Andreas Izquierdo

 4.4 Sterne bei 1.009 Bewertungen
Autor von Der Club der Traumtänzer, Romeo und Romy und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andreas Izquierdo (©Jürgen Bauer)

Lebenslauf von Andreas Izquierdo

Schriftsteller und Drehbuchautor: Andread Izquierdo, Jahrgang 1968, ist ein deutscher Drehbuchautor und Schriftsteller. Sein Debüt als Autor gab er mit seinem Kriminalroman „Der Saumord“. Nebenbei schrieb Izquierdo zahlreiche Sitcom- und Seriendrehbücher für renommierte Fernsehkanäle wie beispielsweise RTL, Sat 1 und den WDR. 

Für seine Bücher wurde er bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Sir-Walter-Scott-Preis. Darüber hinaus stehen seine Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in Köln und ist Mitglied bei der Autorengruppe Syndikat, einem Netzwerk für deutschsprachige Krimiautorinnen und –autoren.

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe LovelyBookies, willkommen auf meiner Autorenseite! Stöbert ein bisschen rum, lernt mich kennen und wenn ihr Fragen habt, schickt mir einfach eine Mail.

Euer Andreas Izquierdo

www.izquierdo.de

Neue Bücher

Schatten der Welt

 (79)
Neu erschienen am 21.07.2020 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.

Schatten der Welt

Neu erschienen am 24.07.2020 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Andreas Izquierdo

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Club der Traumtänzer (ISBN: 9783832162634)

Der Club der Traumtänzer

 (217)
Erschienen am 15.11.2018
Cover des Buches Das Glücksbüro (ISBN: 9783832162252)

Das Glücksbüro

 (191)
Erschienen am 27.03.2019
Cover des Buches Romeo und Romy (ISBN: 9783458362753)

Romeo und Romy

 (196)
Erschienen am 08.05.2017
Cover des Buches Apocalypsia (ISBN: 9783000532337)

Apocalypsia

 (163)
Erschienen am 31.05.2016
Cover des Buches Schatten der Welt (ISBN: 9783832164980)

Schatten der Welt

 (79)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Fräulein Hedy träumt vom Fliegen (ISBN: 9783458364023)

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

 (61)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches König von Albanien (ISBN: 9783867890151)

König von Albanien

 (13)
Erschienen am 01.09.2007
Cover des Buches Dartpilots (ISBN: 9783492254809)

Dartpilots

 (14)
Erschienen am 07.06.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Andreas Izquierdo

Neu

Rezension zu "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo

Historischer Coming-of-Age-Roman
camilla1303vor 3 Stunden

Der historische Roman „Schatten der Welt“ von Andreas Izquierdo ist im DuMont Buchverlag GmbH erschienen.

Der Roman begleitet die drei Jugendlichen Carl, Artur und Isi auf ihren Weg ins Erwachsenenalter in Westpreußen in der Zeit von 1910-1918. Alle drei kommen aus ärmlichen Verhältnissen und ein Aufstieg scheint weit entfernt, doch die Jugendlichen haben ihre Träume nicht verloren und große Pläne. 1914 müssen Artur und Carl an die Front, während Isi zuhause in Thorn bleibt und sich ihren eigenen Kämpfen stellt. 1918 ist der Krieg endlich vorbei und ein Neuanfang scheint möglich. Ob Carl, Artur und Isi ihre Träume wahr werden lassen können?

Andreas Izquierdo schafft mit „Schatten der Welt“ einen Roman, der in den Wirren des frühen 20. Jahrhunderts spielt und ganz unaufgeregt die Figuren und deren Entwicklung beschreibt. Dabei wirkt der Roman gut recherchiert, von der Rekrutenausbildung, bis zum Leben der Zuhausegebliebenen Frauen. Auch die strikte Trennung von „Arm“ und „Reich“ wurde bildhaft dargestellt. Ich konnte mich gut in die Geschichte fühlen, in der Bedrückende Ereignisse immer durch Humor und ein wenig Listigkeit abgewechselt wurden. Ich kann mir diesen Coming-of-Age-Roman auch gut als Sommerlektüre für Jugendliche vorstellen und bin froh, dass ich das Buch gelesen habe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo

Spannend und bewegend: Drei Schicksale zur Zeit des ersten Weltkriegs
Schuggavor 2 Tagen

Im Jahr 1910 nähert der Halley'sche Komet sich erneut der Erde. Der junge Artur sieht darin die Chance, aus der Angst der Bevölkerung vor einem Weltuntergang Profit zu schlagen und holt sich dafür seinen besten Freund Carl mit ins Boot. Was die beiden noch nicht wissen: Das Ereignis ist der Ausgangspunkt für eine langjährige Freundschaft mit Isi, einem eigensinnigen, jedoch auch sehr gescheiten Mädchen. Tatsächlich soll der Komet ihr weiteres Leben sogar signifikant verändern. Ein weiterer Wendepunkt im Leben der drei wird wenige Jahre später der Beginn des ersten Weltkriegs, welcher die jungen Männer zum Militärdienst zwingt, während Isi daheim ihre Kämpfe an anderen Fronten auszufechten hat.

 

 

"Befehl war der Hammer und Gehorsam der Meißel, mit denen Menschen behauen wurden, um aus ihnen das Produkt eines übergeordneten Willens zu formen." (Zitat S. 292)

 

 

"Schatten der Welt" ist ein wunderbares Buch über drei Jugendliche, welche vor rund einhundert Jahren versuchen, sich eine Zukunft als Erwachsene aufzubauen und denen der erste Weltkrieg einen grausamen Strich durch die Rechnung macht. Geschrieben ist das Buch, als würde Carl die Erlebnisse der drei retrospektiv erzählen. Er selbst lebt als Junge zusammen mit seinem Vater, einem jüdischen Schneider, im westpreußischen Ort Thorn, dem heutigen polnischen Toruń, und entwickelt den Traum, lieber die Welt in Bildern einzufangen, statt die Schneiderei seines Vaters zu übernehmen. Sein bester Freund Artur ist das Gegenteil von Carl: Als Sohn des Wagners ist er groß gewachsen, kräftig, mutig und um keinen Streich verlegen. Hinzu kommt Luise, "Isi", eine bemerkenswerte junge Frau, deren Hintergründe ich nicht verrate, um niemandem die Überraschung vorweg zu nehmen. 

Tatsächlich ist der Halley'sche Komet das Beste, was den dreien passieren kann, baut doch deren weitere Zukunft zunächst auf diesem Ereignis auf. Dabei war es höchst faszinierend für mich mitzuerleben, auf welche Ideen die drei jeweils kommen und wie sie diese umsetzen. Da tat es mir richtig in der Seele weh, als der Beginn des Weltkriegs ihre Zukunftspläne komplett ruiniert. Die folgenden Jahre besitzen fortan eine andere Faszination, da die drei getrennt voneinander die Wirren des Krieges erleben. Zuerst befürchtete ich, dass vor allem die Erlebnisse der jungen Männer von Kriegsschauplätzen, Kämpfen und Leid geprägt sein könnten. Doch hat der Autor für die beiden andere Schicksale gewählt, welche sehr bewegend waren und mir recht gut gefielen. Und auch Isis Zeit daheim ist sehr realistisch und bedrückend, zeigt sie doch, welches Los die Frauen zu der damaligen Zeit zu tragen hatten und wie einige wenige versuchten, sich an der Not anderer zu bereichern.

Mit diesem Roman hat Andreas Izquierdo einen bemerkenswerten Roman über drei junge Menschen geschrieben, welche zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf beeindruckende Weise versuchen, sich eine Zukunft aufzubauen, bevor der Weltkrieg die Freunde trennt. Auf einfühlsame wie auch unterhaltsame Weise begleitet man die drei durch diese Zeit, lebt, lacht und leidet man als Leser mit ihnen und hat zugleich Einblick in eine historisch äusserst ereignisreiche Zeit. Eine sehr gelungene Zeitreise zum Beginn des 20. Jahrhunderts und in meinen Augen eine eindeutige Leseempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo

*+* Andreas Izquierdo: "Schatten der Welt" *+*
Irvevor 2 Tagen

Einige Jahre vor dem Ersten Weltkrieg lernen wir im westpreußischen Thorn die Jugendlichen Carl, Artur und Isi kennen. So unterschiedlich sie auch sind, ein ebenso unverbrüchliches Team bilden sie. Sie sind alle ein Stück weit unglücklich, entweder wegen ihres Elternhauses oder wegen der Armut, die das Leben so vieler begleitet. Die Drei träumen von einer goldenen Zukunft und es mangelt ihnen nicht an Plänen, diese zu erreichen. Jede Gelegenheit, zu Geld oder Ansehen zu kommen, wird beim Schopf gepackt, dabei ergänzen sich der anfangs oft zaudernde und ängstliche Carl, der draufgängerische, immer auf die Füße fallende Artur und die vorlaute, durchtriebene Isi perfekt.

Aus den Jugendlichen werden junge Erwachsene, ihre Lebensumstände ändern sich, und als der Krieg beginnt, sind sie in einem Alter, in dem man sich der außergewöhnlichen, bedrückenden Lage verantwortlich stellen muss. Während Isi in Thorn bleibt und dort ihre ganz persönlichen Kämpfe ausficht, müssen die beiden Männer an die Front – und erleben den Krieg ob ihrer Funktionen auf ganz unterschiedliche Weise. Obwohl das Trio im Herzen nach wie vor aneinander hängt, wird es in der Realität immer weiter auseinandergesprengt. Der Krieg offenbart seine destruktive Sprengkraft im Großen wie im Kleinen, aber kann er diese Freundschaft wirklich auf Dauer zerstören?

Vor der gut recherchierten und gelungen umgesetzten Kulisse der damaligen Zeit hat der Autor ein Schauspiel inszeniert, das durch die Geschehnisse seiner drei Hauptfiguren umfassende Einblicke in die Gesellschaft des anfänglichen zwanzigsten Jahrhunderts gewährt. Egal ob Vorkriegszeit oder die Jahre des Kampfes, dem Leser werden Stimmung und Gepflogenheiten in so vielen Bereichen nahe gebracht. Dabei liest sich dieser historische Roman flüssig und fühlt sich durch seine extremen Charaktere mehr wie heitere Fiktion an denn als die bittere Realität, die damals leider herrschte.
Die Figuren waren mir durchweg zu sehr konstruiert, ebenso die zahlreichen Querverbindungen, die sich immer wieder zwischen ihnen ergaben – auch gab es sehr viele zu gewollte Begebenheiten und Verwicklungen, sodass es mir der Zufälle schnell zu viel wurde. Natürlich handelt es sich um einen Roman, eine erdachte Geschichte vor der gesetzten, gut integrierten historischen Kulisse, sodass Charaktere und Handlung kreativ sein dürfen. Jedoch hat diesbezüglich jeder seine ganz persönlichen Grenzen. Mir war es einfach zu viel des Guten, alles zu sehr inszeniert und konstruiert. So kommt „Schatten der Welt“ für mich nicht an „Das Glücksbüro“ und auch „Der Club der Traumtänzer“ des Autors heran.

Inhalt
Thorn in Westpreußen, 1910. Der schüchterne Carl, der draufgängerische Artur und die freche Isi pfeifen auf den Ernst des Lebens. Nicht einmal die Nachricht, dass ein Komet namens »Halley« die Menschheit zu vernichten droht, kann die drei schockieren. Im Gegenteil – ungerührt verkaufen sie Pillen gegen den Weltuntergang, während Halley still vorbeizieht.
Doch das Erwachsenwerden lässt sich nicht aufhalten: Carl beginnt eine Ausbildung zum Fotografen, Artur und Isi werden ein Paar. Als 1914 die große Weltpolitik über sie hineinbricht, reißt es die Freunde auseinander. Artur und Carl werden eingezogen, fernab der Heimat werden die beiden Teil eines Kriegs, der jede Vorstellungskraft sprengt. Derweil hat Isi zuhause in Thorn ganz andere Kämpfe auszufechten.
1918 ist der Krieg endlich vorbei. Nichts ist geblieben, wie es einmal war, und doch scheint ein Neuanfang möglich …

Autor
Andreas Izquierdo, geboren 1968, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er veröffentlichte u. a. den Roman ›König von Albanien‹ (2007), der mit dem Sir- Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres ausgezeichnet wurde, sowie den Roman ›Apocalypsia‹ (2010), der den Lovelybooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorab-lesen.de gewählt wurde. Bei DuMont erschienen von ihm ›Das Glücksbüro‹ (2013) und der SPIEGEL-Bestseller ›Der Club der Traumtänzer‹ (2014). Zuletzt veröffentlichte er die Romane ›Romeo & Romy‹ (2017) und ›Fräulein Hedy träumt vom Fliegen‹ (2018).

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schatten der Welt

Willkommen zur LovelyBooks Premiere des DuMont Buchverlages!

Nichts ist geblieben, wie es einmal war, und doch scheint ein Neuanfang möglich … Mit viel Gefühl erzählt Andreas Izquierdo in "Schatten der Welt" die berührende Geschichte dreier Jugendlicher, die in einer Zeit des Ausnahmezustandes ihren Platz in der Welt suchen. Dieses Buch ist eine grandiose Mischung aus historischem Abenteuerroman und Coming-of-Age-Geschichte.

Gemeinsam mit dem DuMont Buchverlag verlosen wir vor dem offiziellen Erscheinungstermin 50 Rezensionsexemplare von "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezension nicht nur hier auf LovelyBooks zu teilen, sondern auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Rezensionen!

Bitte beachtet, dass das Buch einer Sperrfrist unterliegt und ihr eure Rezensionen erst ab dem 21. Juli 2020 auf anderen Plattformen teilen dürft. Eine Rezension auf LoelyBooks kann jedoch schon früher veröffentlicht werden!!

825 Beiträge
Letzter Beitrag von  Schuggavor einem Tag

Sehr gern, ein wirklich wunderschönes Buch 🙂

Cover des Buches Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

»Dame in den besten Jahren sucht Kavalier, der sie zum Nacktbadestrand fährt. Entgeltung garantiert.«


Eine Annonce in der örtlichen Tageszeitung bringt alles ins Rollen: Die 88-jährige Hedy von Pyritz – diszipliniert, scharfzüngig, eitel – sorgt für einen handfesten Skandal in dem kleinen Städtchen im Münsterland, wo sie herrschaftlich residiert. Aber Fräulein Hedy bleibt unbeirrt: Sie wird ihren Willen durchsetzen! Und findet in ihrem schüchternen, sanften Physiotherapeuten Jan einen Mitstreiter.

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen
, der neue Roman von Bestsellerautor Andreas Izquierdo, erzählt die wunderschöne Geschichte einer Freundschaft zwischen einer alten Frau und einem jungen Mann, die beide für immer verändert. Zusammen mit dem Autor laden wir Euch herzlich zu dieser Leserunde ein.

Alles Weitere erzählt Euch Andreas Izquierdo am besten selbst:


###YOUTUBE-ID=DzQzRO60SXo###

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt Fräulein Hedy und Jan auf ihren Abenteuern begleiten? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 17. Januar über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Was ist für Euch das Wichtigste im Leben?


Über den Autor: Andreas Izquierdo, Jahrgang 1968, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Köln. Zu seinen bisherigen Veröffentlichungen zählen u. a. der Roman König von Albanien (2007), mit dem er den Sir-Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres gewann, sowie der Roman Apocalypsia (2010), der den LovelyBooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorablesen.de gewählt wurde. Seine letzten Veröffentlichungen waren die Bestseller Das Glücksbüro (2013) und Der Club der Traumtänzer (2014) sowie der Roman Romeo & Romy (2016).

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
898 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Izquierdovor 2 Jahren
Sehr schöne Rezi! Vielen lieben Dank!
Cover des Buches Romeo und Romy
Hallo zusammen,

bei der Insider Top-3-Voting Challenge haben wir beschlossen unsere ausgewählten Bücher zusammen zu lesen.

Beginn ist der 01.02.2017

Wir lesen mit unserem eigenen Exemplar - es gibt keine Bücher zu gewinnen - und jeder darf mitmachen, auch wenn er (noch) nicht bei der Challenge dabei ist.

Wichtig für die Challenge - Teilnehmer:
Die Rezension sollte spätestens am 28.02.2017 eingestellt werden, damit ihr euer Los für die Gewinnauslosung am Jahresende erhaltet.

Das war´s schon und jetzt wünsche ich viel Spaß beim Lesen!
98 Beiträge
Letzter Beitrag von  Izquierdovor 3 Jahren
Ich danke auch für die schöne Runde! Hat Spaß gemacht!

Zusätzliche Informationen

Andreas Izquierdo wurde am 09. August 1968 in Deutschland geboren.

Andreas Izquierdo im Netz:

Community-Statistik

in 1.346 Bibliotheken

auf 341 Wunschzettel

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 38 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks