Andreas Krüger

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Andreas Krüger

Powerbook. Erst Hilfe für die Seele

Powerbook. Erst Hilfe für die Seele

 (1)
Erschienen am 11.03.2011
ATA

ATA

 (0)
Erschienen am 28.11.2012
Erste Hilfe für traumatisierte Kinder

Erste Hilfe für traumatisierte Kinder

 (0)
Erschienen am 09.06.2017
Traumatherapie für Kinder

Traumatherapie für Kinder

 (0)
Erschienen am 01.11.2016

Neue Rezensionen zu Andreas Krüger

Neu
BeeLus avatar

Das hier vorliegende Powerbook Special ist der Folgeband zum Powerbook - Erste Hilfe für die Seele.
Man hält ein wunderbares Fachbuch über Traumafolgestörungen in den Händen, welches sich wieder hauptsächlich an betroffene Kinder und Jugendliche wendet. Jedoch, wie bereits Teil 1, kann dieses Buch Menschen jeden Alters zu verbessertem Umgang mit eigenen Symptomen oder zu mehr Verständnis Betroffenen gegenüber verhelfen. 

In einfacher Sprache (was dem fachlichen Inhalt und Wert absolut nicht schmälert) und wieder mit Fallbeispielen, Tipps und Übungen wird anschaulich an die Probleme herangeführt, wenn das sogenannte "Folgeprogramm" nach Traumatisierungen anspringt.
Es geht u.a. um das Thema Bindungen, die Thematik und der Umgang mit "Inneren Anteilen" wird vertieft. So geht es hier weiterführend um das Kümmern um jüngere "Innere Kinder" aber auch um die Entstehung und Funktion von Inneren zerstörerischen Anteilen (Täterintrojekte) und den Umgang mit diesen "Quälgeistern". Probleme im Alltag, so wie Rückzug, selbstverletzendes Verhalten und Rückschläge in der Therapie werden beleuchtet und die Erfahrungsberichte zu den jeweiligen Themen von den aus dem ersten Teil schon bekannten betroffenen Jugendlichen runden das Ganze sehr anschaulich ab. 
Es gibt eine Vielzahl erklärender und ergänzender Illustrationen, Übungen und Platz für eigene Notizen und Gedanken.

Band 2 ist wieder ein kleines Meisterwerk. Für jedermann verständlich ohne dabei oberflächlich zu bleiben, gibt es eine Vielzahl an Erklärungen, was eigentlich im Gehirn nach einem erlebten Trauma los ist, sowie viele hilfreiche Tipps zur (Selbst-)Hilfe.
 

Kommentieren0
145
Teilen
BeeLus avatar

Rezension zu "Powerbook. Erst Hilfe für die Seele" von Andreas Krüger

Ein Trauma-Fachbuch für Kinder und Jugendliche
BeeLuvor 3 Jahren

Das Powerbook richtet sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche, die an einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden.

Der Autor spricht den Leser direkt an, macht auf eventuell nötige Lesepausen des Lesestoffs aufmerksam und führt so ganz behutsam an die Thematik der Posttraumatischen Belastungsstörung heran.
Zur Hilfe kommen ihm hier 2 Teenager, ein Junge und ein Mädchen, die fortlaufend im Buch ihre Erfahrungen (wobei nicht direkt auf die Art der Traumatisierung eingegangen wird), Symptome und ihren Umgang damit erzählen.

Im ersten Teil erklärt und beschreibt der Autor ganz wunderbar anhand von leicht verständlichen Zeichnungen und Grafiken die Vorgänge, die im Gehirn nach traumatisierenden Situationen ablaufen und die so Schlussendlich zum „Notfallprogramm im Gehirn“ (= Posttraumatische Belastungsstörung) führen.
Dem jungen Leser wird deutlich gemacht, dass er nicht „verrückt“ ist mit seinen Symptomen, sondern dass die Traumafolgestörung eine eigentlich gesunde Reaktion auf „unnormale/verrückte“ Ereignisse ist.

Der zweite Teil widmet sich den praktischen Handlungsstrategien, die es dem Betroffenen erleichtern können, mit den Symptomen umzugehen.
Es gibt beispielsweise Imaginationsübungen (Tresor, sicherer Ort), Ressourcenübungen, lädt zum direkten Ausfüllen der Seiten und Ausprobieren ein, vergisst aber nicht, anzumerken, dass nicht jede Übung für jeden gut sein muß und man als Betroffener immer darauf achten sollte, was einem gut tut.


Trotz aller Schwere des Themas liest das Buch sich leicht und flüssig, ist in jugendlicher Sprache locker, verständlich aber fachlich korrekt verfasst.
Das Buch eignet sich neben der direkten Zielgruppe auch hervorragend für Ärzte, Therapeuten, Erzieher,… die mit jungen traumatisierten Menschen arbeiten, aber auch betroffene Erwachsene finden hier eine gute Informationsquelle.
Eine Traumatherapie ersetzt dieses Buch natürlich nicht aber es animiert dazu, erste Schritte zu unternehmen.

Ich vergebe gern 5 Sterne für eine sehr gute kindgerechte Möglichkeit, etwas über Traumafolgestörungen zu lernen. Ich möchte lediglich darauf hinweisen, dass gerade bei den Imaginationsübungen und den Kapiteln zum „inneren Kind“ doch eine gewisse Vorsicht bei Eigenregie geboten sein sollte!

Kommentieren0
79
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Worüber schreibt Andreas Krüger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks