Andreas Krusch Das Joshua Gen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Joshua Gen“ von Andreas Krusch

“WIR SIND ALLE TOT!” Man fand diesen kurzen Satz an die Wände einer Zelle geschrieben, in den Ruinen einer psychiatrischen Klinik. Derselbe Satz, den der Papst zehn Jahre zuvor über ein abhörsicheres Satellitentelefon dem amerikanischen Präsidenten sagte. Und er sagte ihm noch mehr. Dann flehte der Papst den Präsidenten an, eine Atombombe über dem Petersplatz zu zünden … +++ “Diese Geschichte ist keine leicht verdauliche, linear komponierte Zwischendurch-Lektüre. Das kann und ‘will’ sie nicht sein – und sie nimmt dieses Mainstream-Etikett auch zu keinem Moment für sich in Anspruch. Vielmehr ist ‘Das Joshua Gen’ ein ungemein facettenreicher, oftmals verstörend vielschichtiger, dramaturgisch präzise ausbalancierter und – vor allem – hochintelligenter Roman, der den Leser auf eine gleichermaßen spannende wie atemberaubende Tour de Force an die Grenzen der Weltwirklichkeit führt – direkt ins Herz der aufziehenden Apokalypse.” (Hendrik Buchna) +++ Über den Autor: Andreas Krusch, Jahrgang 1961, schreibt seit 1993 Drehbücher und Kurzgeschichten. “Das böse Wort” war sein erster Roman, der unter dem Eindruck des Krebstodes seiner Mutter 1997 entstanden ist und bei dtv veröffentlicht wurde. Krusch lebt als freier Autor in seiner Geburtsstadt Berlin. Der packende Mystery-Thriller "Das Joshua Gen" von Andreas Krusch erscheint als Originalausgabe bei der Psychothriller GmbH.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Todesmeister

Toller Debütthriller, der mit Spannung und einem guten Schreibstil aufwartet.

Thrillerlady

Crimson Lake

Ein spannendes Buch der Hades-Reihe

Jonas1704

NEXX: Die Spur

Ein Thriller der durch seine Genialität aus des Masse hervor sticht

ViktoriaScarlett

Das Vermächtnis der Spione

Langatmig und langweilig

Jonas1704

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein atemberaubendes Thrillerdebüt

dreamlady66

The Ending

Leider sehr mangelhaft

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, wechselhaft, vielseitig – Hollywoodtypisch inszensiert – Positiven wie im negativen Sinne

    Das Joshua Gen

    sadako

    17. April 2014 um 14:28

    An dieser Stelle gehe ich wie immer nicht im Detail auf die Story ein um unfreiwillige Spoiler zu vermeiden. Das Joshua Gen scheidet die Geister, allerdings fällt es mir schwer zu verstehen warum. Der Autor Andreas Krusch gibt sich selbst als riesen Fan Hollywoods und ebenso liest sich dieses Buch. Es ist am westlichen Film orientiert und ebenso springt es in der Story von der Kreuzigung Jesu bis in die Gegenwart und natürlich auch wieder Zurück. Eine Geschichte die altbewährtes gekonnt vermischt. Wissenschaftlicher Wahnsinn, Biblische Verschwörungen, und Action satt. Ja die oftmals ruckartigen Sprünge zu den verschiedenen Protagonisten, können einen zu beginn ein wenig aus der Bahn werfen, allerdings hatte ich für meinen Teil nach einer weile den Bogen raus und konnte dem Buch folgen wie einem Film. Spannend und detailliert präsentiert der Autor den Beginn des Endes der Welt wo er aber nicht nur aus bereits bekannten schöpft, sondern dies mit – oftmals auch gewagten – Elementen ausfüllt. Wer einen typischen Verschwörungsthriller mit biblischen Touch sucht, könnte hier fündig werden. Wer aber zugleich ein Filmfan – insbesondere Hollywoods ist – der sollte diesem Werk auf jeden fall eine Chance geben, denn wenn es einen Film gibt, den ich mir eventuell in Zukunft im Kino anschauen würde, dann ist es die Verfilmung dieses Machwerks. Bleibt nur zu hoffen, und da weiß ich nicht wie der Stand ist, dass der Autor die Geschichte auch in absehbarer Zukunft forfühhrt, den ansonsten stehen wir doch ein wenig auf dem trockenen was die ganze Geschichte angeht. Ich gebe dem Ebook an dieser Stelle 4 Sterne – Auf meinem Blog, gab ich ihm 8 von 10 S/miles weil das Buch vielleicht ein wenig zu Hollywood lastig ist. Ich für meinen Teil – ich hatte es ja oben geschrieben, fand es eigentlich sehr sehr gut umgesetzt und ich würde mir eine 1:1 Verfilmung – die es nicht geben würde – auch ansehen, allerdings merkt man schon ein wenig die Liebe des Autors zur westlichen Filmfabrik und so vermischt er schon spannende Elemente zu einem ganz besonderen Erlebnis, wagt sich allerdings meiner Meinung nach nicht so weit hinaus, wie er es hätte tun können. Tut dem tollen Ebook allerdings keinen Abbruch 4 Sterne :D

    Mehr
  • Spannend, packend, vielschichtig, komplex

    Das Joshua Gen

    Chris-van-Harb

    19. March 2014 um 17:37

    - Klappentext - “WIR SIND ALLE TOT!” Man fand diesen kurzen Satz an die Wände einer Zelle geschrieben, in den Ruinen einer psychiatrischen Klinik. Derselbe Satz, den der Papst zehn Jahre zuvor über ein abhörsicheres Satellitentelefon dem amerikanischen Präsidenten sagte. Und er sagte ihm noch mehr. Dann flehte der Papst den Präsidenten an, eine Atombombe über dem Petersplatz zu zünden …- Autor - Andreas Krusch wurde 1961 in Berlin geboren und schreibt seit 1993 Drehbücher und Kurzgeschichten. In seinem ersten Roman „Das böse Wort“ (dtv Verlag) beschreibt er die Eindrücke des Krebstodes seiner Mutter. Krusch lebt und arbeitet als freier Autor in Berlin. Sein Roman „Das Joshua Gen“ erschien als eBook im Verlag Psychothriller GmbH. - Geschichte - Spannend, packend, vielschichtig, komplex. Vier Schlagwörter, die die Geschichte – meiner Meinung nach - am besten beschreiben. Es ist mir nicht möglich, den Roman bzw. kleine Fragmente davon, in eigene Worte zu packen, ohne zu spoilern. Dafür ist die Masse an Ereignissen enorm und ich finde es erstaunlich, wie Krusch den Überblick behalten konnte. Es gibt nicht nur einen roten Faden, sondern viele. Geschickt spinnt er sie zu einer Geschichte zusammen, die in einem unerwarteten Finale gipfelt. Was – für mich – mit einem Aber verbunden ist: Am Ende geht alles sehr schnell. Neue Personen, neue Orte, Fakten die nicht so sind, wie die Geschichte vorher einen glauben ließ. Gerne hätte ich noch einige Seiten mehr gelesen und finde, das hätte dem Roman nicht geschadet. Am Schluss fügt sich alles zu einem Bild, aber es bleiben Fragen offen. Die konnte ich mir zwar selber beantworten (denke ich zumindest), hätte sie jedoch lieber niedergeschrieben gesehen. - Schreibstil - Der Schreibstil von Krusch ist klar und zügig. Er verzichtet auf verschnörkelte Beschreibungen von Personen und Orten. Trotzdem sind die Charaktere lebendig und die Schauplätze sichtbar. Er bedient sich eines Stilmittels, das nicht jedem Leser gefällt. Für mich war es jedoch ein Erlebnis und ich bin der Meinung, dass sein Roman nicht zuletzt dadurch das Tempo und die Spannung bekommt. Innerhalb kurzer Abschnitte springt Krusch nicht nur zwischen den Zeiten (Vergangenheit, Gegenwart, „Zukunft“) sondern auch zwischen den Charakteren und Orten hin und her. Es ist empfehlenswert, das Buch in einem Rutsch zu lesen, weil man bei längeren Pausen den Überblick verlieren könnte. - Fazit - Absolut lesenswert. Die Vielschichtigkeit der Geschichte ist beeindruckend. Was in einigen der Amazon-Rezensionen kritisiert wurde, war für mich genau das, was diesem Roman den zusätzlichen Kick gegeben hat. Kruschs klarer Schreibstil und die schnellen Wechsel zwischen Zeit/Ort/Charakteren haben der Geschichte eine beeindruckende Dynamik gegeben. Das Ende hätte etwas ausführlicher geschrieben werden können und ließ mich etwas verwirrt zurück. Es lässt darauf hoffen, dass es einen zweiten Teil von "Das Joshua Gen" geben wird. Für das Joshua Gen gibt es von mir 4 von 5 Sternen. Anmerkung an den Autor/(Verlag): Ich fände es schön, wenn es das „Das Joshua Gen“ auch als Taschenbuch geben würde. So könnten auch Nicht-eBook-Freunde diesen Roman lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks