Andreas Otter

 4.6 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Der König der Gaukler, Stadt der tausend Könige und weiteren Büchern.
Andreas Otter

Lebenslauf von Andreas Otter

Andreas Otter wurde am Rand der Alpen geboren und lebt heute am Ammersee im südlichen Bayern. Schon vor vielen Jahren hat er mit dem Schreiben begonnen, im Jahr 2015 wurde der erste Roman veröffentlicht. Sein historischer Debütroman war "Stadt der tausend Könige", der sofort in die Top 5 der kindle Gesamtcharts vordrang. Dem folgte "Der Fischer und die Königin", ein historischer Roman aus der Zeit des alten Ägyptens. Unter dem Pseudonym Oliver Pätzold werden dystopische Thriller veröffentlicht. "Die Letzten-Zerfall" und "Die Letzten-Verlust" ist ein Endzeitthriller-Doppelband, dessen Protagonisten sich durch ein entvölkertes Süddeutschland schlagen müssen. Unter dem Pseudonym "Lani Sommerfeld" wurde im Mai 2017 der Fantasyroman "Eryleion" veröffentlicht.

Alle Bücher von Andreas Otter

Der König der Gaukler

Der König der Gaukler

 (16)
Erschienen am 22.05.2018
Stadt der tausend Könige

Stadt der tausend Könige

 (9)
Erschienen am 23.04.2015
Der Fischer und die Königin

Der Fischer und die Königin

 (0)
Erschienen am 20.01.2017

Neue Rezensionen zu Andreas Otter

Neu
Fuexchens avatar

Rezension zu "Stadt der tausend Könige" von Andreas Otter

spannender historischer Roman
Fuexchenvor 4 Monaten

Schwaben, Ende des 11. Jahrhunderts: Die junge Githeld verliert früh ihre Eltern, muss sich daher durchs Leben kämpfen und sich um ihre Geschwister kümmern. Unterschlupf findet sie bei ihrem Onkel, der allerdings mehr auf Arbeitskräfte aus ist, als dass er Nächstenliebe zeigt. Dann kommt es zu einem Ereignis, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt und ihren Bruder Richard auf eine lange, abenteuerliche Reise schickt.

Dies ist der bereits zweite historische Roman, den ich von Andreas Otter gelesen habe und erneut, ist es ihm gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das mich gut unterhalten hat.

Der Schreibstil ist gut und größtenteils flüssig zu lesen, an manchen Stellen kam er mir jedoch etwas holprig vor, was aber nicht weiter störte. Die Darstellung ist recht bildhaft, so dass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte abzutauchen.
Den Anfang jedoch empfand ich als etwas langatmig, wenn auch nicht langweilig, so dass ich es etwas länger gebraucht habe, um gefesselt zu sein.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und es sind auch keinesfalls zu viele, als dass man irgendwann das Gefühl hätte, man verliere die Übersicht.

Das Cover gefällt mir gut. Die Kurzbeschreibung verrät für meinen Geschmack leider zu viel. Daher habe ich sie oben nicht übernommen, sondern selbst kurz die Handlung nur angeschnitten.

Insgesamt ein schönes Buch, das mich mit einer komplexen Story überzeugen konnte. Ich vergebe für diesen historischen Roman vier Sterne.

Kommentieren0
34
Teilen
ginbo7s avatar

Rezension zu "Der König der Gaukler" von Andreas Otter

Eine ergreifende Geschichte
ginbo7vor 5 Monaten

Das steht auf dem Rücktitel: Schwaben, Mitte des 14. Jahrhunderts: Nachdem seine Eltern bei einem Brand starben, ist der Köhlerbursche Simon besessen von dem Wunsch, Feuer zu beherrschen und der größte Feuerspucker aller Zeiten zu werden. Nach dem Ausbruch der Pest muss Simon jedoch sein Heimatdorf verlassen und trifft auf eine Gauklergruppe, die ihn aufnimmt. Von nun an gehört er dem fahrenden Volk an, das ausgestoßen und rechtlos die Menschen begeistert, während um sie herum die todbringende Seuche tobt. Anna, eine kartenlegende Wahrsagerin, prophezeit Simon, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen und er als Feuerspucker vom Volk bejubelt und von Königen ausgezeichnet werden wird. Simon ist fasziniert von der rätselhaften Frau, die ihn auf unerklärliche Weise berührt. Doch als Anna selbst an der Pest erkrankt, erfährt Simon, wer sie wirklich ist, und er begreift, dass Annas Geheimnis sie alle in Gefahr bringen kann. Der Autor hat einen sehr lebendigen, spannenden, historischen Roman geschrieben. Von der ersten Seite an hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen, seine Art zu Schreiben hat mich so mitgenommen, dass ich des Öfteren ein Taschentuch benutzen mußte.
Die Geschichte ist schlüssig aufgebaut, die Handlungsorte sind logisch verknüpft und sehr gut beschrieben. Das Gaukler und ähnliche "Unterhaltungskünstler" in Zeiten von Krankheit und Krieg für die Menschen die einzige Ablenkung waren und damit sehr wichtig waren, hat Andreas Otter unterhaltsam in Szene gesetzt. Wer das Mittelalter mag, und einen guten Einblick in diese Zeit bekommen möchte, sollte dieses Buch lesen, außerdem findet man erstaunliche Parallelen zur heutigen Zeit und es wird deutlich Geschichte wiederholt sich. Absolut lesenswert. 🌞🌞🌞🌞

Kommentieren0
0
Teilen
Fuexchens avatar

Rezension zu "Der König der Gaukler" von Andreas Otter

schöner historischer Roman
Fuexchenvor 7 Monaten

Schwaben, Mitte des 14. Jahrhunderts:
Nachdem seine Eltern bei einem Brand starben, ist der Köhlerbursche Simon besessen von dem Wunsch, Feuer zu beherrschen und der größte Feuerspucker aller Zeiten zu werden. Nach dem Ausbruch der Pest muss Simon jedoch sein Heimatdorf verlassen und trifft auf eine Gauklergruppe, die ihn aufnimmt. Von nun an gehört er dem fahrenden Volk an, das ausgestoßen und rechtlos die Menschen begeistert, während um sie herum die todbringende Seuche tobt. (Auszug)

Ich finde, dem Autor Andreas Otter ist es gelungen, ein gutes Buch zu schreiben, das mir eine schöne Lesezeit bereitet hat.
Ich konnte in der Geschichte abtauchen und mich gut in die damalige Zeit hineinversetzen.
Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, so dass ich schnell vorankam.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und so fiel es mir nicht schwer, zu ihnen eine Beziehung aufzubauen und mit ihnen mitzufiebern.

Das Cover gefällt mir gut und passt zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung verrät für meinen Geschmack etwas zu viel, daher habe ich auch nur einen Auszug daraus genommen.

Insgesamt ein schönes Buch, das zwar nicht langweilig war, aber zwischendrin mir etwas langatmig erschien. Daher vergebe ich für diesen historischen Roman vier Sterne.

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
AndreasOtters avatar
Liebe Lovelybooker,
hallo Freunde historischer Romane,

willkommen in der Leserunde des Romans "Der König der Gaukler"
Dabei verlose ich 8 Ebooks im Wunschformat.

Um das geht es:

Schwaben, Mitte des 14. Jahrhunderts:

Nachdem seine Eltern bei einem Brand starben, ist der Köhlerbursche Simon besessen von dem Wunsch, Feuer zu beherrschen und der größte Feuerspucker aller Zeiten zu werden. Nach dem Ausbruch der Pest muss Simon jedoch sein Heimatdorf verlassen und trifft auf eine Gauklergruppe, die ihn aufnimmt. Von nun an gehört er dem fahrenden Volk an, das ausgestoßen und rechtlos die Menschen begeistert, während um sie herum die todbringende Seuche tobt. Anna, eine kartenlegende Wahrsagerin, prophezeit Simon, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen und er als Feuerspucker vom Volk bejubelt und von Königen ausgezeichnet werden wird. Simon ist fasziniert von der rätselhaften Frau, die ihn auf unerklärliche Weise berührt. Doch als Anna selbst an der Pest erkrankt, erfährt Simon, wer sie wirklich ist, und er begreift, dass Annas Geheimnis sie alle in Gefahr bringen kann.

Ich hoffe, ich kann euer Interesse wecken und freue mich auf die ersten Stimmen.
Bewerbungsfrist ist bis zum 14.1.18 (Sonntag).

Hier gehts zum Buch: https://www.amazon.de/dp/B078Q2XBMQ/

Viel Glück mit der Losfee wünscht euch
Andreas Otter
AndreasOtters avatar
Letzter Beitrag von  AndreasOttervor 9 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Andreas Otter im Netz:

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks