Andreas Maier

(166)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 30 Rezensionen
(70)
(58)
(31)
(4)
(3)

Lebenslauf von Andreas Maier

Der deutsche Autor Andreas Maier wird am 01.09.1967 im hessischen Bad Nauheim geboren. Er absolviert ein Studium der Altphilologie, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main und promoviert als Doktor der Philosophie im Bereich Germanistik. Sein Wohnsitz wechselte lange Zeit zwischen der Wetterau und Südtirol, ehe Andreas Maier nach Frankfurt am Main zog, wo er bis heute lebt. Neben seiner Tätigkeit als Autor ist er ständiger Kolumnist der Literaturzeitschrift "Volltext".

Bekannteste Bücher

Der Kreis

Bei diesen Partnern bestellen:

Ränderweit

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Universität

Bei diesen Partnern bestellen:

Trickreich präsentieren

Bei diesen Partnern bestellen:

Bullau

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Kreis

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ort

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Jahr ohne Udo Jürgens

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Straße

Bei diesen Partnern bestellen:

Leben mit der Krankheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Mut zum Leben mit der Krankheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Franz Stampfl

Bei diesen Partnern bestellen:

Klausen: Roman (suhrkamp taschenbuch)

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus

Bei diesen Partnern bestellen:

Jetzt wird Laufen zum Erlebnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Zimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

Onkel J.

Bei diesen Partnern bestellen:

Sanssouci

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Andreas Maier | DAS HAUS

    Das Haus

    Bookster_HRO

    12. December 2017 um 16:14 Rezension zu "Das Haus" von Andreas Maier

    INHALT: Im zweiten Band seines autobiografischen Großwerks ORTSUMGEHUNG nimmt Andreas Maier uns mit in seine Kindheit und die ersten Schuljahre bis in die Mitte der Siebziger. Andreas ist ein stilles Kind, die ersten Jahre redet er überhaupt nicht, ist mutistisch. Von anderen Kindern hält er sich fern, dem Kindergarten verweigert er sich sogar so, dass die Eltern ihn zu Hause lassen. Auch in der Schule bleibt Andreas ein Außenseiter. Er ist zwar ein guter Schüler, wird aber gehänselt und sucht stets die sichere Nähe zu den ...

    Mehr
  • Andreas Maier | DAS ZIMMER

    Das Zimmer

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 16:03 Rezension zu "Das Zimmer" von Andreas Maier

    INHALT: Das idyllische Bad Nauheim in der Wetterau, ein paar Kilometer nördlich von Frankfurt am Main, ist 1969 ein verschlafenes Nest und J., der Onkel des Ich-Erzählers, ein verschlafener Zeitgenosse. Seine schwierige Geburt ließ ihn »mit einem Bein im Paradies stehen« und so irrt er als 39-jähriges Kind staunend durch eine Welt die stark im Wandel begriffen ist. Autos für jedermann, Menschen auf dem Mond – alles kaum zu fassen, besonders mit einem so geringen Fassungsvermögen. Wir lernen Onkel J. bei einem ganz gewöhnlichen ...

    Mehr
  • Autobiographisches Erzählen als Kunstform

    Der Kreis

    WinfriedStanzick

    16. August 2016 um 12:33 Rezension zu "Der Kreis" von Andreas Maier

    Mit dem vorliegenden fünften Band seines autobiographischen Romanprojekts „Ortsumgehung“ ist der in Friedberg in der Wetteraus geborene und aufgewachsene Schriftsteller Andreas Maier nicht nur fast in der Hälfte des auf angeblich elf Bände angelegten Werkes angekommen, sondern in dem Roman „Der Kreis“ vollzieht sich auch eine Art Wende, die Geburt eines Künstlers und einer Idee von der Welt und seiner Aufgabe in ihr.Inspiriert von Thomas Bernhard, über den er auch promovierte, entwickelte Andreas Maier schon in den Bänden „Das ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Die Rituale der ersten Liebe

    Der Ort

    WinfriedStanzick

    19. May 2015 um 11:33 Rezension zu "Der Ort" von Andreas Maier

    Mit seinem neuen Roman „Der Ort“ setzt der hessische, in Friedberg geborene und aufgewachsene Schriftsteller Andreas Maier seinen auf über 10 Bände angelegten Romanzyklus „Ortsumgehung“ fort. Man muss den das Projekt sozusagen vorbereitenden Band „Onkel J. Heimatkunde“ und die drei ersten Romane mit den Titeln „Das Zimmer“,  „Das Haus“ und „Die Straße“ nicht unbedingt gelesen haben, um sehr schnell in ein Buch hineinzukommen, das 1983 im hessischen Friedberg spielt. Andreas Maier ist älter geworden, hängt mit seinen im ...

    Mehr
  • "Die Straße" voller Abgründe

    Die Straße

    Schelmuffsky

    02. April 2015 um 09:01 Rezension zu "Die Straße" von Andreas Maier

    Auf dem Cover sieht man ein Eisenbahnviadukt. Es ist eines der beiden parallel verlaufenden Eisenbahnviadukte, die in Friedberg über den Bach Usa führen, im Volksmund nur die 'Vierundzwanzig Hallen' genannt. Über ihnen thront eine der weitläufigsten Burganlagen Deutschlands, unterhalb duckt sich das Barbara-Viertel, das in diesem Bereich von Mietshäusern der 60er Jahre geprägt ist. Hier irgendwo hat Andreas Maier in seiner Kindheit in einem Einfamilienhaus gelebt, am anderen Ende des Barbara-Viertels lebe ich seit fünfzehn Jahre, ...

    Mehr
  • Von Bravo bis Porno – Andreas Maier über eine Kindheit und Jugend in der schönen Wetterau

    Die Straße

    jamal_tuschick

    29. January 2014 um 19:21 Rezension zu "Die Straße" von Andreas Maier

    Von Bravo bis Porno – Andreas Maier über eine Kindheit und Jugend in der schönen Wetterau   In Cormac McCarthys Roman „Die Straße“ führt die Sache im Titel zu einem toten Meer. Es wäre für jeden besser tot zu sein in der postapokalyptischen Welt, die McCarthy dem Leser entdeckt. Andreas Maiers Roman „Die Straße“ spielt vor der Apokalypse. Seine Straße identifiziert sich als Magistrale der Wetterauer Kreisstadt Friedberg. Die Wetterau ist Maiers Herkunftslandschaft und ein Revier der Lieblichkeit. Da bauten Römer Bäder. Das tiefe ...

    Mehr
  • Neuer Band des Romanprojekts "Ortsumgehung"

    Die Straße

    WinfriedStanzick

    27. November 2013 um 10:57 Rezension zu "Die Straße" von Andreas Maier

    Mit seinem neuen Roman „Die Straße“ setzt der hessische, in Friedberg geborene und aufgewachsene Schriftsteller Andreas Maier seinen auf über 10 Bände angelegten Romanzyklus „Ortsumgehung“ fort. Man muss den das Projekt sozusagen vorbereitenden Band „Onkel J. Heimatkunde“ und die beiden ersten Romane mit den Titeln „Das Zimmer“ und „Das Haus“ nicht unbedingt gelesen haben, um sehr schnell in ein Buch hineinzukommen, das Anfang der achtziger Jahre im hessischen Friedberg spielt. Andreas Maier ist älter geworden, und entdeckt an ...

    Mehr
  • Zentraler Text im Übergang zum Romanprojekt "Ortsumgehung"

    Onkel J.

    WinfriedStanzick

    13. October 2013 um 12:51 Rezension zu "Onkel J." von Andreas Maier

      In seinen Frankfurter Poetikvorlesungen 2006 , die bei Suhrkamp unter dem Titel "Ich" veröffentlicht wurden hatte der hessische Schriftsteller Andreas Maier schon einem breiteren Publikum Rechenschaft gegeben über die Hintergründe seines Schreibens: "Ich bin nur ein Mensch auf der Suche nach Worten, die längst schon gefunden sind, die im Matthäusevangelium schon alle dastehen, in perfekten logischen Sequenzen, schärfer, als Wittgenstein es je gekonnt hätte, eine erschöpfende Analyse dessen, warum wir falsch sind und warum wir ...

    Mehr
  • Von den Schwierigkeiten des Suchens nach einer Form

    Ich

    WinfriedStanzick

    13. October 2013 um 10:53 Rezension zu "Ich" von Andreas Maier

      Der in Friedberg in Hessen geborene und dort auch aufgewachsene Schriftsteller Andreas Maier hat nach der Veröffentlichung von bisher drei Romanen im Juni 2006 die Frankfurter Poetikvorlesungen gehalten. Unter dem provokant-einfachen Titel „Ich“, dem Mittelteil des Wortes „nichts“. Legt Maier ein beredtes und auch beeindruckendes Zeugnis ab über die Quellen seines Schreibens, die er in seiner Biographie verortet. Er schreibt von den Schwierigkeiten des Suchens nach einer Form bis hin zu der Gewissheit, daß sich alles von selbst ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks