Andreas Pawel Harte Arbeit- derbe Sprüche

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harte Arbeit- derbe Sprüche“ von Andreas Pawel

Wenn wir nun ein Buch mit bergmännischen Geschichten vorlegen, so ist durch
das vorher Gesagte klarer geworden, was der Herausgeber damit beabsichtigt. Ja,
vielleicht wird hier und da einigen Bergleuten ein kleines Denkmal gesetzt und
gelegentlich wird sich jemand wiedererkennen. Wichtiger ist es, dass der Leser
mitgenommen wird, auf eine Grubenfahrt bis an die Ortsbrust. Er soll mit uns
eindringen in die arbeiterliche Welt der Kumpels, der Steiger, Hauer, Förderleute
und Grubenhandwerker. Da geht es derb zu, denn Diplomatie ist die Stärke der
Kumpel nicht. Viele dieser Erzählungen haben das Zeug zu modernen Sagen.
Die alten Sagen sind sicher auch nicht viel anders entstanden. Wir finden darin
die Befindlichkeit eines ganzen Landstriches; des Harzgebirges, dessen Bewohner
viele Erfindungen für Bergbau, Metallurgie, Geologie und Mineralogie beigesteuert
haben. Dabei haben die Harzer im beständigen Austausch mit anderen Regionen
gestanden, beispielhaft dem Siegerland oder dem Erzgebirge. Auch nach Übersee
zog es den Harzer Bergmann, sei es aus Entdeckerlust oder purer Not. Amerika
und Australien waren bevorzugte Auswanderungsziele. Sicher werden sie auch
dort Proben des köstlichen Harzer Humors zum Besten gegeben haben. Das Buch behandelt die Bergbausparten ziemlich gleich; wir finden den Erzbergbau
gleichberechtigt neben dem Bergbau auf Salze, dem Festgesteinsabbau
und sogar der Aufsicht über alledem - dem Bergamt. Lediglich der Kohlebergbau
fehlt, er konnte im Harz zu keiner Zeit einen bedeutenden Platz einnehmen. Die
Geschichten sind allesamt wahr, sie haben sich zu unterschiedlichen Zeiten so
zugetragen. Die Erzähler waren „an der Basis“, haben im Laufe ihres Arbeitslebens
im Bergbau es selbst erlebt oder waren zumindest dicht dran.
So ist ein Kaleidoskop von Storys entstanden, sortiert nach Erlebnissen „auf
dem Schacht“ oder „ auf den Wegen zur Arbeit“ und bei fröhlicher Geselligkeit.
Ach ja und dann auch die Spitznamen, die bergen natürlich unendlich viele Deutungsmöglichkeiten
in sich.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Unnahbare Charaktere, emotionsarme Erzählung. Konnte mich nicht überzeugen.

campino246

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Mein Herz in zwei Welten

Roman über ein Neuanfang, Freundschaft und Selbstfindung

Sanny

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks