Andreas Pohl

 4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Zweimal Sommer, Einsteins Sommer: Highway Blues und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andreas Pohl (©Klaus Effenberger)

Lebenslauf von Andreas Pohl

Andreas Pohl, 1963 in Hessen auf dem Land geboren, trampte in den Achtzigerjahren mehrfach als Straßenmusiker durch Deutschland, lebte in dieser Zeit in verschiedenen WGs und nahm an den großen Friedensaktionen und –demonstrationen der Achtzigerjahre teil. Diese Erlebnisse bilden zugleich Ausgangspunkt und Soundtrack für seinen ersten Roman „Zweimal Sommer“. Außerdem Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Erfahrungen mit Lesungen. Auftritte als Singer/Songwriter und langjähriger Bassist einer Blues Band.

Alle Bücher von Andreas Pohl

Cover des Buches Zweimal Sommer (ISBN:B07MK447LC)

Zweimal Sommer

 (6)
Erschienen am 28.01.2019
Cover des Buches Einsteins Sommer: Highway Blues (ISBN:9783742756190)

Einsteins Sommer: Highway Blues

 (1)
Erschienen am 10.01.2018
Cover des Buches Wovon die Seele lebt (ISBN:9783780612427)

Wovon die Seele lebt

 (0)
Erschienen am 01.01.2014

Neue Rezensionen zu Andreas Pohl

Neu

Rezension zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl

Zweimal Sommer in den 80ern
Luciennevor einem Tag

Inhalt:
1983 trifft der Hippie-Straßenmusiker Einstein auf seiner Tour durch Westdeutschland die junge Prostituierte Marina, die sich ihm auf der Flucht vor ihrem Zuhälter anschließt. Die beiden trampen einen Sommer lang von Stadt zu Stadt, wobei sich Marina bald als faszinierende Sängerin entpuppt. Am Ende der Tour bietet Einstein ihr Unterschlupf in seiner Kleinstadt-WG. Dort entfachen ihre geheimnisvolle Art und ihre Schönheit schnell Streit und Eifersucht unter den Mitbewohnern. Als auch noch ihr Zuhälter auftaucht, zerbricht die Idylle endgültig.
Zweiunddreißig Jahre später macht sich Einstein auf die Suche nach Marina und begibt sich auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit. Dabei kommen Geheimnisse ans Tageslicht, die Einstein so nicht erwartet hat …
Ein Buch über die große Freiheit der frühen Achtziger in Westdeutschland: über lange Haare, Palästinensertücher, die ersten Straßen-Punks, Blues- und Folkmusik, Canabis, unbekümmerten Sex … und über einen jungen Mann, der seine große Liebe trifft, sie wieder verliert und ein halbes Leben später auf der Suche nach ihr zu sich selbst findet.

Meine Meinung:
Mir ist das Buch wegen dem außergewöhnlichen Cover sofort aufgefallen. Auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen. Sprache und Schreibstil sind sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kann sich problemlos in alle Situationen und Orte reinversetzen.
Die Charaktere sind bunt gemischt aber alle sehr wertvoll für die Story. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin und ich habe die Geschichte innerhalb weniger Tage verschlungen. Man kann sich richtig in der Geschichte fallen lassen und eintauchen in eine andere Welt der 80er. Ein Stern muss ich leider abziehen, da mir das Buch im Mittelteil mal etwas langwierig vorkam.
Eine tolle Story für angenehme Stunden oder zur Verbesserung der Laune bei Regenwetter.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl

Eine Zeitreise in die 80er Jahre
Blintschikvor 2 Tagen

In den 80er Jahren lernt Einstein Marina kennen und verliebt sich in sie. Ihre Wege trennen sich jedoch. Jahre später findet er einen Brief von ihr und beschließt sich auf die Suche nach seiner großen Liebe zu machen, die er all die Jahre nicht vergessen konnte.

Man kann sofort in die 80er Jahre Atmosphäre des Buches eintauchen und ich hatte auch direkt diese alten Filme vor Augen, weil so viel in diesem Buch an die Zeit erinnert. Allein das hat mir an dem Buch schon richtig gut gefallen.
Aber auch die Handlung und die Idee ist gut. Abwechselnd wird aus Einsteins Sicht von den 80ern und der heutigen Zeit geschrieben. Also erfährt man einmal wie er Marina kennengelernt und einmal wie er Jahre später nach ihr Sucht. Beide Sichtweisen sind interessant erzählt, da man sowohl bei der sich aufbauenden Beziehung mitfiebern kann und es gespannt bleibt, ob er sie findet. Manchmal ist mir etwas zu viel auf einmal passiert, sodass die Handlung und die Charaktere etwas oberflächig geblieben sind, aber dennoch konnte ich gut folgen und dir Personen waren mir sympathisch.
Außerdem macht das Buch gute Laune und sorgt für eine nostalgische Stimmung. Dabei sind besonders die Dialoge richtig lebendig und wirken sehr real durch den hamburger Dialekt und die damaligen modernen Wörter. Dadurch und durch noch einiger anderer Dinge, erfährt man viel über die Hippiebewegungen und den Zeitgeist, was ich wirklich toll fand.

Zusammengefasst ist dies ein toller, nostalgischer Sommerroman, der alte Zeiten weckt und einen beim Lesen auf eine Zeitreise mitnimmt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl

Die prägenden Achtziger und die unvergessliche erste Liebe
Leseschneckchen555vor 5 Tagen

Der gerade volljährige Einstein ist ein leidenschaftlicher Musiker in den bunten achtziger Jahren. Um seinem Hobby nachzukommen packt er mitten im Studium spontan seine Gitarre ein und zieht per Anhalter von Stadt zu Stadt. Unterwegs lernt er die aufreizende Marina kennen. Sie ist so ganz anders als die Frauen vom Land und beeindruckt Einstein vom ersten Augenblick an. Ein aufregendes Abenteuer für den jungen Studenten beginnt. Dass Marina eine Prostituierte auf der Flucht vor ihrem Zuhälter ist, erkennt der etwas blauäugige Einstein erst später. Beide ziehen sie als Straßenmusikanten von Ort zu Ort und landen schließlich gemeinsam in Einsteins WG. Von seinen Mitbewohnern sofort akzeptiert, stellt sich prompt heraus, dass Marina nicht nur auf Einstein eine solch berauschende Wirkung ausübt. Unter den WG-Freunden entwickeln sich Spannungen. Auch in der Band, in die Marina miteinsteigt und in der auch Anna singt, kommt es schnell zu Streitigkeiten. Als dann plötzlich Marinas Zuhälter auftaucht, spitzt sich alles zu und Marina verschwindet von einem Tag auf den nächsten.

Über dreißig Jahre später hängt Einstein nach gescheiterter Ehe und erwachsenen Kindern, noch immer seinen Gedanken an Marina nach. Wieder macht er sich kurzentschlossen auf den Weg, um nach ihr zu suchen. Mit nicht viel mehr, als einem Musikinstrument und wenig Kleidung begibt er sich auf die zweite bedeutende Reise seines Lebens.

 

Spannend und im Wechsel der zwei verschiedenen Zeiten, Sommer 1983 und 2015, wird die Geschichte des Musikers Einstein, und seiner Liebe zu einer magischen Frau Namens Marina erzählt. Sofort steigt man in dieses Abenteuer ein und lässt die unglaublich vielen Anekdoten der Achtzigerjahre auf sich wirken. Eindeutige Bilder spielten sich beim Lesen vor meinem inneren Auge ab, als sei ich selbst ein Teil dieser Zeit gewesen. Beschreibungen und Personen kamen ausdrucksstark, charakteristisch und sehr real rüber. Ich hatte ein wenig das Gefühl, als würde ich in Einsteins Tagebucheinträge eintauchen, denn auch Kleinigkeiten wurden sehr detailliert beschrieben. Das war nicht immer unglaublich aufregend, gehörte aber zur Geschichte hinzu, vermittelte mir ein besseres Bild und war für mich interessant zu lesen. Ich erlebte seine erste Tour gemeinsam mit Marina, wollte immer mehr von ihr erfahren und wissen, was als nächstes passiert. Gleichzeitig begleitete ich den über dreißig Jahre älteren Einstein bei seiner Suche nach dieser berauschenden Frau von damals, die sein Leben so sehr geprägt hat. Gemeinsam mit ihm verfolgte ich jeden einzelnen Schritt und fieberte einem Tag des Wiedersehens entgegen. Früher wie heute begegnen dem kontaktfreudigen Einstein jede Menge Leute. Ich habe mich von seiner offenen Art gern treiben lassen. Besonders die innige Beziehung zur Musik wird in diesem Buch deutlich. Sie verbindet die Menschen, ob jung oder alt. Sie vermittelt schnell ein Gefühl der Gemeinschaft und der Geselligkeit und das wird hier sehr gut dargestellt. Emotional hat mich in diesem Buch das Ende am meisten berührt.

Jeder, der gern einmal die Achtzigerjahre nachempfinden möchte, noch einmal die Musik dieser Zeit fühlen mag und etwas von der damaligen Leichtigkeit spüren will, ist in diesem Roman bestens aufgehoben.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Moin in die Runde,

ich bin Andreas Pohl, Autor und Musiker aus Bremen, beides mehr aus Leidenschaft denn als Beruf. Mein Erstling "Zweimal Sommer" ist ein waschechter Roadmovie, der in den Achtzigern mit Musik auf der Straße und einer großen Liebe beginnt und erst im Jahr 2015 endet. 

Hier der Klappentext: 

»Wenn du die Liebe deines Lebens gehen lässt, tust du alles dafür, sie wiederzufinden.«

1983 trifft der Hippie-Straßenmusiker Einstein auf seiner Tour durch Westdeutschland die junge Prostituierte Marina, die sich ihm auf der Flucht vor ihrem Zuhälter anschließt. Die beiden trampen einen Sommer lang von Stadt zu Stadt, wobei sich Marina bald als faszinierende Sängerin entpuppt. Am Ende der Tour bietet Einstein ihr Unterschlupf in seiner Kleinstadt-WG. Dort entfachen ihre geheimnisvolle Art und ihre Schönheit schnell Streit und Eifersucht unter den Mitbewohnern. Als auch noch ihr Zuhälter auftaucht, zerbricht die Idylle endgültig.
Zweiunddreißig Jahre später macht sich Einstein auf die Suche nach Marina und begibt sich auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit. Dabei kommen Geheimnisse ans Tageslicht, die Einstein so nicht erwartet hat …
Ein Buch über die große Freiheit der frühen Achtziger in Westdeutschland: über lange Haare, Palästinensertücher, die ersten Straßen-Punks, Blues- und Folkmusik, Cannabis, unbekümmerten Sex … und über einen jungen Mann, der seine große Liebe trifft, sie wieder verliert und ein halbes Leben später auf der Suche nach ihr zu sich selbst findet.

Für die Leserunde stelle ich 15 Taschenbücher zur Verfügung. Die Bewerbungsphase für die Bücher läuft bis zum 27.6.19. Die eigentliche Leserunde soll ab dem 2.7.19 laufen. ich werde viel dabei sein und Fragen beantworten, wenn ich denn nicht arbeiten muss ...

Ich freue mich sehr auf einen anregenden Austausch, neue Ansichten und Erkenntnisse zu meinem Roman.

Grüße aus Bremen
Andreas Pohl

Letzter Beitrag von  apollvor 7 Stunden
Zur Leserunde

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Andreas Pohl im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks