Andreas Jungwirth

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(6)
(8)
(9)
(3)
(4)
Andreas Jungwirth

Lebenslauf von Andreas Jungwirth

Andreas Jungwirth, geboren 1967 in Linz a.d. Donau. Nach zwei Jahren Germanistik- und Theaterwissenschaftsstudium an der Universität Wien, wechselt er in die Schauspielklasse am Konservatorium der Stadt Wien. 1990 tritt er sein erstes Engagement in Deutschland (Lübeck) an. Ein Jahr später, kurz nach der Wiedervereinigung, zieht er für sechs Jahre in die neuen Bundesländer. 1992 gründet er gemeinsam mit dem Komponisten Wolfgang Heisig das Kleintheater Zwirn, ein Duo für Dada und Neue Musik. In Folge entstehen erste eigene Texte, und schließlich 1997 das Hörspiel Madonnenterror, das im selben Jahr vom ORF produziert wird. Seit 2000 lebt er als freiberuflicher Autor, erst in Berlin, und seit Juli 2010, nach 20 Jahren in Deutschland, wieder in Wien. Seit 2001 wurden Theaterstücke u.a. am Landestheater Linz, Theater Konstanz, Theater Phönix, Staatstheater Kassel, Staatstheater Darmstadt, Schauspielhaus Wien, Thalia Theater Hamburg und Vereinigte Bühnen Bozen aufgeführt, in der Regie von Alexander Kratzer, Elisabeth Gabriel, Lars-Ole Walburg, Romy Schmidt, Andreas Kriegenburg, Petra Lusia Meyer, Felicitas Brucker u.a. Immer wieder erarbeitet er auch Theatertexte nach zeitgenössischen Romanen, u.a. von Arno Geiger, Jenny Erpenbeck und Sabine Gruber. Von Anfang an gilt seine besondere Liebe dem Hörspiel. Originalstücke und Bearbeitungen fremder und eigener Texte entstanden für den ORF, WDR, NDR, MDR und das Deutschlandradio Berlin. Seit 2011 schreibt er an einer Reihe autobiographisch inspirierter Hörspiele. Bisher entstanden Alleine bin ich viel (DRadio) und Döbeln (MDR) und Langholzfeld (DRadio/ORF) und Absence (MDR/ORF). 2010, mit seiner Rückkehr nach Wien, beginnt seine Unterrichtstätigkeit am Schauspielhaus Wien, wo er während der Intendanz Andreas Beck drei Jahre lang sowohl das Jugendprogramm Szene machen!, als auch in Zusammenarbeit mit der uniT die Schreibklasse leitet. Am Schauspielhaus Wien kuratierte er von 2012 bis 2016 die Reihe Hörspielhaus. Mit Schwerpunkt auf die freie Hörspielszene und das Kurzhörspiel präsentierte er in Zusammenarbeit mit Ö1, der Angewandten und der Fachhochschule St. Pölten und mit Unterstützung der literar mechana Hörspiele und ihre MacherInnen. Seit 2015 moderiert er gemeinsam mit Doris Glaser die Hörspielgala von Ö1. 2014 realiserte er seine erste Hörspielregie, Käfergräber von Thomas Arzt, für den ORF. 2016 folgte, ebenfalls für den ORF, die akustische Umsetzung von Adalbert Stifters Hochwald. 2014 erschien sein erster Jugendroman Kein einziges Wort im Ravensburger Buchverlag. Ein neuer Roman für Jugendliche, Schwebezustand, erschien im September 2017 bei CBT.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Andreas Jungwirth
  • Erinnerung an die Prinzipien im Leben

    Schwebezustand

    Liz-liebt-buecher

    21. July 2018 um 16:36 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Schwebezustand ist meiner Meinung nach ein schönes Jugendbuch, welches nochmal an die Grundlegenden Prinzipien im Leben erinnert. Man merkt, das Liebe wichtiger ist, als beispielsweise nur ein schnelles Auto. Der Schreibstil ist auch gut, da man zwischendurch diese Notizen hat, welche sich später erklären, denn sie sind anfangs etwas unverständlich. Dieses Jugendbuch ist, denke ich, eine gute Abwechslung vom Alltag. Daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen, da es stellenweise leicht durchschaubar war.

  • Unrealistisch und vermittelt falsche Werte...

    Schwebezustand

    Sternschnuppi15

    18. June 2018 um 13:45 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    INHALT: Sophies Leben verläuft momentan nicht so wie geplant. Neben der Trennung ihrer Eltern, hat Sophie sich auch noch mit ihrer besten Freundin Vanessa gestritten, die nur noch Augen für ihren neuen Freund hat. Die 14-jährige Sophie fühlt sich allein, bis sie auf den 19-jährigen Moritz trifft. Zusammen mit Moritz verbringt sie viel Zeit. Doch plötzlich wendet sich Moritz von ihr ab und Sophie versteht die Welt nicht mehr. Nur der gleichaltrige Paul scheint sie und ihre Probleme zu verstehen... MEINE MEINUNG: Ich weiß ...

    Mehr
  • Rezension: Schwebezustand- von Andreas Jungwirth

    Schwebezustand

    Michaela_04032001

    27. December 2017 um 18:19 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Klappentext: Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein schnelles Auto, ist cool. Mit ihm kommt Sophie sich völlig losgelöst vor, weit weg von allem- den Zoff mit ihrer Freundin, der Trennung ihrer Eltern. Doch als es darauf ankommt, ist nicht Moritz, sondern Paul für sie da. Und Paul kennt sich aus damit, wenn alles in der Schwebe ist... Meine Meinung zum Buch: Gesamt fand ich das Buch nicht schlecht, ...

    Mehr
  • Guter Schreibstil, allerdings nicht meine liebste Geschichte

    Schwebezustand

    JosBuecherblog

    28. October 2017 um 15:55 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Dieses Buch habe ich schon vor einigen Tagen vom Bloggerportal zugeschickt bekommen, wofür ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchte. Die Protagonistin in diesem Buch ist Sophie, eine Jugendliche in Wien. Da ihre Mutter oft arbeiten ist und es auch mit ihrem Vater schwierig ist, kann ich verstehen, dass sie einsam ist und auch Aufmerksamkeit braucht. Allerdings wirkte sie manchmal wirklich extrem naiv und ich konnte sie manchmal auch nicht so wirklich nachvollziehen. Außerdem hat sie manchmal ein paar ...

    Mehr
  • schebezustand

    Schwebezustand

    fjihzrgiuw

    22. October 2017 um 20:10 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    AUTOR: Andreas JungwirthTITEL: schwebezustandVERLAG: cbtSEITENZAHL: 316ERSCHEINUNGSDATUM: 11.09.2017SPRACHE: DeutschDarum geht es:Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein schnelles Auto, ist cool.Mit ihm kommt Sophie sich völlig losgelöst vor, weit weg von allem - dem Zoff mit ihrer Freundin, der Trennung ihrer Eltern. Doch als es darauf ankommt, ist nicht Moritz, sondern Paul für sie da.Und Paul kennt ...

    Mehr
  • ein ernster Jugendroman

    Schwebezustand

    Mrs. Dalloway

    22. October 2017 um 13:08 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Bei Sophie läuft es gerade nicht so gut. Sie hat Ärger mit ihrer besten Freundin und auch ihre Eltern scheinen sich nicht mehr so gut miteinander zu verstehen... Was für ein augenscheinlicher Glücksfall, dass sie Moritz trifft. Der ist um einiges älter und fährt ein ziemlich schnelles Auto. Da kommt sie sich endlich ziemlich losgelöst von allem vor.Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es ernst und tiefgründig und alles andere als oberflächlich und gewollt lustig ist, so wie viele Jugendbücher in denen die Protagonisten 15 ...

    Mehr
  • ein ernster Jugendroman

    Schwebezustand

    Mrs. Dalloway

    22. October 2017 um 13:08 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Bei Sophie läuft es gerade nicht so gut. Sie hat Ärger mit ihrer besten Freundin und auch ihre Eltern scheinen sich nicht mehr so gut miteinander zu verstehen... Was für ein augenscheinlicher Glücksfall, dass sie Moritz trifft. Der ist um einiges älter und fährt ein ziemlich schnelles Auto. Da kommt sie sich endlich ziemlich losgelöst von allem vor.Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es ernst und tiefgründig und alles andere als oberflächlich und gewollt lustig ist, so wie viele Jugendbücher in denen die Protagonisten 15 ...

    Mehr
  • Rezension zum Buch „Schwebezustand“ von Andreas Jungwirth

    Schwebezustand

    leseninchen

    20. October 2017 um 17:34 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    „Glaubt ihr, man kann in zwei Menschen gleichzeitig verliebt sein?“ Diese Frage stellt sich Sophie, die Protagonistin des zweiten Jugendbuchs von Andreas Jungwirth, das im Oktober 2017 beim cbt Verlag erschienen ist und den Namen „Schwebzustand“ trägt. Das Taschenbuch umfasst circa 300 Seiten und ist in drei Teile gegliedert. Auch dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde gelesen und war doch überrascht, dass die Handlung mehr Tiefe besitzt, als ich ursprünglich erwartet hatte. Inhalt – Worum geht es?  In der Geschichte ...

    Mehr
  • Paul oder doch lieber Moritz? Sophie muss sich entscheiden

    Schwebezustand

    MelE

    18. October 2017 um 06:07 Rezension zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    "Schwebezustand" sprach mich durch das erfrischende Cover und den Klappentext an. Meine Erwartungen wurden zwar nicht komplett erfüllt, aber dennoch ist der Roman lesenswert, denn die Story nimmt interessante Wendungen, die anfangs anders dargestellt wurden. Der Titel des Romans wird sinnig, sobald man sich auf die Story einlässt und bekommt eine Mehrfachbedeutung, die vom Autor großartig verwoben werden konnte. Die Protagonistin Sophie muss mehrfach Entscheidungen treffen und bereitet sich langsam aber stetig darauf vor, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Schwebezustand

    AndreasJungwirth

    zu Buchtitel "Schwebezustand" von Andreas Jungwirth

    Für wen soll sich die 14-jährige Sophie nun entscheiden: Moritz oder Paul? Und warum läuft es mit den Freundinnen nicht mehr so gut? Das Buch streift viele kleine und große Probleme des Erwachsenwerdens – ohne zu viel Gefühlsduselei, dafür mit spannenden, unterhaltsamen Szenen. (Buchtipp von Heike Manssen in den Kieler Nachrichten, 22.9.2017)Klappentext: Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein ...

    Mehr
    • 136
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.