Neuer Beitrag

fhl_verlag_leipzig

vor 5 Jahren

»Du sollst nicht lügen!«, »Du sollst nicht töten!«


Mystische Ritualmorde in Dresden bringen die Ermittlerin Karin Wolf und ihr Team an ihre Grenzen.

Wer wissen will, was es damit auf sich hat, bewirbt sich für unsere Leserunde zu ›Albträume‹! Nach ›Vollstreckung‹ ist es der zweite Krimi von Andreas M. Sturm um das Kommissarinnen-Duo Wolf und König.

Der Autor wird während der gesamten Leserunde für eure Fragen zur Verfügung stehen.

Bewerbt euch bis zum 18.03. um 15 Leseexemplare!

Am 14. März um 15:00 Uhr wird Andreas M. Sturm auf der Leipziger Buchmesse, am Stand des fhl Verlages (Halle 5 , Stand C212) seine Bücher signieren.

Was genau erwartet euch in ›Albträume‹?
Ein unbarmherziger Mörder treibt das Dresdner Ermittlungsteam um Karin Wolf an ihre physischen und psychischen Grenzen. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei dem Täter um einen Serienmörder handelt, der nach einer bizarren Zeremonie mordet. Sollte die Vermutung des Profilers zutreffen, dass der Täter die Zehn Gebote für seinen religiösen Fanatismus missbraucht? Welche Rolle spielt die Kirchgemeinde um Pfarrer Leonhardt? Als eine junge Frau entführt wird, beginnt der Wettlauf gegen die Zeit. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Jura-Studentin zu retten?

Wer ist Andreas M. Sturm?
Andreas M. Sturm wurde 1962 in Dresden geboren. Der Diplom Betriebswirt war nach seiner Berufsausbildung zum Werkzeugmacher viele Jahre in der Informatik tätig. In seiner Freizeit fotografiert der Autor gern und hört Rockmusik. Er lebt gemeinsam mit seiner Frau in Dresden.
Die ersten Schreibversuche startete er mit 16 Jahren. Es entstanden Kurzgeschichten und Western. Sein Faible für Kriminalromane brachte ihn dazu, ab 2009 wieder selbst zur Tastatur zu greifen. Bei Streifzügen durch seine Heimatstadt entstehen die Kriminalromane um das weibliche Kommissarinnen-Duo Wolf und König. Nach ›Vollstreckung‹ erscheint im Februar 2013 der zweite Teil unter dem Titel ›Albträume‹.
Andreas M. Sturm ist Mitglied im ›Syndikat‹, dem Verein deutschsprachiger Krimiautoren.


>>> Hier geht's zur Leseprobe<<<

Der fhl Verlag wünscht allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

 

Besucht uns auch auf Facebook.

 

 

 

Autor: Andreas M. Sturm
Buch: Albträume

Suselpi

vor 5 Jahren

Bewerbung

Oh ich scheine die Erste zu sein.
Also für einen guten Krimi bin ich immer zu haben. Ich hüpfe dann mal in den Lostopf :)

TochterAlice

vor 5 Jahren

Bewerbung

Ich würde auch gern mitlesen - klingt toll! Und nachdem es bei "Vollstreckung" nicht geklappt hat, kann ich ja vielleicht in dieser Leserunde Bekanntschaft mit Andreas M. Sturm machen...

Beiträge danach
256 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sofie

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension

Meine Rezension ist nun auch fertig:
http://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-M.-Sturm/Albtr%C3%A4ume-1027760674-w/rezension/1040275558/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich freue mich auf weitere Leserunden mit dem fhl-Verlag.

NadineLeseratte

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension
Beitrag einblenden

Hier endlich auch meine Rezi:

Rezension zu Andreas M. Sturms „Albträume“

broschierte Ausgabe
erschienen Februar 2013
336 Seiten, Preis € 12,00 [D] / € 12,40 [A]
ISBN 978-3-942829-47-2

Der Dresdener Krimiautor Andreas M. Sturm hat im Leipziger Krimiverlag fhl im Februar 2013 seinen zweiten Roman „Albträume“ veröffentlicht. Wie schon in „Vollstreckung“ begegnen wir der dem sympathischen Ermittlungsteam Sandra König und Karin Wolf.
Letztere hat – gerade aus dem Urlaub zurück – einen neuen Fall auf dem Tisch. Ein Mann ist in seiner Wohnung ermordet aufgefunden worden. Gleich zu Beginn erfährt der Leser, dass sich auch eine junge Studentin Svenja in großer Gefahr befindet, so dass zu Beginn der Lektüre bereits sehr viel Spannung aufgebaut wird. Persönlich haben mir die Textstellen, in welchen Svenjas Angst vor einem Verfolger beschreiben werden, am besten gefallen.
Weitere Morde geschehen – Ritualmorde. Der Täter scheint ein religiöser Fanatiker sein, dessen Morde durch Verstöße gegen die Zehn Gebote motiviert sind…
Sturms Krimi lädt ein zum Miträtseln. Gemeinsam mit König und Wolf macht man sich beim Lesen auf die Tätersuche. Das ist ungemein spannend und fesselnd, so dass „Albträume“, das flüssig und flott geschrieben ist, problemlos in einer Nacht verschlungen werden kann.
Sehr gut gefallen haben mir auch die Charakterisierungen der Polizistinnen und die Beschreibung der sich anbahnenden Liebesbeziehung der beiden. Damit hebt sich dieser Krimi auf jeden Fall von anderen ab.
Freuen darf man sich schon auf Sandra Königs dritten Fall „Leichentuch“, der in Vorbereitung ist.

fhl_verlag_leipzig

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension
@NadineLeseratte

Könnten Sie die Rezi bitte dirket noch beim Buch mit eintragen, auch gut für die Bewertung. Vielen Dank

NadineLeseratte

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension
@fhl_verlag_leipzig

Das werde ich heute noch nachholen. Selbstverständlich ohne die oben entstandenen Schreibfehler.

fhl_verlag_leipzig

vor 3 Jahren

In dieser Anthologie ist Andreas M. Sturm mit seiner Kurzgeschichte ›Lady in Black‹ vertreten:

Kurz.
Tödlich.
Mögt ihr Krimis? Mögt ihr Kurzgeschichten?

Macht mit bei unserer Leserunde der kurzen Mords-Geschichten ›Stammtischmorde III – 13 Krimi-Experten und Polizeipräsident Bernd Merbitz packen aus‹

Was hat ein Plakat in der Red-Bull-Arena mit einem Mord in Gronau zu tun? Wie reagiert ein Mann, wenn ihn die Frau verlässt, der er aus Liebe eine Niere gespendet hat? Wozu ist ein alter Mann fähig, der seinen Enkel um jeden Preis zum Fußball-Profi machen will?

http://www.lovelybooks.de/autor/Hartwig-Hochstein/Stammtischmorde-III-1106927584-t/leserunde/1123772842/

fhl_verlag_leipzig

vor 3 Jahren

Misstrauen.

Ansehen.

Macht.


Macht mit bei unserer Leserunde zu Olaf Jahnkes Debüt-Wirtschafts-Roman »Tod eines Revisors«

Ein Mann wird in einer psychiatrischen Klinik tot aufgefunden. Er ist Innenrevisor einer Bank. Aufgrund des Klinikaufenthalts und den persönlichen Umständen, lautet die Todesursache schnell Suizid durch Überarbeitung. Die Witwe möchte dies nicht glauben und heuert einen Privatdetektiv an, der die Ermittlungen aufnehmen soll.

http://www.lovelybooks.de/autor/Olaf-Jahnke/Tod-eines-Revisors-1124432009-w/leserunde/1125556043/

fhl_verlag_leipzig

vor 3 Jahren

Kurz.

Heilig.

Tödlich.

Macht mit bei unserer Leserunde zu unserer Anthologie ›Sakrament des Todes – 13 Morde auf heiligem Boden‹ herausgegeben von Andreas M. Sturm

http://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-M.-Sturm/Sakrament-des-Todes-1075167945-t/leserunde/1130395820/

Neuer Beitrag