Andreas Kammel

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(4)
(1)
Andreas Kammel

Lebenslauf von Andreas Kammel

Dr. Andreas Kammel, 1985 am Bodensee geboren, entdeckte schon früh zwei Leidenschaften: die Wissenschaft und das Schreiben. Nach seinem Studium legte er bei Stephen Hawking an der University of Cambridge seinen Master in Physik ab, ehe er am Max-Planck-Institut für Physik in München promovierte. Seine Begeisterung für das Schreiben lebt er unter anderem in einer selbstgegründeten Firma für Spielesoftware aus. Sanctuary - Letzte Zuflucht, erschienen im Sommer 2015 bei Knaur, ist sein erster Roman.

Bekannteste Bücher

Sanctuary - Letzte Zuflucht

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Andreas Kammel
  • Sanctuary - Die letzte Zuflucht

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    vormi

    vormi

    09. July 2017 um 00:33 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Zwei mysteriöse Ereignisse erschüttern die Welt: Mitten in Tansania breitet sich rasend schnell eine kilometerhohe Barriere aus, eine tiefschwarze Wand, die alles verschluckt, was sich ihr in den Weg stellt. Gleichzeitig entsteht im Pazifik ein neuer, üppig bewachsener Kontinent.Der Lehrer Christopher hat die Geburt der Wand hautnah miterlebt. Während er nun gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Max und dem Waisenmädchen Mtoto vor der Schwärze flieht, arbeitet die US-Beamtin Catherine Strive fieberhaft an der Erschließung der neuen ...

    Mehr
  • Endspannender Thriller mit unerwartetem Ausgang

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    Sandra1978

    Sandra1978

    27. April 2016 um 12:50 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    „Sanctuary – letzte Zuflucht“ – Andreas Kammel Auf genau 810 Seiten ist Andreas Kammel mit seinem Debütroman ein erstklassiger Endzeit-Thriller gelungen. Das ist der Inhalt : Christopher lebt mit seiner Freundin Max in einem kleinen Dorf in Tansania und unterrichtet dort einheimische Kinder.  Eines Tages entdeckt die kleine Waise Mtoto eine schwarze, schwebende Kugel und zeigt sie Christopher und Max. Die Kugel wächst, und alles, was sie berührt, verschwindet in ihrem Inneren – auch Menschen. Schon nach kurzer Zeit begreifen ...

    Mehr
  • facettenreiche Dystopie

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    CreepyCreaturesReviews

    CreepyCreaturesReviews

    28. January 2016 um 14:50 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Videorezension hier: https://youtu.be/IcnMn-pRtcg -- über 800 Seiten ist Andreas Kammels Werk lang. Das wirkt für manche vielleicht etwas abschreckend da viele dieser Wälzer Längen haben. "Sanctuary" ist es gelungen, diese weitesgehend zu vermeiden. Es ist eine Mischung aus Roadmovie, sozialkritischem und systopischen Roman um eine schwarze Wand, die die Welt zu um- und verschlingen droht. Als Christopher, Max und Mtoto als einer der ersten die  Wand in Afrika entdecken ist sie noch eine kleine Kugel, doch sie breitet sich rasch ...

    Mehr
  • Erfrischend anders

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    28. December 2015 um 10:22 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Mitten in Afrika taucht wie aus dem Nichts ein kleiner, frei schwebender schwarzer Ball auf. Neugierig sticht ein Kind mit einem Stock hinein, welcher nicht nur in der Kugel stecken bleibt, sondern auch nach und nach von ihr verschluckt wird. Nicht, weil die Kugel ihn aufsaugt. Sondern weil sie immer größer wird. Erst wächst sie langsam, dann immer schneller, so schnell, dass Christopher, seine Freundin Max, die kleine Mtoto und der Einheimische Mhubiri nur knapp mit dem Leben davonkommen. Was die Kugel - die sich schnell zur ...

    Mehr
  • Originelle Idee leider leider nicht besonders gut geschrieben und schlecht aufgelöst

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    Elbereber

    Elbereber

    28. October 2015 um 21:59 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Die erste Hälfte des Buches scheint mir wie ein Versuch um in "das Schreiben" des Romans hereinzukommen, gewesen zu sein. Die Charaktere sind flach beschrieben die Handlung ist langweilig und  die Beziehungen der Charaktere untereinander unglaubhaft. Die Langatmigkeit des Erzählers macht es einem nicht leicht weiter zu lesen. Mich hat es sehr neugierig gemacht wie er das Rätsel am Ende lösen will und die zweite Hälfte des Romans war deutlich spannender und etwas besser erzählt als in der ersten Hälfte. Am Ende war ich sehr ...

    Mehr
  • Mit Licht und Schatten, Tempo und Längen

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    21. July 2015 um 11:13 Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Mit Licht und Schatten, Tempo und Längen Gute 800 Seiten sind kein Pappenstiel für einen Science-Fiction Fantasy Roman und vorweg sei daher bemerkt, dass einige Handlungsfäden hier und da den Leser doch dazu anregend, zu überblättern (der gesamte Teil der „Suche nach den Eltern“ irgendwo in Deutschland hätte deutlich gestrafft werden können, wirklich Wesentliches für den Fortgang der interessanten Grundkonstellation des Romans bietet dieser Teil nicht). In Afrika schwebt eine schwarze Kugel einfach in der Luft. Und in Windeseile ...

    Mehr
  • Liegt es an uns, was mit dieser Welt geschieht ?

    Sanctuary - Letzte Zuflucht
    HibiscusFlower

    HibiscusFlower

    Rezension zu "Sanctuary - Letzte Zuflucht" von Andreas Kammel

    Nicht von dieser Welt scheint die große, schwarze Wand zu sein, die urplötzlich und rasant wachsend von Ostafrika aus alles verschluckt, was mit ihr in Berührung kommt. Zeitgleich erscheint wie aus dem Nichts ein neuer Kontinent auf dem Radar, der unberührt und voller Möglichkeiten ist. Während der Lehrer Christopher mit seiner Ex-Freudin Max und dem Waisenmädchen Mtoto vor der Wand flieht, begibt sich die US-Beamtin Dr. Cathrine Strives an die Erschließung des neuen Kontinents Pacifica, der als Zuflucht dienen soll. "Schon jetzt ...

    Mehr
    • 2
    clary999

    clary999

    03. July 2015 um 20:28