Andreas Kuba Wir Kinder des Krieges

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir Kinder des Krieges“ von Andreas Kuba

Der Buchhändler Helmut Godai aus Wien bekommt eine Gänsehaut, wenn er daran denkt, wie er als Kindersoldat mit dem Gesicht zur Wand gestellt wurde, um erschossen zu werden. Jutta Schneider aus Bremen träumt davon, dass ihr Haus brennt und der Feuersturm wieder alles verzehrt, was ihr lieb ist. Und Dorit Sonnabend spürt in Mondscheinnächten ein furchtbares Kribbeln auf der Haut, ihr Kopf vibriert. Dann hat sie Angst, dass sie in der Nacht wiederkommen. Die silbernen Vögel, die sie als kleines Mädchen im Pyjama mit ihrem Teddy in den Luftschutzkeller getrieben haben: „‚Komm auf meinen Schoß, Dorchen‘, hat Mama gesagt, ‚dann sterben wir gemeinsam!‘ Und ich habe mir gewünscht, dass der Himmel über Berlin von einer dicken Eisenplatte geschützt wird!“ Frauen und Männer, geboren zwischen 1928 und 1945, erzählen erstmals ihre ganz persönlichen Geschichten, wie sie den Zweiten Weltkrieg erlebt haben. Es sind die Geschichten einer entbehrungsreichen Kindheit, aber auch Geschichten der unsterblichen Hoffnung. Es sind die Erzählungen von Armut und Angst, von Mut und Tapferkeit, von Verlust und Freundschaft. Es ist unsere eigene Geschichte, die Geschichte unserer Eltern und Großeltern – es ist die Geschichte einer vergessenen Generation.

„In Österreich leben heute noch 1,5 Mio. Kriegskinder und die meisten erzählen heute ihre Geschichte, wenn man sie fragt!" (A. Kuba)

— Miamou
Miamou

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitzeugenberichte....

    Wir Kinder des Krieges
    Miamou

    Miamou

    07. March 2015 um 09:05

    Das Buch "Wir Kinder des Krieges" enthält die Geschichten und das Vermächtnis von Menschen, die den 2. Weltkrieg in ihren frühen Lebensjahren miterlebt haben. Sie alle waren noch Kinder. Die einen ganz klein, die anderen bereits eingesetzt als Kindersoldaten in den Kriegsjahren und am Ende zum "Volkssturm" für den "Endsieg". Andreas Kuba verdichtet die Geschichten von etwa 20 Menschen in seinem Buch und gibt den Leser Einblick in ein Thema, das man so nur selten liest. Die Geschichten und Schicksale der Zeitzeugen sind so miteinander verwoben und so beklemmend, dass der Leser den Eindruck bekommt sie in den dunklen Zeiten des Krieges zu begleiten. Die Kriegskinder berichten von ihrer Erziehung zu Nazis, vom Abenteuer Kriegsbeginn, dem Verlust der Väter, von Ohnmacht und Angst, von Hunger und Not, vom Alltag im Krieg und Lager, von starken Müttern, von den Nächten im Bombenhagel, vom Einsatz als Kindersoldaten, von Vergewaltigung und Demütigung, vom Sterben, von Vertreibung, von der Härte der gebrochenen Eltern, von zerstörten Kindheitsträumen, von den körperlichen und seelischen Folgen, von ihrer Rolle als Opfer unter Tätern – und wie sie es trotzdem geschafft haben, weiterzuleben. Und davon, dass sie bis heute über all das mit niemandem sprechen konnten. (Inhaltsangabe aus einer Tageszeitung) Ein Buch, das absolut lesenswert ist und uns eigentlich aufzeigt, dass wir es viel zu wenig schätzen in einer Zeit des Friedens aufzuwachsen und zu leben.

    Mehr