Andreas Kimmelmann

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 56 Rezensionen
(45)
(16)
(8)
(3)
(0)

Lebenslauf von Andreas Kimmelmann

Ich wurde am 29.01.1979 in München geboren. Geschrieben habe ich eigentlich schon, seit ich denken kann. Mein Leben war eine Achterbahn mit vielen Höhen und Tiefen. Nach vielen Erfolgen, aber auch Enttäuschungen, lebte ich immer mehr einen Lebensstil, der aus Leistungsdruck, Selbstgefälligkeit, Arroganz, Selbstzweifeln, Unmoral und einer schlechten Fassade einer heilen Welt bestand. Nachdem ich etwa 10 Jahre lang ein "traditionelles", ständig Kompromisse machendes Christentum betrieben hatte, nahm ich 2013, als mein Leben seinen Tiefpunkt erreicht hatte, nach einem persönlichen Erweckungserlebnis endgültig und aufrichtig JESUS CHRISTUS als meinen Herrn und Retter an. Meine bis einschließlich 2013 geschriebenen und veröffentlichten Werke spiegeln Teile meiner früheren Persönlichkeit wider. Sie sind eine Kunstform, verfasst von meinem früheren, gestorbenen Ich. Ich bitte, sie auch als solche zu betrachten. Sie sind Kunst/Fiktion, keine Maßstäbe für ein Leben. Interpretiert nicht (mehr) zu viel Andy rein, seht mich als neutralen Beobachter. Meine bisherigen Figuren sind Anti-Helden, wie auch teilweise ich selbst früher einer war. Ihr Verhalten ist egoistisch, erfolgsorientiert, chauvinistisch, sexistisch, selbstgefällig, mit einem niedrigen moralischen Kompass behaftet und selbstzerstörerisch. Ihre Gedanken und Handlungen sind von meiner Seite nicht zur Nachahmung empfohlen und mit einer kritischen Distanz zu betrachten. Das bin nicht (mehr) ich, es sind Figuren. Es ist eine Geschichte. Ich stehe an der Schwelle eines Neuanfangs. Nachdem ich mein Leben im letzten Jahr in Ordnung gebracht habe, möchte ich eine ganz neue künstlerische Richtung starten. Neues Denken, neue Herausforderungen. Es wird dein Denken verändern. Sei gespannt. Nun werden meine Figuren mit mir reifen müssen, werden auch neue Wege gehen. Ich kann mich nicht mehr in völlig ungeordnete Persönlichkeiten hineinversetzen, in Menschen, die noch verzweifelt auf der Suche sind und noch keine Antworten gefunden haben. Das habe ich abgelegt. Wie auch ich, so werden auch meine Figuren glücklicher werden. Was Er mir geschenkt hat, kannst du auch erbitten. Er gibt Neues Leben. Lass dich erwecken. JESUS CHRISTUS gebührt all die Ehre.

Bekannteste Bücher

Der Richter und sein Mörder

Bei diesen Partnern bestellen:

Maxl und der Osterhase (Bayernmaxl)

Bei diesen Partnern bestellen:

Story to go - 03 - Fremde Stimme

Bei diesen Partnern bestellen:

Kurz bevor dem Morgen graut

Bei diesen Partnern bestellen:

Falsche Schritte, dunkle Pfade

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord im Lichthof

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fluch des Schattenkönigs

Bei diesen Partnern bestellen:

Virus X

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Andreas Kimmelmann
  • Gelungener zweiter Teil der Alwin Eichhorn Reihe

    Der Richter und sein Mörder

    Stephanus

    20. August 2014 um 17:33 Rezension zu "Der Richter und sein Mörder" von Andreas Kimmelmann

    Nachdem ich vor einigen Jahren per Zufall den ersten Krimi des jungen Autors mit dem Titel "Mord im Lichthof" entdeckt hatte und dieser mir sehr gut gefiel war ich schon sehr gespannt auf die das Nachfolger-Buch. Als ein bekannter und für seine harten Urteile gefürchteter Vorsitzender Richter in seinem abgelegenen Haus erschossen wird nimmt die Ehefrau den Mord auf sich und gibt ein Geständnis ab und beauftragt gleichzeitig den jungen Anwalt Alwin Eichhorn, zusammen mit seinem Chef, mit der Verteidigung. Einmal auf die ...

    Mehr
  • unheimlig

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. May 2014 um 10:33 Rezension zu "Kurz bevor dem Morgen graut" von Andreas Kimmelmann

    Kurzbeschreibung Ein Mädchenhändler wartet mit seinem neuesten Opfer in einem einsamen Haus auf seinen Auftraggeber. Doch der Besuch, den er in dieser Nacht erhält, ist ein anderer. Eine alte Frau hält die Ängste eines kleinen Waisenjungen, dem sie für eine Nacht Unterschlupf gewährt, für Hirngespinste. Aber Hirngespinste können lebendig werden. Ein ermordeter Rechtsanwalt kehrt von den Toten zurück, um Rache zu üben. Zu spät erkennt er, dass er ein zweites Mal zum Opfer werden soll. In diesen und weiteren unheimlichen und an ...

    Mehr
  • mal ein Krimi der anderen Art.

    Mord im Lichthof

    Pepples002

    Rezension zu "Mord im Lichthof" von Andreas Kimmelmann

    Ein geheimnisvoller Mordfall in der Münchner Universität beschäftigt den Junganwalt Alwin Eichhorn. Was hat sein Mandant tatsächlich mit dem Verbrechen zu tun? Ein eigenartiges Gefühl befällt den Rechtsanwalt Eichhorn, als er spürt, dass unsichtbare Schleier über der vermeintlichen Wahrheit liegen.Der Autor und Jurist Andreas Kimmelmann erzählt diesen spannenden Kriminalroman, während er tiefe Einblicke in den juristischen Berufsstand zulässt. Mit einer Prise Humor wird diese Geschichte vor allem aber authentisch dargestellt. Bei ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    11. April 2014 um 08:47
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 2148
  • So gut wie der erste Alwin-Eichhorn-Krimi

    Der Richter und sein Mörder

    danzlmoidl

    02. January 2014 um 19:26 Rezension zu "Der Richter und sein Mörder" von Andreas Kimmelmann

    Inhalt: Der Richter Robert Bergmann ist ermordet worden. Durch ein Geständnis einer Mandantin wird der Rechtsanwalt Alwin Eichhorn in den Mordfall verwickelt. Er glaubt jedoch nicht an die Schuld seiner Mandantin. Ist ein Waffenhändler der Drahtzieher im Hintergrund? Welche Bedeutung hat die Mordwaffe? Meine Meinung: So lange mussten wir nun warten, bis der neue Alwin-Eichhorn-Krimi da war. Ich freue mich total eine der ersten zu sein, die dieses Schmuckstück in den Händen halten durften. Und was soll man sagen... Enttäuschung ...

    Mehr
  • enttäuscht

    Der Richter und sein Mörder

    kira35

    29. December 2013 um 18:57 Rezension zu "Der Richter und sein Mörder" von Andreas Kimmelmann

    Robert Bergmann, Vorsitzender Richter am Landgericht München I wird ermordet aufgefunden. Durch das Geständnis, das Bergmanns Exfrau ablegt, kommt Alwin Eichhorn mit dem Mordfall in Kontakt. Er glaubt nicht an die Schuld seiner Mandantin, was oder wer steckt dahinter? Meinung / Fazit: Es ist der zweite Band um den Junganwalt Alwin Eichhorn, der sein Debüt bei "Mord im Lichthof" hatte. Seitdem ist ein Jahr vergangen und sein Vorgesetzter Dr. Bier ist mit Alwins Einsatz nicht zufrieden, gibt ihm aber noch eine Chance. Alwin nutzt ...

    Mehr
  • Horror Anthologie vom Feinsten mit Gänsehaut-Faktor!

    Kurz bevor dem Morgen graut

    kriegerin

    01. November 2013 um 15:00 Rezension zu "Kurz bevor dem Morgen graut" von Andreas Kimmelmann

    An dieser Stelle sollte eine Zusammenfassung stehen - tut sie aber nicht: Lenas Nachtgesang hat die weiße Fee des Todes mächtig beeindruckt. Hatte Kiandra wirklich dieselben Augen wie sie und wie konnte sie nur den Vatertag vergessen? War da was? Nach Malkowskis Rückkehr wollte sie nur raus, denn in diesem Sommer wird alles anders. Wenn nur diese verstörende Beklemmung nicht wäre... Hier sind alle Titel der 10 Kurzgeschichten untergebracht und müsste ich mich jetzt für meinen klaren Favoriten entscheiden so würde ich sagen, dass ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Mord im Lichthof" von Andreas Kimmelmann

    Mord im Lichthof

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    zu Buchtitel "Mord im Lichthof" von Andreas Kimmelmann

    Liebe Lovelybooker, ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem Buch "Mord im Lichthof" einladen. "Mord im Lichthof" ist ein Münchner Anwaltskrimi, der zunächst vor 2 Jahren als Taschenbuch im Titus Verlag erschienen ist. Letzte Woche ist endlich auch die E-Book-Version erschienen, so dass sich zur Feier des Ereignisses eine Leserunde anbietet. Vor allem deswegen, weil im Herbst ein neues Abenteuer des Protagonisten, des jungen Münchner Strafverteidigers Alwin Eichhorn, im Titus Verlag erscheinen wird (als Print- und ...

    Mehr
    • 1110
  • Mord im Lichthof

    Mord im Lichthof

    Blaustern

    24. September 2013 um 22:05 Rezension zu "Mord im Lichthof" von Andreas Kimmelmann

    Alwin Eichhorn ist ein frischgebackener Anwalt und tritt nach seinem Staatsexamen seine erste Arbeitsstelle bei der gestandenen Kanzlei Dr. Bier & Kollegen an. Schon an seinem ersten Arbeitstag wird er mit einem Mordfall betraut. Jurastudent Gerald Weißhaupt soll seinen Mitstudenten Tim Fuhrmann ermordet haben. Der Fall scheint zunächst klar, der Verdächtige gesteht seine Tat. Doch was passierte wirklich im Lichthof der Uni in München? Alwin glaubt der Aussage nicht, und sein Gefühl trügt ihn nicht. Die Spannung ist enorm und ...

    Mehr
  • Anwaltsstory mit abstrusem Finale

    Mord im Lichthof

    Spatzi79

    08. September 2013 um 17:20 Rezension zu "Mord im Lichthof" von Andreas Kimmelmann

    Alwin Eichhorn hat gerade als Anwalt angefangen und schon hat er den ersten Mordfall auf dem Tisch! Ein Jurastudent soll im Lichthof der Münchner Universität einen Kommilitonen über die Brüstung geworfen haben. Anscheinend ging es im Streit der beiden um ein Mädchen. Doch ist das wirklich schon die ganze Wahrheit? Alwin kniet sich tief in den Fall hinein und stößt auf eine höchst erstaunliche Geschichte, die ihn selbst ganz schön in Gefahr bringt! So ganz begeistern konnte mich das Buch leider nicht. Obwohl man Alwin zugutehalten ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks