Andreas Izquierdo Das Glücksbüro

(167)

Lovelybooks Bewertung

  • 157 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 59 Rezensionen
(96)
(46)
(16)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Glücksbüro“ von Andreas Izquierdo

Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt …

Gut geschriebener Roman mit dem Charme des "Rosie-Projekts" im Amt ;)

— Isaopera
Isaopera

Tolles, zauberwortvolles, glücklich-machendes Buch

— Summi72
Summi72

so schöne Geschichte...

— Buechermel
Buechermel

Ein leises Buch mit Tiefgang!

— Katjuschka
Katjuschka

Eine wunderschöne Geschichte!

— Marlee3007
Marlee3007

Wunderschöne und rührende Gesichte, bei der es sich lohnt, zwischen den Zeilen zu lesen.

— Seehase1977
Seehase1977

Albert Glück ist so herrlich verschroben, dass man ihn einfach ins Herz schließen muss! Traurig und schön.

— SitataTirulala
SitataTirulala

Ein Buch über die Dringlichkeit von Liebe und Glück und darüber, wie wichtig es ist, zu helfen und zu leben.

— Kleines91
Kleines91

Liebevolles Porträt eines Zwangsneurotikers

— MissErfolg
MissErfolg

Absolutes Herzensbuch!

— Chimiko
Chimiko

Stöbern in Romane

Betrunkene Bäume

Stille, intensive Sprache - gelungenes Debüt!

Mira20

Das Buch der Spiegel

Dieses Buch ist FANTASTISCH !!! Der Aufbau ist am Anfang sehr verwirrend, doch dann wird das buch genau wegen dem echt spannend !

schokomausixd

Weit weg ist anders

Unterhaltsam mit tollen Charakteren!

Bookchecker

Elefant

Zauberhafe Geschichte - spannend bis zur letzten Seite

Melli910

Das Brombeerzimmer

Schöne Geschichte mit einem viel zu plötzlichen Ende

leni-klaudi

So, und jetzt kommst du

Ungewöhnliche Geschichte einer ungewöhnlichen Familie

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Fans des "Rosie-Projekts"

    Das Glücksbüro
    Isaopera

    Isaopera

    13. March 2017 um 10:36

    "Das Glücksbüro" hat den alltäglichsten Schauplatz von allen, nämlich ein durchschnittliches Amt mit vielen durchschnittlichen Mitarbeitern, die zu ihrem Geburtstag eine Brötchenplatte ausgeben.Albert (Glück, daher der Name) ist auf den ersten Blick einer der langweiligsten und pedantischsten Mitarbeiter in diesem Amt - aber hinter der Fassade versteckt sich nicht nur ein Hang zum Perfektionismus, sondern ein neurotischer und (gerade deshalb) unheimlich liebenswerter Charakter.Die Bekanntschaft mit der Künstlerin Anna (und dem Formular E45) stellt seine Welt auf den Kopf und ich habe Albert sehr gerne in diesen Verwicklungen begleitet.Schön fand ich dabei, dass das Buch gerade gegen Ende mehr Tiefgang hat als erwartet, aber dennoch sehr leicht zu lesen ist.Der Charakter Albert mag dem Leser des "Rosie-Projekts" von Graeme Simsion vielleicht ein wenig entlehnt vorkommen. Ich denke, dass das Buch für Fans von Simsion durchaus etwas sein könnte, da es einen ähnlichen Charme hat, aber doch nochmal anders ist, für mich kommt es aber nicht ganz an die Faszination heran.Ein sehr schöner und gut geschriebener Roman, der für mich aber durchaus ein paar Seiten mehr vertragen könnte und einen Tick zu schnell weggelesen war. Dennoch eine klare Leseempfehlung und 4 Sterne!

    Mehr
  • Das Glücksbüro

    Das Glücksbüro
    Seehase1977

    Seehase1977

    Klappentext: Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt … Nachdem der Klappentext sehr ausführlich beschreibt, um was es in dem Buch „Das Glücksbüro“ von Andreas Izquierdo geht, spare ich mir meine persönliche Zusammenfassung, schließlich möchte ich hier auch nicht zu viel verraten. Herzerwärmend erzählt der Autor die Geschichte von Albert Glück, dem liebenswürdigen, etwas schrulligen und vor allem einsamen Beamten. Doch bis er auf die Künstlerin Anna Sugus trifft, bemerkt Albert gar nicht, was für ein einsames Leben er doch führt. Es war mir eine Freude, Herrn Glück dabei zu begleiten, sein Leben nach 35 Jahren neu zu entdecken und mitzuerleben, wie sich sein trister Beamtenalltag in eine Zeit voller Freude und Glück verwandelt. Izquierdo bedient sich hier den üblichen Klischees über das deutsche Beamtentum und dessen Gepflogenheiten. Sehr amüsant und keinesfalls übertrieben. In dem Buch „Das Glücksbüro“ verwandelt Andreas Izquierdo Worte in Magie und eine humorvolle kleine Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite in ein warmherziges, gefühlvolles und berührendes Erlebnis. Eine Geschichte, bei der es sich lohnt, zwischen den Zeilen zu lesen! Ein Buch das ich wärmstes empfehlen und nur jedem ans Herz legen kann. Einfach wunderbar!

    Mehr
    • 4
  • Schema F - und wie man davon abweicht

    Das Glücksbüro
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    06. March 2016 um 12:56

    Es war nicht nur die erzieherische Maßnahme gegen Mike, sondern vor allem der Antrag, der Albert aus seinem Bau scheuchen sollte. Ein unerhörter, nie da gewesener Antrag, einer, der den besten Beamten - und der war nun mal ohne jeden Zweifel Albert - vor ein unlösbares Rätsel stellte ihm ihm alles abverlangen sollte, sogar mehr, als er eigentlich zu leisten imstande war. Albert Glück arbeitet, isst und schläft in seinem Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Er ist immer pünktlich, immer korrekt, er kennt, lebt und liebt jeden Antrag, den es überhaupt gibt. Bis plötzlich Antragsformular E45 auf seinem Schreibtisch liegt. Es gibt kein Formular E45 - und wozu dient bitteschön ein Antrag, der nichts beantragt? Ein weniger pflichtbewusster Beamter hätte den Antrag vielleicht weggeworfen, nicht aber Albert. Er muss der Sache auf den Grund gehen und forscht bei Antragstellerin Anna Sugus nach, nicht ahnend, dass die chaotische Künstlerin sein ganzes wohlgeordnetes Leben umkrempeln wird. Albert Glück ist das wandelnde, überspitzte Klischee eines Beamten: weltfremd und ohne jeden Bezug zu den Menschen, die hinter den Anträgen stecken. Und gleichzeitig ist er das genaue Gegenteil, denn er liebt seine Arbeit, ist motiviert, schiebt nie etwas auf und erledigt alles korrekt bis ins letzte Detail. Er ist so verschroben, dass er auf seine ganz eigene Art schon wieder liebenswert ist. Anna Sugus ist ein absoluter Gegensatz dazu mit ihren Klamotten mit den Farbklecksen, den immer etwas wirren Haaren, ihrer Spontanität und dem Bedürfnis anderen und vor allen Dingen Albert zu helfen. "Das Glücksbüro" spielt ganz bewusst mit Klischees, treibt sie auf die Spitze und lässt sie miteinander kollidieren. Doch auch wenn man sich denkt "solche Menschen wie Albert gibt es doch gar nicht", bleibt trotzdem die rührende Geschichte dahinter stehen. Eine Geschichte über einen Mann, der nie über den eigenen Tellerrand hinaus geschaut hat, und eine Frau, die es braucht, damit er nicht nur den Blick, sondern auch den Sprung schafft. Wie schon in "Der Club der Traumtänzer" versteht Andreas Izquierdo es auch hier mal wieder, mit einfacher, aber eindringlicher Sprache die ganz großen Gefühle anzustoßen. "Das Glücksbüro" hat mich beglückt, anders kann ich es gar nicht sagen. Fünf glückliche Blümchen gibt es also!

    Mehr
  • Ein bisschen Glück kann jeder gebrauchen !

    Das Glücksbüro
    Marlee3007

    Marlee3007

    04. February 2016 um 21:37

    Klappentext : Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durch einander gebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt … Nachdem ich durch Zufall auf Andreas Izquierdo's Buch "Der Club der Traumtänzer" gestoßen bin und hin und weg war, musste nun das zweite Buch von ihm her ! Und wieder bin ich restlos begeistert. Herr Izquierdo's schafft es eine Geschichte zu erschaffen, die man einerseits einfach nur genießen kann, oder aber zwischen den Zeilen liest und soviel mehr aus den Seiten lernen kann als anfangs gedacht. Ich fasse die Geschichte jetzt nicht in eigenen Worten zusammen, weil ich finde, das der Klappentext aussagekräftig genug ist. Der Autor schafft mit Albert Glück einen kauzigen, etwas eigenartigen aber wunderbar charmanten Charakter, den man einfach irgendwie mögen muss. Und auch Anna Sugus, die im Laufe des Buches eine bedeutende Rolle einnimmt ist auf ihre Art bezaubernd. Der Schreibstil ist einfach aber ansprechend und durch eine detailreiche Beschreibung der Umgebung und einzelnen Szenen kann man sehr gut in die Geschichte eintauchen und sich vieles bildlich vorstellen. Was ich besonders schön an Andreas Izquierdo's Büchern finde, ist dass sie so ganz anders als die anderen Bücher sind. Es gibt viele Geschichten über die Liebe, das Leben oder die Suche vom Glück.  Izquierdo schafft es jedoch alle diese Themen auf eine ganz neue Art und Weiße zu erzählen, durch Geschichten die einen einfach berühren und zum nachdenken bringen !

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • Verschrobener, romantischer Beamten-Roman

    Das Glücksbüro
    MissErfolg

    MissErfolg

    In den vergangenen Jahren stolpert man in den Bücherregalen immer häufiger über Romane, die im Volksmund auch „Midlife-Crisis-Literatur“ genannt werden. Die Suche nach dem großen Glück, Selbstfindung und der Ausbruch aus dem deprimierenden Alltagstrott – es gibt eine Vielzahl an Ratgebern und Romanen, die dem Leser zeigen wollen, was er bisher verpasst hat. Auch Andreas Izquierdo setzt sich in „Glücksbüro“ mit dieser Thematik auseinander: Der Sprung ins kalte Wasser, Veränderung und Neuanfang, das Überwinden alter Ängste. Jedoch nähert er sich diesem literarischen Hype aus einer ganz anderen Richtung – „Glücksbüro“ kann als Erzählung überraschen und polarisieren (wie man auch an den anderen Rezensionen hier auf lovelybooks erkennt). „Es war herrlich, nicht zu sehen, wohin man ging. So befreiend.“ Seit 35 Jahren arbeitet Albert Glück nun schon im Amt für Verwaltung - er wohnt sogar dort, ohne dass dies irgendjemand weiß. Seine Tage folgen einer strengen Ordnung, einem immer wiederkehrenden Rhythmus. Aufregend ist anders! Doch eines Tages landet ein Antrag auf seinem Schreibtisch, der Alberts Weltbild ins Wanken bringt. Denn der Antrag beantragt schlicht und ergreifend ... NICHTS! Für Albert ein unbegreiflicher Vorgang, ein Vorstoß des Chaos‘ in seinen sonst so geordneten Alltag. Entschlossen, dieses Chaos schnell zu beseitigen, besucht er die Antragstellerin, die Künstlerin Anna. Mit ihrer impulsiven, lebensfrohen Art gelingt es dieser in kurzer Zeit, Alberts Leben umzukrempeln. „Welche Farbe hat ein Herzschlag? Wie schmeckt ein Wort? Nach was duftet Glück?“ Der wahre Kunstgriff des Autors liegt in meinen Augen darin, den tristen und langweiligen Alltag in einem Verwaltungsamt so mitreißend zu gestalten, dass der Leser über 260 Seiten am Ball bleibt. Und dass, obwohl der Protagonist Albert Glück denkbar spießig und farblos daherkommt. Andreas Izquierdo entwirft seine Hauptfigur so lebendig und verschroben, dass man beim nächsten Gang aufs Amt sicherlich nach einem Albert Glück Ausschau halten wird. Witzig, charmant und angenehm unverschnörkelt entwickelt sich die Geschichte rund um Albert und Anna. Nur das Ende – das polarisiert dann eindeutig, und hat mich dazu bewogen, statt 5 nur gut gemeinte 4 Sterne zu vergeben.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Herzensbuch!

    Das Glücksbüro
    Chimiko

    Chimiko

    07. November 2015 um 23:55

    Das Glücksbüro ist so eine wundervolle Geschichte, dass ich das Gefühl habe, ihr nicht gerecht werden zu können. Schon mit dem ersten Satz hatte ich mich Schreibstil, Buch und Albert verliebt. Es ist wirklich ein eigenartiger kleiner Roman (wie Albert eben auch), der dabei jedoch mein Herz berührt hat - ein wahres Herzensbuch! Und besonders am Schluss sind reichlich Tränen geflossen, weil dieses Buch mich so bewegt hat. Ich finde den Stil des Buches nicht auf die konventionelle und klassische Art und Weise schön, aber er ist wie Albert, er ist besonders und er berührt einen tief im Inneren. Die Story an sich ist nicht kompliziert, dafür aber tiefsinnig und wunderschön. Sie zeigt viel Menschlichkeit und Wärme. Und Albert... Albert ist ein sehr korrekter und sachlicher Charakter, aber dennoch animiert er mit seiner Geschichte zum Träumen. Albert ist ein grauer Mann, so wird er oft genug beschrieben, aber sein Charakter und seine Darstellung bringen dennoch Farbe in seine Geschichte. Albert ist kein offener Mensch, hat sich aber dennoch in mein Herz geschlichen. Es gäbe wirklich noch tausend Dinge zu diesem wunderbaren Buch zu sagen, aber zugleich fällt mir einfach nichts ein. Das Glücksbüro sollte man selbst lesen und auf sich wirken lassen und vielleicht nimmt es euch ja dann so mit, wie es mich mitgenommen hat. Denn für mich ist es eines dieser Bücher, das einen lächeln lässt und dann wieder Rotz und Wasser heulen lässt. Es ist das perfekte Buch, wenn mal nicht alles rund läuft und man eine Aufmunterung oder eben eine kleine Portion Glück braucht. Fazit Das Glücksbüro ist ein absolutes Herzensbuch, in das ich mich verliebt habe und das mich jetzt, einige Tage nach dem Lesen, wieder zum Lächeln bringt, obwohl ich schon andere Bücher dazwischen gelesen habe.

    Mehr
  • Jeder Mensch braucht einen Albert Glück

    Das Glücksbüro
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    Bereits seit über 30 Jahren arbeitet Albert Glück im Amt für Verwaltungsangelegenheiten und bearbeitet dort überaus korrekt und fristgerecht die täglichen Anträge auf seinem Schreibtisch. Er ist sehr zufrieden mit seinem strukturierten Beamtenleben denn er kennt jedes Formular und jede Dienstvorschrift und kann jeden Tag seinem geregelten Rhythmus nachgehen. Die Welt außerhalb der Behörde überfordert den gewissenhaften Beamten und so ist das Amt für Verwaltungsangelegenheiten nicht bloß Alberts geliebte Arbeitsstätte, sondern auch sein heimliches zu Hause. Unbemerkt von seinen Kollegen, wohnt Albert in der Behörde und hat sich dort seine kleine wohlgeordnete Welt eingerichtet. Abends verköstigt sich der Einzelgänger in der menschenleere Kantine des Amtes und tagsüber spielt er seinen Kollegen kleine Streiche. Als jedoch eines Tages der Antrag E45 auf Albert Glücks Schreibtisch landet, gerät sein strukturiertes Leben plötzlich aus den Fugen, denn dem Beamten ist Antrag E45 völlig unbekannt und das kann es doch eigentlich gar nicht geben. Zum ersten Mal in seiner langjährigen Dienstzeit, kann Albert einen Antrag nicht bearbeiten, denn dieses Formular beantragt offensichtlich rein - garnichts! Albert recherchiert vergeblich, doch niemand scheint Antrag E45 zu kennen und zu allem Übel, schickt ihn sein Vorgesetzter auch noch auf die Suche nach der Antragstellerin. Albert bleibt nichts anderes übrig, als sein schützendes Amt zu verlassen und sich seinen Ängsten zu stellen. Der Autor Andreas Izquierdo konnte mich mit seiner Geschichte rund um den liebenswerten Kauz Albert Glück und das schrullige Amt für Verwaltungsangelegenheiten absolut entzücken. Mit viel Humor und auch etwas Magie, nimmt der Autor das Beamtentum auf die Schippe und gewährt der Leserschaft amüsante Einblicke in das tägliche Beamtenleben. Wettrennen um die besten Plätze im Speisesaal, exakte Einhaltung der Mittagspausenzeit und viele weitere Klischees werden wunderbar unterhaltsam beschrieben. Zu Beginn möchte man meinen, dass der Hauptprotagonist Albert Glück, ein ziemlich unsympathischer Zeitgenosse ist; immer korrekt und ordentlich nach Dienstvorschrift, doch bereits nach wenigen Seiten stellt sich heraus, dass hinter dem sorgfältige Beamten ein ganz liebenswerter, lustiger und vor allem sehr hilfsbereiter Mensch steckt. Als Alberts festgefahrenes Leben aus dem Takt gerät, können wir miterleben, welche wunderbaren Türen sich öffnen können, wenn man hin und wieder über seinen Schatten springt und über seine Grenzen geht.

    Mehr
    • 2
    Postbote

    Postbote

    24. August 2015 um 20:47
  • Ein Märchen für Erwachsene

    Das Glücksbüro
    R_Manthey

    R_Manthey

    22. July 2015 um 14:05

    Selbst Erwachsene lesen gerne altersgerechte Märchen, wenngleich eigentlich nur Frauen dies auch offen zugeben. Sie mögen es zudem romantisch und magisch. Andreas Izquierdo hat sich eine entsprechende Geschichte ausgedacht und daraus einen Roman gemacht. In dessen Mittelpunkt steht Herr Glück aus dem Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Dort arbeitet Glück nun schon über 30 Jahre. Im Keller des Gebäudes hat er sich heimlich ein Zimmer eingerichtet, in dem er wohnt. Abends setzt er sich bei Kerzenlicht in die Kantine und brutzelt sich etwas. Und wenn er Lust hat, ärgert er Kollegen, die es mit der Beamtenehre nicht ganz so genau nehmen. Dazu dringt er nachts in deren Arbeitsräume ein und sorgt für etwas Unordnung in ihren nicht immer vorbildlichen Ablagen. Glück kennt sich in allen Verwaltungsangelegenheiten natürlich bestens aus, arbeitet präzise und unbestechlich zur höchsten Zufriedenheit seines Dienstherrn. Bis eines schönen Tages ein Antrag auf seinem Tisch landet, dessen Formular E45 ihm völlig unbekannt ist. Um seine Verwirrung komplett zu machen, wird jedoch überhaupt nichts beantragt. Glück hat deshalb keine Ahnung, wie er weiter verfahren soll. Es fehlen Anweisungen für einen solchen Fall. Und ohne die ist er hilflos. Also macht er sich aus der Schutzhülle seines Amtes auf den Weg zur Antragstellerin Sugus, einer Malerin, um in seine durcheinandergebrachte Welt wieder Struktur zu bekommen. Dabei scheitert er grandios. Stattdessen treffen nun Ordnung und Chaos aufeinander und beginnen sich anzuziehen. Chaos zieht ins Amt ein und Ordnung in die Malerei. Wie so etwas ausgehen muss, kann man sich leicht denken. Doch bis es so weit ist, entfaltet diese schön erzählte Geschichte noch ihre eigene Magie. Jedenfalls für die, die solche Märchen mögen.

    Mehr
  • Wenn das Glück anklopft!

    Das Glücksbüro
    YvetteH

    YvetteH

    21. February 2015 um 16:46

    Inhalt/Klappentext: Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt Meine Meinung: Dieses unterhaltsame Buch ist eine wunderbare Geschichte über das Glück. Andreas Izquierdo schreibt in einem sehr einnehmenden Stil, sodass man die Protagonisten gleich ins Herz schließt. Die Protagonisten, Albert und Anna, sind toll beschrieben und so verschieden, dass es eine Freude ist, von ihnen zu lesen. In der Geschichte geht es um den Beamtendschungel, Veränderungen und den Beginn eines neuen Lebens. Dem Autor ist es gelungen sowohl die Ordnung in Albert´s Amt, als auch Anna´s Chaos einzufangen und miteinander zu verknüpfen. Mein Fazit: Ein tolles Buch mit großem Unterhaltungswert. Von mir eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Eher belehrend als unterhaltend

    Das Glücksbüro
    MagicMoment

    MagicMoment

    28. January 2015 um 20:35

    Albert liebt seinen Job beim Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Er liebt diesen Job sogar so sehr, dass er seit 35 Jahren unbemerkt im Keller des Bürogebäudes wohnt und dieses niemals verlässt. Ansonsten liebt Albert nicht viel, ein Leben außerhalb des Amtes existiert für ihn nicht. Dies ändert sich, als Albert durch einen Wink des Schicksals Anna kennenlernt, durch die er zwangsweise seinen Arbeitsort verlassen muss und die Welt außerhalb des Büros kennenlernt. Hierdurch verändert sich auch Alberts Einstellung zu seiner Arbeit, es zählen nicht mehr nur Vorschriften und Paragraphen, sondern auch die Menschen, die hinter den Anträgen stecken. Nach und nach beginnt Albert, sein Leben komplett zu verändern. Mir hat dieses Buch leider nicht so gut gefallen. Die Geschichte an sich ist natürlich schon sehr skurril und unrealistisch, darauf muss man sich erst mal einlassen. Aber auch dann konnte mich die Handlung nicht überzeugen. Der Roman steckt voller unterschwelliger moralischer Botschaften wie „Es ist nie zu spät sein Leben zu ändern“, „ Arbeit ist nicht alles im Leben“, „Helfen macht glücklich“ usw. Doch grade diese vielen Werte, die vermittelt werden sollten, waren mir einfach zu viel. Der Autor konzentriert sich zu sehr darauf etwas vermitteln zu wollen, die eigentliche Geschichte bleibt meiner Meinung nach dadurch auf der Strecke. Denn die Handlung an sich ist recht dünn und vorhersehbar. Jede Geschichte mit einer Moral sollte ja auch unterhaltsam sein, ohne dass man nur seine Lehren daraus ziehen kann. Beim Lesen von „Das Glücksbüro“ sind meine Gedanken oft abgeschweift und ich habe einiges recht schnell überflogen, weil irgendwie von vorneherein klar war, wie die Sache ausgehen wird. Kurz gesagt, mir war die Geschichte einfach zu langweilig und auch nicht so richtig neu. Auch der Schreibstil konnte nicht voll überzeugen, die Geschichte ist wenig lebendig geschrieben, liest sich teilweise eher wie ein Bericht. Die Message(s), die das Buch vermitteln möchte, sind bei mir zwar angekommen, aber insgesamt habe ich mich zu wenig unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Jenseits des magischen Amtskosmos

    Das Glücksbüro
    Valilu

    Valilu

    06. December 2014 um 12:45

    Das Buch in 3 Sätzen. Das Amt für Verwaltungsangelegenheiten ist für den Beamten Albert Glück ein magischer Ort – vor allem aber einer, der ihm Geborgenheit verspricht und Schutz vor den Gefahren einer undurchsichtigen Außenwelt bietet. Eingerichtet in seinem Leben hinter Aktenordnern und Verwaltungsvorgängen, wird Alberts graue Alltagsroutine erst durch den geheimnisvollen Antrag E 45 gestört, der eigentlich gar nicht existieren dürfte. Auf der Suche nach dem Antragsteller trifft Albert auf die Künstlerin Anna und lässt sich von ihr in eine bunte Welt außerdem des ihm bekannten Kosmos entführen. Darum geht es. Ordnung – Geborgenheit – Mayonnaise – Hungerläufe – Überminuten – Verwaltungswesen – Außenwelt – Glück – Magie – sprechende Türen – Liebe Mein Lieblingszitat. „Das Amt war eine Familie, nur ohne störende Verwandtschaft. Eine Burg, wehrhaft besetzt von Tausenden, in der man ganz geschützt ganz alleine sein konnte.“ (Seite 8) Gedanken zum Buch. Die Geschichte um Albert und Anna ist eine sehr unterhaltsame und umfasst neben humorvollen Passagen auch viele ernste, tiefgründige Stellen. Einige davon werden erst zwischen den Zeilen sichtbar und regen zum Nachdenken an. Etwa inwiefern man selbst - durch alltägliche Routinen und stillschweigend akzeptierte Regeln - nicht ein Stück weit das Leben dahinter ausschließt. Und ob das Chaos im eigenen Leben vielleicht ganz neue Türen öffnen kann. Insbesondere die überzogene, aber in weiten Teilen treffende, Beschreibung des Verwaltungswesens mit seinen bemerkenswerten Charakteren hat mir sehr gut gefallen.  Trotz allem habe ich mir von dem Buch ein bisschen mehr versprochen. Während ich mich durch die bildhaften Beschreibungen sehr gut in Albert und seinen Arbeitsalltag hineinversetzen konnte, bin ich mit der Geschichte um Albert und Anna nicht so richtig warm geworden. Anna wurde mir bis zum Schluss nie wirklich sympathisch und ich finde, aus ihrer Rolle hätte man noch wesentlich mehr herausholen können. Auch bei den Dialogen bzw. Treffen der beiden fehlte mir irgendwie immer der letzte „Pfiff“. Fazit. Alberts Weg aus seinem abgeschlossenen Amtskosmos in die Außenwelt regt zum Nachdenken an. Neben humorvollen und zugleich treffenden Darstellungen des Verwaltungswesens kommen dabei ernste Töne nicht zu kurz. Die Geschichte konnte mich jedoch nicht so in seinen Bann ziehen, wie ich es mir erhofft habe.

    Mehr
  • Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte…..

    Das Glücksbüro
    olivia

    olivia

    12. August 2014 um 18:01

    Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienst-vorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt …Es gibt Bücher, bei denen bin ich mir zu Beginn nicht ganz sicher, ob sie mich denn nun wirklich ansprechen oder etwa nicht?! Man ist irgendwie skeptisch…. Solch ein Buch ist für mich "Das Glücksbüro".Mehrfach hatte ich Rezensionen über Izquierdos Buch gelesen, die sehr überzeugend waren - die aber ebenfalls fast alle die gleichen Bedenken hatten, wie es bei mir der Fall war…. Doch diese Unsicherheit verfliegt innerhalb kürzester Zeit, das kann ich nur jedem Skeptiker in dieser Hinsicht sagen! Denn was für ein tolles Buch - was wäre mir entgangen, wenn ich mich von meinen Bedenken hätte leiten lassen und es skeptisch beiseite gelegt hätte…. Wie ein Sog zieht es einen ganz schnell hinein, ich konnte "Das Glücksbüro" kaum aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie es denn nun mit Albert weitergeht. Und wie sich eine Liebesgeschichte bei einem solch ungewöhnlichen Menschen doch entwickeln würde, das konnte ich mir kaum vorstellen. Auch sprachlich für mich ein sehr faszinierendes Buch - ich hätte unsagbar viele Zitate hier auflisten können….habe mich dann allerdings "nur" hierfür entschieden: "Und das Amt war ein stilles Gewässer. So still, dass ein Außenstehender ein Leben lang darin angeln konnte, ohne je etwas zu fangen, obwohl es Tausende von Fischen darin gab. Man blickte auf den See und sah: nichts. Er war tief und voller Geheimnisse, ja sogar Magie, aber es nützte nichts, wenn man nicht den richtigen Köder hatte, um ihm all seine Reichtümer zu entlocken." Oder auch…. "Welche Farbe hat ein Herzschlag? Wie schmeckt ein Wort? Nach was duftet Glück? Albert hätte es für den Moment eines Wimpernschlages beantworten können, dann jedoch war es weg , und er verbrachte den Rest des Tages damit, sich daran zu erinnern." Ein wenig hat es mich zuerst - weil "Das Glücksbüro" mir doch etwas skurril erschien… - an den "Hundertjährigen" erinnert. Schnell ist jedoch dieser Gedanke wieder verflogen, weil es doch ein völlig anderes Buch ist!Ich kann nur sagen: Wundervoll, unbedingt lesen!

    Mehr
  • Albert Glück bringt das Glück

    Das Glücksbüro
    Julia_20

    Julia_20

    26. June 2014 um 08:40

    Inhalt: Albert Glück ist  ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt nichts! Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt. Eigene Meinung: Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich nicht gerade begeistert, sagen wir mal so, er riss mich sprichwörtlich nicht vom Hocker. Auf Grund der guten Bewertungen griff ich dann doch eines Tages zu diesem Buch und bereute es auch keinesfalls. Albert selbst ist eine Person, die man gerne durch eine Geschichte begleitet. Er ist freundlich, aufrichtig und doch oft ungewollt sehr witzig. Auch wenn der Inhalt nicht ganz so spannend ist, ist es toll mit Albert zur Arbeit zu gehen, diesen Antrag zu verfluchen, endlich die Welt zu entdecken und Anna kennen zu lernen. Seine Person selbst strahlt solch eine Ruhe aus, die mich das oft zum Nachdenken gebracht hat. Für mich ist es auf jeden Fall ein Ansporn, zu helfen, zu geben und nichts dafür zu erbitten. Wer ein Buch erwartet, das actionreich und aufwühlend ist, liegt mit diesem Griff auf jeden Fall falsch. Wer jedoch ein Buch sucht, dass zum Nachdenken anregt, tolle Charaktere aufweist  und sich in eine unglaubliche und doch ruhige Geschichte fallen lassen möchte, ist hier genau richtig.    

    Mehr
  • weitere