Andreas Kieling

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 6 Leser
  • 25 Rezensionen
(54)
(22)
(6)
(2)
(0)

Lebenslauf von Andreas Kieling

Andreas Kieling wurde 1959 in Gotha geboren. Er floh mit sechzehn aus der DDR. Seit 1990 bereist er als vielfach preisgekrönter Dokumentarfilmer die Welt und kam vor allem Wildtieren besonders nahe. Er lebt mit seiner Familie in der Eifel. Dem Publikum ist er durch vielfältige TV-Auftritte als Deutschlands Tierexperte Nr. 1 bekannt.

Bekannteste Bücher

Sehnsucht Wald

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Bann der Bären

Bei diesen Partnern bestellen:

Maikäfer können am längsten

Bei diesen Partnern bestellen:

Durch Deutschland wandern

Bei diesen Partnern bestellen:

Durchs wilde Deutschland

Bei diesen Partnern bestellen:

Ussuri-Tiger

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein deutscher Wandersommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Bärenmann

Bei diesen Partnern bestellen:

Bären, Lachse, wilde Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Yukon-River-Saga

Bei diesen Partnern bestellen:

Yukon-River-Saga

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Reich der Riesenbären

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Bär

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein deutscher Wandersommer

    Ein deutscher Wandersommer
    jackdeck

    jackdeck

    21. February 2017 um 18:18 Rezension zu "Ein deutscher Wandersommer" von Andreas Kieling

    Das Buch ist ein Erlebnisbericht über die Wanderung entlang des „Grünen Bandes“. Mit dabei ist Cleo, der Hannoversche Schweißhund des Autors (und wohl auch ein Kamerateam im Hintergrund). Erinnerungen aus Ost und West werden von „Kieling“ vorgestellt. Erklärungen über den deutschen Forst und die Jagd und die vielen seltenen und auch weniger seltenen Tierarten folgen. Aber auch interessante Begegnungen mit Menschen werden beschrieben, wer „Brocken-Benno“ noch nicht kennt, die schöne Försterin und „Karpfen-Klaus“ und viele weitere ...

    Mehr
  • Berauschende Bild- und Farbenpracht

    Sehnsucht Wald
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    17. February 2017 um 13:08 Rezension zu "Sehnsucht Wald" von Andreas Kieling

    Berauschende Bild- und Farbenpracht „Jeder Wald ist ein Versprechen. Das Versprechen der Ruhe, das Versprechen, sich sammeln zu können und zumindest für einen Augenblick zu sich selbst zu kommen“. Das gilt zumindest für Andreas Kieling, dessen Lust zur und an der Natur schon für vielfache Bildbände und Erzählungen Grundlage war. Und auch für jene Leser, die zunächst wenig bis nichts mit dem „Ruheort Wald“ anzufangen wissen, transportieren Kieling und Schönberger durch Bild (vor allem!) und Text in bester Weise spürbar und ...

    Mehr
  • ‚Im Märchen taucht man mit dem Betreten des Waldes ein in das Reich der Magie.‘

    Sehnsucht Wald
    sabatayn76

    sabatayn76

    18. October 2016 um 23:07 Rezension zu "Sehnsucht Wald" von Andreas Kieling

    Inhalt:‚Sehnsucht Wald‘ ist gegliedert nach den vier Jahreszeiten, und in den jeweiligen Abschnitten werden die Besonderheiten deutscher Wälder zu verschiedenen Zeiten des Jahres herausgearbeitet und vorgestellt. Dabei finden sich Fotografien und Informationen zu Landschaften, zum Rhythmus der Natur und zu Tieren, die im Wald leben. Mein Eindruck:Ich liebe Wälder, und aus diesem Grunde war die Lektüre von ‚Sehnsucht Wald‘ beinahe Pflichtprogramm für mich, und der Bildband ist mindestens so wunderbar, wie ich es mir erhofft und ...

    Mehr
  • Es gibt sie noch, die richtigen Abenteuer

    Durchs wilde Deutschland
    Arbutus

    Arbutus

    21. August 2016 um 23:12 Rezension zu "Durchs wilde Deutschland" von Andreas Kieling

    In locker-flapsiger Sprache, aber immer voller Respekt vor den Wundern der Natur, plaudert Andreas Kieling über seine Abenteuer auf der Suche nach Luchsen, Feldhamstern oder Welsen. Das liest sich erstaunlich kurzweilig, ja, spannend. Kieling, ein ehemaliger Jäger, wird auf seiner Foto-Pirsch meist von seiner treuen Jagdhündin Cleo begleitet, oft von Frank, dem Kameramann, manchmal von Erik, seinem Sohn. Irgendwann gesellt sich auch noch Hans Wurst dazu, eine Haselmaus, die Kieling, zwar ökologisch nicht korrekt, aber in einem ...

    Mehr
    • 2
  • ein einzigartiges Erlebnis

    Im Bann der Bären
    78sunny

    78sunny

    09. December 2015 um 21:08 Rezension zu "Im Bann der Bären" von Andreas Kieling

    Ich habe schon einige Bücher von diesem Autor gelesen bzw. Filme von ihm gesehen. Ich bin wirklich ein Fan von der ganzen Art und Weise wie er dem Leser bzw. Zuschauer die Natur näher bringt. Dieses Buch ist nun aber mein absolutes Lieblingsbuch von ihm. Die Aufmachung ist grandios. Das Hardcover hat einen wunderschönen Schutzumschlag und auch das Cover des Buches ist mit dem gleiche Motiv bedruckt. Selbst die Innenseite des Buches ist mit einem grandiosen Bild bedruckt. Jede einzelne Seite hat mindestens ein Bild, meist aber ...

    Mehr
  • "Wir haben verlernt, uns in der Wildnis sicher zu fühlen und in ihr zu bestehen."

    Im Bann der Bären
    R_Manthey

    R_Manthey

    16. November 2015 um 10:25 Rezension zu "Im Bann der Bären" von Andreas Kieling

    Wenn man das Vorwort zu diesem wunderbaren Buch gelesen hat, dann weiß man bereits, dass die Bilder in ihm nicht die ganze Wahrheit erzählen. Dazu sind sie einfach zu schön. Im Vorwort berichtet Andreas Kieling von mehreren Nahtoderfahrungen, von Einamkeit und Entbehrungen, von Ängsten und Gefahren, die er überlebte. Natürlich gibt es für solche Situationen keine Bilder. Da hat man andere Probleme. Aber vergessen sollte man als Betrachter und Leser nicht, was sich hinter den Reiseberichten und Bildern von Kielings Expeditionen an ...

    Mehr
  • Persönlicher Reisebericht-Bildband von Kielings gesammelten Alaska-Erfahrunge

    Im Bann der Bären
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    13. October 2015 um 21:15 Rezension zu "Im Bann der Bären" von Andreas Kieling

    Andreas Kieling gilt als Deutschland bekanntester Tierfilmer. Was ihn in  seinem Leben und Beruf am meisten geprägt haben, sind die Natur und Wildnis Alaskas. In dem Bildband Im Bann der Bären finden sich seine gsammmelten Eindrücke, die er in all den Jahren und auf der Suche nach Grizzlys gesammelt und fotografiert bzw. gefilmt hat. Es ist eine Art Best-Of, in dem sich die eindrucksvollsten Fotos und spannendsten seiner Reisegeschichten wiederfinden, denn es ist bei Weitem nicht das erste Buch von Kieling über seine Abenteuer in ...

    Mehr
  • Hohe Qualität in Text und Bild

    Im Bann der Bären
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    08. October 2015 um 15:23 Rezension zu "Im Bann der Bären" von Andreas Kieling

    Hohe Qualität in Text und Bild „Nah heran zu kommen“, das ist die Spezialität des Andreas Kieling, des „Waldläufers“ unter den Fotojournalisten in Deutschland, wie er auch in diesem neuen Bildband an verschiedenen Stellen eindrucksvoll unter Beweis stellt (wie u.a. auf dem Foto in der Mitte des Buches sehr klar und deutlich zu erkennen ist, welche Vertrautheit Kieling mit den Bären vor Ort im Lauf der Zeit hergestellt hat). Und flüssig davon zu berichten, auch diese Seite des Abenteurers lässt sich, anders als an so manchen ...

    Mehr
  • Spezielle Erlebnisse, aber kein spezielles Wanderbuch

    Ein deutscher Wandersommer
    R_Manthey

    R_Manthey

    30. July 2015 um 12:11 Rezension zu "Ein deutscher Wandersommer" von Andreas Kieling

    Man staunt schon, wenn man liest, dass die ehemalige innerdeutsche Grenze so lang war. Kieling hat ausgerechnet, dass sie ungefähr der Entfernung zwischen Nürnberg und Barcelona entspricht. Im Auftrag des ZDF wanderte er sie zusammen mit seiner Hündin Cleo ab. Und darüber erzählt er in diesem Buch. Aber so ganz stimmt das nicht, denn der Text handelt nirgends vom Wandern, sondern immer nur von Orten, Menschen, der jeweiligen Tierwelt, bestimmten Erlebnissen und Kielings Jugend in der DDR. Man kann dem Autor vorwerfen, dass er auf ...

    Mehr
  • informativ, witzig und teilweise erschreckend und traurig

    Maikäfer können am längsten
    78sunny

    78sunny

    12. July 2015 um 10:05 Rezension zu "Maikäfer können am längsten" von Andreas Kieling

    Erst einmal möchte ich sagen, dass der etwas provokante, ja fast reißerische Titel etwas fehlleitet. Es geht natürlich auch um das Sexualleben der Tiere, aber hauptsächlich geht es um die Erlebnisse von Andreas Kieling während seiner Kindheit, seinem ersten Berufsleben und seinen Tierfilmen. Er berichte von Erlebnissen aus seiner Kindheit, die ihn für Tiere begeistert haben und wie nach und nach seine Leidenschaft für Tiere zu seiner jetzigen Arbeit als Naturfilmer führte. Den Haupteil des Buches machen aber Erlebnisse aus seiner ...

    Mehr
  • weitere