Andreas Nolte Der Riss

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Riss“ von Andreas Nolte

Alles könnte sich für Rupert ändern, als in die verfallene Villa auf dem Nachbargrundstück eine seltsame Familie einzieht. In einem verbeulten Transporter kommen sie an: Der übergewichtige Vater, der missmutige Bruder, sie leben als Entrümpler vom Überfluss der Reichen. Und dann ist da noch Vic: ein Mädchen oder ein Junge?
Rupert ist der Sohn der Bürgermeisterin, 13 Jahre alt. Vielleicht ist ihm Ordnung allzu wichtig; Ordnung in der Stadt, im Park, in der Familie. Vielleicht ist er ja einsam - weil er keine Geschwister hat? Keine Freunde in der Schule? Noch keine Freundin? Ganz bestimmt ist er nicht besonders mutig.
Die Geschichte dieser Freundschaft, wie sie entsteht und wieder verloren geht, spielt in jenem Jahr, als im Frühling die Bäume nicht ausschlagen, im Sommer das Gras verkümmert und auf den Feldern nichts mehr wächst. Im Laufe der Monate werden die Lebensmittel so teuer, dass viele Menschen hungern müssen, auch Vics Familie. Ruperts Familie dagegen geht es gut: Seine Mutter hat dafür gesorgt, daß bei ihnen die Vorratskammer immer voll ist - Essen, was eigentlich für die Armenspeisung gedacht ist.
Wie es weitergeht? Lesen Sie selbst...

Stöbern in Romane

Unter der Drachenwand

Für den verletzten Soldaten Veit Kolbe wird Mondsee zum Mikrokosmos,in dem unterschiedliche Gesinnungen und Lebensformen aufeinanderprallen

TochterAlice

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

3,5 Sterne für ein stimmiges Buch, das sehr seicht ist und viel Liebe zur Musik in sich trägt

Minka93

Das Fell des Bären

Eine Vater-Sohn-Geschichte, die den Traum ein Held zu sein zur Wahrheit werden lässt.

Erdhaftig

Die Farbe von Winterkirschen

Anspruchsvoll erzählt: ein starker Inhalt mit einem in sich runden Abgang.

Erdhaftig

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks