Andreas Lipp Von den Füßen der Pinguine und der Liebe der Väter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von den Füßen der Pinguine und der Liebe der Väter“ von Andreas Lipp

Ein Mann, eine Frau, 2 zänkische Familien und ein unleserlicher Schwangerschaftstest. Das Leben an sich als Labyrinth voll Tücken und täglich neuen Stolpersteinen.
Seiner Herzbausteine entrissen, glaubt Philip die seelische Talsohle bereits erreicht zu haben, nicht ahnend dass dies erst der Anfang war.
Wieviel muss ein Mensch ertragen, nur um bei seinen Liebsten sein zu können?

Das Buch ist eine Hommage an die Väter. Von Weinen bis Lachen war jede Gefühlsregung im Lesevergnügen enthalten!

— Florian1985

Stöbern in Romane

Das Mädchen, das in der Metro las

Ich empfehle dieses Buch allen weiter, die mal wieder etwas ganz anderes und eher ruhiges lesen wollen.

Lealein1906

Alles Begehren

Die spannende Geschichte einer zerstörerischen Leidenschaft.

Ruffian

Schwestern für einen Sommer

Ein durchschnittliches Buch mit Höhen und Tiefen. Kann man zwischendurch mal lesen.

LaMensch

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Vielschichtig und bedeutend

anna-lee21

Wie man die Zeit anhält

Ein toller Roman auf einen ganze neuen Aspekt der Zeit. Einfach lesen!

Lealein1906

Unter der Haut

Brillantes Lesevergnügen auf hohem Niveau- Worte, wie aus einer anderen Dimension

OliverBaier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Loblied an die Liebe der Väter

    Von den Füßen der Pinguine und der Liebe der Väter

    Florian1985

    13. December 2015 um 15:43

    Die Handlung: Der Protagonist Philip ist erfolgreich in seinem Job und hat die wilden Jahre bereits hinter sich. Dennoch kann die Kinderplanung, soweit es nach ihm geht, noch warten. Das Schicksal sieht dies etwas anders, den unleserlichen Schwangerschaftstests zum Trotz, stellt sich unerwartet heraus das seine Freundin Astrid ein Kind erwartet. Anfangs ist Philip die Vaterrolle fremd, doch den Alltäglichen Widerständen zum trotz, findet er immer mehr gefallen an seiner neuen Rolle. Dennoch kann er nicht verhindern, das im seine Liebsten genommen werden. Doch Philip denkt nicht ans Aufgeben, er beginnt für seine Liebe zu kämpfen... Meine Meinung: Wenngleich mich das Buch Phasenweise auch an bekannte Titel erinnert, so ist dieses Werk etwas gänzlich anderes. Ein Kapitel hat es mir hier besonders angetan. Hier wechselt der Autor die Erzählweise komplett. Was bei den ersten Sätzen fast schon Unbehagen auslöst, doch nach der Zweiten Seite hat man sich daran gewöhnt, mehr noch, man versteht das warum. Mit dem Ändern des Schreibstils wird die Veränderung, die Tragik des Augenblicks viel besser spürbar, als man es sonst könnte. Ich möchte behaupten, als Vater findet man sich in diesen Zeilen auch wieder. Wie ich der Website entnehmen kann, ist dies das Erstlingswerk des Autors, was aber nur in Ansätzen spürbar ist. Ich würde mich über weitere Werke dieses Autors freuen. Mein Fazit: Für jedem der auf der Suche nach etwas neuen, etwas ungewöhnlichen ist, möchte ich dieses Buch ans Herz legen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks