Andreas Meyer

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Rügen/Usedom, Erstkontakt Buddhismus und weiteren Büchern.
Andreas Meyer

Lebenslauf von Andreas Meyer

Andreas Meyer ist in Hamburg geboren und lebt heute in Buchholz in der Nordheide. Auf der Suche nach dem "was auch immer", wie er es 2002 selbst betitelte, studierte er die Geschichte verschiedenster Religionen und einiger spiritueller Wege. Aber erst ein Flyer brachte ihn auf die Idee, ein nahegelegenes buddhistisches Zentrum aufzusuchen. Obwohl das erste Kennenlernen auf ihn äußerst befremdlich wirkte, konnte er sich bereits nach kurzer Zeit der Logik und Transparenz dieses Weges nicht mehr entziehen. Seit 2009 lehrt er und gibt die Lehre Buddhas auf seine ganz eigene erfrischende Art und Weise weiter.

Alle Bücher von Andreas Meyer

Sortieren:
Buchformat:
Erstkontakt Buddhismus

Erstkontakt Buddhismus

 (1)
Erschienen am 23.02.2015
Usedom INSIDE

Usedom INSIDE

 (0)
Erschienen am 01.04.2018
Rostock-Warnemünde INSIDE

Rostock-Warnemünde INSIDE

 (0)
Erschienen am 01.04.2018
Mecklenburgische Seenplatte INSIDE

Mecklenburgische Seenplatte INSIDE

 (0)
Erschienen am 01.04.2018
Fischland-Darß-Zingst INSIDE

Fischland-Darß-Zingst INSIDE

 (0)
Erschienen am 01.04.2018
Rügen-Hiddensee INSIDE

Rügen-Hiddensee INSIDE

 (0)
Erschienen am 01.04.2018
Päpste, Pilger, Pönitentiarie

Päpste, Pilger, Pönitentiarie

 (0)
Erschienen am 01.01.2004

Neue Rezensionen zu Andreas Meyer

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu
anmales avatar
Heute starte ich die Leserunde für mein Buch -Erstkontakt Buddhismus- und hoffe Euer Interesse zu wecken.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich nun mit dem Buddhismus, seinen Lamas, Geshes, Karmapas, Yogis und Oberyogis. Was 2002 zu einem Abenteuer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens begann, entwickelte sich schnell zu einer tiefen Erkenntnis:

Ich hätte früher damit anfangen sollen!
2002 war das Jahr in welchem ich mein Leben vollständig auf den Prüfstein stellte und neue Wege gehen wollte. Ich suchte zuerst in Büchern über verschiedene Glaubensrichtungen und spirituellen Wegen. Aber nichts fesselte mich wirklich und anstatt mein Ziel zu erreichen, hatte ich mehr und mehr das Gefühl, wieder in die alten Rhythmen des Lebens zurückzufallen. An einem Mittwochnachmittag sah ich in der Kantine des Unternehmens, in welchem ich damals arbeitete, eine Werbebroschüre von einem buddhistischen Zentrum in der Nähe.

Ich erinnerte mich an ein Buch, welches ich zu damaliger Zeit bereits zum Buddhismus gelesen hatte. Ich empfand es als ziemlich abgehoben. Lamas, Buddhas, Höllenwesen und Wiedergeburt waren nicht gerade das, wonach ich bewusst gesucht hatte. Aber dennoch war dieses Buch anders als alles, was ich sonst bis dato gelesen hatte. Ich hatte nichts zu verlieren. Ich entschied mich, das buddhistische Zentrum aufzusuchen.

Jetzt also war es so weit. Abends 18:00 Uhr, ich stand vor einem recht großen buddhistischen Zentrum. Nach einiger Zeit schob ich ein großes Holztor mit buntem Graffiti zur Seite und stand auf buddhistischem Terrain. Nicht ahnend, dass ich dabei den ersten Schritt in meine neue Zukunft gegangen war.


Beim Schreiben dieses Buches war es mir wichtig eine neutrale Grundlage, eine Basis zu schaffen welche nachvollziehbar ist und verstanden werden kann. Es vermittelt die ersten buddhistischen Kenntnisse und führt dabei immer wieder auf die eigene Person und alltägliche Situationen zurück. Dieses Buch ist für alle Ersteinsteiger und Erst-Interessierte geschrieben worden. Es ist frei jeglicher buddhistischer Fremdworte und gibt einen ersten Einblick in eine 2500 Jahre alte Lehre.

Alle Bücher sind signiert und werden auf Wunsch mit einer Widmung versehen.

Leseproben unter www.andreasmeyer-buddhismus.de/leseproben/
Zur Leserunde
anmales avatar

Heute starte ich die Leserunde für mein Buch -Erstkontakt Buddhismus- und hoffe Euer Interesse zu wecken. 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich nun mit dem Buddhismus, seinen Lamas, Geshes, Karmapas, Yogis und Oberyogis. Was 2002 zu einem Abenteuer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens begann, entwickelte sich schnell zu einer tiefen Erkenntnis:

Ich hätte früher damit anfangen sollen!

2002 war das Jahr in welchem ich mein Leben vollständig auf den Prüfstein stellte und neue Wege gehen wollte. Ich suchte zuerst in Büchern über verschiedene Glaubensrichtungen und spirituellen Wegen. Aber nichts fesselte mich wirklich und anstatt mein Ziel zu erreichen, hatte ich mehr und mehr das Gefühl, wieder in die alten Rhythmen des Lebens zurückzufallen. An einem Mittwochnachmittag sah ich in der Kantine des Unternehmens, in welchem ich damals arbeitete, eine Werbebroschüre von einem buddhistischen Zentrum in der Nähe.

Ich erinnerte mich an ein Buch, welches ich zu damaliger Zeit bereits zum Buddhismus gelesen hatte. Ich empfand es als ziemlich abgehoben. Lamas, Buddhas, Höllenwesen und Wiedergeburt waren nicht gerade das, wonach ich bewusst gesucht hatte. Aber dennoch war dieses Buch anders als alles, was ich sonst bis dato gelesen hatte. Ich hatte nichts zu verlieren. Ich entschied mich, das buddhistische Zentrum aufzusuchen.

Jetzt also war es so weit. Abends 18:00 Uhr, ich stand vor einem recht großen buddhistischen Zentrum. Nach einiger Zeit schob ich ein großes Holztor mit buntem Graffiti zur Seite und stand auf buddhistischem Terrain. Nicht ahnend, dass ich dabei den ersten Schritt in meine neue Zukunft gegangen war. 


Beim Schreiben dieses Buches war es mir wichtig eine neutrale Grundlage, eine Basis zu schaffen welche nachvollziehbar ist und verstanden werden kann. Es vermittelt die ersten buddhistischen Kenntnisse und führt dabei immer wieder auf die eigene Person und alltägliche Situationen zurück. Dieses Buch ist für alle Ersteinsteiger und Erst-Interessierte geschrieben worden. Es ist frei jeglicher buddhistischer Fremdworte und gibt einen ersten Einblick in eine 2500 Jahre alte Lehre.

Alle Bücher sind signiert und werden auf Wunsch mit einer Widmung versehen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Andreas Meyer wurde am 09. Oktober 1968 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Andreas Meyer im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks