Neuer Beitrag

Andreas-Liebert

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Leserinnen, liebe Lovelybooks-Leser,

ich lade euch ein zu einer Leserunde meines historischen Romans "Die Töchter aus dem Elbflorenz":

Dresden – die Stadt der beeindruckenden Panoramen, Klänge, Düfte, Künste. Elbflorenz, Christstollen, Frauenkirche, Zwinger, Brühlsche Terrasse. Aber Dresden ist im letzten Drittel des 19. Jahrhundert auch eine Stadt des Geldes, der Intrigen und Leidenschaften: Eine Bankiersgattin, die aus Liebe einen Mord deckt und sich in tödliche Intrigen verstrickt.

Die ebenso tragische wie ergreifende Liebesgeschichte zwischen einem Banklehrling, der es tatsächlich zum Krisenmanager des altehrwürdigen Bankhauses bringt, und einer Pianistin, die aus der Not heraus aber den Falschen ehelicht, weil sie sich zuvor dem Richtigen hingegeben hat. Doch sie sind nicht die einzigen, die in „Die Töchter aus dem Elbflorenz“ am Schicksalsrad von Gefühlen und Sehnsüchten drehen und Zeugnis von Verlust und spätem Glück ablegen.

Die Welt der Reichen & Schönen in einer Stadt des schönen Scheins. Immer geht es ums Geld, wirft das ehrwürdige Bankhaus Frauenkirche seine Schatten: Manufakturen, Industrialisierung, und die erste große Bankenkrise der Neuzeit bilden den historischen Rahmen dieser mitreißenden Familiensaga.

Verlosungsfrage:
Welches berühmte Musiker- und Liebespaar des 19. Jahrhunderts zog im Dezember 1844 nach Dresden?

Der Verlag dotbooks stellt 10 eBooks zu Verlosung zur Verfügung.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch!

Euer Andreas Liebert

 

*****************************************************************

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

Autor: Andreas Liebert
Buch: Die Töchter aus dem Elbflorenz

katikatharinenhof

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt nach einem Buch,wie für mich gemacht. Und ich hoffe, dass Robert und Clara Schumann gemeint sind🙄
Im Gewin fall benötige ich bitte ein EPub

Kristall86

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Uiii...wie schön! Da ich gebürtig aus dem Erzgebirge stamme und Dresden nur einen Katzensprung entfernt ist, war ich früher oft dort und habe die Stadt erlebt. Wunderschön! Ich liebe Dresden! Heute lebe ich an der Nordsee und die Sehnsucht nach diesem besonderen dresdner Flair fehlt mir oft! Besonders wenns um ne „Bäbe und ä Schälschen Heeßen“ geht. Ich würde unheimlich gern hier mitlesen und bewerbe mich hiermit. Zur Frage: ganz klar Clara und Robert Schumann. Das war eine sehr produktive Zeit für ihn! Dresden und seine frische Ehe mit Clara (die Frau auf dem 5.-DM Schein...ach war der schön☺️) waren seine Muse! Zudem war er damals auch als Chorleiter tätig. Robert ist gebürtiger Sachse. In Zwickau geboren...
Im Gewinnfall benötige ich ein ePub-Format.

Beiträge danach
126 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Andreas-Liebert

vor 3 Monaten

Kapitel 39-46
@Dreamworx

Einen schönen guten Fußballabend,
Du bist nicht allein mit Deiner "Enttäuschung", dass dieser Schluss so ratzfatz auf das Ende aus ist. Er ist dramatisch, ja, war so gewollt. Und irgendwie sollten die beiden, man muss es so sagen, Mörder ja eine Strafe bekommen. Duell nun: Das ist typisch 19. Jahrhundert, denke einfach mal an Puschkin. der sich laufend duelliert hat.
Mareike bei Dir untendurch? Och ... sie darf das in meinen Augen ... so ein bisschen Druck machen. Denn Georg hätte schon auch Klartext reden können vor der Hochzeit.
Was aus Gunda wird: Ja, das frage ich mich auch, noch heute. Sie ist ja eigentlich meine Lieblingsfigur ... und ihr wünsche ich Glück und auch ein Baby. Es könnte in einem neuen Band groß werden und mitspielen ... und als Erwachsene(r) auf die Kinder von Kurt und Marina stoßen. Ach ja ... hier trifft mal das Verslein zu: Und so sehen wir betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen.
Dir einen schönen Abend,
Andreas Liebert

Andreas-Liebert

vor 3 Monaten

Fazit/eure Rezensionen
@Dreamworx

Liebe Dreamworkerin,
ein herzliches Dankeschön für Deine ausführliche und so positive Rezension. Eigentlich gibt es ja nichts Schöneres, wenn eine Rezensentin anmerkt: Tja, und nun? Ich hab noch Fragen, die der Roman nicht beantwortet ... also bitteschön weiter im Text.
Herzliche Grüße,
Andreas Liebert

Andreas-Liebert

vor 3 Monaten

Fazit/eure Rezensionen
@Kristall86

Liebe Kristall,
toll, danke! So eine schöne Rezension! Und es war auch für mich schön, Dich so intensiv bei der Lektüre erlebt zu haben. Was wiederum bedeutet: Dann etwas zu plaudern und so preiszugeben: Das macht dann wirklich Freude.
Herzliche Grüße,
Andreas Liebert

Kristall86

vor 3 Monaten

Fazit/eure Rezensionen
@Andreas-Liebert

Lieber Andreas....an unseren Rezensionen merkst du, das wir alle mehr wollen! Erhöre uns! Genau wie Toni Kroos mich erhört hat und das zweite Tor reingesemmelt hat (meine Nerven liegen immernoch blank🙈) musst du nun an einer Fortsetzung arbeiten. Gundas Sprößling? Hat doch Poztential!!! Und so engagiert wie du bist, wird es wieder höchst interessant! Deine Follower hast du jedenfalls👏🏻

_jamii_

vor 3 Monaten

Kapitel 39-46
Beitrag einblenden

Das Ende hat mich nun vollkommen überrascht!
Ich habe fest, damit gerechnet, dass es für alle Beteiligten gut ausgehen würde, dass alle das bekommen, was sie sich gewünscht habe. Finde es super, ist es nicht so gekommen, obwohl ich das Duell und wie es dazu kam nicht unbedingt nachvollziehen konnte.
Ein Epilog wäre hier wohl wirklich gut gewesen, um noch offene Fragen zu klären usw.

Andreas-Liebert

vor 3 Monaten

Kapitel 39-46
@_jamii_

Hallo Jamii,
gut ausgehen .. na ja, Kurt und Marina haben es vierdient. Und die "Mörder" Fritz und Georg ereilt ihr Schicksal. Duell funktionierte im 19. Jhd. eben vor allem bei Beleidigungen. Dass Fritz Leutnant von Fernow nicht richtig in Finanzangelegenheiten informiert hat, war nur der Katalysator für Georgs Zorn: Kurz vorher war es ja so, dass Mareike ihm erzählt hat, dass seine Mutter ein Verhältnis mit seinem Freund hatte. Das ist der Hauptgrund. Sein Freund hintergeht ihn mit der Mutter! Da ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Schon wegen wesentlich geringerer Streitsachen duellierte man sich ... man denke an Puschkin.
Epilog, ja, das sagen auch alle anderen in der Runde. Ich werte es als Kompliment, denn das heißt, dass die Figuren nicht langweilten. Und natürlich will man wissen, ob Gunda glücklich wird und ein Baby bekommt.
Dir einen schönen Tag und eine gute Woche,
beste Grüße,
Andreas Liebert

Andreas-Liebert

vor 3 Monaten

Fazit/eure Rezensionen
@Kristall86

Liebe Kristall,
nu ist dieses Tor schon längst Geschichte ... und ehrlich, ich bin am Überlegen. Die Sprösslinge des Romans ... gerade eben Gundas - wer sagt eigentlich, dass sie ein Baby bekommt??? :-) - reizen zum Weiterspinnen. Und mit allen eeuch Followern im Rücken ist das doppelt motivierend. Wenn bloß der Schuljob nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Damals lebte ich noch als Voll-Autor nur für das Schreiben.
Dir eine schöne Woche,
beste Grüße,
Andreas Liebert

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.