen an den Autor" eure Fragen! 

468 BeiträgeVerlosung beendet

Thorn in Westpreußen, 1910: Carl, Artur und Isi sind jung und genießen das Leben. Doch das Älterwerden macht ebenso wenig Halt vor ihnen wie der Krieg, der schon bald die Welt aus den Angeln heben wird. Wir suchen 50 Leser*innen, die Lust haben, diesen mitreißenden Roman zu lesen und auf LovelyBooks sowie ab dem 21.7.2020 auf drei weiteren Seiten zu rezensieren.

Willkommen zur LovelyBooks Premiere des DuMont Buchverlages!

Nichts ist geblieben, wie es einmal war, und doch scheint ein Neuanfang möglich … Mit viel Gefühl erzählt Andreas Izquierdo in "Schatten der Welt" die berührende Geschichte dreier Jugendlicher, die in einer Zeit des Ausnahmezustandes ihren Platz in der Welt suchen. Dieses Buch ist eine grandiose Mischung aus historischem Abenteuerroman und Coming-of-Age-Geschichte.

Gemeinsam mit dem DuMont Buchverlag verlosen wir vor dem offiziellen Erscheinungstermin 50 Rezensionsexemplare von "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezension nicht nur hier auf LovelyBooks zu teilen, sondern auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Rezensionen!

Bitte beachtet, dass das Buch einer Sperrfrist unterliegt und ihr eure Rezensionen erst ab dem 21. Juli 2020 auf anderen Plattformen teilen dürft. Eine Rezension auf LoelyBooks kann jedoch schon früher veröffentlicht werden!!

828 BeiträgeVerlosung beendet

»Dame in den besten Jahren sucht Kavalier, der sie zum Nacktbadestrand fährt. Entgeltung garantiert.«


Eine Annonce in der örtlichen Tageszeitung bringt alles ins Rollen: Die 88-jährige Hedy von Pyritz – diszipliniert, scharfzüngig, eitel – sorgt für einen handfesten Skandal in dem kleinen Städtchen im Münsterland, wo sie herrschaftlich residiert. Aber Fräulein Hedy bleibt unbeirrt: Sie wird ihren Willen durchsetzen! Und findet in ihrem schüchternen, sanften Physiotherapeuten Jan einen Mitstreiter.

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen
, der neue Roman von Bestsellerautor Andreas Izquierdo, erzählt die wunderschöne Geschichte einer Freundschaft zwischen einer alten Frau und einem jungen Mann, die beide für immer verändert. Zusammen mit dem Autor laden wir Euch herzlich zu dieser Leserunde ein.

Alles Weitere erzählt Euch Andreas Izquierdo am besten selbst:


###YOUTUBE-ID=DzQzRO60SXo###

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt Fräulein Hedy und Jan auf ihren Abenteuern begleiten? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 17. Januar über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Was ist für Euch das Wichtigste im Leben?


Über den Autor: Andreas Izquierdo, Jahrgang 1968, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Köln. Zu seinen bisherigen Veröffentlichungen zählen u. a. der Roman König von Albanien (2007), mit dem er den Sir-Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres gewann, sowie der Roman Apocalypsia (2010), der den LovelyBooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorablesen.de gewählt wurde. Seine letzten Veröffentlichungen waren die Bestseller Das Glücksbüro (2013) und Der Club der Traumtänzer (2014) sowie der Roman Romeo & Romy (2016).

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
890 BeiträgeVerlosung beendet
Izquierdos avatar
Letzter Beitrag von  Izquierdovor 4 Jahren
Sehr schöne Rezi! Vielen lieben Dank!

Zusätzliche Informationen

Andreas Izquierdo wurde am 09. August 1968 in Euskirchen (Deutschland) geboren.

Andreas Izquierdo im Netz:

Community-Statistik

in 1.435 Bibliotheken

von 461 Lesern aktuell gelesen

von 44 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks