Andreas Masuth Resistent

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Resistent“ von Andreas Masuth

Die Frau des schottischen Unternehmers Jack Cavendish wird entführt. Was für die Familie ein furchtbarer Schock ist, entwickelt sich für die Ermittler vom Yard schnell zum Buch mit sieben Siegeln. Es gibt scheinbar kein Motiv für die Tat, zumal sich der Entführer in seinem Bekennerschreiben auch deutlich von Geldforderungen distanziert. Rachel O´Hara und Ian Costello vom CID treten bald auf der Stelle, denn sämtliche Ergebnisse der Spurensicherung laufen ins Leere. Während die Yard-Beamten, zusammen mit Kollegen einer Spezialeinheit, den Fall noch einmal komplett aufrollen, nimmt dieser eine unerwartete Wende: Das Opfer, Margret Cavendish, wird plötzlich wieder freigelassen. So groß die Erleichterung auch ist, die Ermittler zweifeln, dass die Sache damit zu den Akten gelegt werden kann. Und sie sollen Recht behalten. Der perfide Plan, der hinter der Entführung stand, kann sich erst jetzt frei entfalten... O´Hara: Christine Pappert Costello: Reimund Krone Doyle: Bodie Gibson: Helmut Krauss Rooper: Sascha Schiffbauer Cavendish: Gerd Baltus Margret: Pia Werfel Timothy: Thomas Karallus Turner: Christian Rode

Stöbern in Krimi & Thriller

Sakari lernt, durch Wände zu gehen

Einfach schön.... wenn man das zu einem Krimi sagen kann

buchstabensammlerin

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Wieder ein echter Strobel

buchstabensammlerin

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Konnte mich leider nicht begeistern.

Hollysbuchblog

Insomnia

Spannende Story, sehr kurzweilig. Definitiv lesenswert!

Montana1412

Woman in Cabin 10

Wäre die Protagonistin bisschen weniger nervig, wären es vielleicht 5 Sterne...

Gwenfly

Galgenhügel

ein eigenwilliger und spannender Thriller mit interessanten Personen

BettinaForstinger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Resistent" von Andreas Masuth

    Resistent

    sabisteb

    26. August 2010 um 11:17

    Die Ehefrau des schottischen Wollproduzenten Jack Cavendish wird am helllichten Tag entführt. Es gibt keine Lösegeldforderung, keine Hinweise, und zunächst auch kein ersichtliches Motiv. Rachel O´Hara und Ian Costello vom CID tappen im Dunkeln und dann wird das Entführungsopfer plötzlich einfach so wieder frei gelassen. Teil 6 der Reihe „Die größten Fälle von Scotland Yard“ ist wieder ein moderner Fall aus unserer Zeit, also ca. aus dem Jahr, in dem er auch produziert wurde, also ca. 2008. Man bedient sich modernster Ermittlungsmethoden, es wird in größeren, gemischtgeschlechtlichen Teams ermittelt und irgendwie ist die Ermittlung in meinen Augen diesmal deutlich unsauberer als in den Folgen davor. Zum ersten Mal ermittelt eher Kommissar Zufall und auch der Fall an sich war zumindest für sehr vorhersehbar, nur das Motiv bleibt bis zu letzt im Dunkeln. Auch der Fall an sich ist nicht so innovativ und spannend, wie man das sonst von dieser Reihe kannte, die Ermittler bleiben auch eher blass und farblos, trotz topp Sprechern und sehr guter klanglicher Umsetzung. Auch dieser Fall ist einzeln sehr gut abhörbar, da auch dieses Kriminalhörspiel in sich abgeschlossen ist. Mit miträtseln ist diesmal nicht viel drinnen, man weiß als Hörer viel eher um was es geht als die Ermittler, die sich in diesem Fall wirklicht ziemlich ungeschickt anstellen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks