Andreas Kothe Zorniger alter Mann auf seinem Fahrrad bergab rollend

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zorniger alter Mann auf seinem Fahrrad bergab rollend“ von Andreas Kothe

In einer nicht allzu fernen Zukunft taucht ein alter Mann auf.
Seine verbalen Wutausbrüche sind schwer nachzuvollziehen.
Er wird erforscht. Ihm wird nachspioniert. Einige seiner Geheimnisse werden gelüftet. - Geschichten, Kunstwerke ...
Man freundet sich an.
Der alte Mann gibt weitere Geheimnisse preis, darunter sein größter Schatz. Und dann verschwindet er wieder.
So geht, kurz zusammengefasst, die Geschichte.
Es geht aber auch um Lebensentwürfe. Um Träume und Utopien des späten 20. Jahrhunderts. Es geht um ihre Begründungen und Verwirklichungen, um ihr Scheitern und um Untergänge in der sich über so vieles hinweg wälzenden Weltgeschichte.
Dies ist ein SF-Roman. Weniger im Sinne von Sience Fiction - Sience kommt tatsächlich wenig drin vor - als vielmehr im Sinne von Social Fiction. Ein Social Fiction-Roman.
Wer sich entscheidet dieses Buch zu lesen bekommt auf jeden Fall viel geboten: Abenteuer, Intrigen, Lieben, Hassen, Suaden, Sinnsuche ...
Aber das alles findet nicht in der Mitte der Gesellschaften statt, sondern immer an ihren Rändern.
Das Buch ist also voll von Außenseitern, Außenseiterinnen, Aussteigern, Aussteigerinnen, extremen Meinungen, romantischer Weltuntergangssehnsucht, bitterböser Satire ...
Wer sich von den radikalen Ansichten randständiger Menschen Aufschlüsse über den Zustand unserer Welt erwartet, wird hier fündig.
Wem sie vor allem lästig sind, der wird sich vor allem ärgern.
Aber auch das muss ja nicht vergeblich sein.

Stöbern in Romane

Tyll

Eine lose Aneinanderreihung von Episoden mit unnahbaren Figuren - "Tyll" konnte mich nicht überzeugen.

Leserzeichen

Kleine Stadt der großen Träume

Eine tolle und erschreckend realistische Geschichte. Der sehr spezielle Schreibstil war auf Dauer anstrengend.

SteffiZi

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks