Andreas Kemper Die Maskulisten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Maskulisten“ von Andreas Kemper

›Maskulismus‹ ist die Selbstbezeichnung des modernisierten Antifeminismus. Der vorliegende Sammelband vereint aktuelle Forschungsergebnisse mit Erfahrungsberichten zum Maskulismus im deutschsprachigen Raum. Im ersten Teil wird die Entwicklung des Maskulismus skizziert. Die antifeministischen Denkmuster und das strategische Auftre- ten der Hautpakteure von männerrechtlichen Organisationen wie ›AGENS‹ und ›MANNdat‹ werden auf Grundlage aktueller For- schungsergebnisse dargestellt. FeministInnen berichten von ihren Erfahrungen mit Maskulisten und deren Strategie ›hate speech‹. Kontrastiert man den Maskulismus mit den Geschlechterkonzep- tionen von Rechtsextremisten, so werden die Ähnlichkeiten schnell deutlich. Daher widmet sich der letzte Teil dem Männer- und Frauenbild in rechtsextremen Gruppen.

Sehr guter Einstieg in mehreren Aufsätzen, welche den Maskulismus/die antifeministische Männerrechtsbewegung von vielen Seiten beleuchtet.

— txbbx
txbbx

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen