Andreas Laudan Das Geflecht

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 52 Rezensionen
(45)
(30)
(12)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geflecht“ von Andreas Laudan

Es lebt. Es wächst. Es tötet. Ein stillgelegtes Bergwerk: für Justin und seine Freunde der perfekte Ort, eine verbotene Party zu feiern. Was als Spaß begann, endet in einem Albtraum. Zwei der jungen Draufgänger stürzen in einen tiefen, engen Schacht. Nur eine Frau kann sie retten: Tia Traveen ist Höhlenforscherin, eine der besten - und sie ist blind. Doch kaum hat sie sich in die Tiefe abgeseilt, stürzt hinter ihr der Schachteingang ein. In dem finsteren Labyrinth beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn dort unten wächst etwas Tödliches. Und irgendjemand setzt alles daran, dass keiner überlebt, um davon zu erzählen.

Spannung pur.

— Manuel_Deinert
Manuel_Deinert

Durchgängig Hochspannung. Guter Mix aus Tatsachen und Fiktion welche im Anhang erläutert/sortiert werden.

— Synapse11
Synapse11

Eine Rettungsmission unter Tage, undurchdringliche Dunkelheit, eine blinde Kletterin und Etwas das dort unten lebt. Unglaublich spannend!

— Betsy
Betsy

Fast kein Tropfen Blut und trotzdem verdammt spannend. Ein völlig anderer Thriller. Das Thema, die Prota einfach anders. Anders gut!

— Sommerleser
Sommerleser

spannend bis zum Ende

— Sanni77
Sanni77

Unheimlich Dunkel und fesselnd bis zum Schluss!

— Pukkelpop
Pukkelpop

Stöbern in Krimi & Thriller

Totenstarre

Eine tolle und interessante Idee der Autorin, wenngleich man doch einige Seiten hätte streichen können.

ChattysBuecherblog

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was versteckt sich in der Dunkelheit?

    Das Geflecht
    Betsy

    Betsy

    10. July 2017 um 21:03

    4 Teenager, ein stillgelegtes Bergwerk und die dumme Idee dort eine kleine Party zu feiern, führen dazu, dass 2 von ihnen in einen dunklen Schacht hinabstürzen. Glück im Unglück, dass gerade die bekannte Höhlenforscherin Tia Traveen in der Gegend ist, die gerufen wird um zu helfen. Mit Hilfe ihres Assistenten Leon klettert sie in die Tiefe, umgeben von tiefster Dunkelheit, doch Licht braucht sie keines, denn sie ist blind und findet den Weg auf ihre Art und Weise. Doch ein Unglück kommt selten allein und nicht nur scheint da unten etwas Außergewöhnliches und gefährliches zu leben, auch scheint es einen besonderen Grund zu haben warum gerade auf ihre Hilfe so viel wert gelegt wird. Eine etwas anders geartete Story, die mit einer tollen Hauptfigur punkten kann und trotz einer unblutigen Handlung sehr spannend ist. Die Geschichte spielt zwar mit einigen Dingen die jetzt nicht gerade neu sind, wie zB den Teenagern und einer wirklich dämlichen Idee, bei der ja schon abzusehen ist, dass das nicht gut gehen kann, aber es schaukelt sich langsam aber sicher hoch und besticht durch die bedrückende Atmosphäre. Die Angst der Teenager, Verletzungen, dramatische Situationen, die undurchdringliche Finsternis, das Gefühl begraben unter der Erde zu sein, Kälte und Etwas, dass da unten lebt und sich seinen Weg zu ihnen sucht. Die Geschichte wird aus der Perspektive von den wichtigsten Figuren erzählt und zusätzlich wird auch immer die Zeit angegeben, um noch ein wenig zu verdeutlichen wie lange die Rettungsmission dauert und wechselt zwischen den Geschehnissen in der Höhle und außerhalb. Die Handlung wird dominiert von den Ängsten, aber auch den Stärken der jeweiligen Figuren. Besonders Tia ist hier eine taffe, junge Frau, die sich trotz ihrer Blindheit, die sie durch einen Unfall erlitten hat, unglaublich sicher und ohne zu zögern in der Höhle zurechtfindet. Nebenbei kommt natürlich auch einiges an privaten Hintergrund hinzu, über Tia, ihren Assistenten, aber auch über die anderen Figuren. Man bekommt einen sehr guten Einblick in die jeweilige Lebenssituation der Charaktere und natürlich auch warum Tia persönlich so viel daran liegt, anderen zu helfen. Natürlich gibt hier auch ein wenig Teeniedrama, aber das ist verständlich und auch irgendwie süß, wenn auch teilweise total dumm.Alle spielen hier ihre Rolle und man merkt als Leser sofort, dass da etwas im Argen zu liegen scheint, nach der Reaktion des Vaters zu schließen, von dem der Schlüssel zum Bergwerk gestohlen wurde und der von seinem Sohn Justin direkt nach dem Unglück angerufen wird, was dann für Tia und die anderen im weiteren Verlauf noch zu so einigen unliebsamen Überraschungen führt, auch wenn man doch recht schnell vermuten kann auf was es wohl letztendlich hinauslaufen wird. Dennoch wurde alles perfekt konstruiert und auch recht realistisch gehalten, selbst wenn Tia hier teilweise doch ein wenig zu einer Überheldin wird und fast schon menschenunmögliches schafft. Trotzdem wird hier die Extremsituation sehr gut geschildert und man verfolgt gebannt, wie die Beteiligten hier agieren und wie letztendlich alles aufgelöst wird. Fazit: Eine spannende und außergewöhnliche Story. Die durch die blinde Hauptfigur besticht, aber auch der Atmosphäre die die ganze Rettungsmission bestimmt und einen mitfiebern lässt. Zwar ist einiges schon vorhersehbar und es gibt auch viel privates dazwischen, dennoch ist man regelrecht gebannt vom Geschehen und fühlt die Bedrohung, die da unten von etwas ausgeht, dass scheinbar nach einem greift und überall zu sein scheint. Auch als man weiß um was es sich letztendlich handelt, bleibt es spannend und es gibt noch einige Hindernisse bis das Ende und damit die Rettung in Sicht ist. Das Ganze wird wundervoll abgeschlossen und endet auch nicht so abrupt wie es bei Thrillern oftmals der Fall ist, sondern sogar mit viel Gefühl. Auch wenn die privaten Geschichten hier, doch einiges ausmachen, störte das gar nicht so, da man so die Figuren sehr gut kennenlernt und es jetzt nicht so überhand nimmt, dass die Spannung darunter leidet. Eine etwas andere Geschichte, die mich positiv überrascht hat und absolut stimmig ist!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2272
  • spannend bis zum Ende

    Das Geflecht
    Sanni77

    Sanni77

    29. June 2015 um 20:16

    Nachdem die Schule zu Ende ist, planen Justin und seine Freunde eine Party der etwas anderen Art. Sie soll in einem stillgelegten Bergwerk stattfinden. Dafür klaut Justin die Schlüssel zu dem Bergwerk seinem Vater. Doch die Party endet anders als geplant. Zwei von ihnen stürzen in einen Schacht, aus dem sie sich nicht selbst befreien können. Die blinde Höhlenforscherin Tia ist zufällig in der Nähe und kommt ihnen zu Hilfe, doch bei der Rettungsaktion geht etwas schief und die Höhlenforscher Tia und ihr Partner, Justin und seine Freundin Dana sind plötzlich gefangen. Doch nicht nur, dass sie jetzt in völliger Dunkelheit festsitzen, noch etwas anderes, etwas lebendes, lauert dort unten in der Dunkelheit. Mit dem Buch "das Geflecht", ist dem Autor ein spannender Thriller gelungen, der für Gänsehaut sorgt. Die beklemmende Atmosphäre in der Dunkelheit kommt sehr gut rüber. Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die jeweils aus der Sicht der Protagonisten und mit Zeitangabe erzählt wird. Der flüssige Schreibstil des Autors nimmt einen gefangen, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Die Charaktere finde ich gut beschrieben und wirken auf mich sehr sympathisch. Die wissenschaftlichen Fachbegriffe fand ich sehr interessant, informativ und keineswegs zu viel. Für diesen spannenden Thriller gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rettung aus der Dunkelheit

    Das Geflecht
    NiWa

    NiWa

    „Nie mehr Schule“ - das muss gefeiert werden! Und Justin hat sich dafür einen besonderen Ort überlegt: er lädt seine Freunde in ein altes stillgelegtes Bergwerk zur privaten Abschlussparty ein. Doch die Feier ist noch nicht ganz vorbei, da stürzen zwei der Jugendlichen in einen tiefen Schacht und zumindest einer ist schwerverletzt! Sofort wird Justins Vater zu Hilfe gerufen, der sich an die blinde Höhlenforscherin Tia Traveen wendet, weil er auf die Bergrettung nicht warten möchte. Denn es gibt Dinge, die nicht gesehen werden sollten … Das war mal eine einfallsreiche Geschichte! Vier Jugendliche feiern an einem verbotenen Ort und das Unglück bahnt sich seinen Weg. Aber Justins Vater ist nicht nur von der Unbedachtheit der Jugendlichen entrüstet, viel mehr Sorgen machen ihm die Einsatzkräfte, die sehenden Auges in den Schacht hinuntersteigen könnten. Da kommt die rettungserfahrene und blinde Höhlenforscherin gerade recht. Zwar weiß man relativ früh, worauf die Handlung hinausläuft, aber die besondere Sichtweise einer blinden Protagonistin und noch dazu einer Höhlenforscherin war einmal etwas ganz anderes und hat mich für sich eingenommen. Der Großteil der Handlung spielt in absoluter Dunkelheit und der Autor hat es tatsächlich geschafft, mich gemeinsam mit den Verschüttenden durch das Höhlensystem zu leiten. Zugegeben, die Geschichte hat eindeutig ihre Schwächen. Die simple Handlung und die glatten Charaktere waren mir zu fadenscheinig und vorhersehbar. Zwar sind alle Protagonisten rund gezeichnet, lassen aber Ecken und Kanten vermissen, die uns doch erst menschlich machen. Dafür findet man diese Ecken und Kanten umso mehr im Schreibstil des Autors. Es ist keine glatte Straße, sondern stellenweise eine Holperpiste, auf der man manchmal innehalten muss, weil man so durchgeschüttelt wird. Aber aufgrund der gut durchdachten Handlung, der besonderen Umgebung und der - trotz Vorhersehbarkeit - einfallsreichen Geschichte, bin ich dem Geflecht doch ins Netz gegangen

    Mehr
    • 11
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    30. December 2014 um 13:32
  • Höhlenkrimi

    Das Geflecht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. October 2014 um 19:57

    Kurzbeschreibung Es lebt. Es wächst. Es tötet. Ein stillgelegtes Bergwerk: für Justin und seine Freunde der perfekte Ort, eine verbotene Party zu feiern. Was als Spaß begann, endet in einem Albtraum: Zwei der jungen Draufgänger stürzen in einen tiefen, engen Schacht. Nur eine Frau kann sie retten: Tia Traveen ist Höhlenforscherin, eine der besten – und sie ist blind. Doch kaum hat sie sich in die Tiefe abgeseilt, stürzt hinter ihr der Schachteingang ein. In dem finsteren Labyrinth beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn dort unten wächst etwas Tödliches. Und irgendjemand setzt alles daran, dass keiner überlebt, um davon zu erzählen.   Habe nur einige Stunden gebraucht um das Buch zu lesen. Spannend geschrieben von Anfang bis Ende. Besonders die Hauptfigur, die blinde Tia, hat mir sehr gut gefallen. Kann das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • In der Dunkelheit gefangen

    Das Geflecht
    _Sahara_

    _Sahara_

    Justin und seine Freunde haben das Abi in der Tasche und wollen eine kleine private Sause schmeißen. Justin hat eine ganz besondere Location ausgewählt: ein stillgelegtes Bergwerk. Viele Meter unter der Erde finden sie ein nettes Plätzchen wo es sich ungestört feiern lässt. Doch dabei kommt es zu einem tragischen Unfall wobei Justins Freundin Dana und sein Kumpel Finn in einen Schacht stürzen. Justin bittet seinen Vater um Hilfe. Dieser wiederum engagiert die blinde Höhlenforscherin Tia Traveen, um die Verunglückten zu retten. Doch kurz nachdem sich Tia in den Schacht abgeseilt hat, wird der Eingang durch herabgefallenes Felsgestein blockiert. In der Dunkelheit lauert eine Gefahr wovon nur Tia eine Ahnung hat. Und diese kann tödlich sein... Ich bin mit anderen Erwartungen an das Buch gegangen, habe mir das ganze etwas gruseliger vorgestellt. Dies ist aber nicht der Fall. Es ist eher beklemmend zu lesen, wie die Verunglückten versuchen in der Dunkelheit einen Ausgang zu finden. Wenn man Angst vor der Dunkelheit hat, ist das noch viel schlimmer. Ich bin kein Fan von Bergwerken, weil ich da Beklemmungen bekomme, Angst habe dort nicht mehr rauszukommen. Man kann sich also in etwa vorstellen, wie es sich anfühlt dort gefangen zu sein. Auch noch mit dem Wissen, das in der Dunkelheit etwas gefährliches lauert.  Das Geflecht ist ein tolles, spannendes Buch mit einem sehr interessantem Thema. Für mich kam nichts überraschendes,  weil ich geahnt habe, um welche Gefahr es sich handelt. Trotzdem hat es mir nicht den Spaß am Lesen genommen.

    Mehr
    • 6
  • Bedrückend, fesselnd

    Das Geflecht
    cybersyssy

    cybersyssy

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Es lebt. Es wächst. Es tötet. Ein stillgelegtes Bergwerk: für Justin und seine Freunde der perfekte Ort, eine verbotene Party zu feiern. Was als Spaß begann, endet in einem Albtraum. Zwei der jungen Draufgänger stürzen in einen tiefen, engen Schacht. Nur eine Frau kann sie retten: Tia Traveen ist Höhlenforscherin, eine der besten – und sie ist blind. Doch kaum hat sie sich in die Tiefe abgeseilt, stürzt hinter ihr der Schachteingang ein. In dem finsteren Labyrinth beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn dort unten wächst etwas Tödliches. Und irgendjemand setzt alles daran, dass keiner überlebt, um davon zu erzählen. ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Holla, die Waldfee, hier geht es richtig zur Sache. Aber mal von vorn. Der Klappentext klingt ja schon mal vielversprechend und auch ohne jemanden, der alles daran setzt, dass keiner überlebt, ist der Thriller spitze. Es ist dem Autor hervorragend gelungen, die Stimmung einzufangen. Da sitzen die Jugendlichen mit der blinden Höhlenforscherin und ihrem Kumpel in der Höhle ohne Licht fest. Allein schon ohne Licht klingt beängstigend. Doch das fand ich persönlich nicht so dramatisch. Ich war schon mal beim „Dark Diner“ - also essen im Stockdüstern - und hatte auch keine Probleme mit Beklemmungen. Aber der Gedanke in einer Höhle fest zu sitzen oder durch Spalten zu krabbeln ... für mich persönlich der Horror, da mit Klaustrophobie meine Probleme habe. Manchmal musste ich ganz bewusst Luft holen, weil ich sie angehalten hatte. Die Handlungsstränge laufen gut nebeneinander her und werden nachher auch fein miteinander verwoben. Der Leser weiß zwar alles, was in den unterschiedlichen Handlungssträngen geschieht, kann aber trotzdem noch überrascht werden. Die Figuren sind auch sehr lebendig und authentisch geschaffen und ich fand es sehr gut, dass die Charaktere auch lebten und sich veränderten, dazu lernten. Der Schreibstil Laudans ist locker lesbar, aber immer der Situation angepasst. Er konnte die Gefühle der Figuren sehr gut transportieren und ich konnte mitfühlen. Die Spannung wurde sukzessive aufgebaut und ich konnte sie förmlich greifen. Auch gefällt mir gut, dass der Autor auf Thriller-Klischees verzichtet hat (SPOILER: das typische 10-Negerlein-Prinzip). Nicht zu vergessen, dass die Handlung noch eine Runde „ausplätschert“ und nicht abrupt endet, habe ich als sehr angenehm empfunden. Das Buch ist fantastisch und bekommt von mir die volle Sternzahl.

    Mehr
    • 5
    Pukkelpop

    Pukkelpop

    13. July 2014 um 14:42
  • Unheimlich vorallem, wenn man an das Unglück in der Riesen-Ding-Höhle denkt...

    Das Geflecht
    Pukkelpop

    Pukkelpop

    Ich habe das Buch in denletzten Tagen verschlungen. Schon alleine das Cover hat mich fasziniert und es passt unglaublich gut zu der Geschichte! Die Handlung ist eigentlich relativ simpel Tia eine begabte Kletterin die blind ist, wird zufällig damit beauftragt Jugendliche aus einem stillgelegten Bergwerk zu retten! Der Schriebstiel ist gigantisch. Dadurch ,dass der Leser ständig die momentane Situation aus verschiedenen Perspektiven der beteiligten Personen liest, kann man sich gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und weiß genau wie sich jeder von ihnen fühlt. Dabei war es nie verwirrend weil , durch die Namensüberschriften immer eindeutig klar ist in wessen Gedanken man sich momentan befindet. Detailier wurde über Gefühle, Empfindungen und auch über die Höhlenforschung und Biochemie geschrieben. verständlich für jeden! Ich konnte mir vorstellen wie schrecklich die Dunkelheit sein muss wie eklig das Gefühl ist, wenn man die Fasern des Pilzes auf seiner Haut fühlt und wie verzweifelt man ist wenn man in einer Höhle gefangen ist. Ich konnte die Dunkelheit fühlen! Die Rolle der Tia ist unglaublich gut dargestellt und begeistert mich. Mir wurde beim lesen mal wieder bewusst wie wundervoll es doch ist sehen zu können und vorallem wie herrlich es ist, dass die Sonne scheint! Das Ende war Spannend und nicht zu langgezogen. LESEEMPFEHLUNG!

    Mehr
    • 7
    Sabine17

    Sabine17

    19. June 2014 um 20:17
  • Klaustrophobische Lektüre

    Das Geflecht
    odenwaldcollies

    odenwaldcollies

    06. March 2014 um 11:54

    Der junge Justin Bringshaus hat sich eine besondere Überraschung für seine Freunde Dana, Laura und Finn einfallen lassen: er will mit ihnen ihren Schulabschluß in einem stillgelegten Bergwerk feiern, den Schlüssel stibitzt er seinem Vater, der dort regelmäßig nach dem Rechten sieht. Durch den mitgebrachten Sekt und einem Joint ist die Stimmung ziemlich gut, bis Dana und Finn durch ein Loch im Boden in den darunterliegenden ehemaligen Müllschacht abstürzen. Justins Vater wendet sich an die bekannte Höhlenforscherin Tia Traveen, die zufälligerweise in der Gegend einen Vortrag hält und bundesweit durch ihre Hilfe bei Rettungsaktionen von Verschütteten bekannt ist. Die Rettung läuft erfolgreich an, bis plötzlich alles schief läuft und Tia mit den anderen von der Außenwelt abgeschnitten wird. Aber nicht nur der verschüttete Rückweg macht Tia Sorgen, sondern auch das pilzartige Geflecht, das den ganzen Müllschacht überzogen hat und auch vor Menschen nicht haltzumachen scheint. Außerdem scheint Justins Vater und dessen Freund Boettcher irgenwas über den Müllschacht zu wissen, von dem sie vermeiden wollen, daß es an die Öffentlichkeit gelangt. Bücher über Menschen, die verschüttet werden, gibt es einige, aber die Besonderheit in diesem Buch ist, daß die Protagonistin Tia Traveen nicht nur eine Expertin auf ihrem Gebiet, sondern auch blind ist. Zusammen mit ihrem Partner Leon hat sie bereits viele Höhlen erkundet und wurde in den Medien durch ihre Hilfe bei Rettungsaktionen bekannt. Sie orientiert sich in den Höhlen mit der Methode nach Daniel Kish, bei der der Blinde Schnalzlaute von sich gibt und durch das Echo Gegenstände erkennen kann, ähnlich dem Radar der Fledermäuse. Diese Methode war mir bekannt, da ich vor einiger Zeit davon gelesen habe; es ist sehr faszinierend, wozu der Mensch in der Lage ist, wenn er nicht alle seine Sinne zur Verfügung hat. Von den Charakteren haben mir Tia und Leon sowie Justin und Dana am besten gefallen. Tia erschien mir anfangs fast zu perfekt: sie ist Expertin in der Höhlenforschung, verliert nicht die Nerven, kann beruhigend auf Menschen einwirken, die kurz davor stehen, in Panik auszubrechen und dazu sieht sie auch noch gut aus. Normalerweise finde ich solche Charaktere eher langweilig, aber der Grund, warum sie ihre Stärke entwickelt hat, fand ich nachvollziehbar. Außerdem wird während der Lektüre klar, daß Tia zunehmend unter dem Druck und dem Zwang, alles alleine in den Griff zu bekommen, zunehmend leidet und ihre starke Fassade bröckeln anfängt. Leon, mit dem sie in einer Wohngemeinschaft zusammenlebt, und der sie zu ihren Höhlenexkursionen begleitet, würde Tia gerne helfen, schafft es aber auch nicht, durch ihren Schutzpanzer zu dringen. Justin und seine Freundin Dana sind ein sehr gegensätzliches Paar: Justin ist risikofreudig, macht sich kaum Gedanken um Gefahren und liebt das Leben, während Dana Angst vor Krankheiten und vorallem Dunkelheit hat und unter Minderwertigkeitskomplexen wegen ihrem Äußeren leidet. Die Entwicklung, die die Beiden während ihres Aufenthalts in der Höhle durchmachen, hat mir sehr gut gefallen. Die übrigen Figuren waren mir etwas zu einseitig und dadurch in ihrem Handeln zu vorhersehbar, aber das Buch lebt hauptsächlich von den spannenden und klaustrophobischen Beschreibungen der Verschütteten, die versuchen, in völliger Dunkelheit einen Weg nach draußen zu finden und dem Pilzgeflecht zu entkommen. Und immer, wenn ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen, kam es doch noch schlimmer. Eine weitere Hauptfigur ist unbestritten das pilzartige Geflecht, das dem Leser immer wieder die Nackenhaare aufstellen läßt. Umso gruseliger wird das Ding dadurch, daß es nicht der Fantasie des Autors entsprungen ist, sondern eine reale Vorlage hat. Ich freue mich in jedem Fall darauf, in dem neuesten Buch von Andreas Laudan „Das blaue Leuchten“ wieder auf Tia Traveen zu treffen, auch weil ich nach dem Ende dieses Buches gespannt, bin, wie es mit ihr weitergeht.

    Mehr
  • Das Geflecht

    Das Geflecht
    joshi_82

    joshi_82

    28. December 2013 um 13:52

    Schon das Cover von "Das Geflecht" wirkt sehr unheimlich und genauso ist dieser Roman. Andreas Laudan schafft eine Atmosphäre, die den Leser hineinzieht in einen Alptraum, der nicht nur daher rührt, dass ein unheimliches, scheinbar fast schon intelligentes Gewächs unter der Erde den Protagonisten das Leben schwer macht, sondern dass das alles auch noch in vollkommener Dunkelheit stattfindet.  Tia Traveen ist durch einen Unfall erblindet, lässt sich dadurch jedoch nicht hängen, sondern kämpft stattdessen für ein fast unabhängiges Leben und schafft Dinge, die selbst Sehende nicht besser tun könnten. Durch ihre Blindheit sind natürlich alle anderen Sinne viel besser geschult, weswegen sie sich auch ohne Licht unter der Erde bestens zurechtfindet. Noch dazu ist sie Höhlenforscherin und rettet gern mal abhanden gekommenen Touristen das Leben. So auch hier. Das sie sich dieses Mal jedoch nicht einfach nur in einer normalen Rettungsaktion befindet, wird Tia schnell klar und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, in der die Dunkelheit noch das kleinere Problem darstellt... Der Autor schafft es, trotz fast durchgängig kompletter Dunkelheit, den Leser absolut in seinen Bann zu ziehen, denn ebenso wie die Protagonisten kann dieser sich nur auf das verlassen, was Andreas Laudan da beschreibt. Und das macht er so gut, dass man immer das beklemmende Gefühl hat, direkt dabei zu sein, denn man kann sich einfach wunderbar in die Protagonisten hineinversetzen. Die Geschichte ist dabei abwechselnd aus Sicht der verschiedenen Charaktere geschrieben, was das Ganze noch viel spannender macht.  Tia ist eine sympathische junge Frau, die schon in jungen Jahren erblindet ist, doch genau das hat sie zu einer unheimlich starken und mutigen Person gemacht. Sie hat auch ihre Schwächen, braucht ebenso wie jeder andere mal eine Schulter zum Anlehnen, doch das  zuzugeben, fällt ihr schwer. Stattdessen kämpft sie aufopfernd um das Leben anderer Menschen. Warum das so ist, erfährt man im Laufe der Geschichte. Ihr zur Seite steht ihr bester Freund Leon, der alles für Tia tun würde, immer an ihrer Seite ist und ihr hilft, wo er nur kann. Andreas Laudan gibt seinen Charakteren die nötige Tiefe, ohne dabei zu übertreiben. Jeder wirkt authentisch und man kann alle Handlungen gut nachvollziehen.  Der Schreibstil des Autoren liest sich flüssig, die Spannungskurve ist durchgängig hoch und fesselt so an das Buch, bis man endlich weiß, wie die Geschichte ausgeht. Fazit: "Das Geflecht" ist ein atmosphärisch dichter Thriller mit gut ausgearbeiteten Charakteren und einer unheimlich spannenden Geschichte, die sich größtenteils in absoluter Dunkelheit abspielt. Andreas Laudan beschreibt gerade diese Szenen so gekonnt, dass man beim Lesen oft das Gefühl hat, ebenfalls im Dunklen zu hocken und auf Rettung zu hoffen.

    Mehr
  • grausige Stunden im Bergwerk

    Das Geflecht
    hoonili

    hoonili

    25. August 2013 um 17:20

    Justin hat eine Überraschung für seine Freunde... er will mit ihnen den Schulabschluß in einem stillgelegtem Bergwerk feiern. Den Schlüssel hat er von seinem Vater stiebitzt, der ihn unverschlossen aufbewahrt. Seine Freundin Dana hat Angst und möchte erst nicht mit, denn sie fürchet sich vor Dunkelheit. Die anderen beiden finden die Idee auch verrückt, aber letztenendliche steigen alle 4 in das Bergwerk hinunter. Nachdem die Jugendlichen Alkohol und Hasch konsumiert haben, schlafen sie erstmal den Rausch aus. Alles scheint harmlos zu sein, bis 2 der Freunde in einen Schacht fallen und sich schwer verletzen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Justins Vater ruft Tia Traveen an, eine Höhlenexpertin. Sie ist blind und zufällig in der Stadt. Also macht sie sich mit ihrem Partner Leon auf dem Weg zum Bergwerk. Zwar findet sie die beiden schnell, aber der Aufstieg wird verschüttet und sie müssen einen anderen Weg nach draußen finden.... Außerdem ist es in der Höhle nicht nur dunkel... es gibt eine große Gefahr durch das "Geflecht" sowie weitere Behinderungen... Ich habe dieses Buch verschlungen, es hat mich so fasziniert und nicht mehr losgelassen. Tia meistert in dem Bergwerk einige gefährliche Situationen und war mir von Anfang an sympathisch. Ein etwas anderer Thriller, der garantiert unter die Haut geht! Das Cover ist grausig und passt sehr gut zum Inhalt.

    Mehr
  • Spannung von Anfang an

    Das Geflecht
    mrs-lucky

    mrs-lucky

    09. August 2013 um 11:32

    Inhalt: Justin will nach der bestandenen Realschulprüfung seine Freunde beeindrucken und stibitz seinem Vater die Schlüssel für ein stillgelegtes Bergwerk in der Nähe. Zu viert brechen sie eines abends auf, um in dem Bergwerk zu feiern. Doch es passiert ein Unglück, und zwei der Jugendlichen, unter anderem Justins Freundin Dana, stürzen in eine nicht verzeichnete Höhle. Justin ruft seinen Vater zur Hilfe, der damals das Bergwerk vermessen hat und für die Sicherheit zuständig ist. Jörn Bringshaus alarmiert jedoch nicht als erstes die Rettungsmannschaften, sondern spricht sich zunächst mit seinem Geschäftspartner Böttcher ab. Die beiden wollen etwas vertuschen und beschließen, die blinde Höhlenforscherin Tia Traveen um Hilfe zu ersuchen, die sich gerade in der Gegend aufhält und schon einmal verschüttete Bergleute gerettet hat. In der Höhle wird ihr schnell klar, dass hier etwas seltsames vorgeht, denn die Höhle und die beiden Verunglückten sind von einem Pilz überwuchert. Als Justin bemerkt, dass Tia seine Freundin nicht allein befreien kann, springt auch Justin in die Höhle, und die Lage spitzt sich zu. Meinung: Der Roman ist von der ersten Seite an spannend. Der Hauptteil der Geschichte spielt sich innerhalb von elf Stunden ab, in denen einiges passiert, so dass der Spannungsbogen stets hoch gehalten wird. Die Tatsache, dass sich ein Großteil der Handlung im Dunkeln und 60 Meter unter der Erde abspielt, ist schon Gruselfaktor genug, dazu kommen der ungewöhnliche Pilz und die Tatsache, dass jemand versucht, die Rettungsaktion zu sabotieren, um seine Geheimnisse zu wahren. Obwohl sich das meiste im Dunkeln abspielt, sind die Szenen greifbar und plastisch. Der Autor spielt mit der Phantasie der Leser, und die blinde Höhlenforscherin Tia Traveen erleuchtet quasi mit ihren Sinnen das Geschehen. Ich war von Anfang an von der Geschichte gefesselt, und stufe ihn nicht nur als Jugendroman ein. http://www.amazon.de/review/RB9TFI1BBUSXR/ref=cm_cr_rdp_perm

    Mehr
  • ein etwas anderer Thriller

    Das Geflecht
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    10. July 2013 um 20:40

    Das Geflecht von Andreas Laudan (Thriller, 2012) - ein etwas anderer Thriller - Dies war das erste Buch des Autors für mich und ich muss sagen, es hat mir gefallen, auch wenn es kein Thriller im herkömmlichen Sinne ist. Denn all das, was normalerweise einen Thriller ausmacht, sprich diverse Morde wird man hier vergeblich suchen. Das Verbrechen findet sozusagen auf eine andere Art und Weise statt. Auch wenn sich bei mir keine Hochspannung einstellen wollte, so ist es doch lesenwert, da es teilweise zumindest anfangs recht gruselig ist, man kann sich die dargestellten Dinge förmlich bildlich vorstellen. Ich hätte es mir allerdings noch dramatischer vorgestellt. Meine Befürchtung, es könnte zu sachbuchmäßig, sprich zu wissenschaftlich werden, hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Somit handelt es sich um einen guterzählten, flüssig zu lesenden Roman. Fazit: Ein nicht ganz gewöhnlicher Thriller, der jedoch einer breiten Masse an Lesern Freude bereiten könnte. Mich konnte er duchraus überzeugen. Den Thrill in Form von Blut und Morden, wie sonst üblich, wird man hier jedoch nicht finden. Note: 2

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geflecht" von Andreas Laudan

    Das Geflecht
    evilein

    evilein

    06. March 2013 um 22:05

    Justin feiert eine Party mit Freunden - aber nicht irgendwo, sondern in einem stillgelegten Bergwerk. Als zwei der jungen Gäste in einen Schacht stürzen beginnt eine Geschichte, die ganz ohne Mord und Gemetzel auskommt. Es ist unheimlich dort unten, und als eine zur Hilfe gerufene blinde Höhlenforscherin in den Schacht steigt und dieser danach einstürzt, bleibt den Verschütteten nur die Möglichkeit, einen zweiten Ausgang zu finden. Superspannend und gut gemacht.

    Mehr
  • weitere