Andreas M. Sturm , Frank Kreisler Weihnachtsmorde

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtsmorde“ von Andreas M. Sturm

Kerzenschein, weihnachtlich dekorierte Häuser, Lebkuchenduft, die Vorfreude auf Geschenke sowie wunderbare Stunden im Kreis der Familie – alles könnte so schön sein, gäbe es nicht Konsumstress, Einsamkeit, Neid, Gier und Eifersucht.
All diese Dinge haben die kriminelle Fantasie von Krimiautorinnen und -autoren beflügelt, um mörderische Storys rund ums Fest der Liebe aufs Papier zu bannen. Das Ergebnis sorgt für spannende Unterhaltung: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Serienvergewaltiger, Rudolf das Rentier als Totschläger und die Drogenmafia haben ihre Hand im Spiel, wenn zum Heiligen Abend die Glöckchen klingen.
Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Ihre Geschenke auspacken, hinter dem Tannenbaum könnte das Böse lauern ...

Gelungene Anthologie, kurzweilig und abwechslungsreich!

— mabuerele

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Robert Langdon, eine Frau an seiner Seite, ein paar Verfolgungsjagden und eine „Überraschung“ was den Mörder angeht – alles nach Schema F.

Krimifee86

Die Eishexe

Für meinen Geschmack am Ende zu geballt an Emotionen. Es hat mich fast schon überfordert. Krimianteile sehr gelungen.

MelE

Insomnia

Mein erstes Buch von Jilliane Hoffman, aber bestimmt nicht das letzte. Toller Thriller!

CurlyPepz

Böse Seelen

Grandios und spannend – wie nicht anders zu erwarten von Castillo!

Readrat

Das Jesus-Experiment

nicht mein Fall

Biggi16

Schlüssel 17

Mehr Krimi als Thriller.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Weihnachtsmorde

    Weihnachtsmorde

    Blaustern

    07. January 2016 um 15:59

    „Weihnachtsmorde“ ist eine Zusammenstellung von 15 ganz unterschiedlichen Kurzkrimis verschiedener Autoren, die sich rund um die Weihnachtszeit drehen. Auch an Weihnachten macht das Verbrechen keinen Halt, ist es doch da manchmal sogar noch einfacher, wenn man an die Trickdiebe auf den Weihnachtsmärkten denkt. Auch die Habgier der Menschen lässt sich nicht einfach so abstellen, und in der Isolation an diesen Tagen entspinnt sich so mancher Racheakt. So hat jeder Täter ein anderes Motiv, und dabei geht es nicht immer nur um Morde, und manchmal gelingt das Vorhaben auch nicht. Einige Krimis sind blutbefleckt, andere sogar humorvoll oder eher spöttisch. Oft geht es strukturiert und treffend formuliert voran, ein anderes Mal wieder gibt es genügend Beiwerke oder unvorhersehbare Wendungen, und man ist dann sehr überrascht. Also eine bunte Mischung, die absolut der Erwartung entsprochen hat und für gute spannende Unterhaltung sorgte. Auch die Schreibstile sind somit ganz unterschiedlich, und einige Krimis erzählt der Täter sogar selbst, sodass man seinen Gedankengängen folgen kann.

    Mehr
  • Auch zu Weihnachten wird gemordet

    Weihnachtsmorde

    mabuerele

    Die Krimianthologie enthält 15 Kurzkrimis. Allen gemeinsam ist, dass sie um die Weihnachtszeit spielen. Damit aber hören schon die Gemeinsamkeiten auf, denn 15 unterschiedliche Autoren präsentieren 15 verschiedene Handschriften. Die Mehrzahl der Geschichten bedient sich eines ausgefeilten schwarzen Humors. Schon die erste Erzählung hat mich überzeugt. Der Ich-Erzähler wurde aus dem Gefängnis entlassen. Seine Rückkehr ins Leben gestaltet sich schwierig. In der Haft hatte er als Glasbläser zur Herstellung von Weihnachtskugeln gearbeitet. Auf relativ trockene Art, durchsetzt mit einem feinen Humor wird die Geschichte erzählt. Der zweite Krimi, wo es darum geht, wie lange eine Frau die Erniedrigung durch eine Konkurrentin ertragen kann, überrascht durch sein unerwartetes Ende. Bei der dritten Erzählung hat ein Erpresser die Waffen der Frau unterschätzt. Die letzte Geschichte wiederum lässt einen alternden Gangster die Wahrheit erkennen, schlecht für seinen Auftraggeber. Wie die wenigen Beispiele schon zeigen, hat jede Geschichte ihr besonderes Flair. Kurz und prägnant wird das Geschehen auf den Punkt gebracht, überraschende Wendungen inklusive. Qualitätsmäßig fällt keiner der Kurzkrimis negativ aus dem Rahmen. Die Auswahl ist sehr gut gelungen. Die Geschichten bieten eine kurzweilige Unterhaltung. Das Cover mit dem toten Weihnachtsmann und der Frau passt zum Inhalt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichten waren abwechslungsreich, spannend erzählt und mit geschickt konstruierten Pointen.

    Mehr
    • 6
  • abwechslungsreiche Krimis rund um das Weihnachtsfest

    Weihnachtsmorde

    hexe2408

    22. December 2015 um 22:41

    Hohoho – Weihnachten steht vor der Tür, alle denken an die letzten fehlenden Geschenke, das Weihnachtsessen, die dafür vermutlich noch nicht ganz abgearbeitete Einkaufsliste und an all die Dinge, die noch schnell erledigt und organisiert werden müssen. Steht der Baum gut, wann wird er geschmückt, muss noch ein Kuchen gebacken werden, wann kam noch mal welcher Besuch und wann um Himmels willen soll alles noch fertig werden?! Bei vielen ist die Vorweihnachtszeit wenig ruhig und besinnlich. Doch den Stress nimmt man gern in Kauf, wenn man dafür umso schönere und entspannte Weihnachtstage, am besten im Kreise der Familie, hat.  Andere sind sehr einsam, fangen an zu Grübeln, ihnen kommen alte Rechnungen in den Sinn, die noch beglichen werden müssen, damit das nächste Jahr sorgenfreier beginnen kann. Manche Gedanken sind ziemlich tödlich, andere einfach nur gefährlich, in jedem Fall wird es ungemütlich. Wenn die Opfer im Buch geahnt hätten, was ihnen an Weihnachten bevor steht, dann hätten sie ihre letzten Stunden wohl mit etwas anderem verbracht, als den turbulenten Vorbereitungen. Vielleicht sollte man auch einfach nicht jedem Weihnachtsmann die Tür öffnen…   Diese Anthologie kombiniert grausame Verbrechen mit dem Fest der Liebe. Schon ein Widerspruch in sich und gerade deswegen rechnen wohl auch viele der Figuren nicht mit der tödlichen Gefahr, die ihnen direkt gegenüber steht. Doch Gier, Rachegedanken, Eifersucht und Geldsorgen machen auch vor der besinnlichen Weihnachtszeit keinen Halt. Wenn sich all auf dem Weihnachtsmarkt drängen oder man gemütlich und schon etwas angetrunken bei der Weihnachtsfeier zusammen sitzt, bietet sich die eine oder andere Gelegenheit, seine dunklen Pläne zu verwirklichen oder lange Finger zu machen. Die Art und Ausführung der Vergehen ist vielfältig, die Täter ganz verschiedene Personen mit sehr unterschiedlichen Motiven. So ist es jedes Mal wieder eine Überraschung, was einen in der nächsten Kurzgeschichte erwarten wird. Jeder Autor schafft seine ganz eigene, weihnachtliche Welt, in die er die tückischen Verbrechen integriert. Während einige Geschichten grausame, blutige Details enthalten, sind andere eher heiter, nicht so tödlich oder dienen als Lehre für potenzielle  Täter. Einige Handlungen sind sehr gradlinig, kurz und bündig geschildert und auf das Ziel –meistens den Mord- bedacht, in anderen Fällen gibt es Ausschmückungen, Überraschungen und Wendungen, die die Handlung noch einmal durcheinander wirbeln. So unterschiedlich wie die Inhalte sind auch die Erzählperspektiven. Ein Teil der Kurzgeschichten ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, was einen Einblick in die Psyche der Täter ermöglicht. Ist alles schon lange geplant, ist der Zeitpunkt eher ein Zufall? Wollten sie zum Mörder werden oder hat es sich eben einfach so ergeben? Bei der Eröffnungsgeschichte wird der Leser sogar direkt angesprochen, was es noch mal persönlicher macht. Der Protagonist hat eine sehr deutliche und direkte Art mit einem zu reden, obwohl manche seine Ausdrücke enorm von seiner Vergangenheit geprägt sind. Die anderen Geschichten nutzen den personalen Erzähler. Dadurch bekommt man zwar häufig keinen so intensiven Einblick in die Gefühlswelten, allerdings macht es Perspektivwechsel innerhalb der Handlung möglich, wodurch mehrere Aspekte der Geschichte beleuchtet werden.   Die Kurzkrimis kann man nicht wirklich miteinander vergleichen, jeder Autor hat seine ganz eigene Weise dem Leser die Taten zu präsentieren. Manche ziehen einen sofort mit in die Handlung, bei anderen fällt es einem leichter die Distanz zu wahren. Besonders schön finde ich die Abwechslung im Buch. Es ist für jeden Geschmack etwas mit dabei. Von blutig-brutal bis sarkastisch und humorvoll gibt es die komplette Bandbreite an Erzählweisen und Stilen. Durch die klare Abtrennung fällt es auch leicht, die Geschichten isoliert voneinander zu betrachten. Die Handlungen vermischen sich nicht und haben klare Grenzen. Gut gefallen hat mir, dass es sich nicht immer nur ums Morden dreht. Man bekommt es zum Beispiel auch mit verschiedenen Dieben zu tun. Der eine versteht sein Handwerk besser, der nächste muss vielleicht noch ein bisschen üben oder es einfach ganz bleiben lassen. Gut geplant ist eben nur die halbe Miete, schief gehen kann natürlich trotzdem immer was.   Eine gute, abwechslungsreiche Kurzkrimi-Mischung, bei der jeder Leser auf seine Kosten kommen sollte. Die Weihnachtszeit kann eben auch alles andere als ruhig, beschaulich und besinnlich sein. Vielleicht sollte man das nächste Mal, wenn der Weihnachtsmann vor der Tür steht, erst mal fragen, ob er ein Messer in der Tasche hat. In diesem Sinne hohoho und frohe Weihnachten!  

    Mehr
  • Weihnachtsmorde

    Weihnachtsmorde

    thenight

    10. December 2015 um 09:15

    Besinnliche Geschichten zum Fest der Liebe, erzählt von den Krimiautoren des FHL Verlags, milde gestimmt vom Glühweinkonsum und dem Kinderlächeln auf den Weihnachtsmärkten der Republik, findet man in dieser Anthologie, natürlich nicht. Das wäre ja langweilig, gibt es doch genügend Weihnachtsgeschichten, die dem Leser Tränen der Rührung in die Augen treiben. In dieser Anthologie findet man Mord und Totschlag, Lug und Betrug aber auch Geschichten zum Nachdenken, z.B. Fette Beute von Ingrid Schmitz, der Titel lässt nicht vermuten, wie weit so manch einsamer Mensch geht um die Feiertage nicht allein verbringen zu müssen oder der Auftragskiller in Anne Mehlhorns Geschichte: Der letzte Auftrag, dem klar wird, was im Leben wirklich zählt. Im Großen und Ganzen überwiegen aber Gier und Habsucht, wie sich das für anständige Krimis gehört, manchmal kommt der Bösewicht mit seinen Taten davon, manchmal entgeht er seiner gerechten Strafe, das waren übrigens die Geschichten, die mir mit am besten gefielen, denn nicht immer waren die Täter die wirklich Bösen.  Mit Weihnachtsmorde bewies Andreas M. Sturm als Herausgeber wieder einmal ein gutes Händchen, von bitterböse bis besinnlich ist alles Vertreten um das Lesen abwechslungsreich und interessant gestaltet und mir auch das eine oder andere Schmunzeln entlockte. Die Weihnachtsmorde bekommen von mir eine absolute Leseempfehlung und die Empfehlung, dieses Buch zu Weihnachten einem lieben Menschen unter den Baum zu legen. Wer sich dazu entschließt, kann es direkt beim  FHL Verlag bestellen, dann ist es sicher noch rechtzeitig zum Fest der Morde da.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks