Andreas Kimmelmann Kurz bevor dem Morgen graut

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kurz bevor dem Morgen graut“ von Andreas Kimmelmann

Ein Mädchenhändler wartet mit seinem neuesten Opfer in einem einsamen Haus auf seinen Auftraggeber. Doch der Besuch, den er in dieser Nacht erhält, ist ein anderer. Eine alte Frau hält die Ängste eines kleinen Waisenjungen, dem sie für eine Nacht Unterschlupf gewährt, für Hirngespinste. Aber Hirngespinste können lebendig werden. Ein ermordeter Rechtsanwalt kehrt von den Toten zurück, um Rache zu üben. Zu spät erkennt er, dass er ein zweites Mal zum Opfer werden soll. In diesen und weiteren unheimlichen und an Bösartigkeit kaum zu übertreffenden Geschichten entführt Sie Andreas Kimmelmann in eine Welt jenseits Ihrer Vorstellung. Sind Sie mutig genug, diesen Weg mitzugehen?

Stöbern in Krimi & Thriller

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

SOG

Spannender Thriller, der bis zur letzten Seite Überraschungen bereithält. Toller 2. Teil um Huldar & Freya!

portobello13

Durst

Spannender Cliffhanger am Schluss...

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Selfies

Ich bin ein großer Adler Olsen Fan, daher war ich besonders begeistern von dem Buch. Ein definitives Must-have im Bücherherbst!

Ein LovelyBooks-Nutzer

Blutzeuge

nervenzerfetzende, spanennde Fortsetzung der "Rizzoli & Isles" - Reihe

snowbell

Das Apartment

Merkwürdig aber spannend

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • unheimlig

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. May 2014 um 10:33

    Kurzbeschreibung Ein Mädchenhändler wartet mit seinem neuesten Opfer in einem einsamen Haus auf seinen Auftraggeber. Doch der Besuch, den er in dieser Nacht erhält, ist ein anderer. Eine alte Frau hält die Ängste eines kleinen Waisenjungen, dem sie für eine Nacht Unterschlupf gewährt, für Hirngespinste. Aber Hirngespinste können lebendig werden. Ein ermordeter Rechtsanwalt kehrt von den Toten zurück, um Rache zu üben. Zu spät erkennt er, dass er ein zweites Mal zum Opfer werden soll. In diesen und weiteren unheimlichen und an Bösartigkeit kaum zu übertreffenden Geschichten entführt Sie Andreas Kimmelmann in eine Welt jenseits Ihrer Vorstellung. Sind Sie mutig genug, diesen Weg mitzugehen? Fazit: Normalerweise bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, aber diese haben es in sich! Absolut empfehlenswert, jedoch nichts für sensible Gemüter.

    Mehr
  • Horror Anthologie vom Feinsten mit Gänsehaut-Faktor!

    Kurz bevor dem Morgen graut

    kriegerin

    01. November 2013 um 15:00

    An dieser Stelle sollte eine Zusammenfassung stehen - tut sie aber nicht: Lenas Nachtgesang hat die weiße Fee des Todes mächtig beeindruckt. Hatte Kiandra wirklich dieselben Augen wie sie und wie konnte sie nur den Vatertag vergessen? War da was? Nach Malkowskis Rückkehr wollte sie nur raus, denn in diesem Sommer wird alles anders. Wenn nur diese verstörende Beklemmung nicht wäre... Hier sind alle Titel der 10 Kurzgeschichten untergebracht und müsste ich mich jetzt für meinen klaren Favoriten entscheiden so würde ich sagen, dass mich wohl "Dieselben Augen" am meisten beeindruckt hat. Warum? Ich war nicht nur beim Lesen, sondern auch am Ende sichtlich entsetzt, ja, man könnte fast sagen, geschockt. Bei allen Geschichten wird man sprichwörtlich ins kalte Wasser geworfen. Man weiß zuvor, dass es schrecklich-schaurig (beim Wasser: kalt) werden wird, aber die Wendungen, die die Geschichten oft nehmen, sind sowas von unvorhersehbar, dass man am Ende nur noch den Kopf schütteln kann. Ich muss zugeben, diese Anthologie macht definitiv Lust auf mehr und so werde ich mir demnächst auch noch "Mord im Lichthof" zu Gemüte führen. Lieber Andreas, mach weiter so! Diese Anthologie war mir ein Vergnügen! Leider ein viel zu kurzes, denn nach gut einer Stunde war der Spuk auch schon wieder vorbei - die Geschichten selbst werden mich aber noch eine zeitlang begleiten denke ich. Ich fürchte mich jetzt schon vor meinem nächsten Gang durch ein Waldstück...

    Mehr
  • Leserunde zu "Kurz bevor dem Morgen graut" von Andreas Kimmelmann

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Lovelybooker, ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem Buch "Kurz bevor dem Morgen graut" einladen. "Kurz bevor dem Morgen graut" ist ein Kurzgeschichtenband mit 10 Horrorgeschichten, der Ende März diesen Jahres als E-Book bei Satzweiss/Chichili erschienen ist. Ihr begegnet hier unter anderem der jungen Lena, die bei einer Entführung unerwartete Hilfe bekommt. Auch trefft ihr auf den Waisenjungen Leon, der glaubt, dass eine weiße Fee mit roten Haaren seine Eltern getötet hat und ihn verfolgt. Der abgebrühte Vegas-Zocker Tom hingegen wird in einem kleinen Kaff in Nebraska mit seiner eigenen grausigen Vergangenheit konfrontiert. In diesen und weiteren Geschichten möchte ich euch das Gruseln lehren. Den Link zum E-Book mit weiterer Kurzbeschreibung bei Amazon findet ihr hier: http://www.amazon.de/Kurz-bevor-Morgen-graut-ebook/dp/B00C59005E/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1371045071&sr=1-1&keywords=kurz+bevor+dem+morgen+graut Ich werde nach Ablauf der Bewerbungsrunde 5 Bewerber auswählen und anschließend um ihre E-Mail-Adressen bitten, sowohl in der Leserunde als auch via PM. Die E-Books werden dann als E-Pub an die fünf Gewinner versendet. Bewerben kann man sich bis einschließlich 28.06.2013. Ich bitte jetzt schon darum, am 29.06. ab Nachmittag eure Nachrichten einzusehen, damit ihr mir bis spätestens einschließlich 01.07. eure E-Mail-Adressen senden könnt. Meine Verlegerin versendet die E-Pubs nämlich von ihrem Urlaubsort aus und benötigt deswegen die Gewissheit, dass sie am 02.07. alle von mir bekommt. ;-) Natürlich freue ich mich auch über alle Nicht-Gewinner, die an der Leserunde teilnehmen. Für 1,99 ist das E-Book ja auch recht günstig zu erstehen. ;-) Gleichwohl können natürlich auch schon vor Versendung der E-Pubs am 02.07., also schon ab 29.06. Beiträge zur Leserunde verfasst werden. Ich habe das Buch in 10 Unterkategorien gegliedert, entsprechend den 10 Geschichten. Ihr könnt also zu jeder einzelnen Geschichte eure Meinung sagen, im Idealfall natürlich zu allen. :-) Ich beabsichtige regelmäßig, wenn möglich täglich an der Leserunde teilzunehmen, damit ein regelmäßiger Austausch entsteht. Sollte ich es mal den einen oder anderen Tag nicht schaffen, bitte ich um euer Verständnis, ich antworte dann so schnell wie möglich. Natürlich freue ich mich im Zuge der Leserunde über Rezensionen von euch, gerne auch auf Amazon etc. und ggf. euren Blogs. :-) Gerne könnt ihr mich auch auf Facebook befreunden oder mir auf Twitter folgen, falls nicht schon geschehen. Auch dort nehme ich gerne eure Meinungen und eure Kritik entgegen. :-) Viele Grüße, Euer Andreas Kimmelmann

    Mehr
    • 114
  • Spannend-teilweise Gänsehaut pur

    Kurz bevor dem Morgen graut

    theresa_st

    03. August 2013 um 23:22

    Bei dem Buch "kurz bevor dem Morgen graut" handelt es sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten. Die Kurzgeschichten sind sehr unterschiedlich. Daher ist es auch nciht einfach das Buch im Gesamten zu bewerten. Jede Geschichte ist anders. Auch der Schreibstil ist nicht immer der Gleiche. Eine Geschichte ist im "Briefformat" geschrieben. Man hat das Gefühl als würde man selbst diese Nachricht lesen. Bei manchen Geschichten bekommt man richtig Gänsehaut und fiebert mit den Charakteren mit. Was ich besonders toll fand, ist, dass man in kaum einer Geschichte das Ende vorhersehen kann. Es gibt fast immer eine Wendung, mit der niemand rechnet. Aus den anfänglich Guten werden am Schluss die Bösen und die anscheinend Bösen stellen sich als Gute heraus. In manch einer Geschichte wagt der Autor sich auf ziemliches Glatteis und schreibt über Themen, an die sich kaum einer heranwagt. Aber wie sich herausgestellt hat, kann der Autor sehr gut mit Glatteis umgehen, denn er meistert diese Themen sehr galant. Mir hat das Buch sehr gefallen :) . Ich kann das Buch also nur weiterempfehlen. Allerdings ist die eine oder andere Geschichte nicht für schwache Nerven geeignet.

    Mehr
  • Thrillerfaktor und Gänsehaut garantiert

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Pageturner

    06. July 2013 um 00:56

    In München geboren besuchte Andreas Kimmelmann das Gymnasium und studierte später Jura. Er arbeitete später als Strafverteidiger in München. Da ihn laut eigener Aussage das Schreiben schon immer begeistert, veröffentlichte er 2007 mehrere Kurzgeschichten in Magazinen, Anthologien und Internetmagazinen. Diese fielen vor allem in den Bereich Krimi und Horror. Neben einigen Bänden einer Kinderbuchreihe, erschienen weitere Krimis und Kurzgeschichten. Für seine Horror-Kurzgeschichte "Aufgeblasenes Pack" wurde er 2011 auf der Frankfurter Buchmesse mit dem 3. Platz beim Ersten Deutschen E-Book-Preis ausgezeichnet. Das vorliegende Buch „Kurz bevor dem Morgen graut“ ist ebenfalls eine Sammlung von Horror-Kurzgeschichten. Im Herbst soll ein weiterer Kriminalroman im Titus Verlag erscheinen. Inhalt/Klappentext: Ein Mädchenhändler wartet mit seinem neuesten Opfer in einem einsamen Haus auf seinen Auftraggeber. Doch der Besuch, den er in dieser Nacht erhält, ist ein anderer. Eine alte Frau hält die Ängste eines kleinen Waisenjungen, dem sie für eine Nacht Unterschlupf gewährt, für Hirngespinste. Aber Hirngespinste können lebendig werden. Ein ermordeter Rechtsanwalt kehrt von den Toten zurück, um Rache zu üben. Zu spät erkennt er, dass er ein zweites Mal zum Opfer werden soll. In diesen und weiteren unheimlichen und an Bösartigkeit kaum zu übertreffenden Geschichten entführt Sie Andreas Kimmelmann in eine Welt jenseits Ihrer Vorstellung. Sind Sie mutig genug, diesen Weg mitzugehen? Meinung: Die vorliegenden Geschichten sind in ihrer Gesamtheit sehr unterschiedlich gehalten, was den besonderen Spaß daran ausmacht, sofern man von grausamen, makaberen und oft bösartigen Geschichten so reden will. Jede Geschichte hat ihren eigenen Zauber, oftmals unterschiedliche Erzählperspektiven sorgen für Abwechslung und ein interessanter, flüssiger Schreibstil sorgt für Gruseleffekte. Andreas Kimmelmann ist es an so mancher Stelle gelungen, für eine kräftige Gänsehaut zu sorgen und Panik, Angst und Gehetztsein auf den Leser zu übertragen. Einige seiner Geschichten gehen gar ins Paranormale über. Wer das an sich schätzt, wird hier sicher nicht enttäuscht. Fazit: Ein kurzweiliges Buch aus dem Bereich Horror, das diesen Namen auch verdient. Die Geschichten und ihre Wendungen lassen sich nicht vorhersehen, der interessante Geschichtenaufbau hat mich begeistert. Ich muss mir diesen Autor auf die Merkliste setzen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kurz bevor dem Morgen graut" von Andreas Kimmelmann

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Paulina95

    04. July 2013 um 13:13

    Schaurig, bösartig, makaber - Das ist Andreas Kimmelmanns "Kurz bevor dem Morgen graut". In 10 gruseligen, abwechslungsreichen und packend geschriebenen Kurgeschichten stürzt der Autor den Leser in ein Schreckenszenario nach dem anderen (im positiven Sinne!). Was die Kurzbeschreibung verspricht, wird im Buch selbst definitiv gehalten: Denn wenn die Storys eines sind, dann voller Bösartigkeit. Und ich bin in dieser Hinsicht wirklich nicht zimperlich und meist nicht so leicht zu überzeugen. Besonders gut gelungen ist die Andersartigkeit der jeweiligen Geschichten zueinander, was für immer neue Überraschungen, Gänsehaut und Schockmomente gesorgt hat. Es gibt kein immer gleiches Schema, sondern jede Geschichte fesselt aufs Neue und lässt einen bangen, wie es diesmal ausgeht. Fast nie konnte ich das Ende im Voraus erahnen - ich sage nur: Spannung pur. Diese auf nur so wenigen Seiten zu erzeugen und den Leser mit nur wenigen Worten zu packen ist wirklich eine Kunst, die ich nur bewundern kann. Manchmal lief es mir wirklich eiskalt den Rücken hinunter. Teilweise sind die Geschichten allerdings schon ziemlich blutig und brutal. Man sollte also keine schwachen Nerven haben. Einzig etwas schade war, dass (was ich in einem solchen Ausmaß nicht erwartet hatte) doch relativ häufig übernatürliche Elemente eine Rolle spielten. Ich hätte mir gewünscht, dass stattdessen mehr auf die natürlichen Abgründe der menschlichen Seele eingegangen worden wäre. Auch waren manche Ideen (insbesondere im übernatürlichen Bereich) für meinen Geschmack schon etwas zu verbraucht. Aber das ist eigentlich kein richtiger Kritikpunkt, sondern nur meinen persönlichen Vorlieben geschuldet. Insgesamt ist "Kurz bevor dem Morgen graut" ein wirklich gelungenes Buch, das auch "Eigentlich-Nicht-Kurzgeschichtenlesern" (wie ich einer bin) gefallen dürfte. Kurzum: Horror vom Feinsten!

    Mehr
  • Schauer garantiert!!

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Kitty411

    03. July 2013 um 20:23

    Zum Buch: „Kurz bevor dem Morgen graut“ von Andreas Kimmelmann ist ein Horror-Kurzgeschichtenbuch, das am 30.03.2013 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00C59005E/lovebook-21  Klappentext: Ein Mädchenhändler wartet mit seinem neuesten Opfer in einem einsamen Haus auf seinen Auftraggeber. Doch der Besuch, den er in dieser Nacht erhält, ist ein anderer. Eine alte Frau hält die Ängste eines kleinen Waisenjungen, dem sie für eine Nacht Unterschlupf gewährt, für Hirngespinste. Aber Hirngespinste können lebendig werden. Ein ermordeter Rechtsanwalt kehrt von den Toten zurück, um Rache zu üben. Zu spät erkennt er, dass er ein zweites Mal zum Opfer werden soll. In diesen und weiteren unheimlichen und an Bösartigkeit kaum zu übertreffenden Geschichten entführt Sie Andreas Kimmelmann in eine Welt jenseits Ihrer Vorstellung. Sind Sie mutig genug, diesen Weg mitzugehen? Covergestaltung: Das Cover zeigt das Gesicht einer verängstigten jungen Frau, der eine Hand vor den Mund gelegt wird. Im Hintergrund ist ein Vollmond zu sehen. Zum Autor: Andreas Kimmelmann wurde 1979 in München geboren und besuchte das Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium in Icking (Bayern). Nach dem Abitur studierte er Jura in München, wo er später u.a. als Strafverteidiger arbeitete. Seit 2007 hat er mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht, v.a. im Krimi- und Horrorgenre in Magazinen, Anthologien und Internetmagazinen. Im Juli 2011 schließlich erschien sein Kriminalroman "Mord im Lichthof" über den ersten Fall des Münchner Junganwalts Alwin Eichhorn im Titus Verlag. Meine Meinung: Ein spannendes, oft unheimliches Buch, das den Namen  Horror auf jeden Fall verdient. Die zehn Kurzgeschichten decken so ziemlich alles ab, was man sich unter Horror vorstellt, vom ganz alltäglichen Geschehen, das im Grunde jeden treffen könnte, bis hin zu unheimlichen, übernatürlichen Geschichten und Wesen ist alles dabei. Bei mancher Geschichte ist mir ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich heute Nacht soo gut schlafen kann… Ich kann dieses Buch jedem Horrorfan empfehlen und vergebe 5 Sterne.

    Mehr
  • Richtig gut

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Arthanis

    28. May 2013 um 21:00

    Normalerweise bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, aber diese haben es in sich! Tolle Sprache, tolle Ideen und nicht selten denkt man sich am Ende einer Geschichte: Oh oh, ach du Schande... ;)
    Absolut empfehlenswert, jedoch nichts für sensible Gemüter.

  • Bitterböse Storys

    Kurz bevor dem Morgen graut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2013 um 13:13

    Es gibt sie ja doch noch, diese Perlen. Und "Kurz bevor dem Morgen graut" ist definitiv eine Perle. Ganz besonders die Geschichte "Dieselben Augen" hat mich noch am nächsten Tag beschäftigt, so sehr hat sie mich gepackt. Andreas Kimmelmann verfügt über einen tollen Schreibstil, er drückt sich hervorragend aus und hat noch dazu eine geniale Phantasie. Ich bin sehr begeistert und kann diese Anthologie allen Mystery-Thriller und Horror Fans wärmstens ans Herz legen. Wer allerdings Splatter erwartet, wird ihn hier nicht finden. Diese Storys gehen unter die Haut, sie haben Tiefgang. Ich freue mich auf weitere Bücher des Autors. Fazit: Böse, unter die Haut gehende Storys. Nur zu empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks