Andreas Kaminski , Theo Booltink Mörderischer Rhein

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mörderischer Rhein“ von Andreas Kaminski

In 15 Kurzkrimis zeigt der Rhein auch seine dunklen Gesichter. Folgen Sie einem der größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und gehen Sie auf Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet Sie dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter: TH Booltink -Verdränger Tatjana Flade - Tod am Drachenfels Heike Gellert - Die Spur führt ins Museum Sabine Giesen - Opfer Wolfgang Kemmer - Der Absacker Annegret Koerdt - Loslassen Dieter Kuhlmann - Der rote Marc Wilmore Mercene - Kollateralschaden Astrid Plötner - Rheinengel Anja Puhane - Kilometer 555 Regina Schleheck - Nagelprobe Klaus Stickelbroeck - Stille Wasser sind tödlich Elke Schwab - Die Uhr schlägt 13 Helmut Wichlatz - Warum ist es am Rhein so schön Andreas Zwengel - Prototyp

15 Kurzkrimis den Rhein rauf und runter, besser kann die Unterhaltung nicht gepackt sein. Neue Autoren kennen lernen - besser geht es nicht.

— Huebscher
Huebscher

Dürftig :-(

— wandablue
wandablue

15 Mord(s)geschichten vom Rhein. Für Fans von Krimis in Kurzgeschichten zu empfehlen.

— sinsa
sinsa

15 spannende Kurzkrimis mit rheinischem Lokalkolorit

— esposa1969
esposa1969

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Tödlicher Rhein

    Mörderischer Rhein
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    14. July 2015 um 17:56

    eine spannende Sammlung  von 15 Kurzgeschichten,die alle  in Verbindung zum Rhein stehen.So abwechslungsreich wie der Fluß so sind auch die einzelnen Geschichten .Mal skurill ,mal schaurig ,mal traurig   und  meistens blutig und am Ende gibt es  immer Tote. So verschieden wie  die Landschaft am Rhein so verschieden sind die in sich abgeschlossenen Geschichten. Trotz ihrer Kürze sind sie  spannend und man  macht sich gerne mit den Kommissaren auf die Suche nach dem Mörder. Ich sag nur : klein aber fein   und spannend alle mal.Für den kleine Krimihunger zwischendurch

    Mehr
  • Leserunde zu "Mörderischer Rhein" von Andreas Kaminski

    Mörderischer Rhein
    Tatjana_Maria

    Tatjana_Maria

    Hallo! Ich bin ganz neu hier und eröffne eine Leserunde zur Krimianthologie "Mörderischer Rhein". Zum Inhalt: In 15 Geschichten wird am Rhein gemordet und gemeuchelt, gilt es Geheimisse aufzuklären. 15 Autorinnen und Autoren haben einen Reiseführer der besonderen Art geschrieben, von der Quelle bis zur Mündung. Ich bin eine der Mitautorinnen. In Absprache mit dem Verlag edition Oberkassel lade ich euch zu einer Leserunde ein. Dafür verlosen wir 10 Freiexemplare (Taschenbücher). Ihr könnt Euch ab sofort hier um ein Exemplar bewerben, indem ihr schreibt, was Euch als erstes einfällt, wenn ihr vom Rhein hört. :-) Wer gewinnt, verpflichtet sich dazu, zeitnah am Austausch teilnzunehmen und eine abschließende Rezension zu schreiben. Vielen Dank und viel Spaß! Tatjana

    Mehr
    • 144
    Solengelen

    Solengelen

    03. January 2015 um 10:30
  • Warum ist es am Rhein so schön?

    Mörderischer Rhein
    wandablue

    wandablue

    21. December 2014 um 19:16

    Warum ist es am Rhein so schön? „Mörderischer Rhein“ ist eine Anthologie, die auf ca. 250 Seiten 16 Kurzgeschichten präsentiert, die sich allesamt um den wunderschönsten Fluss Deutschlands ranken ... gut, gut, diese Einschätzung ist Geschmacksache, aber wenn schon nicht am wunderschönsten, dann doch um den bekanntesten deutschen Fluß, der ja auch vielfach besungen wird. Weil ich einige Zeit lang am Rhein wohnte und dieser Zeit ein wenig nachtrauere, wollte ich dieses Buch gerne lesen und dass es ein wenig holpern könnte, darüber wollte ich hinwegsehen, aber ... konnte nicht. Zwar wurden von der Ausschreibung Kriminalgeschichten gefordert, und es war klar, dass das Lokalkolorit nicht im Vordergrund stünde, doch etwas mehr rheinländische Atmospähre als geboten wurde, habe ich schon erwartet. Grundsätzlich breche ich gerne eine Lanze für Anthologien: denn ich finde es großartig, wenn Unbekannte mit literarischen Ambitionen ermutigt werden, sich auszuprobieren und die Ideen, die die Neuautoren hatten, waren zum großen Teil sogar entweder amüsant oder innovativ oder beides! Dennoch ließ die jeweilige sprachliche und stilistische Ausführung halt mehr als nur periphere Mängel erkennen und deshalb hat diese Anthologie mich leider nicht richtig überzeugen können. Ein Hinweis für die Herausgeber gefällig? Man könnte die ausgewählten Stories durchaus noch einmal von den Autoren und Autorinnen mit einigen Verbesserungsvorschlägen der Jury versehen, überarbeiten lassen. Dann klappts auch mit dem Nachbarn, äh, ich mein, mit mir. Fazit: Anthologien prinzipiell ja. Jeder sollte eine Chance bekommen. Doch gepackt haben mich die mörderischen Geschichten leider nicht und die rheinländische Atmosphäre rüberzubringen, ist keiner einzigen der Geschichten gelungen. Verlag: Edition Oberkassel, 2014 Kategorie: Anthologie

    Mehr
  • Mörderischer Rhein

    Mörderischer Rhein
    Solengelen

    Solengelen

    04. December 2014 um 11:53

    Mörderischer Rhein ist ein Krimi bzw. eine Krimisammlung  mit 15 mörderischen Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren. So abwechslungsreich wie der Rhein und sein Verlauf, sind auch die Krimis. Ob Haupt- oder Nebendarsteller, immer ist unser Vater Rhein involviert. Jede Geschichte ist einzigartig, jede besonders. Ob auf dem Hausboot, im Binnenhafen oder wo auch immer, jeder "Tatort" passt zur Geschichte, manche skurril, manche "blutrünstig", alle aber spannend. Wer Krimis liebt und oder auch den Rhein, dem kann ich das Buch nur empfehlen, er ist mit dem Buch gut beraten. Jede einzelne Geschichte ist in sich abgeschlossen, in sich rund. Durch die Kürze und Abgeschlossenheit der einzelnen Krimis, kann man in diese sehr gut eintauchen, auch wenn man mal nicht so viel Zeit zum Lesen hat. Ein Krimi, den man sehr gut "zwischendrin" genießen kann, ohne "den Faden zu verlieren". Ein Krimi für die kleinen Lesestunden. Besonders schön sind auch die Kurzportraits der einzelnen Autoren, so bekommt man einen Ein- und Überblick zu jedem "Geschichtenschreiber". Eine Autorin sagt: "In 15 Geschichten wird am Rhein gemordet und gemeuchelt, gilt es Geheimnisse aufzuklären. 15 Autorinnen und Autoren haben einen Reiseführer der besonderen Art geschrieben, von der Quelle bis zur Mündung." Und dem kann ich nur beipflichten.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    04. November 2014 um 18:43
  • Mordsgeschichten

    Mörderischer Rhein
    sinsa

    sinsa

    24. October 2014 um 15:14

    In 15 Kurzkrimis zeigt der Rhein auch seine dunklen Gesichter. Folgen Sie einem der größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und gehen Sie auf Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet Sie dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter. Meine Meinung: In 15 Kurzgeschichten zeigt der Rhein sein mörderisches Gesicht. In einigen Geschichten ergreift Vater Rhein selbst das Wort und sorgt für Gerechtigkeit, in anderen Geschichten spielt er nur eine Nebenrolle. Als Reiseführer würde ich dieses Buch nicht bezeichnen, wohl aber als kriminell gute Kurzgeschichtensammlung. Bei der ein oder anderen Geschichte hatte ich auch mal das Gefühl, dass sie auch an einem anderen Fluss spielen könnte, die meisten Geschichten gehen aber auf die Besonderheiten des Rheins ein. Z.B. gibt es statt der typischen Loreley einen Loreleyboy, der eine ziemlich unheimliche Rolle spielt. Oder aber ein Mord geschieht im Duisburger Binnenhafen, Liebesschlösser werden an Brückengeländer gehängt – und wieder abgenommen (selbstverständlich im Rahmen der Ermittlungen). Besonders skurril auch der Schönheitschirurg, der auf einem Hausboot arbeitet. Wie man sieht, unterscheiden sich die Geschichten sehr voneinander, eine jede ist in sich abgeschlossen und die meisten haben mich absolut gefesselt. Sie waren spannend zu lesen. Im Anhang findet man noch Kurzportraits der verschiedenen Autoren, zum größten Teil mit einem Link zur entsprechenden Webpräsenz, so dass man gleich weiß, wo man weiterlesen kann.

    Mehr
  • 15 Kurzkrimis

    Mörderischer Rhein
    esposa1969

    esposa1969

    17. October 2014 um 21:11

    Hallo liebe Leser, und abermals durfte ich an einer interessanten Krimi-Leserunde teilnehmen: == Mörderischer Rhein == Herausgeber: Andreas Kaminski == Buchrückentext: == In fünfzehn Kurzkrimis zeigt der Rhein auch seine dunklen Gesichter. Folgen Sie einem der größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und gehen Sie auf Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet Sie dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter: TH Booltink -Verdränger Tatjana Flade - Tod am Drachenfels Heike Gellert - Die Spur führt ins Museum Sabine Giesen - Opfer Wolfgang Kemmer - Der Absacker Annegret Koerdt - Loslassen Dieter Kuhlmann - Der rote Marc Wilmore Mercene - Kollateralschaden Astrid Plötner - Rheinengel Anja Puhane - Kilometer 555 Regina Schleheck - Nagelprobe Klaus Stickelbroeck - Stille Wasser sind tödlich Elke Schwab - Die Uhr schlägt 13 Helmut Wichlatz - Warum ist es am Rhein so schön Andreas Zwengel - Prototyp == Leseeindrücke: == Dieses Taschenbuch enthält 15 Kurzkrimis auf insgesamt 244 Seiten, bei denen der Tatort jeweils entlang des Rheins zu finden ist. 15 unterschiedliche Autoren, aber eine Gemeinsamkeit, nämlich der rheinbezogene Tatort.  Ob in Straßbourg, Köln oder Duisburg. Ebenso unterschiedlich wie die Tatorte sind auch die Tatmotive. Jeder dieser Kurzkrimis ist ein abgeschlossener in sich, was bei 15 unterschiedlichen Autoren auch zu erwarten ist. Im Großen und Ganzen waren alle dieser Krimis spannend und unterhaltsam. Der ein oder andere etwas mehr, mal weniger, aber allesamt lesenswert. Die Überschriften der jeweiligen Kurzkrimis verraten zum Glück nichts über die Handlung, was diese umso fesselnder macht. Im Anhang finden wir zu jedem Autoren einen kurzen Lebenslauf. Das Cover zeigt den Rheinverlauf und einen blutigen Blutfleck. Ein Cover, das neugierig macht. Die Schrift war angenehm groß und gut lesbar. Ich habe dieses Buch mit viel Interesse gelesen, mich bestens unterhalten gefühlt und vergebe natürlich sehr gerne 5 von 5 Sternen!   Vielen Dank! © esposa1969

    Mehr
  • Noch fünf Sterne für diese Kurzkrimisammlung

    Mörderischer Rhein
    Antek

    Antek

    Mörderischer Rhein In 15 Kurzkrimis wird entlang des Rheins gemordet und gemeuchelt, auch ein paar alte Fälle werden aufgeklärt. Hier sind die Kurzkrimis von 15 verschiedenen Autoren versammelt, die alle eines gemein haben, der Handlungsort liegt am Rhein. Ein Reiseführer der ganz besonderen Art. Die Krimis spielen an den unterschiedlichsten Städten entlang dieses geheimnisvollen Stromes und ganz nebenbei bekommt man hier auch noch Ausflugstipps. Angefangen bei der Atomuhr in Straßbourg, die als einzige Uhr 13 schlägt, über das Schokoladenmuseum in Köln oder den Zoo in Rotterdam bis hin zum Museumshafen in Duisburg, sind einige sicherlich sehenswerte Dinge erwähnt. Inhaltlich ist die Mischung wirklich sehr breit. So gibt es z.B. einen völlig abgefahrenen Schönheitschirurg, ein entführtes Kind, einen geheimnisvollen Verehrer, Fracking, eine gefrustete Ehefrau, einen übereifrigen Privatermittler, Umweltschützer oder auch ein Suizidforum.  Gut finde ich, dass man auch einen kleinen Einblick in den Schreibstil von diversen Autoren bekommt, ich bin auf jeden Fall neugierig geworden. Sicher hat mich nicht jeder Kurzkrimi völlig begeistert. Zwei kurze waren dabei, die mir nicht ganz so zugesagt haben, bei zwei, drei war der Schluss vielleicht etwas kurz. Aber es ist auch enorm schwierig auf so wenigen Seiten einen überzeugenden Kurzkrimi zu schaffen. Einige Autoren haben das in meinen Augen geschafft. Zu meinen Favoriten gehören auf jeden Fall Tatjana Flade mit „Tod am Drachenfels“, Astrid Plöttner mit ihrem „Rheinengel“ und Wilmore Mercene mit „Kollateralschaden“. Diesen Autoren ist es in meinen Augen gelungen ihren Protagonisten auch auf wenigen Seiten Leben einzuhauchen und mit Spannung zu überzeugen. Auch Annegret Koedt hat mich mit ihren 7 Seiten und der Geschichte „Losgelassen“ wirklich neugierig auf einen Krimi aus ihrer Feder gemacht. Alles in allem eine nette Sammlung von sehr vielfältigen Kurzkrimis die ganz viel Interessantes, Geheimnisvolles und  Mysteriöses rund um den Rhein im Gepäck haben. Für den kleinen Lesehunger zwischendurch durchaus zu empfehlen und daher auch noch fünf Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Mörderischer Kurzkrimi

    Mörderischer Rhein
    bine_2707

    bine_2707

    12. October 2014 um 13:00

    Dieses Buch umfasst 15 Kurzkrimis diverser Autoren. Aber eins ist bei allen Geschichten gleich: alle spielen am Rhein. Die Mordfälle sind unterschiedlich: manchmal sorgfältig geplant, manchmal ganz spontan und teilweise liegen sie auch schon eine Weile zurück. Da ich selber in der Nähe vom Rhein wohne, gefiel mir diese Sammlung an Krimis sehr gut. Zum einen, weil man viele Orte schon kannte und sich gut in die Geschichten hinein versetzen konnte. Andererseits weil es auch tolle Ausflugstipps gibt, die man sich über kurz oder lang mal näher anschauen kann. Hierbei gefiel mir besonders die erste Geschichte. Besonders die Stadtrundfahrt durch Straßburg hat mir sehr gut gefallen.  Insgesamt eine schöne Geschichtensammlung für alle die den Rhein ins Herz geschlossen haben oder es spätestens nach diesem Buch werden. 

    Mehr
  • Tolle regionale Kurzkrimisammlung

    Mörderischer Rhein
    hermine

    hermine

    06. October 2014 um 21:03

    Klappentext: In 15 Kurzkrimis zeigt der Rhein auch seine dunklen Gesichter. Folgen Sie einem der größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und gehen Sie auf Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet Sie dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter: TH Booltink -Verdränger Tatjana Flade - Tod am Drachenfels Heike Gellert - Die Spur führt ins Museum Sabine Giesen - Opfer Wolfgang Kemmer - Der Absacker Annegret Koerdt - Loslassen Dieter Kuhlmann - Der rote Marc Wilmore Mercene - Kollateralschaden Astrid Plötner - Rheinengel Anja Puhane - Kilometer 555 Regina Schleheck - Nagelprobe Klaus Stickelbroeck - Stille Wasser sind tödlich Elke Schwab - Die Uhr schlägt 13 Helmut Wichlatz - Warum ist es am Rhein so schön Andreas Zwengel - Prototyp Meine Meinung: Die Kurzkrimis sind sehr unterhaltsam, lassen sich auch gut als Reiseführer für das schöne Rheintal lesen. Durch die Kürze sind sie ebenfalls als Bettlektüre geeignet. "Loslassen" will gelernt sein, aber dieser Hinweis war vom Ehemann ganz anders gemeint, als dann tatsächlich das Ganze von der Frau ausgeführt worden ist. "Opfer" und Täter wechseln teilweise und es wird eine 13 mal schlagende Uhr vorgestellt. Durch diese interessante Sammlung gewinnt man auch Einblick in die Schreibweise unterschiedlicher Krimiautoren. Für alle Krimi- und Rheinliebhaber ein absolutes Muss!

    Mehr