Andreas Masuth Die Untoten von Tilbury (Sherlock Holmes - Die neuen Fälle 19)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Untoten von Tilbury (Sherlock Holmes - Die neuen Fälle 19)“ von Andreas Masuth

Der chronisch erfolglose Dieb Hinkebein-Hacky steht nach einem misslungenen Coup unter Schock: Der Geheimtipp, der ihm schnelles Geld einbringen sollte, entpuppte sich als entsetzlicher Alptraum! Aber trotz vehementer Beteuerungen glaubt ihm die Polizei kein Wort. Allzu fantastisch mutet sein Bericht an. Nur Sherlock Holmes lässt sich auf die Geschichte des notorischen Gesetzesbrechers ein. Gemeinsam mit Dr. Watson stattet er den Docks von Tilbury einen nächtlichen Besuch ab und muss feststellen, dass Hinkebein-Hacky die Wahrheit gesagt hat... Hörspiel nach Andreas Masuth mit Christian Rode, Peter Groeger, Lutz Harder, Gerald Paradies, Sandrine Mittelstädt, Arne Elsholtz, Frank Glaubrecht, Matti Wien, Alexis Krüger, Tino Kiessling, Maximilian Jaenisch, Jan Graewe, Thomas Arnold, Peter Patzak, Sven Papenburg, Dietmar Oestreich, Hossam Ibrahim, Dietmar Bosch und Jo Braun.

Ein weiterer toller neuer Fall von Sherlock Holmes!

— Jare
Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Holmes und die lebenden Leichen!

    Die Untoten von Tilbury (Sherlock Holmes - Die neuen Fälle 19)
    Jare

    Jare

    15. June 2016 um 14:56

    Wieder einmal bittet Inspektor Lestrade den Meisterdetektiv Sherlock Holmes um Hilfe. Der Kleinkriminelle Hinkebein Hacky hat in der Nähe des Londoner Hafens eine furchtbare Entdeckung gemacht: Untote treiben dort ihr Unwesen. Holmes Interesse ist sofort geweckt. Bei einem nächtlichen Ausflug machen Holmes und Watson eine erschreckende Entdeckung. Als kurz darauf ein echter Toter gefunden wird, ist Holmes mehr als gefordert, um die Wahrheit herauszufinden.  Für die mittlerweile neunzehnte Folge der neuen Sherlock-Holmes-Fälle springt Autor Andreas Masuth auf einen aktuellen Zug auf und konfrontiert den Meisterdetektiv mit einer Schar lebender Toter. Ich war sehr gespannt darauf, wie diese Geschichte am Ende aufgelöst wird. Und ich muss sagen, dass mich Andreas Masuth absolut überzeugt hat. Sein Script ist durchdacht, logisch, spannend und bekommt am Ende eine Wendung, mit der ich nicht unbedingt gerechnet habe.  Sehr lobenswert ist einmal mehr die akustische Umsetzung des Abenteuers. Die Schilderung von Hinkebein Hacky sowie die erste Konfrontation von Holmes mit den lebenden Toten wurde sehr atmosphärisch, düster und spannend umgesetzt. Immer wieder unterstreicht eine passende Musik die Szenerie. Das Hauptlob gebührt einmal mehr auch den Sprechern. Über die Klasse von Christian Rode und Peter Groeger als Holmes und Watson habe ich mich oft genug schon ausgelassen. Nur so viel: Auch diesmal leben sie ihre Rollen mehr, als das sie diese sprechen. Dies gilt insbesondere für die Frotzeleien zwischen Holmes und Watson. Auch die Nebenrollen sind aber hervorragend besetzt. Gerald Paradies spricht überzeugend den Hinkebein Hacky, während Frank Glaubrecht einen ausgezeichneten Hafenmeister gibt, der gerne dem Whisky zuspricht. In weiteren Rollen sind Sandrine Mittelstädt, Arne Eldholtz, Matti Wien und Alexis Krüger zu hören. Auch sie machen ihre Sache ausgezeichnet.  Fazit: "Die Untoten von Tilbury" ist eine ganz ausgezeichnete Folge der neuen Sherlock-Holmes-Abenteuer, die ihn spannend und glaubhaft mit der Welt der Untoten konfrontiert. Bei aller Spannung kommt aber auch der Humor nicht zu kurz, so dass die gut 75 kurzweiligen Hörspielminuten wie im Flug vergehen. 

    Mehr